Blog 01.10.2014 - 31.12.2014


Ein gutes neues Jahr 2015 wünsche ich allen meinen Lesern!

Meine kurz und bündige Neujahrs - Ansprache: William Shakespeare schrieb vor vierhundert Jahren "Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde!" Mehr ist dazu nicht zu sagen. Nur soviel, ich werde, solange es meine Gesundheit erlaubt, weiterhin von meinem verbrieften Recht auf freie Meinungsäusserung gemäss Art. 19 der UN - Resolution Nr. 217 A und dem Art. 11 der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in Frankreich aus dem Jahre 1789, Gebrauch machen! Heute gilt das als einer der wichtigsten Maßstäbe für den Zustand eines demokratischen Rechtsstaates. Wer mich daran hindert, wird mich von meiner unangenehmsten Seite kennen lernen. Ich lasse mich von niemanden einschüchtern, weder durch Androhung von Strafanzeigen, noch durch Hasstiraden, noch durch Drohungen gegen meine Familie! In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Freunden ein erfolgreiches neues Jahr 2015! Bleiben Sie wachsam und solidarisch!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, December 31, 2014
Der Euro ist nicht systemrelevant für Griechenland!

Wann hört die Hetze gegen Griechenland endlich auf? Wann kann Griechenland endlich wieder über seine riesigen Bodenschätze verfügen? Wann werden Goldmann - Sachs und die EZB ihre Krallen von Griechenland lösen? Das sind die eigentlichen Fragen, die wir uns stellen sollten und nicht, wie wir weiter dieses wunderschöne Land ausbeuten und verarmen und verelenden sollen zu Gunsten der Banken! Griechenland könnte mit einem Schlag seine gesamten Schulden zurückbezahlen, wenn es wieder frei über seine Erdgas - Vorkommen im Mittelmeer verfügen könnte. Davon hören wir aber nichts von der EZB und von den Regierungen. Mein Rat an die Griechen: WEHRT EUCH gegen die Auflagen der EZB, scheidet aus dem Euroraum aus und verwertet eure Bodenschätze durch faire Handelspartner! Findet euren Stolz wieder! Dann ist Griechenland bald so reich wie Norwegen! Der Euro ist eben nicht systemrelevant für die Griechen!


Rainer Kahni


Wednesday, December 31, 2014
NEIN!

Sagt endlich NEIN zur parlamentarischen Demokratie! Sagt endlich NEIN zur Diktatur der Parteien! Sagt endlich NEIN zur weisungsgebundenen Justiz! Sagt endlich NEIN zum Freihandelsabkommen mit den USA! Sagt endlich NEIN zur NATO! Sagt endlich NEIN zu deutschen Waffenexporten! Sagt endlich NEIN zur Stationierung amerikanischer Truppen auf deutschem Boden! Sagt endlich NEIN zu mörderischen Drohnen, die von deutschem Boden abgefeuert werden! Sagt endlich NEIN zu Bundeswehreinsätzen im Ausland! Sagt endlich NEIN zu Pegida! Sagt endlich NEIN zur einseitigen Israel - Politik! Sagt endlich NEIN zur Kriegshetze! Bürger von Deutschland: WEHRT EUCH! ERHEBT EUCH! ENGAGIERT EUCH! Ungehorsam ist die erste Bürgerpflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts verlässt! Habt Mut! Seid solidarisch! Zeigt den Lobbyisten, den Medienzaren und den Politikern, wem das Land gehört! Nämlich EUCH und niemand sonst! Wir wollen eine Demokratie der Bürger und kein Feudalsystem der Lobbyisten und deren Marionetten!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, December 31, 2014
Ansprachen, Ansprachen, Ansprachen!

Wer braucht diese leere Rituale? Alle Jahre wieder langweilen uns die Politiker mit ihren Ansprachen, die so hohl, so leer und so unnötig wie ein Kropf sind. Mein Vorschlag: Warum stellen sie sich nicht einer Versammlung unabhängiger Journalisten oder gar den Bürgern und beantworten die Fragen, die uns wirklich bewegen? Dazu fehlt ihnen der Mut! Es ist ja so einfach, seine hohlen Phrasen in einer aufgezeichneten TV - Sendung zu dreschen. Wir wollen diesen gefrorenen Mist aber nicht mehr sehen! Die Politik hat abgehoben und ist zum Feudalsystem zurück gekehrt. Doch merkt auf ihr Politiker: Ihr seid nicht unsere Herrscher, ihr seid von uns gar nicht gewählt, ihr seid maximal unsere Angestellten, die die Entscheidungen des Volkes umzusetzen haben. Dass wir aber nichts zu entscheiden und nichts zu wählen haben, das bezeichnen wir als Staatsstreich von oben. Die Fragen, die uns bewegen sind: Wann bekommen wir eine selbstbestimmte Verfassung gemäss Art. 146 GG? Wann bekommen wir eine unabhängige Justiz? Wann bekommen wir eine Demokratie der Bürger? Wann werden Politiker endlich die Wünsche des Volkes umsetzen und das Freihandelsabkommen mit der USA stoppen? Wann hört die Kriegshetze gegen Russland auf? Wann treten wir aus der NATO aus? Wann verlassen die US - Streitkräfte unser Land? Wann hört die Bundeswehr auf, in schmutzigen Kriegen mitzumischen? Wann werden die Waffenexporte gestoppt? Wann hört die einseitige Parteinahme für Israel auf? Wann sind wir wieder ein souveränes Land? Das alles sind die wirklichen Fragen, die uns bewegen, doch dazu hören wir nichts!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, December 31, 2014
Ist Deutschland ein Paradies?

Was die deutschen Politiker ihren Bürgern verschweigen: Deutschland befindet sich in der Rezession, doch Frankreich wächst! Es ist ja so bequem, immer auf andere Länder herunter zu spucken. Deutschland spart eben nicht, sondern wirft das Geld zum Fenster hinaus! Alleine im Jahr 2014 wurden laut Bundesrechnugshof und dem Bericht des Bundes Deutscher Steuerzahler in Deutschland sechzig Milliarden Euro von den Beamten sinnlos verschleudert. Die Beispiele sind zahlreich, es sollen hier nur die eklatantesten genannt werden. Der BER in Berlin und die Elbphilharmonie in Hamburg. Wenn die deutsche Justiz etwas taugen würde, wären die Verantwortlichen für diese Desaster längst im Knast! Deutschland lässt seine Infrastruktur nur um des Fetisch's der schwarzen Null Willen verrotten. Frankreich hat den Hochgeschwindigkeitszug TGV, die Strassen und Autobahnen sind in hervorragendem Zustand. Hört endlich auf, euch als Oberlehrer Europas aufzuspielen und kehrt vor euren eigenen Türe!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Tuesday, December 30, 2014
Die USA bauen den Handel mit Russland aus!

Wie dumm sind eigentlich die Europäer? Das war doch der Sinn und Zweck der Sanktionen! Die EU zu schwächen und die USA - Wirtschaft zu stärken. Es ging nie um Menschenrechte, Demokratie oder die Annexion der Krim! Es ging um die Macht amerikanischer Konzerne und um viel Geld. Die Ukrainer sind den USA so egal, wie die Vietnamesen, wie die Iraker und wie alle anderen Völker, die sie mit ihren schmutzigen Kriegen unter dem Vorwand der Bewahrung von Menschenrechten, ihren angeblichen "Werten" und dem Kampf gegen den internationalen Terrorismus überfallen haben. Frau Merkel wird ganz schön dumm aus der Wäsche schauen, wenn sie merkt, dass die deutsche Wirtschaft Marktanteile in Russland verliert, die die USA mit ihren Waren ausgleicht.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, December 30, 2014
Ende eines Kampfeinsatzes!

