Blog 01.01.2014 - 31.03.2014



Der Super Gau der Sozialisten bei den französischen Kommunalwahlen!

Anders wie im föderalen Deutschland werden die Kommunalwahlen in Frankreich im ganzen Land an einem Tag abgehalten. In zwei Umläufen werden die Stadträte, Bürgermeister und Senatoren der zweiten Kammer des französischen Parlamentes neu gewählt. Gestern war die alles entscheidende Stichwahl, bei der die Sozialisten eine verheerende Niederlage einstecken mussten. Insgesamt verloren sie 155 Bürgermeisterposten an die UMP oder die wiedererstarkte UDI. Elf Städte werden seit heute von Bürgermeistern regiert, die dem Front National angehören. Einzig das Rathaus von Paris konnte mittels eines Wahlbündnisses mit den Grünen von der sozialistischen Kandidatin Hidalgo erobert werden und fand so eine würdige Nachfolgerin für den überaus beliebten ehemaligen Bürgermeister Delanoë. Die Kommunalwahlen sind stets ein Gradmesser für den amtierenden Präsidenten. Die Franzosen sind berüchtigt dafür, dass sie ihre Politiker allesamt verabscheuen, egal welcher Partei sie angehören, doch diesesmal war die Wahl eine schallende Ohrfeige (Gifle) für François Hollande, die nun sogar zu einer Regierungsumbildung führen könnte. Aussichtsreichster Kandidat für das Amt des Premierministers dürfte der umtriebige Innenminister Manuel Valls sein. Doch damit kann es der Präsident nicht belassen, will er bei den nächsten Präsidentschaftswahlen nicht krachend verlieren! Auch das Amt des Wirtschafts - und Finanzministers steht zur Disposition, hat Pierre Moscovici doch die reichen Franzosen aus dem Land verjagt und den Mittelstand und die Arbeiter mit einer fiscalischen Achterbahnfahrt an den Rand der Verzweiflung gebracht. Steuern hoch, Steuern runter, jeden Tag wurde eine neue fiscalische Sau durchs Dorf getrieben. Die CGT streikt seit drei Wochen und hat ihre Gewerkschaftsmitglieder mobilisiert. Es gibt keine Post, Züge Fallen aus, Firmen müssen ihren Betrieb einstellen, ein einziges Fiasko! Doch wo ist die Alternative? Und schon bietet sich der Vergleich zu Deutschland an, das auch "schlecht und alternativlos" regiert wird. Ein neuer Präsidentschaftskandidat, der dem Land sein altes Selbstvertrauen zurück gibt, ist nicht in Sicht, obwohl sich Nicolas Sarkozy schon warm läuft. Doch der abgewählte Präsident hat noch sechs staatsanwaltschaftliche Ermittlungsverfahren am Hals und Frankreichs Untersuchungsrichter sind dafür bekannt, dass sie nicht aufgeben und jedem politischen Druck standhalten. Frankreich ist ein gutes, schönes und reiches Land, wird aber von einer kleptokratischen und unfähigen Zunft von Politikern regiert! Wo ist da der Unterschied zu Deutschland?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 31, 2014
FAZ: Sanft entsorgt!

Es gibt verschiedene Weisen, mit der Aufdeckung von sogenannter oder tatsächlicher 'Kinderpornographie" umzugehen. Während der ehemalige Vorsitzende des NSU Untersuchungsausschusses Sebastian Edathy durch Geheimnisverrat des ehemaligen Bundesinnenministers Friedrich den Medien zum Frass vorgeworfen und medial öffentlich hingerichtet wurde, geht man mit einem Leitenden Kriminaldirektor des BKA, der auf derselben Liste auftauchte, wesentlich pfleglicher um. Um dessen "familiäre Existenz" nicht zu zerstören, wurde der Ltd. Kriminaldirektor unter Wahrung seiner Pension von monatlich 4.000 Euro einfach in den vorzeitigen Ruhestand geschickt. Seine Straftat wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt und mit einer Geldstrafe abgetan. Kein Wort ging an die Presse. Sein Klarnamen ist bis heute nicht öffentlich bekannt. Sébastian Edathy wurde bis heute nicht angeklagt und nicht verurteilt, weil wahrscheinlich, im Gegensatz zu dem hohen BKA - Beamten, gar kein jurstiziabler Straftatbestand bei ihm vorliegt. Doch er wurde durch das unverantwortliche Handeln von BKA - Chef Ziercke, Bundesinnenminister Friedrich, dem SPD - Vorsitzenden Gabriel und dem Franktionschef der SPD Oppermann öffentlich hingerichtet! Das nennt man Zwei - Klassen - Recht! In diesem sogenannten Rechtsstaat, den die Politiker immer wie eine Monstranz vor sich hertragen, stinkt es ganz gewaltig!

Rainer Kahni Dit Monsieur Rainer

Monday, March 31, 2014
CICERO: "Merkel muss Putin militärische Grenzen setzen!"

Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Das Magazin CICERO bezeichnet sich selbst in seinem Titelbild als „Magazin für politische Kultur“. Aha! Das dachte ich bisher auch und las und schrieb fleissig meine Kommentare in diesem bis dahin recht angesehenen und aus der Massenware der Mainstream – Medien herrausragenden Magazin. Immerhin standen dort auch über jeden Verdacht erhabene, mutige und charakterlich edle Männer wie der ehemalige Staatsminister Naumann in leitender Verantwortung. Was ist aber aus diesem Blatt geworden, fragt sich der entsetzte Leser, wenn er Sätze wie: „Merkel darf auch vor knallharten militärischen Signalen gegen Putin nicht zurückschrecken!“ im CICERO liest?

Das aber ist kein Journalismus mehr, das ist nackte Kriegshetze, vor der sogar die abgefeimteste Journaille der Mainstream – Medien mehr oder weniger verdeckt zurückschreckt! Solche verbalen Entgleisungen erlaubte sich bisher nicht einmal das zweite Sprachrohr des allgemeinen Putin – Bashing, der selbstgefällige und prollige Dr. Claus Kleber vom HEUTE – Journal des ZDF. Im übrigen strotzt der Artikel im CICERO vor Rabulistik, Parteilichkeit, Geschichtslosigkeit, Ahnungslosigkeit und Dummheit!

„Der russische Präsident Putin fühle sich vom Westen betrogen“, wird da postuliert. Ja was denn sonst? Haben die Journalisten etwa schon vergessen, wem Deutschland die Wiedervereinigung zu verdanken hat? Es waren die Russen mit ihrem Präsidenten Gorbatschow, der mit Kanzler Kohl einst im Kaukasus die Wiedervereinigung erst möglich machten. Die Engländer unter der Premierministerin Thatcher sagten erst einmal NO, NEVER! Der französische Staatspräsident liess sich sein OUI durch die Einführung des EURO, der seine marode Wirtschaft vor dem Kollaps rettete, teuer bezahlen. Und die USA waren zunächst einmal recht skeptisisch unter ihrem Präsidenten Bush (Vater) und hatten alle Ausreden.

Für diese deutsche Wiedervereinigung haben die Russen ihre gesamten Truppen aus der DDR abgezogen und die Supermacht Sovjetunion verloren. Amerika, Frankreich und England haben gar nichts verloren, ihre Truppen stehen heute noch, bis an die Zähne bewaffnet mit nuklearen Raketen, auf deutschen Boden. Schlimmer noch: Nachdem die Sovjetunion zerfallen war, nahm die von den USA gesteuerte NATO die ehemaligen Länder des Warschauer Paktes wir Polen, Tschechien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, sowie das gesamte Baltikum in ihre Organisation auf und stationierten dort ihre Truppen. In Georgien und Abchasien befinden sich ebenfalls NATO – Truppen, um den schmählichen Rückzug der deutschen ISAF – Soldaten aus Afghanistan logistisch zu organisieren. Russland fühlt sich natürlich zu recht eingekreist und um die Früchte seiner Entspannungspolitik mit Willy Brandt und Helmuth Kohl betrogen. Leider gibt es laut dem ehemaligen Kanzler - Berater Teltschik, der bei allen Verhandlungen zwischen Kohl und Gorbatchow dabei war, keinen schriftlichen Vertrag zwischen den Ländern, dass die NATO niemals seine Truppen in die Länder des Warschauer Paktes ausdehnen wird. Diese Aussage ist glaubhaft, denn bei der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahre 1989 konnte noch kein Mensch ahnen, dass das grosse Sovjetreich daran zerbrechen würde. Es gebrach also an der Aktivlegitimation für einen solchen Vertrag. Aber eines ist sicher: Die NATO – Aufnahme der ehemaligen Staaten des Warschgauer Paktes verstösst gegen Treu und Glauben! Und deshalb fühlen sich die Russen zu recht betrogen!

Doch nun machen die Lobbyisten des Freihandelsabkommens mobil! Die USA und Europa verhandeln in geheimen Zirkeln ein geheimes Abkommen über eine riesige Freihandelszone zwischen beiden Kontinenten. Dazu braucht man Märkte! Und Europa ist ein gigantischer Markt für den amerikanischen Junk – Food. Der US – Konzern Monsanto schielt schon lange auf das fruchtbare Ackerland der West – Ukraine, wo er endlich seine allseits verpönten GEN – Produkte anbauen kann. Da kommt eine sogenannte „Revolution“ in der Ukraine gerade recht! Es geht in der Ukraine also nicht um Menschen, sondern um riesige Märkte.

Und Bundeskanzlerin Merkel soll diesen ganzen schmutzigen Deal „militärisch“ absichern? Wer so etwas schreibt, der gehört nicht in die Redaktion eines Magazins, schon gar nicht in die des CICERO, sondern bestenfalls in die geschlossene Psychiatrie!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Friday, March 28, 2014
Die Selbstinszenierung des Dr. Claus Kleber im Heute - Journal!

Das ZDF hält sich einen eigenen Proleten, der dem deutschen TV - Publikum jeden Abend im Heute - Journal bräsig, breit und aufdringlich die Politik der Regierung zu verkaufen versucht. Dr. Klaus Kleber ist aber eigentlich nicht der Regierungsprecher, dies ist sein Vorgänger Seibert. Also haben wir zwei Regierungssprecher? Ja! Der Herr im Heute - Journal ist die Propaganda - Wind - Maschine des von den Politikern beherrschten ZDF und wird von den Gebührengeldern der Zuschauer bezahlt. Seibert ist Staatssekretär im Bundespresse - und Informationsamt und wird von den Steuerzahlern bezahlt. Dr. Kleber bezeichnet sich als Journalist,ist aber promovierter Jurist. Er stellt die Nachrichten im Sinne seiner Auftraggeber dar, das ist aber kein kritischer Journalismus. Wer seine Meinung in Interviews nicht devot und demütig bestätigt, wird von ihm gnadenlos abgewatscht oder das Interview wird einfach abgebrochen. Mit dem Siemens - Chef ist er dabei an den Falschen geraten. Der wollte sich nicht für das allabendliche Putin - Bashing des Herrn Kleber missbrauchen lassen und warb für Dialog und Handel mit Russland. Dr. Kleber war beleidigt, weil er mit dem Siemens - Chef seinen Meister gefunden hatte. Wir brauchen kein Staatsfernsehen mit willfährigen Selbstdarstellern, was wir brauchen, ist kritischer Journalismus, der unter Vernachlässigung seiner gebrauchten Meinung, Fakten berichtet! Nichts als Fakten! Das ist Journalismus, Herr Dr. Kleber!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, March 28, 2014
Brigitte Bardot: " Mobilisez vous! "

Die von mir sehr verehrte Tierschützerin Brigitte Bardot schreibt: "Mobilisiert Euch!" Sie meint damit den Tierschutz, ich auch, denn gegen die Dummheit der Menschen kann man nichts mehr tun! Ich will keinen Hehl daraus machen, dass mich diese Hetze gegen Russland durch die USA und die EU, insbesondere durch den neuen Pudel Amerikas, Angela Merkel, zutiefst anwidert! Alles was Willy Brandt mit seiner Versöhnungs - Politik aufgebaut hat, reisst diese unsägliche Frau mit ihrer wahnhaften Russen - Phobie wieder ein! Dabei ist sie pietätlos in der Wahl ihrer Freunde! Siehe Timoschenko! Was mich aber am allermeisten ermüdet, ist die Passivität der Menschen, angesichts des Desasters, das die Lobbyisten und der militärisch - industrielle Rüstungskomplex in inniger Verbundenheit mit den Gutmenschen der Grünen anrichten! Äuf den Grünen ruhten einmal unsere Hoffnungen! Heute sind sie zu einer Müsli fressenden FDP mutiert und haben jedem schmutzigen Krieg in Afghanistan und Ex - Jugoslawien zugestimmt! Schützt die Tiere, viele Menschen sind es nicht mehr wert, geschützt zu werden! WEHRT EUCH ENDLICH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, March 26, 2014
In Memoriam Dieter Hildebrand!

Ich bin heute aus allen STÖRSENDER - Seiten ausgetreten und habe mich gelöscht! Dieter Hildebrand würde sich im Grabe herum drehen, wenn er mitansehen müsste, wie die Admin auf der Störsender Seite neuerdings ZENSUR ausüben! Als Mitglied von Reporters sans frontières trete ich für die Freiheit der Meinungsäusserung ein und habe dafür oft genug in vielen Kriegsgebieten dieser Welt mein Leben riskiert! Zwei meiner Kameramänner haben ihr Leben durch Beschuss verloren, ich musste es selbst mitansehen und die traurige Nachricht ihren Familien überbringen. Unter keinen Umständen fange ich heute damit an, mich von lächerlichen Administratoren einer selbst ernannten Homage - Seite an den von mir hochgeschätzten Dieter Hildebrand zensieren und ermahnen zu lassen, wie ein Schulerjunge! In über 3000 Kolumnen, Reportagen und Kommentaren und 25 Büchern in verschiedenen Sprachen habe ich zu vielen Ereignissen auf der Welt Stellung bezogen. Sie können sie alle auf meiner homepage und hier auf meiner Pinnwand bei FB lesen. Ich habe mich bisher von niemand, keinem Sender, keiner Zeitung und schon gar nicht von einer FB Gruppe massregeln oder zensieren lassen und werde dies auch weiterhin nicht zulassen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, March 26, 2014
Timoschenko ruft zum Mord an Putin auf!

Die USA und die EU haben sich die falschen Freunde, das falsche Land und den falschen Feind ausgesucht! Wer mit Faschisten, Judenhassern, Mördern und Volksverhetzern paktiert, nur um neue Märkte für das Freihandelsabkommen mit den USA zu schaffen und damit den Weltfrieden riskiert, der hat nichts verloren an den Schaltstellen der Macht! Es ist noch nicht lange her, da wurde die "Füchsin" Timoschenko im deutschen Kanzleramt begrüsst. Man scheint dort nicht sehr wählerisch im Umgang mit Mördern, korrupten Oligarchen und Despoten aus allen Herren Ländern zu sein! Zeig mir Deine Freunde und ich Weiss, wer Du bist! Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel vertritt auf jeden Fall ganz offensichtlich nicht die Interessen Deutschlands, sie ist zum Pudel der USA mutiert und hat damit Tony Blair abgelöst! Weder die Bundeskanzlerin noch der Bundespräsident haben sich je in die Mentalität eines freien und demokratischen Deutschland integriert. Sie reden und agitieren im Stil ihrer alten Heimat DDR und verbreiten ihre traumatische Russen - Phobie über den Bundesdeutschen Volkskörper wie ein chronisch nässender Ausschlag! Wir aber wollen Frieden mit Russland und mit allen Menschen im Osten Europas und Asien! Kapiert das endlich, ihr ostzonalen Wendehälse oder verschwindet wieder in euren Kirchen und Laboren! ES REICHT!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 25, 2014
Was nützt die Pressefreiheit, wenn man keine freie Presse hat?

Wer die Medien hat, der beherrscht die Meinungshoheit! In Deutschland herrscht eine Konzentration der Medien, die undemokratisch ist und an autokratische Regime erinnert. Die öffentlich - rechtlichen Sender stehen unter der Kontrolle der Politiker, der Gewerkschaften und der Kirchen. Die privaten Sender, ebsenso wie die meisten Printmedien, gehören einigen wenigen Medien - Zaren, die die öffentliche Meinung in einem Ausmasse manipulieren, dass nur noch schwer zu unterscheiden ist zwischen Propaganda und Journalismus. Und so sichern sich die Lobbyisten, die Kirchen, die Verbände und die Politiker ihre Macht! Was hat das mit Demokratie zu tun, fragt nun zurecht das Bundesverfassungsgericht und macht einen zaghaften Versuch, den Einfluss der Politik auf die Sender zu begrenzen. Ich frage mich jedoch, wo eigentlich das Bundeskartellamt war, als die Medienzaren nach und nach ihre Macht über die veröffentlichte Meinung konzentrierte? Zerschlagt die Macht der Medien - Zaren, Politiker, der Kirchen und Lobbyisten über die Medien!

Rainer Kahni

Tuesday, March 25, 2014
Die Rechte ist auf dem Vormarsch!