Ein ehemaliger Kommandeur der KSK , ein Brigade - General, schrieb mir in einem sehr persönlichen Brief: "Der Einsatz in Afghanistan ist der dümmste Krieg seit der Erfindung des Schiesspulvers!" Alexander der Grosse hat es sofort gemerkt, die Briten haben es sofort gemerkt und die Russen mussten es schmerzlich erfahren. Nur wir lernen nichts aus der Geschichte und lassen uns als Äquivalent für unsere Weigerung, den verlogenen Irak - Krieg mit zu machen, in dieses militärische Abenteuer ein. Es hat hunderttausende von toten Zivilisten in Afghanistan gegeben. Viele Soldaten mussten ihr Leben lassen. FÜR WAS? Für eine verlogene Politik der USA, denen es angeblich um den Kampf gegen den Terrorismus, um Menschenrechte, um Demokratie und um Nationbuilding geht. Darum geht es aber nicht. Es geht um Ressourcen wie wertvolle Erden, es geht um das Hegemonialmachtstreben der USA, der weltweiten Verbreitung von amerikanischen und westlichen "Werten". Der Afghanistan - Krieg war und ist ein Verbrechen! Basta!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Tuesday, December 30, 2014
Neuwahlen in Griechenland!

Ein HOCH auf die Griechen! Jagd sie vom Hof, diese korrupten Marionetten der EZB und GOLDMANN SACHS! Sie haben das wunderschöne Griechenland in einen sozialen Friedhof verwandelt, sie haben den unermesslichen Reichtum der Griechen an Bodenschätzen an die raffgierigen Magnaten dieser Welt verschenkt, nur um ihres eigenen Vorteils Willen! Sie haben das reiche Griechenland in den Ruin getrieben und an die EU verschleudert! Not, Leid und Elend haben die Europäer über die griechischen Bürger gebracht und sie auch noch als faules Pack denunziert! Mein Rat an die Griechen: Fordert eure Gasfelder im Mittelmeer zurück, zahlt keinen Cent mehr an euren angeblichen Schulden ab und löst euch von der EU! Ihr seid so unermesslich reich an Kultur und Rohstoffen, also könnt ihr selbstbewusst und erhobenen Hauptes über euer Schicksal selbst bestimmen!


Rainer Kahni



Monday, December 29, 2014
Umfrage: Die Deutschen sind mehrheitlich zufrieden mit den Politikern!

Die deutschen Politiker onanieren! Sie glauben allen ernstes den von ihnen selbst in Auftrag gegebenen Umfragen und ergözen sich daran. Doch die Realität sieht anders aus! Es gibt in Deutschland eine grosse Zahl von Armen, Entrechteten, Unzufriedenen, die diese Politiker - Spezies lieber heute als morgen an den Laternen aufhängen würde. Doch es mangelt ihnen an Solidarität und Mut! Die hohe Zahl der Nichtwähler von cirka 50 % beweist diese These eindeutig. Deutschland ist eben nicht das Paradies, wie es die Politiker den Bürgern weis machen will. Deutschland ist eben keine wahre Demokratie! Deutschland ist eben kein Rechtsstaat und Deutschland hat keine von den Bürgern selbst bestimmte Verfassung. Und deshalb wird es den Oligarchen, den Lobbyisten, den Medienzaren und deren Marionetten in den Amtsstuben leicht gemacht, ihre selbstgefällige Sosse über das Volk zu versprühen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Monday, December 29, 2014
Snowden: Die USA fürchten sich vor dem Zorn der Bürger!

Sind die USA Angst - Beisser? Das wäre zuviel der Ehre! Die USA haben die ganze Welt mit ihren Militär - Stützpunkten überzogen. Sie hören alles und jeden ab. Sie sind in zahlreiche schmutzige Kriege verwickelt. Sie destabilisieren weltweit durch ihre Geheimdienste fremde Regierungen. Sie erpressen Mitglieder von Regierungen durch geheime und nicht veröffentlichte Stasi - Akten (Rosenstolz). Sie führen von europäischem Boden aus mit Zustimmung und Wissen europäischer Regierungen Mordaktionen mit ihren Drohnen durch. Sie entführen und foltern Menschen anderer Nationen. Das ist alles hinlänglich bekannt, doch WEHRT SICH irgendjemand in den Regierungen oder in der Bevölkerung gegen dieses Unrecht? NEIN! Wovor sollten denn also die USA Angst haben? Vor unserer Bevölkerung etwa? Lächerlich, vor solch einer Bevölkerung braucht sich niemand zu fürchten. Sie begreift nicht, dass sie sich zum Komplizen von Mord, Terror und Rechtsbrüchen macht. Und sollte sie es begreifen, dann ist es der Bevölkerung egal. Und genau das macht die aufrechten Menschen krank!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Monday, December 29, 2014
Die EU - Bürokraten beschäftigen sich mit Clo - Spülungen

Es ist leider kein schlechter Witz! Es ist die Europa - Realität! Anstatt sich auf eine einheitliche Wirtschafts - Rechts - und Sozial - Ordnung und auf eine Demokratisierung Europas zu einigen, beschäftigen sich die hochbezahlten Beamten der EU mit einheitlichen Clo - Spülungen. Dies ist nämlich der grosse Fehler von Europa, an dem diese grossartige Idee von einem vereinten und friedlichen EUROPA zu scheitern droht. Europa ist zur Bedrohung für viele Menschen geworden, weil es nie verstanden hat, den Bürgern eine wahre Demokratie zu bringen. Weil es eben kein selbstbewusstes Gegengewicht zu den Supermächten darstellt, sondern sich von den USA vereinnahmen lässt. Weil es sich von den USA ein Freihandelsabkommen aufoktruieren lässt, das kein Bürger Europas versteht und auch nicht will. Weil es auf Druck der USA Länder in die europäische Union eingegliedert hat, die nicht einmal die Mindestanforderungen an die europäischen Sozial - Wirtschafts - Rechts - Normen erfüllen. Nur um den Hegemonial - Macht - Anspruch der USA zu befriedigen und einer bankrotten Supermacht neue Märkte zu erschliessen. Das ist NICHT das Europa von Charles de Gaulle, de Gasperi, Jean Monnet, Robert Schumann und Konrad Adenauer. Diese Gründerväter Europas wollten eingedenk der Grausamkeit der Weltkriege ein Konstrukt, das nie wieder Unfrieden und Krieg zwischen den europäischen Nationen möglich machen sollte. Was haben wir stattdessen bekommen? Ein Europa von Amerikas Gnaden! Ein Europa der Sesselfurzer und Bürokraten, ein aggressives Europa, das im Namen der USA offene Kriegshetze betreibt! Wenn denn die neue Verordnung über die Clospülungen Sinn machen soll, dann müssen die Scheisshäuser vergrössert werden, damit die EU - Bürokraten in den Orkus der Geschichte hinunter gespült werden können!