Die Franzosen haben gewählt! Im ersten Wahlgang konnte der Front National bereits in zwölf Städten die absolute Mehrheit erringen und die Bürgermeister stellen: Avignon, Perpignan, Fréjus und Bezier. In über 200 Städten spielt der FN im zweiten Wahlgang das Zünglein an der Waage! In Paris ist alles noch offen! Die UMP - Kandidatin konnte nicht überzeugen, sodass die Sozialistin Hidalgo zusammen mit den Grünen eine grosse Chance hat, die Stichwahl zu gewinnen! Europa rückt nach Rechts! Das muss nicht unbedingt die Radikalisierung der Bevölkerung bedeuten, sondern ist wohl eher ein Ausdruck des Überdrusses an den regierenden Parteien! Die Bürokratie in Brüssel wird es auf jeden Fall schwerer haben, ihre einsamen und frechen Entscheidungen an der Bevölkerung vorbei zu treffen, denn die Rechten könnten bei der Europa - Wahl sogar eine eigene Fraktion bilden, die die Macht von Brüssel erheblich einschränken kann! Immer wenn die amtierenden Regierungen so jämmerlich versagen, wie in Deutschland und Frankreich, dann bekommen die Rechten Zulauf, das lehrt die Geschichte! Die Kommunalwahlen in Frankreich sind ein Signal gegen diese korrupten Regierungen, die von Lobbyisten und den USA ferngesteuert zu sein scheinen! Die Rechten sind jedoch die falsche Antwort auf das Versagen der amtierenden Regierungen! Das Volk, die Bürger müssen andere Wege finden, um die Lobbyisten und Kriegstreiber los zu werden! Wir brauchen wieder friedensbewegte Bürger, wie einst gegen den NATO - Doppelbeschluss! Wir brauchen wieder erstarkte Gewerkschaften und eine ausserparlamentarische Opposition, die dem Treiben der Mächtigen Einhalt gebietet! WEHRT EUCH MIT ALLEN LEGALEN RECHTSSTAATLICHEN MITTELN! Die Strasssen sind nicht nur für die Auto - Lobbyisten gebaut worden, sie gehören ALLEN BÜRGERN, denn sie haben sie auch bezahlt! Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 24, 2014
Guenter J. Lehnen schreibt:

"70.000 Russen demonstrieren heute in Moskau gegen einen Krieg mit der Ukraine. Wir sollten auch demonstrieren und zwar in jeder größeren Stadt in Deutschland und der ganzen Welt, dass die mal endlich merken , wie uns der ganze Scheiß und ihr Falschspiel ankotzt !!!" Wo der Staat den Boden des Rechtes verlassen hat und sich offen als Kriegshetzer aufführt, wie in Deutschland, Frankreich, England und den USA, da ist Ungehorsam die erste Bürgerpflicht! Die Medienhuren haben dem Volk die Hirne vernebelt mit ihrer Kriegspropaganda, die Politiker hetzen gegen Russland, als ob es die Weltkriege I und II nie gegeben hätte! Und was tun wir? NICHTS! Sagt ja nicht hinterher, das haben wir ja alle nicht gewusst! Mit dieser Ausrede kommt ihr dieses Mal nicht mehr durch! WEHRT EUCH! Macht von eurem Recht auf Ungehorsam Gebrauch!

Rainer Kahni

Monday, March 24, 2014
US - Kriegsveteranen werfen ihre Orden weg!

Ich habe gerade ein déjà - vue Erlebnis mit dem Vietnam - Krieg! Damals warfen die Soldaten ihre Orden im Lincoln Memoriam dem guten alten Abraham Lincoln vor die Füsse! Alle Sodaten, die noch alle Tassen im Schrank haben und sich nicht von den Lügen und der Heuchelei der Politiker blenden lassen, sollten dem Beispiel dieser tapferen Soldaten folgen! Auch und gerade in Deutschland! Die Treppe des Reichstages hat noch viel Platz für Eure lächerlichen Orden, die die Politiker und feigen Offiziere Euch an Eure Schlachterkittel geheftet haben! Lasst Euch nicht beeindrucken und missbrauchen durch das Gefasel von Menschenrechten in der Ukraine oder Afghanistan oder anderswo! Es geht nicht um die Menschen, es geht nur um Interessen, Macht, Einfluss und Märkte!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Monday, March 24, 2014
Margareth Gorges schreibt:

"Anmerkung: Das zusammenziehen von Truppen an den Grenzen eines anderen Landes gilt auch nach UN-Charta als "Vorbereitung eines Angriffskrieges !

Ursula von der Leyen nochmal zur Lektüre!:
►►Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes
Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

►►§ 80 Strafgesetzbuch Vorbereitung eines Angriffskrieges
Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft."

Rainer Kahni

Monday, March 24, 2014
Deutschland braucht endlich eine vom Volk bestimmte Verfassung!

Halb Deutschland jammert und beklagt die undemokratischen Zustände im Land! Schon vor über 10 Jahren schreibt Prof. Hans Herbert von Arnim im Buch “Das System”: “Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.” Die einzige Lösung liegt in einer vom Bürger selbst bestimmten Verfassung! Hier stelle ich meinen eigenen Entwurf einer Verfassung für Deutschland zur Diskussion!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, March 21, 2014
Vereingtes europäisches Politiker - Geschwätz!

Sanktionen gegen Russland? Alles Quatsch! Wenn es den Politikern wirklich ernst damit wäre, dann würde die ganze Bretagne Amok laufen, weil dann 10.000 Arbeiter auf der Strasse stünden, wenn die Russen die bestellten Schiffe nicht abnehmen dürfen! Daimler - Benz könnte dann seine Abgas Schleudern nicht mehr den Russen andrehen! 40 Milliarden Euro erwirtschaftet alleine Deutschland als Aussenhandelsbilanzüberschuss mit Russland! Die Politiker sollen das Maul nicht zu weit aufreissen, sie schaden den Arbeitern in ganz Europa mit ihrem dummen und verlogenen Geschwätz! Sie sind nur sauer, weil jetzt die Ukraine nicht in den "Genuss" des Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA kommt! Nix is mit Monsanto, nix is mit gechlorten Hühnern aus den USA für die Ukraine! Das Gewäsch der Gutmenschen aus der Nachfolgepartei der FDP, die Muesli Grünen, ist nicht zum aushalten: Es geht nicht um Menschenrechte, es geht um Märkte und Hegemonialinteressen, Ihr Dummköpfe!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, March 21, 2014
Asyl für Snowden in Deutschland?

NEIN, Mr. Snowden! Deutschland ist unter seinen Politikern zum Vasall der USA mutiert! Asyl in Deutschland ist eine Falle, aus der es kein Entrinnen gäbe, Sie landen so schnell in den US - Gefängnissen, so schnell können Sie gar nicht kucken! Lassen Sie sich nicht blenden von den deutschen Medienhuren, die nur der Wurmfortsatz der deutschen Politiker sind! Niemand kann Sie in Deutschland vor der Krake USA schützen, am allerwenigsten die deutschen Politiker und deren Geheimdienste! Bleiben Sie in Russland, das einzige Land, das nicht vor den USA und seinen europäischen Marionetten kuscht!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Thursday, March 20, 2014
Politik gegen die Bürger!

Nur weil 80% der Polit - Clowns im deutschen Bundestag alles abklatschen, was diese Marionette einer Kanzlerin von Amerikas Gnaden so postuliert, muss die Mehrheit des deutschen Volkes nicht dahinter stehen. Im Volk formiert sich eine grosse Mehrheit gegen die masslos dumme und geschichtslose Politik der deutschen Kanzlerin! Im Gegensatz zu Frau Merkel wissen die Bürger sehr wohl, wem sie die Wiedervereinigung zu verdanken haben! Den Russen und nicht den USA, Frankreich oder gar den Engländern. Und wie haben wir es den Russen gedankt? Durch Bruch eines Versprechens, nämlich keine Ost - Erweiterung der EU und keine Aufnahme in die NATO des Baltikums, Polen, Ungarn, Tschechien und den Staaten Ex - Jugoslawiens! Doch sie hören nicht auf, Russland zu umzingeln! Der russische Bär wehrt sich! Und recht hat er, er wurde betrogen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 20, 2014
Bücher, Kolumnen, Reportagen, Kommentare zum Zeitgeschehen!

Die Erfahrungen eines Lebens habe ich einfangen in cirka 3000 Kolumnen und Reportagen, die Sie auf dem BLOG meiner homepage www.monsieurrainer.com oder bei der ZEIT, DER SPIEGEL und der FAZ, sowie in vielen francophonen Medien in französischer Sprache nachlesen können. Auf der Facebook Seite Monsieur Rainer und auf meiner homepage finden Sie alle meine Polit - und Justiz - Thriller, Romane und Sachbücher als Printausgabe oder E - Book auf einen Blick. Sie erhalten Sie im deutsch - und französisch - sprachigen Raum in allen Buchhandlungen und bei etwa 1000 Online - Anbietern wie Thalia, Amazon, Buch.de, BOD usw, sowie in allen EU - Ländern und den USA, Kanada und UK. Viele meiner Bücher basieren auf wahren historischen Ereignissen. Besuchen Sie mich auf meiner homepage. Vous êtes toujours bienvenue!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Tuesday, March 18, 2014
BLUTFREITAG: Letzte Fahrt!

Der militärisch – industrielle Rüstungskomplex, die geldgierigen Lobbyisten dieser Welt, sowie Diebe und Spekulanten aus aller Welt, die sich hinter Banklizenzen verstecken, haben willfährige Marionetten an die Macht gehievt und sich damit die Staaten, die Geheimdienste, die Medien und die Justiz untertan gemacht. So können sie alle unter dem Deckmantel von Schein – Demokratien Kriege in aller Welt führen, Krisen anzetteln, ihre schmutzigen Geschäfte betreiben und an den Strippen der Macht ziehen. Ihre Marionetten funktionieren wie die Puppen in der Augsburger Puppenkiste und machen Politik im Sinne ihrer Auftraggeber. Die meisten Bürger glauben allen ernstes, dass dies Demokratie sei und lassen sich von den Medienhuren fleissig manipulieren. So wird das Volk dumm gehalten. Die wenigen, die dieses Spiel durchschaut haben, sind empört ! Doch Empörung reicht nicht mehr ! Will man dieses schmutzige Spiel der Puppenspieler aufhalten, dann müssen die Bürger auf die Strasse gehen und den Mächtigen dieser Welt ein lautes NEIN entgegen brüllen.

Niemand soll einmal sagen, ich hätte zu denen gehört, die nicht aufgestanden wären, die nicht alles niedergeschrieben haben, was ich in einem langen Leben erlebt habe ! Ich habe hinter die Kulissen gesehen und alles in meinem Buch BLUTFREITAG niedergeschrieben. Lest es oder lasst es, aber sagt hinterher nicht, ihr habt von all dem schmutzigen Spiel nichts gewusst. Noch einmal kommt ihr mit dieser Ausrede nicht davon !

Letzte Fahrt

An meinem Todestag – ich werd ihn nicht erleben –
da soll es mittags Rote Grütze geben,
mit einer fetten, weißen Sahneschicht ...
Von wegen: Leibgericht.

Mein Kind, der Ludolf, bohrt sich kleine Dinger
aus seiner Nase – niemand haut ihm auf die Finger.
Er strahlt, als einziger, im Trauerhaus.
Und ich lieg da und denk: »Ach, polk dich aus!«

Dann tragen Männer mich vors Haus hinunter.
Nun faßt der Karlchen die Blondine unter,
die mir zuletzt noch dies und jenes lieh ...
Sie findet: Trauer kleidet sie.

Der Zug ruckt an. Und alle Damen,
die jemals, wenn was fehlte, zu mir kamen:
vollzählig sind sie heut noch einmal da ...
Und vorne rollt Papa.

Da fährt die erste, die ich damals ohne
die leiseste Erfahrung küßte – die Matrone
sitzt schlicht im Fond, mit kleinem Trauerhut.
Altmodisch war sie – aber sie war gut.

Und Lotte! Lottchen mit dem kleinen Jungen!
Briefträger jetzt! Wie ist mir der gelungen?
Ich sah ihn nie. Doch wo er immer schritt:
mein Postscheck ging durch sechzehn Jahre mit.

Auf rotem samtnen Kissen, im Spaliere,
da tragen feierlich zwei Reichswehroffiziere
die Orden durch die ganze Stadt
die mir mein Kaiser einst verliehen hat.

Und hinterm Sarg mit seinen Silberputten,
da schreiten zwoundzwonzig Nutten –
sie schluchzen innig und mit viel System.
Ich war zuletzt als Kunde sehr bequem.

Das Ganze halt! Jetzt wird es dionysisch!
Nun singt ein Chor: Ich lächle metaphysisch.
Wie wird die schwarzgestrichne Kiste groß!
Ich schweige tief.
Und bin mich endlich los.


(Kurt Tucholsky)

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Monday, March 17, 2014
Krieg um die Ukraine von Jörg Cölsman!

"Der Krieg in der Ukraine ist seit Jahren bereits im Gange, ja, seit Jahren kämpfen die Öl & Gasmultis aus den USA um die Ausbeutung der Vorkommen in der Ukraine, verteilen die Posten in der Regierung und putschen sich ihre Kandidaten in die Pool Position und versorgen Sie mit den nötigen Mitteln, die Amerikanischen Interessen durchzusetzen - bis jetzt wurden bereits 5.000.000.000 USD investiert, die Shareholder von Exxon Mobil und Chevron erwarten nun 2stellige Renditen! Auf dem Maidan, wo Menschen für Überzeugungen sterben gibt's dafür von John Kerry einen feuchten Händedruck, ein Kerzchen und Winke Winke, seine Staatssekretärin im US-Außenministerium, Victoria Nuland verteilt lecker Bütterchen, das muss für die Ukrainer reichen, sie braucht lediglich Bilder für die US Propagandamaschine und ihre Auftraggeber Exxon Mobil & Chevron. Und was bietet die EU der Ukraine? Über 1.000 Blatt Papier aus mehr als 6jährigen Verhandlungen und einer der Oberdrahtzieher damals wie heute ist: Frank-Walter Steinmeier - angeblich derzeit Deutschlands beliebtesten Politiker, anscheinend fehlt es an Hirn und Alternativen, aber auf der Option lässt es sich prima aushalten. Nicht das mich jemand falsch versteht, ich lehne auch die Vorgehensweise Putins ab, ohne wenn und aber, aber wer die verlogene Bundestagsdebatte um die Ukraine verfolgt hat, kann sich angesichts dieses Videos nicht erklären was die Regierungsparteien der ‪#‎GroKo‬ da vom Zaun brechen, in dessen Horn auch die Grünen mit blasen, einzig Die Linke hat sich wohltuend neutral verhalten, auch wenn es Katrin Göring-Eckardt & Cem Özdemir durch ihre geschmacklosen Plakate versuchen zu denunzieren."

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, March 16, 2014
Prof.Dr. Graig Roberts: "Das Versagen der deutschen Führung".

Gastbeitrag von Prof. Dr. Paul Craig Roberts:

"Das Versagen der deutschen Führung - Merkel prostituiert sich für Washington

Mit Hilfe seiner folgsamen, aber dummen NATO-Hiwis treibt Washington die Situation in der Ukraine näher an den Krieg.

Die deutsche Kanzlerin hat gegenüber ihrem Land, gegenüber Europa und gegenüber dem Frieden auf der Welt versagt. Deutschland ist die Stärke der EU und der NATO. Hätte Merkel „Nein“ zu Sanktionen gegenüber Russland gesagt, so wäre das das Ende der Krise gewesen, die Washington zusammenbraut, einer Krise, die kaum zu Ende gehen dürfte, ohne dass es zu einem Krieg kommt.

Aber Merkel hat die Souveränität des deutschen Staates abgetreten und das Schicksal Deutschlands als einer Provinz im amerikanischen Weltreich besiegelt. (Welche Souveränität? Anm. d. KN [2]). Dadurch haben Merkel und die deutsche Führung die Welt dem Krieg ausgeliefert. Nachdem ihm bereits die Schuld am Ersten und am Zweiten Weltkrieg zugeschoben wurde, wird Deutschland jetzt auch für den Dritten Weltkrieg verantwortlich gemacht werden.

Washingtons vermurkster ukrainischer Staatstreich hat Washington die Krim [3] gekostet, auf die Washington es in erster Linie abgesehen hatte, um Russland seiner ganzjährig nutzbaren Marineanlagen am Schwarzen Meer zu berauben. Zusätzlich droht der vermurkste Sturz einer gewählten Regierung in der Ukraine auch den Verlust der russischen Städte der östlichen Ukraine mit sich zu bringen. Wie die Krim besteht die östliche Ukraine aus ehemals russischen Gebieten, die Chruschtschow [4] in den 1950ern der Ukraine angeschlossen hat.

In einem eindeutig fruchtlosen und sinnlosen Versuch, die Krim zurückzubekommen, verlangt Washington, dass Russland auf der Krim dazwischenfährt und die Krim davon abhält, sich von der Ukraine abzuspalten. Für den Fall, dass sich die russische Regierung weigert, Washingtons Anordnungen zu befolgen, hat Washington angekündigt, es werde „verheerende Sanktionen“ gegen Russland verhängen. Anfänglich drückten EU-Länder ihren Unwillen aus, mit Washington mitzumachen, aber mit Bestechung und Drohungen hat Washington Merkel und seine europäische Hampelpartie auf Linie bei der Befolgung seiner Befehle gebracht.

Washington weiß, dass wirtschaftliche Sanktionen für Russland eine weitaus geringere Drohung darstellen als der Verlust seiner Marinebasis am Schwarzen Meer. Washington weiß auch, dass Putin die Millionen Russen in der östlichen und südlichen Ukraine nicht einfach der Gnade des antirussischen und nicht gewählten Regimes ausliefern kann, das Washington in Kiew installiert hat. Wenn Washington weiß, dass seine Drohung mit Sanktionen inhaltslos ist, warum hat Washington sie dann gestellt?

Die Antwort lautet, um die Krise in den Krieg zu treiben. Washingtons neokonservative Nazis habe schon seit langer Zeit den Krieg gegen Russland propagiert. Sie wollen eines der drei verbliebenen Hindernisse (Russland, China, Iran) für Washingtons Weltherrschaft beseitigen. Washington will die BRICS-Staaten [5] (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) aufbrechen, ehe diese Länder einen eigenen Währungsblock bilden und den US-Dollar links liegen lassen.

Russland wird entsprechend auf Washingtons Sanktionen reagieren. Die europäischen Völker und westliche Banken und Konzerne werden Verluste erleiden. Es würde mindestens zwei oder drei Jahre dauern, bis Washington die Struktur errichtet hat, um Erdgas aus den Vereinigten Staaten von Amerika, das durch Fracking [6] und die Verseuchung der Wasserversorgung der USA gewonnen worden ist, nach Europa zu liefern, um die Einstellung der Energieversorgung für Europa durch Russland auszugleichen.

Die westlichen Medienhuren werden die russische Reaktion auf die Sanktionen dramatisieren und Russland dämonisieren, während sie verschweigen, wer den Kampf begonnen hat, und dadurch Washington helfen, die Amerikaner auf Krieg vorzubereiten. Da keine Seite sich leisten kann, den Krieg zu verlieren, werden Atomwaffen benützt werden. Es wird keine Sieger geben.

Alles das ist völlig klar, gerade wie es das offenkundige Ergebnis des Gangs der Ereignisse war, die zum Ersten Weltkrieg geführt haben. Wie damals besitzen auch jetzt die Menschen, die das Ergebnis absehen, nicht die Macht, diese Entwicklung zu stoppen. Die Täuschung herrscht. Arroganz und Überheblichkeit fließen über. Erklärungen und Handlungen werden immer unbesonnener, und mit der Hölle muss dann bezahlt werden.

Wenn die Amerikaner und Europäer eine Ahnung hätten, würden sie gewaltsam auf den Straßen gegen den kommenden Krieg protestieren, in den die wahnsinnigen Verbrecher in Washington die Welt treiben.