Rainer Kahni


Monday, December 29, 2014
Das jämmerliche Versagen der Gewerkschaften!

Die deutschen Gewerkschaften haben schon lange ihre Glaubwürdigkeit eingebüsst. Sie haben jeder Sauerei an den Arbeitern egal ob Hartz IV, egal ob Leiharbeiter, egal ob Zeitarbeiter, egal ob Billiglöhner, mitgemacht und tatenlos zugesehen, wie die Arbeiter verarmen, während die Konzerne ihre Gewinne in Steueroasen versteuern. Das liegt zum einen daran, dass diese heruntergekommenen Gewerkschaften gleichzeitig in den Aufsichtsräten der Konzerne sitzen und zum anderen, weil sie durch die Politiker korrumpiert wurden. Wie sonst ist zu es erklären, dass die deutschen Arbeiter seit 1992 einen realen Schwund ihrer Kaufkraft von 21,5 % hinnehmen mussten? Wenn diese Gewerkschaften noch ernst genommen werden wollen, dann müssen sie dafür kämpfen, dass die Arbeiter und Angestellten jedes Jahr eine Lohnsteigerung von mindestens 10% erhalten, dass der Exportüberschuss zugunsten einer erhöhten Binnennachfrage umgestaltet wird und dass Leiharbeit, Zeitarbeit und Billiglohn in Deutschland abeschafft werden. Wenn es sein muss, dann eben mit Streiks, die den Konzernen richtig weh tun. Wenn diese Bonzen nicht endlich wieder erkennen, wen sie vertreten sollen und von wem sie bezahlt werden, dann sollen sie verschwinden und die Macht einer geschlossenen Front der Arbeiter überlassen!



Rainer Kahni





Sunday, December 28, 2014
Wehrt Euch! Solidarisiert Euch! Erhebt Euch!

Man sollte dies, man sollte das, man wünscht sich dies, man wünscht sich das. Die Menschen sind gegen dies und das. Das ist im Prinzip alles, was vom deutschen Michel zu erwarten ist. Was für eine traurige Bilanz des einstigen Volkes der Dichter und Denker. Wie trostlos ist es um Deutschland, meiner geliebten alten Heimat, bestellt. ANGST ist heute das alles beherrschende Wort der Deutschen. Sie haben Angst um ihren Arbeitsplatz, Angst um ihr Geld, Angst vor Krieg, Angst um ihren kleinen Wohlstand, Angst vor der Polizei, Angst vor der Justiz, Angst vor den Politikern, Angst vor dem Schnitzel, Angst vor dem Islam, Angst vor den Russen, Angst vor den Amerikanern, Angst vor ihren eigenen Fürzen! Die Worte Mut, Zivil - Courage, Streik, Generalstreik, Revolte, Aufbegehren, Ungehorsam und Solidarität kommen nur in den Netzwerken vor. Doch wie ist es im täglichen Leben? FEHLANZEIGE!


"Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen." (ZITAT: Prof. Dr. Hans – Herbert von Arnim, Verfassungsrechtler)

Deutschland ist eine Scheindemokratie und erfüllt nicht einmal die Mindestanforderungen an einen säkularen, demokratischen Rechtsstaat. Ein Staat voller demokratischer Zwerge wird von politischen Scheinriesen nach feudalistischer Gutsherrenart regiert und der deutsche Michel tut absolut nichts dagegen! Deutschland ist keine Demokratie und kein Rechtsstaat, sondern ein vasallenähnlicher Überwachungsstaat, der zur Parteiendiktatur verkommen ist. Eine vom Volk selbst bestimmte Verfassung wird dem Bürger aus durchsichtigen Gründen seit der Wiedervereinigung verweigert! Die Deutschen waten in einem Meer voller Lügen!


Rainer Kahni




Sunday, December 28, 2014
Gauck trifft stets den falschen Ton!

Richtig, Herr Bundespräsident! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für die Politiker, die von niemand gewählt wurden! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für die Russland - Phobie der Kanzlerin! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für die NATO! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für das Freihandelsabkommen mit den USA! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für die Parteienfinanzierung! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für Waffenexporte! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für die Israel - Politik! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für Hartz IV! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für die weisungsabhängigen Beamten der Justiz! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für die Konzerne und Banken! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für Billiglöhner, Zeitarbeiter und für die Gewerkschaften! Die direkte Demokratie ist eine Gefahr für Sie selbst, Herr Gauck, denn Sie wären sicher nicht ins Schloss Bellevue eingezogen! Die direkte Demokratie hätte Sie und ihre Wendehälse längst vom Hof gejagt!

Rainer Kahni



Sunday, December 28, 2014
Cannabis, ein Wundermittel gegen Krebs?

Bilanz des Krebspatienten Rainer Kahni: Im Herbst 2013 bin ich an Darmkrebs erkrankt. Seither bin ich die Melkkuh der Pharma - Industrie. Sie haben mich traktiert mit Endoskopien, mit Radio - und Chemo - Therapien, mit Kernspin - Tomograhien, mit Pet - Scann, mit Operationen, mit unzähligen Medikamenten, die allesamt nur zu einem Ergebnis führten: Meinem totalen körperlichen Zerfall. Heute bin ich ein Pflegefall, der seinem Ende entgegenfiebert, weil ich das nicht mehr ertragen will und kann! Cannabis habe ich in jeder Form zu mir genommen, es hat meinen Zustand nicht verbessert. Es war bereits zu spät für diese Erkenntnis. Einige meiner sogenannten " FB - Freunde " und Mächtige dieses Landes, denen ich mit meinen Büchern, meinen Kolumnen und meinen zahlreichen Kommentaren auf die Nerven gegangen bin, haben meine todbringende Krankheit dazu verleitet, meine körperliche Schwächung als geistige Schwäche zu interpretieren und mussten schmerzlich erkennen, dass ich nach wie vor über einen messerscharfen Verstand verfüge und mich zu wehren weiss. Was haben sie nicht alles versucht. Sie traten nicht mit offenem Visier gegen mich an, dafür waren sie zu feige. Sie bedienten sich zahlreicher Fake - Accounts, um mich zu denunzieren, zu beleidigen und einzuschüchtern. Mir ist eine Welle von Hass in den Netzwerken entgegen geschlagen, die mich sehr verletzt hat. Ich rufe euch Dummköpfen aber trotzdem zu: Solange ich noch einen Atemzug in mir verspüre und trotz meiner Lähmungserscheinungen in den Händen und Beinen meinen Computer bedienen kann, werde ich euch weiter mit meinen Büchern, meinen Kolumnen und meinen Kommentaren den Spiegel vor eure verlogenen Visagen halten. Legt euch ja nicht mit einem Menschen meines Kalibers an, ich habe nichts mehr zu verlieren, ihr Narzissen, ihr lächerliche Nachfahren ostelbischer Junker, ihr Nachfahren des Dienstleistungs - Adels, ihr Politiker, ihr scheinbar Mächtigen, ihr unendlich Reichen, ihr Internet - Trolls. Ich fürchte mich vor nichts und niemanden!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, December 27, 2014
SPD: Wahlen sollen eine Woche dauern!