Stattdessen lügen die deutsche Kanzlerin, der französische Präsident, der britische Premierminister und die westlichen Medienhuren weiterhin: Es war legitim für den Westen, Kosovo von Serbien und die Regierung der Ukraine zu stehlen, aber es ist nicht legitim für die russische Bevölkerung der Krim, ihr Recht auf Selbstbestimmung auszuüben und zu Russland zurückzukehren. Washington und seine EU-Hampelmänner haben sogar die Unverfrorenheit, fälschlich zu beteuern, nachdem sie eine gewählte Regierung in der Ukraine gestürzt und eine nicht gewählte installiert haben, dass die Selbstbestimmung der Krim gegen die ukrainische Verfassung verstößt, welche keine Gültigkeit mehr hat, weil Washington sie zerstört hat.

Die kriminell verrückte Regierung in Washington hat den russischen Bären in ein Eck gedrängt. Der Bär wird nicht klein beigeben."

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, March 16, 2014
Georg Restle berichtet in MONITOR:

„Über die Krise in der Ukraine ist ein anderer großer Konflikt fast vollständig aus den Schlagzeilen verschwunden - der Krieg in Syrien. Dabei toben die Gefechte dort mit unverminderter Härte weiter. Erst gestern wurden in der Provinz Aleppo 22 Menschen von Islamisten ermordet. Und wenn der Frühling kommt, dann kommen auch die Flüchtlinge wieder übers Meer. Deutschland gibt sich generös: Fast jeder, der es hierher schafft, darf auch bleiben - wenn er es denn schafft. Denn Europa schließt gerade die letzten Schlupflöcher für Menschen, die zu uns kommen wollen. Es ist europäischer Zynismus, gerade so, als seien die Tische für die Gäste gedeckt, aber die Haustür schwerst bewacht und fest verriegelt."

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Sunday, March 16, 2014
Bruch des Völkerrechts!

Diese Kanzlerin spricht vom Bruch des Völkerrechts durch Russland? Das ist Geschichtsklitterung übelster Machart! Die deutsche Wiedervereinigung wurde nur möglich, weil der Westen den Russen vertraglich zugesichert hat, dass keine NATO Truppen auf dem Territorium ehemaligen russischen Einflussgebietes aufgestellt werden! Der Westen hat all diese Verträge gebrochen, Polen, das Baltikum, Tschechien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Ex - Jugoslawien, Georgien, überall stehen NATO - Truppen! Der Westen hat Russland betrogen und hetzt in der Ukraine weiter gegen Russland! Es geht um Märkte, Macht und Interessen, aber nie um Menschen!
Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, March 14, 2014
Schluss mit der Menschenjagd!

Uli Hoeness hat unseren Respekt mit dieser Entscheidung zurück gewonnen! JA, er hat schwere Fehler begangen. JA, er hat sich strafbar gemacht. JA, er hat sich selbst überschätzt. Kein Mensch hat es jedoch verdient, von den Medien und vom Netz in dieser teilweise hasserfüllten Weise an den Pranger gestellt zu werden. Auch ein Straftäter hat Rechte in einer aufgeklärten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts. Kein Mensch darf vernichtet werden, macht er sich vor dem Gesetz noch so schuldig. Uli Hoeness hat ein Vermögensdelikt begangen und keinem Menschen ein persönliches Leid zugefügt. Das sollte nicht vergessen werden. Sobald die Staatsanwaltschaftschaft die Revision zurück zieht, wird das Urteil rechtskräftig und Uli Hoeness kann seine Haftstrafe nach Ladung zum Strafantritt antreten. Er wird cirka ein Jahr im geschlossenen Vollzug bleiben und dann sicher in den offenen Vollzug kommen. Danach kann er den Antrag stellen, dass der Rest der Strafe zur Bewährung ausgesetzt wird. Und nun muss Schluss sein mit diesem Kesseltreiben gegen einen Menschen. "Habt Erbarmen, das Leben ist schwer genug!" (Kurt Tucholsky)

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, March 14, 2014
Vor dem Urteil

Ich plädiere für Mässigung und verbale Abrüstung im Fall Hoeness in den Medien und im Netz! Dieser Lynch - Mob ist ekelerregend! Dass Herr Hoeness Steuern in Millionenhöhe hinterzogen hat, bestreitet er nicht! Die Beweisaufnahme ist abgeschlossen und das Gericht hat nun zu subsummieren! Sachlich, juristisch sauber und ohne Malus oder Bonus für den Angeklagten. Die spannende Frage wird sein, wie das Gericht die Ergebnisse der Beweisaufnahme würdigt. 1. Wurde die Selbstanzeige rechtzeitig gestellt? Antwort: Nach übereinstimmenden Aussagen der Zeugen JA. 2. War sie vollständig? Antwort: Die Verteidigung meint JA, die Staatsanwaltschaft sagt NEIN. Nur darauf kommt es bei der Urteilsfindung an. Kommt das Gericht zu der Auffassung, dass die Selbstanzeige rechtzeitig und vollständig war, dann muss freigesprochen werden. Verneint das Gericht dies, wird der Angeklagte verurteilt. Beim Strafmass wird natürlich die Höhe des Schadens berücksichtigt werden müssen. Strafmilderungen sieht das Gesetz vorn wenn der Angeklagte z.B. eine grosse Lebensleistung und aussergewöhnliches soziales Engagement gezeigt hat. Ob das noch für einer Bewährungsstrafe ausreicht, steht im Ermessen des Gerichtes!

Rainer Kahni

Thursday, March 13, 2014
Die "Sozial - Schmarotzer" der Repubik!

Die mediale Hinrichtung eines Menschen, egal, gegen welche Norm oder welches Gesetz er verstossen hat, ist abstossend und erinnert an die längst vergessen geglaubte Lynch - Justiz der vorigen Jahrhunderte. Da werden Menschen als Schmarotzer der Gesellschaft abgeurteilt, weil sie den Staat beklaut haben, in dem sie ihm Steuern vorenthalten haben. Das verstösst gegen das Gesetz, darüber braucht man nicht diskutieren, doch ich plädiere für eine Mässigung in der öffentlichen Meinung und in den Medien. Entsetzt und geradezu hasserfüllt geifern der Netz – Pöbel und die Mainstream – Medien gegen Menschen, die Fehler gemacht haben und dass derjenige sich nicht mea culpa in den Staub des Gerichtes werfen. Reue und Demut sind aber keine strafrechtlichen Kategorien ! Das ist vermuffte Seelenkunde und gehört nicht mehr in die Neuzeit. Das Gericht hat lediglich einen Straftatbestand zu subsummieren und dann ein Urteil zu sprechen. Der Talar hat nichts zu bestrafen, denn Sühne ist kein Bestandteil einer Rechtssprechung. Der angerichtete Schaden muss wieder gut gemacht werden und der Angeklagte hat eine entsprechende Wiedergutmachung an den Geschädigten zu bezahlen. Nicht mehr und nicht weniger ! Es ist weder Aufgabe des Rechtsstaates, noch der Bevölkerung, noch der Medien, darüber hinaus die Existenz des Angeklagten zu vernichten. Uli Hoeness soll Steuern hinterzogen haben und das im zweistelligen Millionenbereich. Das ist eine Straftat, aber deswegen ihn als « Sozialschmarotzer der Republik » zu bezeichnen, wird den tatsächlichen Dimensionen in diesem Staat nicht gerecht !

Die grössten « Sozial – Schmarotzer » sitzen in den Banken, die ungestraft dem Land und Steuerzahler Milliardenschäden zugefügt haben und nichts zu befürchten haben. Es ist ein Skandal dieses Staates und seiner Justiz, dass sie sich standhaft weigern, diesen Banken die Lizenz zu entziehen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Hier geht man wohl nicht zu weit, wenn man eine heimliche Komplizenschaft zwischen dem Staat und den Banken unterstellt, vor der eine weisungsgebundene Justiz kapituliert hat. Ich gehe sogar soweit, zu behaupten, dass ganze Bundesländer, die es nicht fertigbringen, ordentlich zu wirtschaften und den Steuerzahler um Milliarden von Euro bringen, mehr Schäden am Volksvermögen anrichten, als einige Steuersünder. Hier eine kleine Liste von wirklichen Schmarotzern der Republik, die der Staat als völlig überflüssig längst hätte entfernen müssen :

Die deutsche Bundesbank mit über 12.000 hochbezahlten Beamten.
Sämtliche Landeszentralbanken in allen Bundesländern.
Sämtliche Oberfinanzdirektionen.
Alle Regierungspräsidien.
Sämtliche parlamentarischen Staatssekretäre und Bundesbeauftragte für zu kurz gekommene Politiker.
Das gesamte Presse – und Informationsamt, alle Pressesprecher der Ministerien.
Sämtliche Restministerien in Bonn.
Der zweite Amtsitz des Bundespräsidenten in Bonn.
Die zivile Bundeswehrverwahltung mit 123.000 Beamten.
Alle kassenärztlichen Vereinigungen.
Sämtliche « Fortbildungswerke » der Gewerkschaften rund um die Bundesanstalt für Arbeit
Alle Handwerkskammern.
Sämtliche Parteinahe Stiftungen
Die Fahrbereitschaft des Bundestages.


In Deutschland werden den plärrenden Lobbyisten jährlich 170 Milliarden Euro an Subventionen in den gierigen Rachen geworfen. Milliarden von Euro werden in sinnlose Rüstungsprojekte gestekt. Die Beamten verschwenden laut Bericht des Bundesrechnungshofes, strafrechtlich völlig folgenlos, jährlich über 60 Milliarden Euro.


Der Staat und die Banken sind die grössten Sozial – Schmarotzer der Republik und nicht die paar Steuerhinterzieher !


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, March 12, 2014
Grüezi!

Wenn sich ein Staat mitsamt seiner Politikerkaste als Räuber, Diebe und Wegelagerer an seinen Bürgern so schamlos vergreift, wie dies in der Bundesrepublik Deutschland der Fall ist, so hat das Volk drei Möglichkeiten, von seinem legitimen Recht auf Notwehr Gebrauch zu machen. Entweder es tritt in den Streik, es stimmt mit den Füßen ab und verlässt das Land oder es parkt wenigstens sein Geld im Ausland. Der Staat nimmt jedem Bürger von jedem verdienten Euro 79,2 Prozent weg. Das setzt sich aus den Steuern aus Arbeit, also Lohnsteuer, Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und allen Verbrauchsteuern, wie der Mineralölsteuer, der Umsatzsteuer, der Tabaksteuer, Sektsteuer usw. usw. usw. zusammen.


Nehmen wir das Beispiel eines Niedrigverdieners, verheiratet, ein Kind, mit einem Bruttolohn von 1500 Euro, woraus sich ein Nettolohn von 1339 Euro ergibt. Arbeitet er nicht, sondern bezieht er Sozialhilfe, dann beträgt diese 1318 Euro. Wo ist also der Anreiz, sich um eine Arbeit zu bemühen? Die Steuer- und Abgabenbelastung eines Singles beträgt ohne Verbrauchssteuern in Deutschland 51,3 Prozent, in der Schweiz lediglich 29,6 Prozent. Bei einem Alleinverdiener, verheiratet, zwei Kinder, beträgt die Steuer- und Abgabenlast in Deutschland 32,5 Prozent, in der Schweiz lediglich 18,1 Prozent. Oder nehmen wir das Beispiel einer Ehefrau, die als Halbtagsbeschäftigte arbeiten gehen will, um sich etwas dazu zu verdienen. Sie erhält einen Bruttolohn von 1250 Euro, wovon 263 Euro Sozialbeiträge, 564 Euro Einkommensteuer, 31 Euro Solidaritätszuschlag und 51 Euro Kirchensteuer abgezogen werden. Es bleiben ihr also netto 341 Euro aus ihrer beruflichen Tätigkeit. Ergebnis dieses Wahnsinns ist, dass diese Menschen Steuern hinterziehen und dem Staat dadurch Milliarden an Steuern und Sozialabgaben entgehen. Die einzige Branche, die in Deutschland boomt, ist die legale und illegale Steuerhinterziehung. Sie macht inzwischen gigantische 370 Milliarden Euro aus. Doch es lohnt sich oft gar nicht, Steuern zu hinterziehen. Eine Gewinnmaximierung erlaubt der Staat hauptsächlich den Konzernen, durch ein Steuergesetz mit sovielen legalen Schlupflöchern wie ein Scheizer Käse. Der halbstaatliche VW – Konzern hat seinen zu versteuerden Gewinn von 38 Milliarden Euro mit Hilfe des deutschen Steuerrechtes völlig legal auf 17 Milliarden Euro gesenkt. Wie das geht? Sehr einfach: VW und andere Konzerne gründen Offshore – Gesellschaften in Steueroasen und führen dorthin steuerschmälernde Lizenzgebühren ab, anstatt mit den Gewinnen in Arbeitsplätze zu investieren.


Niemand wundert es noch, dass Deutschland nun eine der schwächsten Beschäftigungsbilanzen der industrialisierten Welt aufweist. In anderen Ländern sind in den vergangenen Jahren über zehn Millionen Jobs geschaffen worden, in Deutschland stagniert die Beschäftigung. Nur 65 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung sind derzeit erwerbstätig. Dies ist die traurige Realität des deutschen Arbeitnehmers. Dem mittelständischen Arbeitgeber geht es nicht viel besser. Er wird durch eine Flut von Gesetzen und Vorschriften vom Staat derart schikaniert, dass er heute fast 50 Prozent seiner Arbeitskraft einsetzen muss, um die Flut von Gesetzen, Verordnungen, Statistiken, Erhebungen und Vorschriften des Staates zu beachten. Circa 70 Prozent aller weltweiten Steuergesetze, Erlasse zu Steuergesetzen und deren Ausführungsverordnungen wurden nur in Deutschland erlassen. „Es gab genau drei Deutsche, die dieses Steuerchaos je verstanden haben: Der eine ist gestorben, der Zweite ist verrückt geworden und der Dritte hat alles vergessen!“ (Zitat: Peer Steinbrück). Stirbt der Unternehmer dann eines Tages, dann greift der Staat nochmal kräftig in seine Kasse, um die Erbschaftssteuer zu kassieren. Das ist reiner Diebstahl, denn dieses Geld wurde von dem Verblichenen im Laufe seines langen Lebens schon jahrzehntelang immer und immer wieder versteuert.


Also taugt die Neiddebatte um die Steuerhinterzieher überhaupt nichts. Es ist einzig und alleine die Schuld der Verantwortlichen der Bundesrepublik Deutschland, wenn sich Konzerne, Unternehmer, Sportler und Arbeitnehmer in Deutschland mit ihrem Geld vom Acker machen. Dies ist ihr gutes Recht! Es ist ein Akt der Notwehr gegen einen räuberischen Staat, der jede Kontrolle über seine Einnahmen- und Ausgabenpolitik verloren hat. Seit 1969 hat der Staat es nicht mehr geschafft, einen ausgeglichenen Haushalt zu erwirtschaften, oder gar seine Billionenschulden zurück zu bezahlen und dies trotz sprudelnder Steuereinnahmen. Dies macht ihn zum leicht erpressbaren Opfer der Banken, wie man täglich besichtigen kann. Doch wie geht der Staat mit den Steuern der Bürger um? Laut Bundesrechnungshof verschwenden die Behörden jährlich cirka 60 Milliarden Euro völlig sinn – und folgenlos! Er führt teure Kriege in aller Welt gegen den Willen der eigenen Bevölkerung. Er unterhält 16 Bundesländer mit völlig unnötigen Parlamenten und einem Rattenschwanz von Behörden, von denen 13 nicht ohne Bundeshilfen existieren können. Er unterhält zwei Hauptstädte (Bonn und Berlin) mit einer Flut von Beamten und horrenden Kosten. Er wirft den plärrenden Lobbyisten jahrlich 170 Milliarden Euro Subventionen in den gierigen Rachen usw. usw. !


Uli Hoeness und auf die anderen Millionäre, die mit einer beispiellosen Neid – und Hass – Debatte medial hingerichtet werden, haben wahrscheinlich den Hals nicht vollgekriegt, insofern taugen sie nicht als leuchtendes Vorbild für eine steuerliche Notwehrhandlung. Der berühmte Schweizer Mundart-Musiker Polo Hofer hatte in den siebziger Jahren mit seiner Band Rumpelstilz den Nagel auf den Kopf getroffen, als er mit Kiosk den Hit des Jahres komponierte:


Är sammli för ne guete Zwäck, seit dä Fretz, wo da for mer steit,
Derbi mues i sälber sammle, we das so wiiter geit.
Si wei alli öppis vo mer, z’Militär u z’Stürbüro,
Obschon si erscht grad chörzli hei min Zahltag öbercho.

Ben i gottfredstotz e Kiosk, oder ben i öppe ne Bank,
Oder gsehn i us wienes Hotel, oder wie ne Kasseschrank?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 11, 2014
Putin: Der Mann für's Böse?

Zitat Erhard Eppler: "Als die Deutschen in der DDR die Einheit erzwangen und Helmut Kohl darüber mit Michael Gorbatschow verhandelte, stellte der sowjetische Staatschef, den wir Deutschen bis heute lieben, eine Bedingung: Die Nato darf nicht weiter vorrücken als bisher.

Auf dem Gebiet der verschwindenden DDR sollten keine Stützpunkte und Einrichtungen des westlichen Verteidigungspakts entstehen. Der deutsche Bundeskanzler Kohl versprach dies. Als dann später Polen und die Tschechische Republik der Nato beitraten, hatten diese Zugeständnisse keinen Sinn mehr.

Die Ostgrenze Polens wurde die Ostgrenze der Nato. Wer das noch im Kopf hat, wundert sich nicht über das, was wir jetzt erleben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemals ein russischer Präsident, ganz gleich, wie er heißt, geduldig zusehen würde, wie eine eindeutig antirussische Regierung die Ukraine in Richtung Nato zu führen versucht, zumal wenn diese Regierung nicht gewählt ist."

Rainer Kahni

Tuesday, March 11, 2014
Zitat Peter Scholl - Latour:

"Wenn Sie sich einmal anschauen, wie einseitig die hiesigen Medien, von TAZ bis Welt, über die Ereignisse in der Ukraine berichten, dann kann man wirklich von einer Desinformation im großen Stil berichten, flankiert von den technischen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dann kann man nur feststellen, die Globalisierung hat in der Medienwelt zu einer betrüblichen Provinzialisierung geführt. Ähnliches fand und findet ja bezüglich Syrien und anderen Krisenherden statt."