So ein Unsinn! Damit bekommt man nicht mehr Wähler an die Urnen. Ich mache einen ganz anderen Vorschlag: Schafft die Landeslisten und Überhang - Mandate ab und wählt nur noch Direkt - Kandidaten, die nur einmal wiedergewählt werden können. Dann wollen wir doch einmal sehen, ob der Wähler nicht doch etwas zu melden hat in dieser sogenannten "Parlamentarischen Demokratie", die gar keine Demokratie, sondern eine Parteien - Diktatur ist. Brecht die Allmacht der Parteien und schafft deren vom Steuerzahler finanzierte Stiftungen und Konzerne ab!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Friday, December 26, 2014
Obama ist eine machtlose Marionette ud politisch impotent!

Wer ständig über die Politiker im allgemeinen und Präsident Obama im besonderen herzieht, der hat nicht verstanden, wer eigentlich die Macht hat. Diejendigen, die gewählt sind, haben keine Macht und diejenigen, die die Macht haben, wurden von niemanden gewählt. Der amerikanische Vier - Sterne - General und spätere US - Präsident Eisenhower hat es am letzten Tag seiner Amtszeit auf den Punkt gebracht als er sagte: "Gnade uns Gott, wenn der militärisch - industrielle - Rüstungskomplex die Macht im Lande übernimmt!" Seine schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nur so sind die zahlreichen schmutzigen Kriege, die Destabilisierung von Staaten durch die Geheimdienste und der weltumspannende Anspruch der angeblichen Grossmacht USA zu erklären. Daher ist es völlig gleichgültig, wie oft, wie lange und wen man wählt. Der US - Präsident ist ganz sicher mit hohem moralischen Anspruch in sein Amt gewählt worden. Er war aber zu naiv und zu unerfahren, um zu erkennen, dass er als US - Präsident eben sicher nicht der mächtigste Mann dieser Welt ist. Er kann weder ein Folter - Gefängnis schliessen, noch sich einen Kugelschreiber bestellen, ohne dass der Senat und der Kongress zustimmen. Dort sitzen aber Multimillioniäre, die nur ihren Lobbyisten verantwortlich sind. Nicht anders ist es in anderen Ländern. Daher ist das ganze Gewäsch von Wahlen einer naiven Vorstellung der Bürger von der Macht geschuldet. Es ist nicht der Altherren - Club der sogenannten Bilderberger, es sind nicht die Politiker, die die eigentliche Macht im Staate haben. Es sind geheime Zirkel, bestehend aus Lobbyisten der Grosskonzerne, der Finanzindustrie, der Medienzaren, den Kirchen und der Geheimdienste, die die Macht auf dieser Welt haben. Die Politiker sind nur deren Aushängeschild und Marionetten. Lesen Sie dazu mein Buch BLUTFREITAG !



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Friday, December 26, 2014
Ihr wollt das Volk sein?

Ich rufe der PEGIDA zu: "NEIN, ihr seid nicht das Volk!" Es ist eine infame Kampagne, die Parolen der Freiheits - Bewegung von 1989 zu okupieren und damit die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit, des Spiessbürgertums und der verdeckten Rassisten zu beschönigen! Das Volk hat wichtigere Themen, für die es sich lohnen würde, zu demonstrieren: Für eine selbst bestimmte Verfassung gemäss Artikel 146 GG, für eine wahre Demokratie der Bürger, für eine unabhängige Justiz, die nicht politisch gegängelt wird, für ein menschenwürdiges Leben der Armen, Alten, Kranken und Pflegebedürftigen. Doch für diese elementaren Bestandteile einer wahren Demokratie geht niemand auf die Strasse!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, December 25, 2014
Ein Menschenfreund auf Petri's Stuhl !

Der MENSCH Franziskus ist eine Ausnahmeerscheinung! Um zu dieser Einschätzung zu gelangen, braucht man kein Christ, kein Katholik und auch nicht gläubig zu sein. Papst Franziskus ist für mich ganz persönlich einfach ein MENSCH, der klar denken kann, der einen wachen Verstand hat, der nicht korrumpierbar ist und der den Mut hat, dem Intrigantenstadel des Vatikans coram publico die Leviten zu lesen. Im besonderen Masse wärmt er unsere Herzen, weil er einer von uns ist, weil er diese böse und niederträchtige Welt durchschaut hat, weil er nicht all den Versuchungen der Macht erliegt, sondern seine Macht nur für Menschen einsetzt, die in Gefahr sind. Er spricht mit Flüchtlingen, prangert die Abschottungspolitik von Europa an und betreibt aktive Friedenspolitik. Es grenzt angesichts dieses Menschen auf Petri's Stuhl an Gotteslästerung, wenn sich Menschen auf die Bewahrung des christlichen Abendlandes berufen und die Menschen, die bei uns Hilfe aus Not, Elend und Vertreibung suchen, zurück weisen wollen. Habt ihr Dummköpfe von PEGIDA jegliche Scham und jeglichen Anstand verloren? Der Hass, die Dummheit, der Rassismus, die Gier und der religiöse Wahn sind die schlimmsten Feinde der Menschheit! Der MENSCH Franziskus sollte ein Vorbild für die Welt sein!

Rainer Kahni



Thursday, December 25, 2014
Ein gesegnetes Weihnachten wünsche ich allen meinen Lesern!

Professor Jean Ziegler ist einer der engagiertesten Kritiker des Raubtier - Kapitalismus und der Globalisierung der Verbrechen an den Menschen. Was musste er alles dafür an Denunziationen, Niederträchtigkeiten und Gemeinheitheiten über sich ergehen lassen. Er ist mein grosses Vorbild! Deshalb beklage ich mich auch nicht, wenn der ganze Hass der Mächtigen und ihren Clowns auf mich herunterprasselt. Ich habe dieses Jahr aus allen Rohren geschossen und zahlreiche Kolumnen und Kommentare publiziert. Wer so austeilt wie ich, der muss auch einstecken können. Leider erweisen mir die Verbrecher dieser Welt nie die Ehre, mich persönlich anzugreifen. Dazu sind sie zu feige. Sie schicken stets irgendwelche minderwertigen Figuren vor, um mich zu denunzieren. Hass und Neid muss man sich verdienen, Mitleid gibt's umsonst am Bahnhof! Solange es meine Gesundheit noch zulässt werde ich weiter gegen Rassismus, Dummheit und die Verbrechen an den Menschen anschreiben, in der sicheren Gewissheit, dass ich nichts ausrichten werde. Doch wenn meine Asche im Meer verstreut wird, soll sich niemand darüber beklagen, dass ich nicht alles mir Mögliche getan habe. Meine einzige Waffe ist das Wort. Ich wünsche meinen wenigen wirklichen Freunden und meinen zahlreichen Feinden trotzdem ein gesegnetes Weihnachtsfest. Vielleicht sehen wir uns ja im Jahre 2015 wieder.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Wednesday, December 24, 2014
Prof. Jean Ziegler: "Die Konzerne produzieren den Hunger in der Welt!"