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 11, 2014
Mordanklage gegen die "Füchsin"?

Feine neue Freunde haben wir! Dabei wurde vom Westen doch alles mögliche und unmögliche getan, damit nun endlich eine "demokratische" Regierung in Kiew "erwählt" wird und Recht und Ordnung in das selbst verschuldete Chaos einzieht. Hat dieser Prozess der Verwestlichung keine rechtssaatlichen Folgen gehabt? Wurde aus der Ukraine nun doch kein Rechtsstaat nach westlichem Vorbild, oder ist die "Füchsin" Timoschenko vielleicht auch unter dem neuen ukrainischen Generalstaatsanwalt und der neuen Regierung eine korrupte Oligarchin und gar eine Mörderin? Die Dame sollte sich keine allzu grosse Sorgen machen, eben erst erhielt sie den Ritterschlag der Unantastbarkeit durch ihren Empfang im deutschen Kanzleramt. Der Westen wird's schon richten!

Rainer Kahni

Tuesday, March 11, 2014
Kesseltreiben und Drohkulissen!

Die FAZ schreibt: "Ein schon länger geplantes Manöver im Nachbarland der Ukraine wurde vorgezogen. Auch andere Nato-Staaten an Russlands Grenzen erhalten Verstärkung." Dies ist ein Fakt! Was die Mainstream - Presse nicht schreibt ist die Tatsache, dass die USA, die NATO und die EU in eklatanter Weise das Völkerrecht und alle in den letzten 30 Jahren geschlossenen Veträge, wie die Schlussakte von Helsinki und insbesondere den 2 + 4 Vertrag bricht! Die deutsche Wiedervereinigung war nur möglich, weil sich die NATO und die USA vertraglich verpflichtet haben, dass keine militärischen Verbände östlich der Elbe stationiert werden! Doch was haben wir heute? Die deutsche Bundeswehr in den ehemaligen neuen Bundesländern ist dem NATO - Oberkommando unterstellt! In Polen, Tchechien, Ungarn, Albanien, Bulgarien, Rumänien, Georgien und in ganz Vorderasien wurden Luftwaffenstützpunkte, NATO - Truppen und geheime Spezial - Kommandos der NATO und damit den USA stationiert! Russland fühlt sich zurecht von Westmächten betrogen und umzingelt. Hinzu kommen die Lobbyisten in den USA und in der EU, die in Geheimverhandlungen unter Ausschluss der Bürger Europas ein Freihandelsabkommen für den gesamten europäischen Markt aushandeln das den Lobbyisten gigantische Märkte erschliessen wird. Deshalb soll die Ukraine unbedingt in die EU aufgenommen werden. Deshalb dieses ganze verlogene Gewäsch der Politiker über Menschenrechte und Demokratie in der Ukraine. Um die restlose Mobilisierung der menschlichen Verblödung perfekt zu machen wird von der gelenkten Presse eine beispiellose Hetzkampagne gegen Russland geführt! "Wer stoppt Putin?" titelt der SPIEGEL. Das ist an medialer Frecheit und Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten! Sie alle, die USA, die NATO, die EU und der neue Pudel Amerikas, die deutsche Bundeskanzlerin, spielen mit dem Feuer einer militärischen Konfrontation mit Russland! Das Netz empört sich zurecht, doch die Strassen sind leer! Es hilft nichts mehr, steht endlich auf, lasst alle Räder still stehen und werdet endlich ungehorsam gegenüber dieser Scheindemokratie, gegenüber diesem Wahnsinn!

Rainer Kahni

Tuesday, March 11, 2014
DER SPIEGEL: "Wer stoppt Putin?"

Das ist Mainstream - Presse übelster Sorte! Das Frage muss lauten: Wer stoppt die NATO, das Freihandelsabkommen und die EU mit ihren Vasallen wie Merkel und Konsorten!

Rainer Kahni
Monday, March 10, 2014
Ist Putin der "Böse" und sind nur der Westen die "Guten"?

Man muss Putin nicht mögen und auch kein Anhänger des russischen "Systems" zu sein! Aber der Mann behält die Nerven angesichts der ungeheuerlichen Medienschlacht in der westlichen Welt gegen ihn und sein Land! Wer ernsthaft geglaubt hätte, dass es sich Russland auf Dauer gefallen lässt, dass sämtliche Verträge mit ihm gebrochen werden, in denen klar vereinbart wurde, dass die NATO sich nicht wie ein eiserner Ring um Russland legt, der kennt die Traumatas der Russen nicht! Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA soll riesige Märkte bis weit in den Osten hinein schaffen! Es geht um Hegemonialmacht der USA, um Märkte, um Monsanto, um die Demütigung Russlands, aber es geht nicht um die Menschen in der Ukraine! Das sollten sich die Gutmenschen hinter die Löffel schreiben!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 06, 2014
Konstantin Wecker: "Die Verlogenheit des Westens!"

Konstantin Wecker bringt es wie immer auf den Punkt! Wir sind nicht alleine! Wir lassen uns von diesem Propaganda - Krieg der Mainstream - Medien nicht verkohlen! Sie sollen aufhören mit ihren Lügen, mit ihrer schamlosen Heuchelei und dem Versuch, einzig Putin als einen Gauner hinzustellen! Der Ursprung allen Übels in der Urkraine ist das Hegemonialstreben der USA, das mit der EU ein Freihandelsabkommen abschliessen will, um gigantische Märkte zu erschliessen! Der Oligarch Janukowitsch wurde durch die orangene Revolution, gesponsert durch US - Geheimdienste, an die Macht "gewählt"! Die "Märtyrerin" Timoschenko hat sich genau so schamlos bereichert, wie Janukowitsch! Natürlich lassen sich die Russen ihren Flottenstützpunkt auf der Krim nicht wegnehmen, genau so wenig wie die USA ihr gepachtetes Guantanamo nie freiwillig aufgeben würden! Es geht hier also nicht um die Menschen in der Ukraine, es geht um Macht, Interessen, Einfluss und viel Geld! Alles andere sind dreiste Lügen, um das Volk zu verwirren! Dafür spielen diese Kriegstreiber in der USA und in der EU mit dem Weltfrieden! Jagd sie endlich vom Hof! WEHRT EUCH!

Rainer Kahni

Wednesday, March 05, 2014
Flugblatt der WEISSEN ROSE von 1942! So aktuell, wie nie zuvor!

"Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique "regieren" zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvolisten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten? Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste, das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang. (...) Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, werden die Boten der rächenden Nemesis unaufhaltsam näher und näher rücken, dann wird auch das letzte Opfer sinnlos in den Rachen des unersättlichen Dämons geworfen sein. Daher muß jeder einzelne seiner Verantwortung als Mitglied der christlichen und abendländischen Kultur bewußt in dieser letzten Stunde sich wehren, soviel er kann, arbeiten wider die Geißel der Menschheit, wider den Faschismus und jedes ihm ähnliche System des absoluten Staates. Leistet passiven Widerstand - Widerstand -, wo immer Ihr auch seid, verhindert das Weiterlaufen dieser atheistischen Kriegsmaschine, ehe es zu spät ist, ehe die letzten Städte ein Trümmerhaufen sind und ehe die letzte Jugend des Volkes irgendwo für die Hybris eines Untermenschen verblutet ist. Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!"

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 03, 2014
WEHRT Euch!

Wer soll die Menschen noch verstehen? Sehenden Auges treiben die USA in inniger Umarmung mit ihren europäischen Vasallen die Urkaine in einen mörderischen Bürgerkrieg, der sich zum Flächenbrand ausweiten könnte, nur um gigantische Märkte für das Freihandelsabkommen zu erschliessen und Russland einzukesseln! Und niemand wehrt sich gegen diese verantwortungslosen Kriegstreiber! Es geht doch nicht um Menschen oder Bürgerrechte, es geht um Macht, Einfluss und Märkte für Monsanto, das die fruchtbare Ukraine für seine Gen - Diktatur erobern will! Dafür spielen die USA und die EU mit dem Feuer! WEHRT EUCH endlich, zeigt den Mächtigen, dass ihr dieses schmutzige Spiel durchschaut habt! Alle Räder stehen still, wenn der Mensch es nur will! Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf! Die westliche Propaganda - Maschine läuft auf Hochturen und der Michel schläft! WEHRT EUCH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 03, 2014
Nur die Narren sagen die Wahrheit!

Nur die Narren sind heute offensichtlich noch in der Lage, dem Empfinden des Vokes drastisch Ausdruck zu verleihen! Hinter verschlossenen Türen wird in Geheimkonferenzen unter Ausschaltung jeglicher demokratischer Legitimation ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA ausgehandelt. Die USA wollen mit ihren Waren einen gigantischen Markt erobern! Nur so ist die überhastete, durch niemand demokratisch legitimierte Erweiterung der EU, zu erklären! Nur so ist zu erklären, warum die Ukraine mit allen Mitteln in die EU gezwungen werden soll, auch wenn damit das geopolitische Gleichgewicht mit Russland empfindlich gestört und die Russen bis aufs Blut gereizt werden. Auf der Krim liegt die russische Schwarzmeerflotte. Die Mehrheit der Bevölkerung ist russisch! Glaubt irgendjemand allen ernstes, dass sich die Russen diesen Flottenstützpunkt widerstandslos wegnehmen lassen? Was hier von den USA und der EU für eine geostrategische Wirtschaftspolitik betrieben wird ist der verantwortungslose Umgang mit dem viel propagierten FRIEDEN, den sie alle im Munde führen. Europa muss endlich demokratisiert werden, die NATO muss abgeschafft werden und unsere amerikanischen "Freunde" müssen zur Ordnung gerufen werden, oder wir schlittern in eine Katastrophe biblischen Ausmasses!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, March 01, 2014
Verlorene Ehre!

Ist in Deutschland die Todesstrafe wieder eingeführt? Wir dachten, im Grundgesetz steht: „Die Todesstrafe ist abgeschafft“. Von wegen! In Deutschland wird natürlich nicht mehr geköpft, vergast, erschossen, erhängt oder Menschen in Gefängnissen totgeschlagen. Die Methoden sind subtiler geworden. Menschen werden durch die Medien, durch Staatsanwälte und durch einen hasserfüllten Lynch – Mob in den sozialen Netzwerken hingerichtet, obwohl die Opfer dieser Kampagnen weder beschuldigt, angeklagt noch rechtskräftig von einem ordentlichen Gericht verurteilt wurden. Gleichwohl sind diese Menschen moralisch tot und haben nur wenig Chancen, wieder ins bürgerliche Leben zurück zu kehren. Zahlreiche Beispiele solcher Opfer liegen in den Gräbern der verlorenen Ehre!


Die Medien haben zu berichten aber keine Urteile zu fällen! Sie haben keine Hetzkampagnen gegen Menschen zu starten, nur um ihre Auflagen zu steigern. Es ist ihre Pflicht, über Sachverhalte ausgewogen zu schreiben, zu filmen und zu senden. Dabei ist der Schutz der Persönlichkeitsrechte zu wahren. Es ist eine Tragödie unserer Medienwelt, dass verantwortungsvoller Journalismus heute nur noch wenig zählt. Dass gut ausgebildete Journalisten in den Redaktionsstuben heute die Ausnahme bilden, sondern überambitionierte Amateure, von Ehrgeiz zerfressene Praktikanten und sogenannte Pseudo - Journalisten sich auf Kosten von Menschen schamlos bereichern. Nur die Auflage und das damit erzielte Geld zählen oft in verantwortungslosen Medien.


Die Staatsanwaltschaften und die Polizei sind die Kavallerie der Justiz! Sie haben bei Verdacht auf Straftaten zu ermitteln, die eingesammelten Akten und Beweismittel juristisch zu bewerten und dann zu subsummieren, ob eine Straftat vorliegt oder nicht. Liegt eine Straftat vor und kommt die Staatsanwaltschaft zu der Erkenntnis, dass sie zu einer Verurteilung vor einem ordentlichen Gericht führen könnte, so hat sie anzuklagen. Liegt kein öffentliches Interesse vor oder geht die Staatsanwaltschaft von einer geringen Schuld des Beschuldigten aus, so kann sie das Verfahren mit Zustimmung eines Gerichtes gemäss § 153 a StPO gegen eine Geldbusse einstellen. Liegt überhaupt kein justiziabler Straftatbestand vor, so ist das Verfahren gemäss § 170 Abs. 2 StPO einzustellen und dies dem Beschuldigten schriftlich mitzuteilen. Auf gar keinen Fall hat sie aber Pressemitteilungen an die Öffentlichkeit heraus zu geben. Das Forum der Staatsanwaltschaften und der Polizei ist der Gerichtssaal und nicht die Presse und die Öffentlichkeit. Soweit die Rechtslage!


Menschen machen Fehler. Sie überschätzen sich, leben über ihre Verhältnisse, umgeben sich oft mit falschen Freunden, haben nicht gesellschaftlich akzeptierte sexuelle Neigungen, verletzen Dienstgeheimnisse, hinterziehen Steuern, stehlen, lügen und betrügen, werden gewalttätig, machen Geschäfte am Rande der Legalität, kennen oft ihre Grenzen nicht oder werden ganz einfach nur falsch beraten. Derjenige, der ohne jede Schuld ist, werfe den ersten Stein! Was sich durch die sozialen Netzwerke nun aber eingebürgert hat ist die öffentliche Hinrichtung von Menschen. Jeder Hinz und Kunz kann sich einen Computer kaufen, sich bei einem der Netzwerke anmelden und dann seinen ganzen Frust, seinen Neid, seinen Hass, seine vermufften Moralvorstellungen und seinen Seelenkäse ungefragt ins Netz stellen. Er riskiert nichts dabei, denn viele seiner Ergüsse bilden bereits eine Straftat, die aber juristisch praktisch folgenlos bleibt. Er ist oft zu feige, für seine Überzeugung, oder was immer er dafür hält, auf die Strasse zu gehen und öffentlich dafür einzutreten, denn es ist einfacher, aus der Anonymität der Netzwelt seinen Senf zu allen möglichen Themen abzugeben. Er muss sich dazu nicht einmal waschen, anziehen, erheben, seinen Computer abstellen und geht nicht einmal das Risiko ein, sich lächerlich zu machen. Doch der von ihm gepostete gefrorene Mist kreist im Netz und kann Menschen schweren Schaden zufügen. Es bilden sich oft richtige Hetzkampagnen mit Gleichgesinnten, die Menschen zu Tode hetzen können. Denen rufe ich die Worte Kurt Tucholsky’s nach:

„Habt Erbarmen, das Leben ist schwer genug!“

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Thursday, February 27, 2014
Verrat in Berlin und Hannover!

Die Todesstrafe ist in Deutschland wieder eingeführt! Natürlich wird niemand mehr gehängt, erschossen oder muss gar aufs Schafott! Dafür hat Deutschland heute Politiker, Staatsanwälte und Medien, um einen Menschen für immer zu erledigen! Sébastian Edathy ist weder einer Straftat überführt, noch angeklagt, noch rechtskräftig verurteilt! Geichwohl ist er ein für allemal tot! Sie alle führen den Rechtsstaat wie eine Monstranz vor sich her, brechen jedoch jedes Recht,wenn es um ihren eigenen Vorteil geht! Deutschland ist kein Rechtsstaat!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Tuesday, February 25, 2014
Anarchie in der Ukraine!

Was lernen wir aus der Ukraine? Eine Pseudo - Demokratur, ein Pseudo - Rechtsstaat, ein sich erwählt fühlendes Pseudo - Parlament und eine gewaltbereite politische Oligarchie sind eben nicht mit demokratischen Mitteln, sondern nur durch Anarchie zu beseitigen. Die europäischen Aussenminister samt diesem selbsternannten Volkstribun Klitschko haben sich nur lächerlich gemacht mit ihrem Versuch, mit einem Verbrecher wie Janukowitsch politische Geschäfte zu machen! Auch der Versuch der neuen Heilsbringerin Timoschenko, die Macht wieder an sich zu reissen, wird entweder am Volk scheitern oder am Hegemonialmachtstreben der USA und Moskau! Nur aus dem Chaos kann etwas Neues erwachsen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Monday, February 24, 2014
Diätenerhöhung der Abgeordneten! Prof. Dr. von Arnim: "Verfassungswidrig!"

Der deutsche Michel begreift es hoffentlich irgendwann einmal: Seit 1991 sind die Reallöhne der Arbeiter mit Duldung der Gewerkschaften um 20,7 % gesunken! Doch die Abgeordneten erhöhen ihre Diäten nahezu einhellig! Dazu schreibt der Verfassungsrechtler Prof. Dr. von Arnim: "Diese Diätenerhöhung ist verfassungswidrig! Die Abgeordneten lassen sich besolden wie Bundesrichter, üben aber Nebentätigkeiten aus, die jedem Richter untersagt sind!" Und wann wehren sich die Deutschen gegen dieses himmelschreiende Unrecht, gegen diesen Selbstbedienungsladen der Politiker? Dagegen, dass Abgeordnete keine Begrenzung der Legislaturperioden haben, sondern oft ein Leben lang durch Listenplätze der Parteien immer und immer wieder in den Bundestag gehieft werden? Dass sie nie einen Cent für ihre Altersvorsorge aufbringen müssen? Alles völlig normal? WEHRT EUCH endlich dagegen oder haltet für immer die Klappe!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 21, 2014
Waffenembargo gegen die Ukraine? Was für ein Witz!

Als Journalist und Reporter sans frontières gibt es nicht mehr viel, was mich erschüttern könnte! Dafür habe ich zuviele Verbrechen, Tote, Blut, Leid und Elend gesehen! Was mich aber unendlich zornig macht, sind die unglaublichen Lügen und die Heuchelei der Politiker! Bundeskanzlerin Merkel hat heute den ukrainischen Päsidenten Janukowitsch angerufen und ihm allen ernstes mit einem deutschen Waffenembargo gedroht, wenn er weiter auf die Demonstranten schiessen lassen sollte! Ich bin fassungslos! Die Dame sagt ja sonst nicht viel zu den Problemen der Republik und in der Welt, hält sich gerne alle Hintertürchen offen, aber wenn sie dann einmal etwas sagt, dann entlarvt sie ihre ganze Verlogenheit und ihre abgrundtiefe Heuchelei! Begreift es endlich, es geht in der Ukraine nicht um Menschen, es geht um riesige Märkte für die Feihandelszone mit den USA! Deshalb die unkontrollierte, überhastete, rasante und von niemand demokratisch legitimierte Erweiterung von Europa, auch wenn viele Staaten nicht einmal die Mindeststandards der EU erfüllen! Schon gar nicht die Ukraine!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 21, 2014
Rückwirkende Gesetze sind rechtswidrig!

Dass Gesetze nicht rückwirkend änderbar sind, weiss jeder Jurastudent im ersten Semester! Das ist schon im alten römischen Recht seit Cicero festgeschrieben! Wozu braucht es denn dann noch eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, das einen sehr anmassenden Namen auf seine Fahnen schreibt! Deutschland hat keine Verfassung, sondern immer noch das "Staatsfragment eines provisorischen Grundgesetzes"! (Prof.Dr. Carlo Schmidt) Das sogenannte Bundesverfassungsgericht hat bisher jede Klage auf Erfüllung des Artikel 146 GG ohne Verhandlung abgelehnt. Mit jeder Ablehnung hat das Gericht das Grundgesetz verletzt, das es eigentlich schützen soll! Und wieso braucht es einen Verfassungsschutz, wenn Deutschland gar keine Verfassung hat, die es zu schützen gilt? Alles redet von einer Verfassung, die es nicht gibt!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 21, 2014
Lesen Sie die dümmsten Sprüche der Politiker auf meiner Facebook Seite!

Dies ist in dürren Worten das Lexikon der Volksverdummung! Linguisten bezeichnen es auch als semantischen Bockmist! Wie das Volk verraten und verkauft wird im Politiker - Sprech! Hinter die Kulissen schauen heisst zu erkennen, dass Deutschland kein Demokratie, kein Rechtsstaat und keine vom Volk bestimmte Verfassung gemäss Artikel 146 GG hat! Und nur wenige Bürger wollen das erkennen! Sie verwechseln das Posten von Bildchen in den sozialen Netzwerken mit Demokratie! Facebook ist aber nur das von den Politikern gewollte Ventil, damit sich der Sofademokrat nicht von seinem Computer erhebt und seine Bürgerrechte auf der Strasse einfordert! Wenn die sozialen Netzwerke oder Wahlen irgendetwas bewegen oder verändern würden, wären sie längst verboten!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Friday, February 21, 2014
Leck mich am Arsch!

Ein in den Augen der Richter derber Ausdruck aber keine Beleidigung, schließlich beenden die Schwaben jede Unterhaltung mit diesem netten Satz.

"Der Ausspruch "Leck mich am Arsch" stellt im schwäbischen Sprachgebrauch keine strafbare Beleidigung (§ 185 StGB) dar. Denn er ist insoweit zwecks Beendigung eines Gesprächs oder Zurückweisung einer als Zumutung empfundenen Bitte gesellschaftlich akzeptiert."


(AG Ehingen, Beschl. v. 24.06.2009 - 2 Cs 36 Js 7167/09

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Wednesday, February 19, 2014
Rechtsbrüche - Systemfehler - Demokratie - Defizite!

Was wir derzeit in verstärktem Masse in Deutschland beobachten, ist die Zurschaustellung eines Pseudo – Rechtsstaates auf offener Bühne mit allen seinen Systemfehlern, Rechtsmängeln und Demokratie – Defiziten. Selten wurde dem Bürger an Hand des Beispiels Sebastian Edathy die fehlende Trennung zwischen Legislative, Exekutive und Judikative so deutlich vor Augen geführt. Verfassungsrechtlern, Rechtsgelehrten und Mitglieder der Richter – Vereine sträuben sich die Haare angesichts des verheerenden und verqueren Rechtsverständnisses von Politikern, Staatsanwälten und Polizei. Es sind eben nicht nur handwerkliche Fehler, die diesen Vertretern der genannten Institutionen unterlaufen und die jeden Jurastudenten durch das Staatsexamen rasseln lassen würde, es ist die grundlegende rechtsstaatliche Orientierungslosigkeit, die sogar die sonst eher phlegmatischen Bürger aufhorchen lässt.



Da ruft der Präsident des Bundeskriminalamtes den Bundesinnenminister an und informiert ihn über einen eher difusen und noch nicht justiziablen Verdacht gegen einen Bundestagsabgeordneten. Hier liegt der erste Rechtsbruch und ein grundsätzlicher Systemfehler. Der Bundesinnenminister kann niemals gleichzeitig der Verfassungsminister sein, über die Einhaltung des Grundgesetzes/Verfassung haben in ganz Europa die Justizminister zu wachen. Die Polizeien und die Justiz des Bundes und der Länder haben keine Politiker über laufende Verfahren zu informieren, sie müssen einzig und alleine dem Gesetz verpflichtet sein und eine eigene Dienstaufsicht, eine Selbstverwaltung und einer eigenen Aufsichtsbehörde unterstellt sein.



Der Bundesinnenminister begeht einen Geheimnisverrat und eine Strafvereitelung im Amt, wenn er diesen Verdacht an die Mitglieder der Legislative weitergibt. Selten wurde die unheilige Verquickung zwischen Exekutive und Legislative so deutlich. Diese Information macht nun in der Legislative die Runde, was zu einem erneuten Rechtsbruch führt, wenn ein Abgeordneter der Legislative nun den Präsidenten des Bundeskriminalamtes anruft und somit die Legislative mit der Exekutive korrespondiert. Von Gewaltenteilung keine Spur mehr zu sehen.



Natürlich zieht ein solcher Verdacht weite Kreise bis in die Medien hinein, was zu einem weiteren Rechtsbruch und der Verletzung der Persönlichkeitsrechte des Verdächtigen führt. Die Staatsanwaltschaft scheint von allen guten Geistern verlassen zu sein und gibt eine Pressekonferenz nach der anderen, in der sie ausführlich mit voller Namensnennung des Verdächtigen aus den Ermittlungsakten zitiert. Fassungslos steht der Jurist vor solchem Treiben der Staatsanwaltschaft. Es steht noch gar nicht fest, ob der Verdächtige sich überhaupt im Sinne des Gesetzes strafbar gemacht hat, da wird von den Staatsanwälten bereits coram publico gemutmasst und spekuliert. Dies steht der Staatsanwaltschaft gar nicht zu. Sie hat zu ermitteln, ob eine Straftat vorliegt und nach den Ermittlungen eine Abschlussverfügung zu erlassen. Die kann bedeuten, dass ein Straftatbestand nicht vorliegt, dann sind die Ermittlungen gemäss § 170 Abs. 2 StPO einzustellen, oder sie erledigt das Verfahren bei geringer Schuld mit Zustimmung eines Richters gemäss 153 a StPO mit einer Geldbusse oder sie kommt zu dem Schluss, dass der Beschuldigte angeklagt werden muss, weil ein strafrechtlich relevanter Verdacht sich so verhärtet hat, dass mit einer Verurteilung zu rechnen ist! Dann hat ein Gericht die Schuld oder Unschuld eines Angeklagten in öffentlicher Verhandlung festzustellen.


Und vorher ist keine Öffentlichkeit weder von der Polizei, noch von einem Minister, noch von einem Abgeordneten, noch von einem Staatsanwalt herzustellen! Deutschland erfüllt nicht einmal die Mindeststandards eines demokratischen Rechtsstaates, denn dieser beruht auf der strikten Gewaltenteilung von Legislative, Exekutive und Judikative! Diese drei Säulen tragen das Dach eines Rechtsstaates! Vermischen sich die drei Säulen zu einem einzigen Schmierentheater, dann handelt es sich eben nicht um einen Rechtsstaat, wie ihn die Politiker stets wie eine Monstranz vor sich her tragen, um ihn gleichzeitig durch ihr Handeln ad absurdum zu führen, wenn es um ihre eigene Haut geht!


Um einen Rechtsstaat handelt sich aber auch nur dann, wenn die Justiz von der Politik völlig unabhängig ist, also über eine eigene Finanzverwaltung, über einer eine eigene Disziplinargerichtsbarkeit und über eine eigene Verwaltung verfügt! Sie kann nur als tragende dritte Säule des Rechtsstaates angesehen werden, wenn sie nicht weisungsgebunden ist, wenn sie keinem Justizministerium Akteneinsicht zu gewähren hat und in alleiner Verantwortung nur dem Gesetz verpflichtet ist. Ausser Deutschland, Österreich und Tchechien erfüllen alle anderen Staaten der europäischen Union diese zwingenden Vorraussetzungen.


Dies hat Tradition in Deutschland. Die Reform der Justiz ist in den Wirren der Revolution von 1848 stecken geblieben. Seither hatte Deutschland eine Klassenjustiz in der Kaiserzeit, eine diesen Staat zutiefst verachtende Justiz in der Weimarer Republik, eine verbrecherische Justiz im III. Reich, eine tief belastete Wendehalsjustiz am Beginn der Bundesrepublik und heute eine ängstliche, weisungsgebundene Beamten – Justiz bis in die Neuzeit! Der neue Justizminister ist aufgefordert, die Mindestanforderungen an einen Rechtsstaat erstmals herzustellen! Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der europäische Gerichtshof diesen Rechtsmangel öffentlich rügt!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Tuesday, February 18, 2014
Mein Friederich, mein Wüterich!

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und davon noch die Hälfte vergessen, der Mann hatte wirklich das Zeug zum Minister! Nun wurde er jedoch sogar in dieser Riege der galaktischen Schwachköpfe dermassen verhaltensauffällig, dass er gehen musste, bevor die Staatsanwaltschaft ihn wegen Geheimnisverrat und Strafvereitelung im Amt anklagt! Dabei ist der Mann Jurist, evangelisch und Franke, er erfüllte also die Quoten - Arithmetik. Dass ein Jurist zu allem fähig und zu nichts in der Lage ist, beweist seine grenzdebile Abschiedsrede: "Ich bin nach wie vor überzeugt, alles politisch und juristisch richtig gemacht zu haben!" FALSCH Herr Volljurist! Sie haben alles politisch falsch gemacht und sich dem Verdacht einer Strafvereitelung im Amt ausgesetzt! Und das nicht nur im Falle Edathy. Der Mann war schon nicht mehr zu halten, als das Versagen des Verfassungsschutzes in der NSU Affaire durch eben jenen Sébastian Edathy schonungslos aufgedeckt wurde. Eine von der Politik unabhängige Justiz und eine Strafkammer beim Bundesverfassungsgericht für Straftaten von Politikern müssen endlich her, wie namhafte Verfassungsrechtler, Richter und Staatsanwälte fordern!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, February 15, 2014
Schmutzige Intrige oder Systemfehler der Justiz?

Mir ist nicht bekannt, ob Sébastian Edathy irgendetwas mit Kinderpornographie zu tun hat. Und das ist auch gut so, denn es handelt sich um ein nicht öffentliches Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hannover und des Bundeskriminalamtes. Und dort hat es auch zu bleiben! Wenn der ehemalige Bundesinnenminister von diesem Vorgang Kenntnis erhält, dann ist das der beste Beleg für meine immer wieder betonte These eines schweren Systemfehlers der deutschen Justiz und der Polizei. Wenn aber Herr Friedrich diese Erkenntnis an die Spitzen der SPD weitergibt, dann handelt es sich hierbei um den Straftatbestand des Amtsmissbrauches und des Geheimnisverrates! Und deshalb hat die Generalstaatswaltschaft von Berlin zu Recht den Anfangsverdacht für ein Ermittlungsverfahren gegen Herrn Friedrich begründet! Aber etwas ganz anderes geht mir nicht aus dem Kopf: Sébastian Edathy war einer der besten Aufklärer des NSU - Unterscuhungsausschusses, er trat den Versagern des Bundesverfassungsschutzes mächtig auf den Nerven herum mit seinen insistierenden Fragen. Da darf die Frage erlaubt sein, ob das ganze nicht eine böse Retourkutsche der Verfassungsschützer und ihres damaligen Dienstherrn Friedrich ist?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 14, 2014
Die Börse im Ersten!

Vor der Tagesschau, während der Tagesschau, nach der Tagesschau quakt uns ein wie in dem Film WALLSTREET aufgetackelter Börsenguru mit den verwirrenden Zahlen an einer riesigen Tafel voll! Wie bitte, der DAX ist um 5 Punkte gefallen? Ja, das ist aufregend und ich dachte immer, der Dachs lebt im Alpenvorland! Der Äquator hat sich verschoben? Und deswegen werden die Schweinebäuche an der Warenterminbörse in Chicago teurer? Aha! In den USA und und Grossbritannien wird gegen die Deutsche Bank wegen Betruges ermittelt? Ja, das wundert uns nur in sofern, als dass sich das kein Staatsanwalt in Deutschland trauen würde. Ja, richtig, das Betrugsverfahren gegen den Vorstand der Hypo-Alpe-Adria-Bank wurde in München ja auch erst eingestellt! Na klar! Das geht doch nicht, so einen Banker zu verurteilen und das noch in Bayern, sonst hätte man ja womöglich die ganze Bayerische Staatsregierung samt dem Bahnhofsraspler Steuber anklagen müssen.


Wie gut, dass die Politiker die Justiz in Deutschland im Griff haben! Aber feste! Mit Österreich und Tchechien ist nämlich die deutsche Justiz die letzte Bastion in den Händen der Politiker! Die Staatsanwälte sind weisungsgebundene Beamte, die zu gehorchen haben und sich nie trauen würden, gegen ihre eigene Dienstherren zu ermitteln! Das wäre das Karriere AUS! Es hört nicht auf, die Talk Shows haben das Thema Finanzkrise, Eurokrise auf die Tagesordnung gesetzt! Experten sorgen sich um das viele Geld der Anleger. Sollen sie in Gold gehen oder gar in den Schweizer Franken? In den Yen? Oder sollen sie Immobilien kaufen in Hamburgs Bestlagen am Harvestehuderweg, in Pöselsdorf, am Hafen oder gar in Blankenese? Oder doch besser in München, Mallorca oder in Marbella? Wird der Euro halten? Gehen Griechenland, Italien, Spanien, Portugal oder Irland bankrott und verlieren die Deutschen dann ihr sauer verdients Geld? Immerhin belegt ja die Statistik, dass jeder Deutsche im Schnitt 40.000 Euro auf der hohen Kante hat. Also ist die Gefahr ja gross, dass alle Deutschen womöglich Ihr Geld verlieren? Mitnichten! Mit den Statistiken ist das nämlich so eine Sache: Wenn man einen Fuss auf der heissen Herdplatte und den anderen im Eisfach hat, dann hat man zwar statisch ein angenehmes Gefühl im Schritt, aber in der Realität hat das eine Bein dann Verbrennungen dritten Grades und das andere Bein ist erfroren! Also ist diese Statistik wertlos!


Richtig ist nämlich, dass 10% aller Deutschen 60% des Kapitals besitzen! Der Rest arbeit für seit 1991 um 20,7 % sinkenden Löhnen. Also ein Verlust des Realeinkommens von fast einem Drittel seiner Kaufkraft. 6 Millionen Arbeiter müssen vom Steuerzahler subventioniert werden, um überhaupt auf einen Lohn zu kommen, wo sie mehr schlecht als recht ihre Familien davon ernähren zu können. Also zahlt der Steuerzahler die Löhne, die eigentlich die Arbeitgeber zu bezahlen haben! So sind Exportüberschüsse statistisch gut zu erwirtschaften. Hätte Deutschland, genau wie fast alle seine europäischen Nachbarn, einen gesetzlichen Mindestlohn, würde der unfaire Wettbewerb in Europa schnell zusammenschmelzen.


Und damit sind wir noch lange nicht am Ende der Armutsskala angekommen! Was ums verrecken nicht vermittelbar ist, und auch nicht mehr durch den vom Steuerzahler mit 50 Milliarden Euro subventionierten Speckgürtel der unsinnigsten Fortbildungsmassnahmen rund um die Bundesanstalt für Arbeit geschleust werden kann, wird in den offenen Strafvollzug, genannt Hartz IV, gesteckt. Dieses Mal lügt die Statistik nicht, wenn sie verschämt berichtet, dass diese Zahl so ungefähr bei 1,4 Millionen Menschen liegt. Man sollte glauben, dass dies das Ende der Fahnenstange in der Liste der Armut in Deutschland sei? Falsch! Da sind ja noch die 1.2 Millionen Rentner, Behinderte, Kranke, Pflegefälle, die vielen hungernden Kinder, die kein Frühstück bekommen und sich allesamt täglich an den Suppenküchen und Tafeln der Wohlfahrtsverbände erniedrigen müssen!


Und da sitzt nun also ein vollgefressener Börsenguru, der sich kleidet wie ein Stutzer aus den besten Boutiken und dessen strahlendes Gebiss dem Zahnarzt einen Porsche eingebracht hat und fabuliert in allen Talkshows, wie schwierig die Situation der Grossbanken sei! Soll ich Dir verfluchtes und verkommenes Subjekt einmal sagen, wieviele Meter mir die Sorgen der Grossbanken am Arsch vorbei gehen? Wir haben nichts damit zu tun! Die Grossbanken werden, wenn sie sich wieder einmal im Spiecasino verzockt haben die Bundesregierung mit ihrer angeblichen Systemrelevanz erpressen und die Schuldner werden ihren Gläubigern gerne helfen. Der Steuerzahler zahlt es ja, nicht etwa die Politiker! Die gehen mit dem Geld der Steuerzahler um, als wäre es ihr eigenes. Sie haben nichts zu befüchten, da es wohlweislich eine unabhängige Justiz und den Straftatbestand der Verschwendung von Steuergeldern ja in Deutschland nicht gibt!

WEHRT EUCH !

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Thursday, February 13, 2014
Zitat Prof. Dr. Hans-Herbert von Arnim (Verfassungsrechtler)



"Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen."


Rainer Kahni genannt Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières




Wednesday, February 12, 2014
Geheimer Krieg von deutschem Boden aus!

Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen? LÜGE ! In Stuttgart ist das US - Kommando stationiert, von dem aus Drohnen in die ganze Welt geschickt werden, um Menschen gezielt, auf Verdacht, ohne rechtsstaatliches Verfahren, getötet werden! Wir sind die Komplizen von Mördern und tun absolut nichts dagegen! Das ganze Friedensgewäsch der Gutmenschen hat sich damit als Seifenblase entlarvt! In Ramstein werden auf dem US - Luftwaffenstützpunkt Menschen aus aller Welt in CIA - Flugzeugen in die Foltergefängisse nach Bagram, Guantanomo, Polen, Slowakei, Albanien und Ägypten verschleppt! Und alle deutschen Politiker wissen das!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, February 12, 2014
Die Rechten im Vormarsch!