Scham ist eine immer seltener werdende Eigenschaft der Menschen! Jeden Tag sterben in der Welt viele Menschen an Hunger und Krankheit. Und die von uns subventionierten Konzerne und die Agrar - und Pharma - Mafia lachen sich ins Fäustchen. Sie verdienen prächtig an dem Leid und Elend. Was tun wir dagegen? Wir beruhigen unser Gewissen, wenn wir zu Weihnachten bei einer der verlogenen Spendengalas der Möchtegern - Prominenz ein bisschen spenden. Aber ja, wir schnüren auch Päckchen mit unseren alten Klamotten und schicken sie an die Hilfsorganisationen, die diese dann teilweise verkaufen, oder schlimmer noch, den Erlös aus diesen Spenden zur Deckung ihrer horrenden Verwaltungsausgaben verwenden. Wir können uns auch aufregen über die Spiessbürger und Dummköpfe, die der ausländerfeindlichen und rassistischen PEGIDA - Bewegung nachlaufen, weil wir ja so Multi - Kulti und so freundlich sind gegenüber den Ausländern, die es über den von uns erbauten Friedhof im Mittelmeer geschafft haben. Es bleibt das ohnmächtige Gefühl, nichts wirklich verändert zu haben, denn jedes Jahr erhöht sich die Zahl der Toten! Also was tun? Es reicht eben nicht, ein bisschen Gutmensch, ein bisschen liberal, ein bisschen Multi - Kulti zu sein und sich dann an Weihnachten den Wanst vollzufressen. Wenn wir wirklich etwas verändern wollen in dieser Welt, dann müssen wir dem Weihnachts - Konsum - Terror abschwören und uns gegen die Konzerne und deren angestellten Politiker erheben. Europa ist das Imperium der Schande! WEHRT EUCH und ERHEBT EUCH endlich, oder eure Kinder werden eines Tages auf eure Gräber spucken, angesichts eurer Feigheit, eurer Obrigkeitshörigkeit, eures Untertanentums und des Desasters, das ihr euren Nachkommen hinterlassen habt.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Monday, December 22, 2014
Reporters sans frontières

Reporters sans frontières wollte sich mit meinem Abschied nicht abfinden und hat keine Ruhe gegeben, bis ich wieder Mitglied wurde. Der Präsident von Reporters sans frontières, Alain Le Gouquec, schrieb mir heute einen Brief: "Cher ami, Je tiens à vous remercier de votre implication aux côtés de Reporters sans frontières. Votre adhésion est précieuse ......" Ich habe in der Anlage zu seinem Schreiben meine neue Mitgliedskarte, gültig bis zum 31. 12. 2015, erhalten! Dieses Datum halte ich allerdings für zu optimistisch, Meine Familie wird diese Karte aber auch nach meinem Ableben in Ehren halten.


Rainer Kahni

Monday, December 22, 2014
"Dann gnade euch Gott?"

Das deutsche Volk wird nie richten, sonst müsste es ja den Rasen betreten! Mir fällt immer wieder auf, dass deutsche Generäle, hohe Beamte und Ex - Politiker sehr kluge Dinge in den deutschen Medien von sich geben. Nur frage ich mich, wo waren sie, als sie noch etwas zu verlieren hatten? Als sie noch in Amt und Würden waren, da hätten wir ihren Mut, ihre Zivilcourage und ihre Intelligenz dringender gebraucht, als jetzt! Aus der sicheren Position eines sich in die Rente geretteten Generals, Beamten oder Ex - Politikers lässt es sich leicht blaffen.


Rainer Kahni




Monday, December 22, 2014
Derr Sensenmann geht um!

Um uns herum wird gestorben! Erst verliessen mich meine Freunde Jean - Pierre Suchére und Karl (Charly) Ollinger, dann hat uns Peter Scholl - Latour verlassen und nun Udo Jürgens. Allesamt stehen sie in unterschiedlichen Beziehung zu unserem persönlichen Leben. Doch jeder dieser Toten bedeutet Schmerz um ihn herum. Warum fällt uns eigentlich auf, dass grossartige Menschen oft um die Weihnachtszeit herum sterben? Können die nicht warten bis zum Januar? Udo Jürgens hat Recht! Man hüte sich vor den Alten, Kranken und Siechen, es ist uns Wurscht, was die Leute sagen. Deshalb sind wir Alten auch gefährlicher für die Mächtigen, denn wir haben nichts mehr zu verlieren. Was können uns diese Ansammlung von Mördern, Dieben, Heuchlern, Spiessern, Arschkriechern, Rassisten und Kriegshetzern noch antun? Uns einsperren oder gar töten? Da können wir nur darüber lachen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Monday, December 22, 2014
Marie - Luise Beck ist also eine Expertin!

Aha! Jeder, der einen Satz zusammen hängend formulieren kann, ist also ein Experte! Von der Lehrerin im badischen Pforzheim zur Ost - Europa - Expertin ist es also nur ein kleiner Schritt. Woher aber die manische Russland - Phobie dieser avantgardistischen Lehrerin kommt, bleibt mir unerklärlich. Nichts ist zu dümmlich, nichts ist zu profan, nichts ist zu durchsichtig, als dass es nicht von der Dame gegen Russland verwendet würde. Lassen Sie es sich gesagt sein, verehrte Frau Expertin, wenn es denn zu einem Krieg gegen Russland kommen sollte und Ihre Hetze endlich Früchte trägt, dann werden wir Sie nicht vergessen, wenn es dann noch ein Tribunal in den Haag geben sollte.

A la laterne!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Sunday, December 21, 2014
Die FAZ schreibt:

"Frankreichs Rechte verehrt Russland und Putin als Verteidiger der christlichen Zivilisation. Immer mehr französische Politiker stellen sich auf die Seite des Kremlchefs. Ist bald auch die Linke mit im Bunde?" Wir Franzosen lassen uns nicht länger von der USA vorschreiben, mit wem wir Handel treiben, mit wem wir befreundet sind und mit wem wir kulturellen Austausch pflegen. Es ist zu billig, die Franzosen in die rechte Ecke zu stellen, wenn sie anderer Meinung sind, als die Konzern - Herren in den USA. Und die deutsche Mainstream - Medien hetzen im Auftrag der USA, der NATO und der Russland - Phoben in der deutschen Regierung! Wir Franzosen wählen aber den Frieden in Europa! FRIEDEN ist keine Frage von LINKS oder RECHTS, sondern eine Frage von OBEN und UNTEN, denn die da Oben werden nicht für ihre Politik bezahlen oder gar darunter leiden müssen. Es sind wir da UNTEN, die die Zeche für die Kriegshetzer zu bezahlen haben! Und dagegen wehren wir uns!


Rainer Kahni



Sunday, December 21, 2014
Diäten der Abgeordneten

Ich rate dazu, die Diäten zu erhöhen und den Bundestag um die Hälfte zu verkleinern! Alle Landeslisten sind zu streichen! Nur direkt gewälte Abgeordnete sollten in das Parlament einziehen! Ausserdem sind im Verfassungsentwurf in meinem Buch WEHRT EUCH alle Nebeneinkünfte vor Antritt des Mandates offen zu legen. Die Wählbarkeit für den Bundestag und für die Mitglieder der Bundesregierung sollte auf zwei Legislaturperioden begrenzt werden! Es kann nicht weiter hingenommen werden, dass fast die Hälfte aller Abgeordenten vom Volk gar nicht gewält sind. Es muss auch nicht hingenommen werden, dass Abgeordnete bis zu dreissig Jahren im Bundestag sitzen und sich dadurch ein undurchsichtiges Netzwerk aufbauen können. Führt endlich die Demokratie der Bürger in Deutschland ein! Schluss mit der Parteien - Diktatur! Die "Parlamentarische Demokratie" ist die semantische Umschreibung für die Diktatur des Lobbyismus! Dafür lohnt es sich zu streiten! Bewusst geschürte Nebenkriegsschauplätze sollen von den verheerenden Demokratie - Defiziten in Deutschland ablenken! Deutschland ist KEIN demokratischer Rechtsstaat!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Sunday, December 21, 2014
Weihnachten mit Pegida? Ihr spinnt !