Der Rechtspopulismus ist in vielen Ländern im Vormarsch und gewinnt an Terrain! So auch in der Schweiz und in Frankreich! Warum ist das so? Sind das alles verdeckte kleine Nazis? NEIN! Es ist das kleinbürgerliche Spiesservolk, das vor allem Fremden Angst hat und den Parolen der rechten Rattenfänger nur zu gerne auf den Leim geht! Es ist Xenophobie, es ist Angst um das bisschen kleinbürgerlichen Wohlstand, es ist die Angst vor allem Neuem, es ist die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit, die den Rechtspopulisten gelingt! In Frankreich findet jeder dritte Franzose die Ideen der Front National zumindest "interessant"! Woher kommt der Aufschwung der Rechten? Weil die amtierenden Regierungen versagen und die Oppositionen keine Alternativen bieten! Das ist in Frankreich nicht anders als in Deutschland, wo die die Sozialdemokraten sogar zur CDU übergelaufen sind! Da suchen sich die Bürger eben neue Heilsbringer! Im besten Falle ist das eine ausserparlamentarische Opposition, im schlechtesten Falle eben die Rechtspopulisten! Es ist das Versagen des politischen Establishments, das die Menschen in die Arme dieser Rattenfänger treibt!


Rainer Kahni

Wednesday, February 12, 2014
Reporters sans frontières

Die Pressefreiheit ist ein hohes Gut! Jedes Jahr werden bis zu hundert Journalisten von Reporters sans frontières in den Kisengebieten dieser Welt getötet. Weitere Journalisten sitzen in Gefängissen oder sind in monatelanger Geiselhaft! Aber auch die Presse - Konzentration in wenigen Händen von Medienzaren stellt eine Bedrohung der Pressefreiheit dar!


Rainer Kahni
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières.
Wednesday, February 12, 2014
Französische Justiz!

So funktioniert die französische Justiz: Die Strafakten des ehemaligen Premierminister Balladur und des ehemaligen Verteidigungsminister Léotard wurden von den Untersuchungsrichtern von Paris abgeschlossen und zur Weiterverfolgung an den für Politiker zuständigen Sondergerichtshof "Cour de la République" übergeben! Beide Politiker sind verdächtig, Kick - Back Provisionen bei einem Waffendeal erhalten zu haben!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Wednesday, February 12, 2014
Nie wieder!

Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen? LÜGE ! In Stuttgart ist das US - Kommando stationiert, von dem aus Drohnen in die ganze Welt geschickt werden, um Menschen gezielt, auf Verdacht, ohne rechtsstaatliches Verfahren, getötet werden! Wir sind die Komplizen von Mördern und tun absolut nichts dagegen! Das ganze Friedensgewäsch der Gutmenschen hat sich damit als Seifenblase entlarvt! In Ramstein werden auf dem US - Luftwaffenstützpunkt Menschen aus aller Welt in CIA - Flugzeugen in die Foltergefängisse nach Bagram, Guantanomo, Polen, Slowakei, Albanien und Ägypten verschleppt! Und alle deutschen Politiker wissen das!


Rainer Kahni
Wednesday, February 12, 2014
Die Deutschen sind ein tragisches Volk!

Die Verachtung des Volkes durch die staatlichen Organe ist offensichtlich! Der Staat verweigert seinen Bürgern seit 1989 eine Verfassung gemäss Artikel 146 GG, der angebliche Souverän hat gar nichts zu wählen, denn die Abgeordneten werden durch die Parteien bestimmt. Weder der Bundespräsident, der Kanzler, noch die Ministerpräsidenten werden vom Volk direkt gewählt. 172 Abgeordnete sitzen seit Jahren ohne jede Begrenzung der Amtszeit im Bundestag, obwohl sie in ihren Wahlkreisen abgewählt wurden! Der Staat verfügt über die Gelder der Bürger ohne ihn zu fragen, er beschliesst Militäreinsätze, ohne die Bürger zu fragen, er schliesst Abkommen über die Freihandelszone mit den USA, ohne die Bürger zu fragen, er fördert ungefragt die Aufnahme neue Länder in die EU, er exportiert Waffen in alle Welt, ohne die Bürger zu fragen, er hält die Staatsverträge von 1933 Acta Apostolica sedis zwischen Hitler und dem Vatikan weiterhin ein, ohne die Bürger zu fragen, er stützt mit den Geldern der Bürger Pleite - Banken, ohne die Bürger zu fragen. Er verteilt Wohltaten an die Konzerne und Reichen, ohne die Bürger zu fragen. Der Staat trennt nicht, wie es seine Pflicht wäre, die Legislative von der Exekutive und Judikative, was eine Skandal ist. Aber für die Alten, Armen, Kranken und Pflegebedürftigen ist angeblich kein Geld da! Nur hoffnungslose Berufsoptimisten und Heuchler glauben allen ernstes noch daran, dass Deutschland ein freiheitlich - demokratischer Rechtsstaat ist!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, February 11, 2014
Die FAZ schreibt:

"Der Zweck heiligt eben nicht jedes Mittel, sagen die Rechtsgelehrten, besonders prägnant der ehemalige Verfassungsrichter Paul Kirchhof: „Der Kauf von Steuersünder-Dateien durch den Staat ist ersichtlich rechtswidrig.“ Der Schutz von Geheimnissen sei ein hervorragendes Rechtsgut. „Diese Rechtsgarantie darf nicht durch die Macht des Geldes, durch monetäre Verlockungen, gefährdet werden.Das sind keine rechtsstaatlichen Methoden mehr“! Der Ankauf von Diebesgut ( Steuer - CD s) erfüllt den Straftatbestand der Hehlerei! Darf ein Staat sich als Hehler betätigen und Teile der Bevölkerung kriminalisieren? NEIN! Um seinen überbordenden Staatsausgaben zu finanzieren, wird der Staat selbst zum Straftäter! Er unternimmt nicht den geringsten Versuch, seine jährliche Steuerverschwendung von 60 Milliarden Euro zu beenden. Er spart nicht an überflüssigen Behörden, Bundesländern, Regierungssitzen, Militärausgaben, er verteilt Wohltätigkeiten an die Falschen und tut nichts für die Alten, Kranken und Pflegebedürftigen! Dieser Staat ist selbst kriminell geworden, um seine Macht zu festigen! Es ist die gelebte Amoral des Staates, die hier zur Debatte steht und nicht die kriminalisierten Bürger!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, February 11, 2014
Sotschi - Bashing

Die öffentlich rechtliche und politisch korrekte Hetze gegen die olympischen Spiele in Sotschi widert mich an. Wenn Politik auf Geld und Sport stösst, dann kann nichts Gutes daraus werden. Wie lächerlich sind doch die Politiker, Staatsmänner, Geheimdienstler und Gutmenschen auf allen Seiten, die ihre Hahnenkämpfe und ihre verqueren Moralvorstellungen auf dem Rücken der Sportler austragen. Alle olympischen Spiele wurden von den Politikern für ihre Zwecke missbraucht, das fing nicht erst 1936 mit Hitler an. Diesen grössten Verbrecher aller Zeiten aber mit Putin zu vergleichen, ist einfach nur geschichtslos! Natürlich ist Putin kein lupenreiner Demokrat, doch sind Obama und Gauck vielleicht die Fackelträger der Demokratie, dass sie sich anmassen, über Putin zu richten, ihn mit ihrer Abwesenheit zu beleidigen? Das holländische Königspaar verdient meinen Respekt, es ist in seiner ganzen Schlichtheit einfach da und freut sich mit seinen Athleten! Mir ist sehr wohl bewusst, dass ich mit meiner Meinung nie den Mainstream bediene, das liegt in meiner Natur!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, February 10, 2014
Der Lynch - Mob!

Alle plärren bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit nach ihrem Recht und dem Rechtsstaat! Egal ob man eine Person schätzt oder nicht, das Recht und das Steuergeheimnis gilt für jedermann! Das Gesetz des Steuergeheimnis wurde bei Alice Schwarzer und Uli Hoeness verletzt. Das ist ein Fakt! Sie sind im Sinne des Gesetzes nicht schuldig! Die Veröffentlichung ihrer Steuerakten stellt einen klaren Rechtsbruch dar! Punkt! Das ist die Rechtslage! Wer das Gesetz zum Schutze des Steuergeheimnis nicht mehr will, der muss das Gesetz ändern! Dann kann jeder die Steuerakte eines anderen beim Finanzamt einsehen und veröffentlichen! Das wäre dann die logische Konsequenz! Gesetze haben für alle zu gelten! Ich verabscheue diesen öffentlichen Lynch - Mob, der sich da im deutschen Denunziantenstadel eingebürgert hat!

Rainer Kahni

Monday, February 10, 2014
Friedenscorps statt Kriegsgeschrei!

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz wurde von den höchsten deutschen Repräsentanten des Staates unisono kaum verhüllt ein Kriegsgeschrei angestimmt, das alarmierend und abstossend war. Schamhaft wurde die neue deutsche Aussenpolitik als „mehr weltpolitische Verantwortung in der Welt übernehmen“ verschleiert. Das bedeutet aber im Klartext nicht mehr und nicht weniger als dass die deutsche Bundeswehr nun ab sofort militärisch in aller Welt eingesetzt werden soll und jeden noch so unsinnigen Krieg mitmachen wird. Deutschland will wieder mitspielen im Konzert der Grossmächte! Als hätten unsere Väter und Grossväter und die Gründer der Bundesrepublik Deutschland nicht nahezu einhellig nach dem Desaster der Weltkriege I. und II. uns ins Stammbuch geschrieben: „Nie wieder!“


Mit dem Eintritt in die NATO und der Wiederbewaffnung hat Deutschland die politische Teilung des Landes in Kauf genommen und seine militärische Unschuld verloren. Defloriert wurde die Bundeswehr dann auf dem Balkan und in Afghanistan. Beide Kriege sind bis heute nicht beendet und haben nur zu einer scheinbaren Befriedung geführt. Ziehen die Truppen dort wieder ab, dann wird das hinterlassene Chaos nur mit dem Irak vergleichbar sein.


Der Autor dieser Kolumne ist kein Pazifist! Er war selbst lange genug Soldat, um zu wissen, dass Kriege nichts heroisches haben, dass Kriege schmutzig sind und meist mit einer Lüge beginnen, um mit einer noch grösseren Lüge zu enden, um die Begründung für den einmal begonnenen Krieg zu verschleiern. Andererseits gibt es auch das Recht der militärischen Notwehr für sich oder Andere, um einem in Not geratenen Volk zu helfen, wenn alle anderen Mittel versagen. Doch dazu braucht man keine Panzerarmeen, keine riesige Luftwaffe und keine Kriegsmarine, wie zu Wilhelm’s Zeiten. Dazu braucht man eine gut trainierte kleine Interventionstruppe von Heer, Marine und Luftwaffe, die nicht mehr als 30.000 gut ausgerüstete und bestens trainierte Männer und Frauen umfasst. Diese Truppe sollte permanent dem UN Kontigent unterstehen und nur bei Vorliegen eines UN – Mandates zur Befriedung eines Landes eingesetzt werden.

Die ideologische Basis für eine Bundeswehr des derzeitigen Zuschnittes ist entfallen, da uns die Feinde im Osten abhanden gekommen sind. Eine reale Bedrohung der Bundesrepublik Deutschland durch unsere direkten Nachbarn existiert nicht mehr. Und so sind uns die jahrelang gepflegten Feindbilder ausgegangen und unsere Politiker suchen verzweifelt nach einer neuen Bedrohung. Nur so ist es erklärlich, dass die heutige Bundesregierung, frei nach Peter Struck, die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland nun am Hindukusch verteidigt. Mit dieser Aussage wäre ein normaler Bürger in die Psychiatrie eingewiesen worden. Die Bundeswehr wird also mit viel Steuergeld zur Kriseninterventionsarmee umgebaut. Dazu braucht man aber hochmotivierte, bestens ausgebildete Berufssoldaten. Anders ist die Entsendung von deutschen Soldaten in die Krisenregionen dieser Welt auch gar nicht zu verantworten.
Ich mache mir einmal die Mühe, ein Konzept zu entwickeln, das ebenso avangardistisch, wie visionär erscheint:


Die Bundeswehr wird in zwei Teile geteilt:

1.Eine etwa 30.000 Mann starke Kriseninterventionstruppe unter dem Kommando der UN.

2.Ein unbewaffnetes Friedenscorps, das nur zu Sozialdiensten im Inneren eingesetzt werden kann. Nach Abschluss der Schule absolviert jeder junge Mann und jede junge Frau ein soziales Pflichtjahr. Dieser Dienst wird bezahlt wie ein Zivildienstleistender und kranken- und rentenversichert.

3.Zusätzlich wird jeder Sozialhilfeempfänger und jeder Langzeitarbeitslose zu den Sozialdiensten eingezogen, bis er wieder in den Arbeitsmarkt eingegliedert ist.

4.Strafgefangene, die keine Gewalttaten begangen haben und keine Gefahr für die Bevölkerung darstellen, sitzen ihre Strafe nicht in den Gefängnissen ab, sondern absolvieren ihre Strafzeit im Friedencorps und werden kranken- und rentenversichert.

Dieser gesamte Dienst wird unter dem Namen “Friedenscorps“ zusammengefasst. Dieses Friedenscorps ist ein Ehrendienst und sollte in der Bevölkerung dieselbe Achtung geniessen, wie der frühere Zivildienst. Das Friedenscorps sollte neben dem Einsatz im sozialen Bereich auch für gemeinnützige Arbeiten herangezogen werden. So könnten Mitglieder des Friedenscorps die Aufsicht auf den Schulhöfen und an den besonders gefährdeten Strassenübergängen an Schulen und Kindergärten führen. Mitglieder des Friedenscorps könnten Hilfsdienste bei der Feuerwehr, bei Krankenfahrten und in den Schreibstuben der Polizei leisten. Sie könnten so die Beamten von lästigem Schreibkram entlasten.

Und schliesslich würde der Dienst im Friedenscorps den jungen Menschen ein völlig anderes Weltbild vermitteln, könnte ihnen den Begriff “Soziale Verantwortung” näherbringen und eine verantwortungsvolle Generation heranziehen, die im späteren Berufsleben immer noch von den Erfahrungen im Sozialdienst profitieren könnte. Denn wer einmal in einem Altenpflegeheim gearbeitet hat, der wird die Welt mit anderen Augen sehen. Davon hat unsere heutige Politikergeneration wenig mitbekommen, denn die wenigsten, die heute so vollmundig Patriotismus und soziales Engagement von den Bürgern verlangen, haben jemals ihren Wehrdienst absolviert oder waren Zivildienstleistende. Und genauso gebärden sich diese angeblichen Vorbilder von heute. Sie wollen für alles die Verantwortung übernehmen, haften aber persönlich für gar nichts!

Wenn bei uns die Ideen populär werden, dann bleibt die Popularität, die Idee geht gewöhnlich zum Teufel.

(Kurt Tucholsky)

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Tuesday, February 04, 2014
DER WINKELADVOKAT: Systemfehler der deutschen Justiz!

Die ARD hat gestern Abend einen ergreifenden Film über das Schicksal von Harry Wörz ausgestrahlt. Dieser herrausragende Film darf guten Gewissens als eine der Sternstunden des öffentlich – rechtlichen Fernsehens betrachtet werden. Die anschliessende Diskussion über diesen Film bei Anne Will liess allerdings Schlimmes befürchten, da sich diese Journalistin sonst mit allen möglichen Themen befasst und eben keinen juristischen Tiefgang aufweisen konnte. Zur Ehrenrettung der Fernsehjournalistin muss aber hier angemerkt werden, dass sie sich excellent vorbereitet und kompetente Gäste in ihre Talk – Show eingeladen hatte, die wohltuend sachlich die Systemfehler der deutschen Justiz herausgearbeitet haben. Anne Will wurde auch ihrem Anspruch als Journalistin gerecht, als sie den neuen Justizminister vor der Sendung anrief, ihn mit diesem Film konfrontierte und ihn zu einer Stellungnahme zu den offensichtlichen Systemfehlern befragte. Auf ihre Frage, was der Justizminister gegen diese Rechts – und Sachmängel der deutschen Justiz zu unternehmen gedenke, antwortete er wörtlich: „Das haben wir nicht auf dem Zettel.“



Wer diesen Film nicht gesehen hat oder keine sachliche Distanz zu Justizopfern hat, sollte dazu besser nichts sagen. Eben für Nicht – Juristen ist das Dickicht der Justiz schwer zu durchschauen. Sie laufen Gefahr, die ganze Systematik des Apparates gar nicht zu erkennen und sich desinteressiert abzuwenden, oder noch schlimmer, aus ihrer Unkenntnis der Rechtswissenschaft und seiner Untiefen, die falschen Schlüsse daraus zu ziehen. Denn gerade bei „Justizopfern“ sind gut ausgebildete Juristen ausgesprochen vorsichtig. Recht ist in den Augen der juristisch ungebildeten Bevölkerung eine ausgesprochen subjektive Sache: Was die Einen als ihr gutes Recht bezeichnen, halten Andere für himmelschreiendes Unrecht! In deutschen Gefängnissen sitzen etwa 60.000 Straftäter ein, davon halten sich mindestens 90% für Opfer der Justiz und wollen ihre Rechtsverletzung nicht einsehen. In deutschen Gerichtssälen erleben wir tagtäglich haarsträubende Szenen von vermeintlichen Justizopfern, die bis zur Selbstaufgabe um ihr vermeintliches Recht kämpfen und dabei jedes Mass verlieren.



Was aber wenig Beachtung findet und im allgmeinen Geschrei untergeht, ist die Tatsache, dass in Deutschland tatsächlich geschätzte 25% aller Urteile klassische Fehlurteile sind. Es muss dabei nicht immer so krass zugehen, wie im Falle des bedauernswerten Harry Wörz, bei dessen Fall alles schief gelaufen ist, was in der Polizei und Justiz nur schieflaufen kann. Es geht nicht nur um schuldig oder unschuldig! Fehlurteile sind auch falsche Beweiswürdigungen der Richter und die daraus resultierende falsche Subsummierung der tatsächlichen Rechtsverletztung. So werden Totschläger wegen Mordes, Mörder als Totschläger, Diebe als Räuber oder gescheiterte Unternehmer als Betrüger oder noch schlimmer als Bankrotteure verurteilt. Auch die fälschliche Unterbringung in psychiatrische Kliniken sind unter den Begriff „Fehlurteil“ zu subsummieren, wie das in vielen Fällen leider ständig geschieht! Einer der bekanntesten Fälle war Gustl Mollath, aus dessen Schicksal die Justiz nichts gelernt haben zu scheint. Es ist kein deutsches Phänomen, dass sich die Justiz äusserst schwer tut, ihre eigenes Versagen zu revidieren und ihre Fehlurteile zu kassieren!


Die grössten Systemfehler aber gerade der deutschen Justiz zeigen der Film über Harry Wörz und die anschliessende Diskussion bei Anne Will in übergrosser Deutlichkeit:



Sollten bei einem Verbrechen Polizeibeamte auch nur dem Hauch einer Befangenheit, Verwandtschaft oder gar dem Verdacht der Täterschaft gegen das Opfer ausgesetzt sein, müssen die Ermittlungen sofort an eine gesonderte Abteilung beim Landeskriminalamt abgegeben werden. Es darf unter gar keinen Umständen dieselbe Polizeidienststelle mit einer Ermittlung befasst sein, wo Angehörige des Opfers Dienst tun. Bei Fehlverhalten der Polizei muss ein Dienstgericht und ein eigenes Polizei – Disziplinarrecht eingeführt werden, wie dies in anderen europäischen Staaten längst der Fall ist.



Die Beweiserhebung und Aufklärung einer Straftat obliegt der Staatsanwaltschaft, die Polizei ist nur Hilfsorgan der Staatsanwaltschaft. Das heisst auch, dass bei einem Kapitalverbrechen der ermittelnde Staatsanwalt am Tatort zu sein und dort seine Anweisungen zu geben hat. Die Ermittlungshoheit liegt nicht bei der Polizei! Sind dem ermittelnden Staatsanwalt objektives Fehlverhalten nachzuweisen, so hat ein spezielles Bundesgericht für Richter und Staatsanwälte dieses Fehlverhalten zu prüfen und zu ahnden!



Kommt eine Straftat zur Anklage, müssen alle Akten dem erkennenden Gericht vorliegen! Auch und gerade die Spurenakten, die eben den Richtern meist nicht übergeben werden. Ohne die vermeintlich unwichtigen Spurenakten sind die Richter nur auf die bereits gesiebten Akten der Polizei und der Staatsanwaltschaft angewiesen. Lägen die Spurenakten dem Gericht ebenfalls vor, würden zahlreiche Fehlurteile vermieden werden können. Liegt ein offensichtliches Fehlverhalten eines Richters vor, so hat ein Bundesdisziplinargericht für Richter und Staatsanwälte dieses Fehlverhalten zu prüfen und zu ahnden!



Ausserdem muss die deutsche Justiz endlich aus dem Verantwortungsbereich der Politik herausgelöst werden, eine Selbstverwaltung bekommen, eine eigenes Disziplinar – Gericht, eine eigene Beförderungspraxis und eine finanzielle Selbstverwaltung erhalten. Die Exekutive darf auf gar keinen Fall irgendeinen Einfluss auf die Judikative bekommen, wie dies in Deutschland als eine der wenigen Länder der EU der Fall ist.



Schliesslich muss die Ausbildung der Juristen drastisch verändert werden. Bis jetzt kann jeder Jurist mit einem Prädikatsexamen Richter oder Staatsanwalt werden, ohne jegliche Ausbildung in Kriminologie, Soziologie oder Psychologie! Auch dies ist ein krasser Systemfehler, den es nur in Deutschland und Österreich gibt!



In meinem Buch DER WINKELADVOKAT beschreibe ich einige der schlimmsten Fälle von Versagen und Fehlverhalten der deutschen Polizei und der Justiz! Es ist erschütternd, was sich in deutschen Gerichten abspielt!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Thursday, January 30, 2014
Peter Hartz nach Frankreich?

Komm nur nach Frankreich Peter Hartz, mit uns Franzosen treibst Du Deine menschenverachtenden Spielchen nicht, auch wenn François Hollande in seiner grenzenlosen Verzweiflung nach Dir ruft! Wir Franzosen zeigen Dir dann mal, wie man sich gegen diese Schweinereien wehrt! Die Hartz - Gesetze in Frankreich würden einen Generalstreik in Frankreich auslösen, Millionen von Menschen wären auf den Barrikaden, die V. Republik würde einstürzen und diese unfähige Regierung hinwegfegen! Rechne ja nicht mit der phlegmatischen Obrigkeitshörigkeit und dem Duckmäusertum der Deutschen! Wir Franzosen haben grosse Übung darin, solche Arbeiterverräter vom Hof zu fegen! Bei uns würdest du nicht so billig mit einer Bewährungsstrafe davon kommen, bei uns in Frankreich verschimmeln solche Strolche in unseren miesen Knästen und wir werfen den Schlüssel weg!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 29, 2014
Justizopfer!

Mein Fernsehtipp des Tages! Heute Mittwoch, den 29.01.2014 um 20 Uhr 15 in der ARD! So funktioniert kein Rechtsstaat! Es gibt in Deutschland keine unabhängige Gerichtsbarkeit, keine Richter - Dienstaufsicht, keine Disziplianrkammer, keine Zentrale Dienstaufsicht der Polizei, keine Disziplinar - Kammer der Polizei! Das Ergebis sind solche haarsträubenden Opfer der Polizei und der Justiz, wie exemplarisch dieser entsetzliche Fall des Haary Wörz aufzeigt, der seit 14 Jahren um sein Recht kämpft und daran fast zerbrochen wäre! Deutschland ist kein Rechtsstaat!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 29, 2014
Hartz nach Frankreich?

Wie verzweifelt muss eine Regierung sein, die einen vorbestraften gescheiterten Ex - Vorstand von VW als Vorbild braucht? Diese Frankreich - bashing wid der deutschen, geschichtslosen Regierung noch sehr leid tun! Frankreich geht es nicht schlecht, die Regierung ist unfähig, aber 9 Millionen Billiglöhner hat Frankreich nicht und schafft sich auch nicht mit Dumpinglöhnen ungerechtfertigte Wettbewerbsvorteile! Merkel will ganz Europa in die Knie zwingen! Das wird mit den Franzosen nicht zu machen sein, sonst bricht hier eine Revolution aus, dagegen war das 1789 ein Kindergeburtstag! Wir Franzosen wehren uns! Erst kamen die Deutschen hoch zu Ross, dann mit dem Giftgas, dann mit den Panzern, schliesslich mit den Möbeln und nun mit Hartz IV? Nie wieder soll am deutschen Un - Wesen die Welt genesen! WIR WEHREN UNS!

Rainer Kahni

Tuesday, January 28, 2014
Beschiss!

Mit dem populären Thema "flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn" ist die SPD in den Wahlkampf gezogen. Nun, da sie in der Regierung sitzt, um der Wahlverliererin Merkel doch noch das Kanzleramt zu erhalten, werden alle Vorsätze über Bord geworfen. Es ist wie beim absurden deutschen Steuer - Theater mit 70.000 Einzelvorschriften und Ausnahmen, den flächendeckenden Mindestlohn für ALLE wird es nicht geben! Von fünf Millionen Billiglöhnern, die in den Genuss des Gesetzes gekommen wären, fallen jetzt schon im Entwurf des Gesetzes zwei Millionen durch Ausnahmeregelungen durch den Rost! Ein Drittel aller Billiglöhner wird also nichts vom Mindestlohn haben! Es ist ein einziger Beschiss! Doch Deutschland WEHRT SICH NICHT! Und so ist alles für die Katz, was man sagt und schreibt!

Rainer Kahni

Tuesday, January 28, 2014
Die Lanz - Debatte

Markus Lanz ist ein überbezahlter Flegel! Er insistiert bei Frau Wagenknecht nach ihrem Gehalt, nur um Stimmung gegen sie zu machen und sie zu desavouieren, versäumt dabei aber zu erwähnen, dass er für sein Gelaber jährlich eine Million Euro kassiert! Zu einer intellektuell anspruchsvollen Debatte ist die Allzweckwaffe des ZDF so wenig in der Lage wie der Rätselonkel der ARD Günter Jauch! Das alles dient nur der Volksverdummung! Und die gelingt in beängstigender Weise!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Saturday, January 25, 2014
Geht es um Menschenrechte in der Ukraine? NEIN !

Bin ich froh, dass wenigstens Manfred Hulverscheidt es verstanden hat, was da in Kiew vor sich geht. Das hat nichts mit Menschenrechten oder dem ukrainischen Präsidenten zu tun! Hier soll ein Land aus dem Ostblock herausgebrochen werden, um einen noch grösseren Raum für die bevorstehende Freihandelszone mit den USA zu schaffen und um Russland durch die NATO einzukreisen! Beides ist verheerend! Lasst Euch nicht täuschen, der CIA hat die Finger im Spiel!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Thursday, January 23, 2014
Im Knast sind viele Zellen frei!

"Der Talar hat nicht zu strafen, er hat nur die Aufgabe, die Bevölkerung vor einem Straftäter zu schützen, solange von ihm eine Gefahr ausgeht", meinte schon Dr.iur. Kurt Tucholsky! Zu dieser Einsicht gelangt nun langsam auch die Justiz! Die deutschen Gefängisse sind unterbelegt, nicht zuletzt wegen des demographischen Wandels und der stark zurückgehenden Straftaten. Deshalb werden uralt Gefängnisse immer häufiger geschlossen. Doch was geschieht mit dem entlassenen Häftling danach? Er wird meist allein gelassen in einer veränderten Welt! Hierfür muss ein neues Gesetz geschaffen werden, meint der Jurist Heribert Prantl von der Süddeutschen Zeitung. Und Recht hat er. Der entlassene Häftlich braucht Solzialarbeiter, die ihn betreuen, dafür müssen Gelder aus dem Vollzug umgeschichtet werden in die Sozialarbeit für ehemalige Häftlinge! Resozialisierung im Knast ist schon lange gescheitert, die Resozialisierung muss nach Verbüssen der Haft einsetzen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Thursday, January 23, 2014
Bei Maischberger

Die Talk - Show war ebenso rührend wie einfältig! Ein Gespräch der Ahnungslosen! Da ging es um organisierten Auto Klau und kleinen Drogenschiebereien! Ein Staatsanwalt erklärte dem staunenden Publikum, warum Deutschland machtlos ist gegen das organisierte Vebrechen, vergass aber zu erwähnen, warum heute nach einer Studie der OECD schon fast 50% aller weltweit agierenden Konzerne in den Händen von Schmutzgeldern sind! Er beklagte, dass das organisierte Verbrechen ihre Gelder am liebsten in Deutschland waschen, erklärte aber nicht, warum das so ist! In Deutschland kann man Immobilien und Autos noch mit Bargeld kaufen, während dies in anderen Ländern Europas unmöglich ist! Wie ernst es dem deutschen Gesetzgeber mit dem Kampf gegen Geldwäsche ist, zeigt der Umstand, dass das Finanzministerium den Kampf gegen die Geldwäsche den Standesbeamten übertragen haben! Wenn Richter und Staatsanwälte nicht einmal den Unterschied zwischen der Mafia, der Camorra, der Cosa Nostra und der N'drangeta kennen, dann ist Schicht im Schacht der deutschen Justiz! Deutschland ist das beliebteste Rückzugsgebiet für das organisierte Vebrechen! Das alles blieb unerwähnt in dieser lächerlichen Sendung!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, January 22, 2014
WEHRT EUCH oder ergebt Euch!

Seit vielen langen Jahren schreibe ich Reportagen, Kolumnen, Aufsätze, Kommentare und Bücher über die täglichen Fragen, die uns alle bewegen sollten. In meinem Buch WEHRT EUCH beschreibe ich die Defizite der deutschen Demokratie, der Justiz und des Grundgesetzes, das von den Lobbyisten, den Politikern und nun auch vom Bundesverfassungsgericht bis zur Unkenntlichkeit verbogen wurde, in dem das Gericht dem Einsatz der Bundeswehr im Inneren zustimmt. Für mich persönlich ist diese Entscheidung des höchsten deutschen Gerichtes die endgültige Kapitulation des Grundgesetzes und der rudimentären Reste eines Rechtsstaates. Ich bin es leid, den Deutschen immer und immer wieder einzutrichtern, dass Deutschland um eine freie vom Volk bestimmte Verfassung betrogen wurde! Dass es nicht einmal die europäischen Mindeststandards an eine Gewaltenteilung zwischen Legislative, Exekutive und Judikative erfüllt! Dass sämtliche Instanzen des Bundes und der Länder ausser Kontrolle geraten sind, dass es Verfassungsrichter und Verfassungsschützer, aber keine Verfassung gibt! Dass jede demokratische Kontrolle der Bürger unmöglich geworden ist. Dass die wenigen aufrechten Journalisten mundtot gemacht werden. Nicht ein einziger Kommentar in einer TV – Sendung war die Entscheidung des Verfassungsgerichts, die Bundeswehr im Innneren nun einsetzen zu dürfen, auch nur eine Meldung wert! Stattdessen wird der deutsche Michel mit Junk – Food – TV zugemüllt! Maischberger spricht über „Organisiertes Vebrechen“ wie der Blinde von der Farbe. Eine Sendung der Ahnungslosen! Dschungelcamp ist der Hit des Monats! Da werden elementare Grundgesetz – Dämme eingerissen, da wird das Recht gedehnt, gebeugt und gebrochen, da werden Menschen zu Opfern einer selbstgerechten Justiz, da wird dem organisierten Verbrechen Tür und Tor geöffnet, in dem man die Kontrolle der Geldwäsche an die Standesbeamten überträgt, da bietet der Gesetzgeber den plärrenden Lobbyisten jede gesetzliche Möglichkeit, sich vor der deutschen Steuer zu drücken, da werden Steuermittel für das Missmanagement der raffgierigsten Banken verschleudert, da wird eine Agrarmafia gefördert, die Dreck zu Lebensmitteln verarbeitet und nichts bewegt sich in der deutschen Bevölkerung! Ich habe geschrieben WEHRT EUCH und was habt Ihr in eurer grossen Mehrheit, bis auf wenige mutige Ausnahmen, getan? Ihr habt KAPITULIERT! In Euren kühnsten Träumen könnt Ihr nicht erahnen, wie sehr mich diese deutsche Micky – Mouse – Mentalität anwidert!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, January 22, 2014
Bundesverfassungsgericht: Einsatz der Bundeswehr im Inneren erlaubt!

Heribert Prantl schreibt in der Süddeutschen Zeitung zu der verheerenden Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, wonach die Bundeswehr nun auch im Inneren Deutschlands eingesetzt werden darf: "Die Richter haben das Grundgesetz fundamental geändert. Das war und ist nicht ihre Sache." Das ist ungeheuerlich! Die Verfassungsrichter haben das Grundgesetz zu wahren und zu schützen, aber sie haben es nicht zu verändern, sonst sind sie nichts weiter als die Handlanger der Politiker! Das steht ihnen gar nicht zu! Sie massen sich Rechte an, die Ihnen niemand erteilt hat. Die Bundeswehr darf auf gar keinen Fall in Deutschland gegen die eigenen Bürger eingesetzt werden! Deutschland ist auf dem Wege zu einer Polizei - und Militär - Diktatur! WEHRT EUCH ENDLICH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, January 22, 2014
Deutschland darf Frankreich nicht im Stich lassen!

Die deutsch - französische Brigade mit ihren Standorten in Sigmaringen und Metz wurde von Mitterand und Kohl ins Leben gerufen und war als Kerntruppe des deutsch - französischen Bündnis, der Freundschaft und der Verbundenheit gedacht. Das französische Verteidigungsministerium beabsichtigt nun, dieses gescheiterte Konzept aufzugeben, die Standorte zu schliessen und die Brigade aufzulösen. Sie war zu nichts nutze ausser zu Paraden, denn die alte Regierung Merkel/Westerwelle widersetzte sich jeglicher deutsch-französischen Zusammenarbeit. Nun, da diese französisch - sprachige Truppe dringend zur Stabilisierung der sich in Auflösung befindlichen Staaten der Sahelzone gebraucht würde, ist sie nicht mehr einsatzfähig. Die Menschen Afrikas flüchten vor dem Chaos in ihren Ländern nach Europa, wo sie entweder im Mittelmeer jämmerlich ertrinken oder in Gettos gefangen gehalten werden. Europa muss entweder seine Grenzen aus humanitären Gründen öffnen, oder den Menschen Afrikas ein Leben in Würde und Freiheit in ihren Heimatländern garantieren. Wir¨müssen aufhören damit, die Bodenschätze der Länder Afrikas auszuplündern und die Menschen im Stich zu lassen. Wenn wir nicht zu den Menschen Afrikas kommen, dann kommen sie zu uns! Die Freiheit Deutschlands wird nicht am Hindukusch verteidigt, sondern vor unserer Haustüre! Der deutsche pseudo - Pazifismus ist ein Irrweg der Gutmenschen. Verbrecherbanden und religiöse Fanatiker, die die Länder Afrikas in ihre Hand bekommen wollen, bekämpft man nicht mit Hilfslieferungen und Spenden an die hungernden Menschen, sondern mit militärischer Präsenz! Das alleine genügt jedoch nicht, danach müssen demokratische Staaten installiert werden und Nationbuilding betrieben werden. Wenn dies gelingt, dann bleiben die Menschen in ihrer Heimat in Afrika. Europa darf nicht länger ein eingemauertes Imperium der Schande sein!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Tuesday, January 21, 2014
Lesen Sie weiter auf IRONIMUS online: Frankreichs Pharaonen!

Die Menschen in Europa fragen sich, „was geht uns das an? Sollen doch die Franzosen ihr Chaos vor ihrer Haustüre aufräumen!“ Doch die Menschen Afrikas fragen nicht nach den Verursachern des Chaos, sie fliehen vor diesem Terror, vor der Armut, der Not, dem Morden und Brandschatzen über den Magrheb nach Europa! Sie landen an den Küsten Spaniens, Frankreichs, Griechenlands und Italiens! Wir haben sie im Stich gelassen, nun kommen sie in ihrer Not zu uns! Und was tut Europa? Es baut einen Schutzwall gegen die Armut rund um Europas Grenzen! FRONTEX heißt das Zauberwort! Das kann aber nicht die Lösung sein! Ganz Europa muss zusammenstehen, denn es ist schon längst kein Problem Frankreichs alleine mehr, es ist DAS Problem der Zukunft Europas! Wir müssen zuerst einmal zusammen mit militärischen Mitteln die staatliche Ordnung in der Sahelzone wiederherstellen, demokratische Verhältnisse schaffen, damit aufhören, die Länder auszuplündern und deren Bodenschätze zu rauben, humanitäre Hilfe zur Selbsthilfe leisten, damit die Menschen nicht mehr im Mittelmeer ersaufen oder in europäischen Gettos verwahrlosen. Wir müssen den Menschen vor Ort helfen, dann bleiben sie auch in ihrer Heimat, wenn ihr Leben wieder lebenswert ist.