Diese Ansammlung von Spiessbürgern, Xenophoben und Rassisten betreiben das schmutzige Geschäft mit der Dummheit der Menschen! Aus diesem Gebräu hat schon Adolf Nazi gesoffen und Deutschland in den Untergang geführt. Aber wir sollten uns auch fragen, warum auf einmal so offen gegen Muslime und Flüchtlinge muslimischen Glaubens gehetzt wird? Religion scheint in Deutschland eben nicht, wie in den säkularen Staaten, Privatsache zu sein. Während nach der französischen Revulution die Kirchen enteignet und das Laizitäts - Gebot Verfassungs - Rang erreicht hat, hält Deutschland immer noch an den Konkordats - Verträgen zwischen dem III. Reich und dem Vatikan fest. In Deutschland sind nahezu alle Glaubensrichtungen, auch die Muslime, durch einen Staatsvertrag mit der Republik verbunden! In nahezu allen öffentlich rechtlichen Anstalten sind je nach Proporz die Kirchen eingebettet. An fast jeder staatstragenden Feier sind die Vertreter der Religionen präsent. Das gehört sich nicht! Religion ist Privatsache und nichts in der öffentlichen Meinungsbildung verloren. Werdet endlich erwachsen, trennt die Religionen vom Staat und aus dem öffentlichen Bewusstsein, dann haben die Rattenfänger der Republik auch keinen Nährboden mehr für ihre dumme Hetze gegen Ausländer, Flüchtlinge und Muslime. Weihnachten mit Pegida? Ihr seit ja nicht mehr ganz dicht, ihr Spiessbürger, Angsthasen und Dummköpfe!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, December 20, 2014
Wehrt Euch! Solidarisiert Euch! Erhebt Euch!

Wir jammern ohne Unterlass, beklagen uns über unsere Politiker, aber wirklich ändern wollen wir nichts. Dabei wäre es so einfach, den von uns geraubten Staat wieder vom Kopf auf die Beine zu stellen und den Bürgern zurück zu geben. Wir brauchen endlich eine vom ganzen deutschen Volk selbst bestimmte Verfassung gemäss Artikel 146 GG. In meinem Verfassungs - Entwurf, den man leicht in meinem Buch WEHRT EUCH nachlesen kann, habe ich das vollzogen, was einen demokratischen Rechtsstaat ausmacht: Nämlich die Trennung von Executive, Legislative und Judikative, die in Wahrheit in Deutschland nie stattgefunden hat. Deutschland ist weder eine Demokratie, noch ein Rechtsstaat. Gebt dem Volk den Staat zurück und lasst die Bürger selbst über ihr Schicksal entscheiden. Die Politiker haben keine Entscheidungen zu treffen, sie haben die Entscheidungen der Bürger umzusetzen. Alles andere ist eine Anmassung! Es lohnt sich, für einen demokratischen Rechtsstaat zu demonstrieren, alles andere sind Nebenkriegsschauplätze, die von den Mainstream - Medien schamlos missbraucht werden. Kämpt gegen das Unrecht, kämpft gegen die Kriegshetzer, gegen die Dummköpfe und Rassisten, kämpft für euch und für ein demokratisches Land!


"Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen."

(ZITAT: Prof. Dr. Hans – Herbert von Arnim, Verfassungsrechtler)

Deutschland ist eine Scheindemokratie und erfüllt nicht einmal die Mindestanforderungen an einen säkularen, demokratischen Rechtsstaat. Ein Staat voller demokratischer Zwerge wird von politischen Scheinriesen nach feudalistischer Gutsherrenart regiert und der deutsche Michel tut absolut nichts dagegen! Deutschland ist keine Demokratie und kein Rechtsstaat, sondern ein vasallenähnlicher Überwachungsstaat, der zur Parteiendiktatur verkommen ist. Eine vom Volk selbst bestimmte Verfassung wird dem Bürger aus durchsichtigen Gründen seit der Wiedervereinigung verweigert! Die Deutschen waten in einem Meer voller Lügen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Saturday, December 20, 2014
Obama ist eine machtlose Marionette

Die USA werden an ihrem Grössenwahn genau so ersticken und untergehen, wie einst das römische Weltreich! "Warum werden wir von der ganzen Welt so sehr gehasst?", fragte sich George W. Bush in seiner grenzenlosen Naivität und gefährlichen Dummheit. Die Antwort ist relativ einfach: Weil sich die USA in der ganzen Welt in Dinge einmischen, die sie einen Scheissdreck angehen. Weil sie allen Ernstes glauben, dass sie einen messianischen Auftrag haben, der von Gott so gewollt sei. Und weil der militärisch - industrielle Rüstungs - Komplex, die Finanzwirtschaft und die Konzerne in den USA, wie auch anderswo, längst die Macht an sich gerissen hat. Die Politiker sind nur noch die Marionetten der Oligarchie! Präsident Obama hat überhaupt keine Macht, er kann nicht einmal einen Kugelschreiber kaufen, ohne vorher den Kongress zu befragen. Also sollten wir den wahrscheinlich längst verlorenen Kampf gegen die Oligarchen dieser Welt beginnen und uns von den Marionetten der Mächtigen abwenden. Stoppt das Freihandelsabkommen mit den USA! Raus aus der NATO, die von den USA nur dazu missbraucht wird, um ihre grössenwahnsinnigen Hegemonialmacht - Gelüste zu befriedigen. Und wenn die Politiker nicht die Wünsche der Bürger befolgen, dann erhebt euch und jagd sie vom Hof. Aber hört endlich mit dem Gejammer auf!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Saturday, December 20, 2014
Germanen - Geseich

Dieses Germanen - Geseich geht mir mächtig auf den Zeiger! Schon Kurt Tucholsky hat geschrieben: "Wir sind alles Kaschuben!" Sagt dieser lächerlichen, geschichtslosen unddummen Brut, dass die Römer, Griechen und Türken schon in der Sauna sassen, ein Heiz - und Abwassersystem hatten, als die Germanen, in Felle gewickelt, noch auf den Bäumen sassen und Med soffen.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, December 20, 2014
Politiker

Politiker sind ein Spiegelbild der Gesellschaft. Sie sind genau so verlogen und genau so kurrupt wie wir. Sie saufen genau wie wir, huren genau wie wir, sind genau so schwul wie wir, sind genau so pädophil wie wir, sind genau so pervers wie wir, kiffen genau wie wir, lügen und betrügen genau wie wir. Deshalb ist die Empörung über diese Figuren genau so verlogen, wie wir selbst sind. Wollt ihr Heilige im Bundestag und in den Regierungen haben? Lieber nicht, denn die sind auch nur Menschen mit allen Fehlern, wie wir sie mit uns herum tragen. Die Deutschen können sich trefflich darüber aufregen, wenn ein Politiker über irgendeine Affäre gestolpert ist, weil sie eine völlig falsche Vorstellung von einem Politiker haben. Sie interpretieren Qualitäten in den Charakter eines Politikers hinein, die kein Mensch erfüllen kann. Und dann sind sie masslos enttäuscht, wenn sich heraus stellt, dass das auch nur Menschen mit allen Schwächen und Fehlern ist, wie wir auch. Da haben die Franzosen gegenüber den Deutschen einen entscheidenden Vorteil: Sie machen sich nicht die geringsten Illusionen über ihre Politiker. Französischer Volksmund: Ils sont tous des voyous! (Es sind alles Gauner!)


WARNUNG: Bevor sich jetzt wieder ein FB - Troll über meinen Kommentar empört und sich getroffen fühlt, dies ist eine philosophische Betrachtung und natürlich sind wir alle hier auf Facebook nur Heilige (ausser mir!).



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Saturday, December 20, 2014
PEGIDA

Immer wieder werde ich von Freunden nach meiner Meinung zu PEDIGA gefragt. Als verantwortungsvoller Journalist mache ich mir aber erst gerne ein Bild von einer Situation, bevor ich etwas dazu schreibe. Nun, hier meine Meinung: Es gibt diffuse Ängste im deutschen Volk, die in der sogenannten "Parlamentarischen Demokratie" und der damit verbundenen Ohnmacht der Bürger gegenüber der Parteiendiktatur begründet sind. Die Bürger haben zu Recht den Eindruck, dass sie keinen wirklichen Einfluss auf die Politik ihres Landes haben. Daraus ergibt sich ein wirres Durcheinander in den Köpfen der Bevölkerung, die sich auch in der Bewegung der Pediga wieder spiegeln. Dazu gesellen sich Spiessbürger, Idioten und Rassisten, die diese Bewegung für ihre Ziele ausnutzen. Xenophobie, unbegründete Ängste vor Überfremdung, die gescheiterte Multi - Kulti - Politik der Parteien und die Angst vor einer Islamisierung der deutschen Kultur machen sich breit. Das alles ist ein ungesundes Gebräu für die Demokratie. Aus diesem und auch aus vielen anderen Gründen werbe ich seit Jahren dafür, dass die Deutsche Republik endlich vom Kopf auf die Beine gestellt und eine vom Volk selbst bestimmte Verfassung gemäss Art. 146 GG beschlossen wird, die den Bürgern wieder das Gefühl gibt, mittels einer plebiszitären Demokratie selbst über ihr Schicksal entscheiden zu können. Dann wird Schluss sein mit diesem latenten Rassismus, mit der Russland - Phobie der Kanzlerin, mit den vielen schmutzigen Kriegen, in die wir verwickelt sind und mit der politischen Gängelung der Justiz. Vorallendingen wird das Volk endlich die USA - Hörigkeit der Regierung und die verheerende Mitgliedschaft in der NATO in Frage stellen können. Gebt den Bürgern ihr Land zurück und diese faulen Äpfel der Pegida werden wieder in ihren Löchern verschwinden!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Friday, December 19, 2014
Pfarrer Martin Niemöller:

"Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte." Ich aber werde niemals schweigen, egal ob man versucht, mich mit dem Totschlagargument Nazi, Antisemit oder Ausländer zu erledigen. Also VORSICHT! Ich bin alt, krank, müde und bewaffnet mit einem messerscharfen Verstand!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, December 18, 2014
Lächerlich !

Jeder Mensch hat das Recht, sich lächerlich machen! Der Antrag des weisungsabhängigen Generalbundesanwaltes ist als das zu bezeichnen, was er in Wahrheit ist: Der untaugliche Versuch, die aufgebrachte deutsche Öffentlichkeit nach den Folterberichten der amerikanischen Geheimdienste zu beruhigen, weil die Bundesregierung nicht den Mut dazu hat, auch nur ein Wort der Kritik an den USA zu äussern. Niemand glaubt allen Ernstes daran, dass die USA ein ungeschwärztes Exemplar des Geheimdienst - Ausschusses des US - Senates zu erhalten. Nicht einmal amerikanische Senatoren haben diesen Bericht zu Gesicht bekommen. Der Antrag des GBA ist daher nur für das Schaufenster gedacht. Die deutsche Öffentlichkeit ist selbst schuld, wenn sie die Appeasement - Politik der deutschen Bundesregierung duldet und nicht zu Millionen auf die Strasse geht! Sie macht sich damit mitschuldig an den Menschenrechtsverletzungen der USA, der Kriegshetze gegen Russland und an den vielen schmutzigen Kriegen, die die USA zur Sicherung ihrer Hegemonialmacht in der ganzen Welt anzettelt. Die USA sind ein Unrechtsstaat, mit dessen "Werten" wir nichts gemein haben!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, December 18, 2014
Der Rubel stürzt ab!

Es ist Krieg, und keiner merkt es. Nein, die neuen Kriege werden nur noch selten durch grosse Panzerverbände geführt. Es geht viel infamer und subtiler zu in dieser Welt. Die Geheimdienste und die Finanzindustrie führen Kriege durch die Destabilisierung von fremden Staaten und ihre Vasallen in der Politik decken diese weltweiten Sauereien. Seit Monaten besichtigen wir die Destabilisierung Russlands. Da das ganze verlogene Gewäsch von der Verletzung des Völkerrechts in der Ukraine nicht wirklich überzeugend war, weil der Denunziant USA selbst kein Völkerrecht und schon gar keine Menschenrechte respektiert, greift nun die Finanzindustrie Russland durch eine gezielte Destabilisierung der russischen Währung an. Wenn Russland bankrott geht, ist der Weg frei für die Kolonialisierung von ganz Osteuropa und Asien durch die US - Konzerne. Die Macht ist den Politikern längst entglitten. Ganz andere haben längst die Macht an sich gerissen! Das ist die eigentliche Katastrophe, weil diese Anderen nicht kontrollierbar sind.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Wednesday, December 17, 2014
Das Kartell der Macht

Wann kapiert ihr es endlich? Es geht in der Politik nie um euch, es geht nie um Politik. Es geht nie um Menschenrechte oder gar um das Völkerrecht. Es geht schon gar nicht um Flüchtlinge. Es geht nur um Macht, Geld und Einfluss. Wir Bürger sind nur der Pöbel der Macht. Wer heute allen Ernstes noch glaubt, dass wir in einer Demokratie leben, der ist entweder ein entfesselter Heuchler oder ein naiver Dummkopf. Wir können wählen, was wir wollen, es sind immer die gleichen Clowns an der Macht, egal, ob sie schwarz, rot, grün oder dunkelrot angestrichen sind. Wir Bürger haben solange keine Rechte, bis wir uns gegen das Kartell der Macht zur Wehr setzen. Über Mahnwachen, Lichterketten oder den ausgerufenen Friedenswinter lachen sich die Mächtigen nur schief. Das ist naiv und infantil!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Tuesday, December 16, 2014
Die Macht der Arbeiterschaft!