Rainer Kahni


Tuesday, January 21, 2014
Deutschland ist kein Rechtsstaat und hat keine unabhängige Justiz!

DER SPIEGEL schreibt: "Generalbundesanwalt Harald Range hält im Fall des ausgespähten Mobiltelefons von Kanzlerin Angela Merkel die Aufnahme eines förmlichen Ermittlungsverfahrens für möglich. Nach SPIEGEL-Informationen hat Range dem Bundesjustizministerium unter Heiko Maas (SPD) übermittelt, dass er nach monatelanger Prüfung der Vorgänge rund um das "Handy-Gate" einen Anfangsverdacht für begründbar hält. Maas hat bereits in einem Gespräch mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) darauf hingewiesen, dass dem deutsch-amerikanischen Verhältnis im Zuge der Spionageaffäre womöglich eine neue Belastungsprobe bevorsteht. "Es könnte da etwas auf uns zukommen", so Maas. Der Justizminister, der dem Generalbundesanwalt gegenüber weisungsbefugt ist, würde sich gegen Ermittlungen nicht sperren. Steinmeier und Kanzlerin Angela Merkel dagegen sind noch unentschieden."

Der Generalbundesanwalt ist also ein weisungsgebundener Beamter. Nicht er, sondern der Justizminister, der Aussenminister, der Innenminister und die Kanzlerin entscheiden in Deutschland, ob eine Straftat verfolgt wird oder nicht. Eine Demokratie, die den Namen verdient, steht aber auf drei unabhängigen Säulen: Der Legislative, der Exekutive und der Judikative. Diese grundlegenden Rechtsstaatsprinzipien erfüllt Deutschland eben nicht!

Rainer Kahni


Monday, January 20, 2014
DER WINKELADVOKAT: "Justizopfer!"

In diesem Buch erzähle ich vom Werdegang eines jungen Mannes, der die altertümliche und verstaubte Ausbildung zum Juristen durchstanden hat. Nach wie vor wird heute die Ausbildung zum sogenannten Volljuristen nach den Reglen aus der Kaiserzeit vollzogen. Nichts hat sich geändert! Sie erschöpft sich im sinnlosen Pauken von Paragraphen, das mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird und einem zweijährigen Referendariat, in dem der Jurist die Arbeitsweise von Baurechtsämtern, der Staatsanwaltschaft, der Gerichte und der praktizierenden Rechtsanwälte kennenlernen soll. Danach folgt das 2. Staatsexamen. Alleine die Noten dieses Examens entscheiden darüber, ob der Jurist nun Richter, Staatsanwalt, Gefängnisdirektor, Kriminalrat, Rechtsanwalt oder Taxifahrer wird ! Conclusio: Er weiss nichts vom Leben, wird aber auf die Menschheit losgelassen.

Diese antiquierte Ausbildung führt oft zu den absurdesten Szenen im Justizgeschäft. Da sitzen Streber auf der Richterbank, die ihren vermufften Seelenkäse von sich geben und ihr spiessiges Weltbild auf Angeklagte herunter blasen, dem kein Mensch gerecht werden kann. Bei diesen Richtern gibt es immer noch diese Mischung aus Kaltherzigkeit, subalternen Geist, Überheblichkeit, dümmlichen Moralvorstellungen und Einsichtslosigkeit. Die politische Abhängigkeit führt zu Duckmäusertum und Obrigkeitshörigkeit. Das Ergebnis sind oft verheerende Entscheidungen, die ganze Existenzen vernichten können. Justizopfer pflastern den Weg von Justizia.

Der in diesem Buch beschriebene Rechtsanwalt hat eine völlig andere Vita hinter sich und durchschaut das Spiel. Er hat längst begriffen: die Binde der Justicia sitzt schief. Er wird der Anwalt von solchen Opfern der Justiz. Dabei muss er schmerzhaft erkennen, dass mit diesen sogenannten Opfern der Justiz sehr vorsichtig umzugehen ist und alles hinterfragt werden muss. Er begreift, dass sich fast alle 70.000 Gefängnisinsassen in Deutschland als Justizopfer darstellen, dass es Querulanten gibt, die ihr Opfertum wie eine Monstranz vor sich hertragen und es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, den ungleichen Kampf gegen eine omnipotente Justiz zu führen. Sie verlieren oft das Mass und jeglichen Überblick, sind aber so überzeugend, dass viele Menschen auf sie hereinfallen. Es gilt also, sehr vorsichtig, mit diesen oft eingebildeten Justizopfern umzugehen und alles zu hinterfragen, auch die Gegenseite. Sonst läuft man Gefahr, selbst zum Clown dieser Opfer zu werden.

Den tatsächlichen Opfern dieser Justiz muss allerdings mit der Sorgfalt eines lebenserfahrenen engagierten Juristen geholfen werden. Das ist die Aufgabe dieses ausgefuchsten Juristen und er erfährt am eigenen Leib, wie diese Justiz funktioniert. Sie spricht Recht im Namen des Volkes, von dem sie gar nicht legitimiert ist. Recht ist eine subjektive Sache. Was der eine als Recht empfindet, erscheint dem anderen als himmelschreiendes Unrecht. Sie nennen sich dann « Justizopfer ». Dass sich diesem jungen Anwalt ein Abgrund an Unrecht, Unvermögen, Rechtlosigkeit und göttliche Anmassung auf allen Seiten auftut, lässt ihn an dieser Justiz verzweifeln.

Dr.iur. Kurt Tucholsky hat diese Justiz in seinem Gedicht « Zu einigen dieser Prozesse » so beschrieben :

Auf Universitäten forsch gesoffen,
in Kaiser-Fackelzügen mitgeloffen,
so wuchs das auf zum Referendar.
Hinaus aufs Land, wo brave Bauern wohnen.
Und auf den ersten Amtsgerichtsstationen
krümmt sich, was nie ein Recke war.
Sie können alle Paragraphen nennen
und lernen Menschen nur aus Akten kennen.
Examenspaukerei. Das Stammtisch-Schnitzel.
Der Staatsanwalt erzieht zum Herrschaftskitzel.
»Was heult die Frau? Ich brauch ein Protokoll!
Ich schreibe fleißig meine Akten voll:
Im Namen des Königs –!«

Auf seinem Armesünderstühlchen droben
sitzt das in seidenen, faltenreichen Roben –
darunter grauer Spießerrock.
Die Herzen schlagen rechts. In den Prozessen,
in denen sich ein Freiheitsmann vergessen,
zuckt durch den Saal der Büttelstock.
Der Staatsanwalt amtiert im selben Hause;
man spricht mit ihm, so in der Frühstückspause.
Der Rechtsanwalt scheint eine Art Komplice.
Der Staatsanwalt monokelt voll Malice.
Die Richter kennen ihn, und er kennt sie:
Und was er nicht besorgt, besorgen die.
Im Namen des Volkes –!

So hat die Urteilsformel sich gewandelt.
Doch wird im alten Ungeist fortverhandelt,
ganz wie in jener Kaiserzeit.
Und Vorvernehmung und Geschworenensiebung
und Fragestellung und die Strafverschiebung –
Wo steckt da die Parteilichkeit?
Wo, deutsche Richter? Tief in euern Herzen!
Wir kennen euch und eurer Opfer Schmerzen!
Wir glauben euch nicht mehr und eurer Waage –
Das Ding hängt schief! Das sehn wir alle Tage.
Die Binde der Justitia – welch ein Bruch!
Steht auf!
Und dies sei euer Urteilsspruch:
Sehn wir euch an, packt uns ein tiefes Graun –
Wir haben zu euch Richtern kein Vertraun!
Im Namen des Volkes –!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières


Saturday, January 11, 2014
"Gefahrengebiete"!

Wo ist eigentlich der deutsche Bürger, wenn ganze Stadtgebiete willkürlich praktisch unter Kriegsrecht gestellt werden, wenn das Grundgesetz ausser Kraft gesetzt wird, wenn die Polizei sich Rechte anmasst, die ihr vom Gesetz her gar nicht zustehen? Ist dieses satte Volk eigentlich noch zu retten? Reichen die journalistischen Möglichkeiten noch aus, um immer und immer wieder auf das Unrecht hinzuweisen? Ich bin es leid, unter einem Apfelbaum zu stehen und ewig auf Birnen zu warten! Der deutsche Staat hat sich verselbständigt und nur eine kleine Anzahl von Bürger begehrt dagegen auf!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Friday, January 10, 2014
DEUTSCHLAND IST KEIN RECHTSSTAAT!

Diese Feststellung mussten zahlreiche Opfer dieser sogenannten Justiz am eigenen Leib erfahren, sie haben ihren Glauben an diesen Rechtsstaat verloren. Für mich kommt diese Erkenntnis nicht überraschend, denn ich schreibe seit langer Zeit in meinen Kolumnen und Büchern über das, was die Politiker wie eine Monstranz vor sich hertragen. Deutschland erfüllt nicht einmal den Mindeststandard an eine unabhängige Justiz. Es ist das einzige Land in Europa mit seinen 27 Mitgliedern, das bis heute die Trennung von Judikative und Exekutive nie umgesetzt hat. Die Reformierung der Justiz ist in den Wirren der gescheiterten Revolution von 1848 stecken geblieben. Seither hatten wir einen Klassenjustiz in der Kaiserzeit, eine die Weimarer Republik zutiefst verachtende Justiz, im III. Reich eine Verbrecherjustiz, danach eine Wendehalsjustiz und heute eine politisch dominierte Beamtenjustiz. Was fehlt ist eine Selbstverwaltung der Justiz, eigene Finanzverwaltung und vorallendingen eine Disziplinar – Gerichtsbarkeit für Richter und Staatsanwälte, an die sich Bürger wenden können, wenn die Justiz versagt hat ! Nichts davon ist auch nur annährend in Aussicht ! Deshalb müssen sich die Opfer dieser sogenannten Justiz zusammenschliessen und sich zur Wehr setzen ! Rainer Kahni Die Feststellung mussten zahlreiche Opfer dieser sogenannten Justiz am eigenen Leib erfahren, sie haben ihren Glauben an diesen Rechtsstaat verloren. Für mich kommt diese Erkenntnis nicht überraschend, denn ich schreibe seit langer Zeit in meinen Kolumnen und Büchern über das, was die Politiker wie eine Monstranz vor sich hertragen. Deutschland erfüllt nicht einmal den Mindeststandard an eine unabhängige Justiz. Es ist das einzige Land in Europa mit seinen 27 Mitgliedern, das bis heute die Trennung von Judikative und Exekutive nie umgesetzt hat. Die Reformierung der Justiz ist in den Wirren der gescheiterten Revolution von 1848 stecken geblieben. Seither hatten wir einen Klassenjustiz in der Kaiserzeit, eine die Weimarer Republik zutiefst verachtende Justiz, im III. Reich eine Verbrecherjustiz, danach eine Wendehalsjustiz und heute eine politisch dominierte Beamtenjustiz. Was fehlt ist eine Selbstverwaltung der Justiz, eigene Finanzverwaltung und vorallendingen eine Disziplinar – Gerichtsbarkeit für Richter und Staatsanwälte, an die sich Bürger wenden können, wenn die Justiz versagt hat ! Nichts davon ist auch nur annährend in Aussicht ! Deshalb müssen sich die Opfer dieser sogenannten Justiz zusammenschliessen und sich zur Wehr setzen !
Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Friday, January 10, 2014
Reporter ohne Grenzen: Zunehmende Gewalt gegen Journalisten!

Die zunehmende Gewalt gegen Journalisten in allen Kriegsgebieten ist zum einen ein Bruch der UN - Resolution und zum anderen ein Verbrechen gegen die freie Meinungsäusserung! Nur noch wenige Journalisten trauen sich in Krisengebiete! Sie riskieren ihr Leben und ihre Gesundheit! Besonders ärgerlich ist es aber, dass man fast keine deutsche Journalisten mehr dort sieht! Trotzdem berichten die Mainstream Sender ständig über diese Kriege! Woher haben sie die Informationen? Gekaufte Filme von grossen arabischen und französischen Sendern werden einfach nach eigenem Gusto kommentiert! Das ist aber kein Journalismus, sondern Meinungsmache! Wir Journalisten von Reporters sans frontières verlieren durch unsere Arbeit in den Krisengebiete jedes Jahr fast 100 Kollegen durch Tod, Verwundungen, Folter, Geiselnahme oder Gefängnis!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Thursday, January 09, 2014
Lügen ohne Ende in Afghanistan!

Dass die Bundeswehr keine Zahlen mehr über Angriffe der Taliban veröffentlichen will, leuchtet ein. Statistiken sind stets mit Vorsicht zu geniessen! Es ist auch gleichgültig, wer die Zahlen mehr oder weniger fälscht. Fakt ist, dass der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan der dümmste Krieg seit der Erfindung des Schiesspulvers war und ist. Fakt ist auch, dass die Taliban auf dem Vormarsch sind und die ganze militärische Intervention für die Katz war, denn Afghanistan wird nach dem Abzug der Truppen genauso im Chaos versinken wie der Irak! Niemand spricht mehr von Nation -Building, es geht nur noch darum, ohne grossen Gesichtsverlust aus diesem Abenteuer heraus zu kommen! Lügen auf allen Seiten und ohne Ende! Nur zwei Parteien haben an diesem sinnlosen Krieg verdient: Die korrupte Marionetten - Regierung in Kabul und der militärisch - industrielle Rüstungskomplex!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, January 08, 2014
THE VOICE OF PEACE

Selten hat mich ein Film der ARD so sehr bewegt, wie gestern Abend die Dokumentation über THE VOICE OF PEACE! Ein Friedensaktivist denkt und lebt das Unmögliche: Frieden zwischen den Juden und den Arabern! Er kauft sich einen alten Kutter und sendet zwanzig Jahre lang aus den unerreichbaren Weiten des Mittelmeeres seine Friedensbotschaft, garniert mit herrlicher Musik wie zum Beispiel IMAGINE von John Lennon! Doch er tut noch mehr, er leistet tätige Hilfe in Biafra und Äthopien und rettet hundertttausende Menschen mit seinen Lieferungen von Lebensmitteln das Leben. Nach zwanzig Jahren ist er bankrott und versenkt sein Schiff! Der ehemalige Pilot der israelischen Luftwaffe stirbt verarmt und alleine in Tel Aviv! Sie haben ihn gehasst und geliebt! Ein wahrer Anwärter auf den Friedensnobelpreis post mortem! Wer sonst hätte ihn verdient?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, January 08, 2014
Kriegsgewinnler!

Die FAZ schreibt: "Die Amerikaner hatten sich zuletzt sehr beunruhigt über das Erstarken von Al-Kaida-Kämpfern im Westen des Iraks gezeigt. Die Extremisten besetzten unter anderem Teile der Stadt Falludscha." Ist es bodenlose Dummheit, abgrundtiefe Heuchelei oder hat es System, fragt man sich, wenn man solche Meldungen liest. War es bodenlos dumm, in den Irak einzumarschen? JA! Ist es Heuchelei, wenn die Amerikaner, nach dem Desaster, das sie hinterlassen haben, 'sich beunruhigt zeigen' ? JA! Hat es System, wenn die USA ständig andere Länder überfällt, um anschliessend ein Fiasko zu hinterlassen? JA! Das war in Korea so, das war in Vietnam so, das war im Irak so und so wird es in Afghanistan werden, wenn die letzten Truppen das Land verlassen haben. Doch irgendjemand gewinnt immer an jedem dieser verbrecherischen Angriffskriege: Der militärisch - industrielle Rüstungs - Komplex und die Terroristen aller Couleur, die nach Abzug der ausländischen Truppen ganze Landesteile unter ihre Gewalt bringen! In Afghanistan sind die Taliban im Vormarsch, im Irak die al -Kaida und in Syrien die al - Nusra - Milizen. Waffen sind Geld! Um Geld und Resourcen geht es also bei all diesen Kriegen und nicht um so hehre Ziele wie Menschenrechte, wie die Gutmenschen dieser Welt uns glauben machen wollen! Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge und endet mit einer noch grösseren Lüge, um die Kriegslüge zu vertuschen! Muss sich Deutschland aber nach all seinen grauenhaften Erfahrungen immer wieder erneut an diesem Wahnsinn beteiligen? NEIN!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, January 08, 2014
Die WELT hetzt gegen Frankreich!

Frankreich hat grosse Probleme, aber das Land ist weit entfernt davon, "heruntergekommen" zu sein! Diese Schlagzeile der WELT ist ungeheuerlich! Frankreich hat eine unabhängige Justiz, einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn, eine erstklassige Infrastruktur und eine funktionierende direkte Demokratie mit direkt gewählten Abgeordneten und einen vom Volk direkt gewählten Präsidenten! Diese permanente Hetze gegen Frankreich verstösst gegen den Geist des Elyséeevertrages und das grossartige Vermächtnis von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer, die die Aussöhnung beider Völker und die deutsch - französische Freundschaft begründet haben! Was die Springer - Presse hier betreibt, ist die Wiederbelebung des längst vergessen geglaubten deutschen Chauvinismus!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Monday, January 06, 2014
Meilleurs Voeux !

Ein erfolgreiches neues Jahr wünsche ich allen meinen Freunden und Lesern! Persönliches Glück, menschliche Zufriedenheit, politische Wachsamkeit und den gehörigen zivilen Ungehorsam gegenüber den Mächtigen dieser Welt! Lasst Euch nichts mehr gefallen von all den Heuchlern, Lügnern und Betrügern, die sich anmassen, Euer Leben bestimmen zu wollen! Denen fehlt dazu jegliche Legitimation, sie massen sich Macht an, die ihnen niemand je verliehen hat! Bedenkt immer, Politiker sind nur Repräsentanten einer Verwaltungsbehörde, alles andere ist eine göttliche Anmassung!

Auf der Facebook Seite Monsieur Rainer und auf meiner homepage finden Sie alle meine Polit - und Justiz - Thriller, Romane und Sachbücher als Printausgabe oder E - Book auf einen Blick. Sie erhalten Sie im deutsch - und französisch - sprachigen Raum in allen Buchhandlungen und bei etwa 1000 Online - Anbietern wie Thalia, Amazon, Buch.de, IRONIMUS online, usw, sowie in allen EU - Ländern und den USA, Kanada und UK. Viele meiner Bücher basieren auf wahren historischen Ereignissen. Besuchen Sie mich auf meiner homepage. Vous êtes toujours bienvenue!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Thursday, January 02, 2014