In Belgien ist Generalstreik! Paris wird blockiert durch Taxifahrer und Lastwagen! Die Belgische Regierung will den Arbeitern ans Leder. Längere Arbeitszeiten, weniger Lohn und Renteneintritt mit 67 Jahren. Die Belgier wehren sich mit einem landesweiten Generalstreik und drohen damit, diesen noch zu verschärfen, wenn die Regierung ihre arbeiterfeindlichen Gesetze nicht zurück nimmt. Dass die belgischen Konzerne trotzdem riesige Gewinne einstreichen, verbittert die Belgier besonders. In Paris streiken die Taxifahrer gegen ein Urteil des Handelsgerichtes, das die nicht lizenzierten Amateure von Uber ungehindert weiter arbeiten lässt, obwohl die nicht die strengen Auflagen der Taxifahrer erfüllen müssen. Die französischen LKW - Fahrer legen die Francilienne (Zweiter Autobahnkreis um Paris) lahm, weil sie zu Hungerlöhnen fahren müssen. Paris steht still ! Die Belgier, Franzosen und Italiener zeigen den Regierungen, Gerichten und Konzernen, dass die Arbeiterschaft eine gewaltige Macht hat, wenn sie nur solidarisch ist!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Monday, December 15, 2014
Reporter in Kriegsgebieten

Wer als Kriegsberichterstatter kein Angst hat, der ist tot! Die Reporters sans frontières werden in der Regel sehr gut vorbereitet auf ihre Einsätze in Kriegsgebieten. Alljährlich finden Kurse statt, in denen die Reporter von Elite - Soldaten und der Groupe d'Intervention de la Gendarmerie Nationale (GSG 9 von Frankreich) auf alle Extremsituationen einschliesslich eventueller Geiselnahmen vorbereitet werden. Doch die Realität kann auch dieses Trainung nicht beschreiben. Gerade schreibe ich mein letztes Buch DER REPORTER und durchlebe die grauenhaftesten Szenen noch einmal. Nur wenige Menschen in der Heimat können das unendliche Leid, das entsetzliche Gemetzel, die umherfliegenden Körperteile, das Blut und den Geruch von verwesenden Leichen auch nur im entferntesten erahnen. Fast täglich bekomme ich gutgemeinte Ratschläge, wie ich am besten meine Krebserkrankung mit Heilkräutern, Cannabis, Backpulver oder esoterischen Nonsens besiegen könnte. Erspart euch und mir das bitte. Ich bin traumatisiert und bin froh, wenn ich endlich sterben kann. Nur so ist mein Zynismus, meine Grobheit und meine tiefe Verletztheit zu erklären. Ich habe einfach zuviel von dieser Welt gesehen, wie sie wirklich ist und nicht wie sich die Menschen das wünschen. Jeder Krieg ist ein Verbrechen und ich will ihn nie mehr sehen! Es reicht mir voll und ganz, wenn die Bilder des Grauens mich Tag und Nacht verfolgen!


Rainer Kahni
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Monday, December 15, 2014
Täter und Opfer von Stuttgart 21

Nach der Logik der deutschen Justiz muss das Opfer von Polizeiwillkür die Gerichtskosten bezahlen. So ist das nunmal in einem Staat, der keine unabhängige Jusitz hat. Das mussten zahlreiche Opfer des Polizeieinsatzes in Stuttgart leidvoll erfahren. Doch was nur wenige wissen ist, warum ausgerechnet die weit entfernte Bereitschaftspolizei aus dem südbadischen Lahr bis nach Stuttgart beordert wurden, obwohl es im nahegelegenen Göppingen eine grosse Kaserne mit Bereitschaftspolizei gibt. Die Erklärung ist so einfach wie skandalös: Der Hauptprofiteur des gigantischen Tunnelbaus für Stuttgart 21 heisst Martin Herrenknecht und sitzt im badischen Lahr! Im Jahre 1975 machte Martin Herrenknecht sich mit dem Ingenieurbüro Martin Herrenknecht in Lahr selbständig. 1977 wurde die Herrenknecht GmbH, Tunnelvortriebstechnik in Lahr gegründet. Für den Aufsichtsrat seiner Firma konnte er den früheren Ministerpräsidenten Lothar Späth und den Chef der BayernLB Werner Schmidt gewinnen. Herrenknecht gilt als „kantige“ Unternehmerpersönlichkeit. Und genau dieser Martin Herrenknecht ist ein grosser Förderer der Lahrer Bereitschaftspolizei. er sponsert deren Weihnachtsfeiern und hat auch sonst stets ein "offenes Ohr" für die Nöte der Polististen. Und da wundert sich noch irgendjemand, warum ausgerechnet die Lahrer Bereitschaftspolizei ins weit entfernte Stuttgart entsandt wurde, um die Interessen von Martin Herrenknecht durchzusetzen und den Widerstand der Bürger gegen Stuttgart 21 brutal nieder zu knüppeln? Rainer Kahni ist Journalist und Mitglied von Reporters sans frontières. Seine Bücher finden in ganz Europa, den USA und Kanada Beachtung!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Sunday, December 14, 2014
Existiert die sogenannte KANZLER - AKTE ? Wer weiss das?


Ein Zitat des Generalmajors a.D. Gerd-Helmut Komossa (von 1977 bis 1980 Leiter des MAD und Vorsitzender der dem Rechtsextremismus nahestehenden Gesellschaft für die Einheit Deutschlands e.V.) in seinem im Juli 2007 veröffentlichten Buch Die deutsche Karte – Das verdeckte Spiel der geheimen Dienste. Ein Amtschef des MAD berichtet, erschienen im politisch als rechtsgerichtet geltenden Ares-Verlag, ISBN 978-3-902475-34-3, auf Seite 21 f.:

„Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter ‚Strengste Vertraulichkeit‘ eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewußt sein dürfte. Danach wurde einmal der ‚Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien‘ bis zum Jahre 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, daß jeder Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ableistung des Amtseides die sogenannte ‚Kanzlerakte‘ zu unterzeichnen hatte. Darüber hinaus blieben die Goldreserven der Bundesrepublik durch die Alliierten gepfändet.“

Ein Zitat von Egon Bahr, von 1972 bis 1976 Minister in der Regierung Willy Brandt, der 2009 in der Zeit von einem „Unterwerfungsbrief“ berichtet, den Willy Brandt vor seinem Amtsantritt gegenüber den westlichen Siegermächten zu unterzeichnen hatte. So sagt er:

„Brandt war wichtiger, zu berichten, was ihm »heute passiert« war. Ein hoher Beamter hatte ihm drei Briefe zur Unterschrift vorgelegt. Jeweils an die Botschafter der drei Mächte – der Vereinigten Staaten, Frankreichs und Großbritanniens – in ihrer Eigenschaft als Hohe Kommissare gerichtet. Damit sollte er zustimmend bestätigen, was die Militärgouverneure in ihrem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 an verbindlichen Vorbehalten gemacht hatten. Als Inhaber der unkündbaren Siegerrechte für Deutschland als Ganzes und Berlin hatten sie diejenigen Artikel des Grundgesetzes suspendiert, also außer Kraft gesetzt, die sie als Einschränkung ihrer Verfügungshoheit verstanden. Das galt sogar für den Artikel 146, der nach der deutschen Einheit eine Verfassung anstelle des Grundgesetzes vorsah. Brandt war empört, dass man von ihm verlangte, einen solchen ‚Unterwerfungsbrief‘ zu unterschreiben. Schließlich sei er zum Bundeskanzler gewählt und seinem Amtseid verpflichtet. Die Botschafter könnten ihn wohl kaum absetzen! Da musste er sich belehren lassen, dass Konrad Adenauer diese Briefe unterschrieben hatte und danach Ludwig Erhard und danach Kurt Georg Kiesinger.“

Oder existiert sie etwa doch? Nur so würde sich erklären, warum die deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit juristisch haarsträubenden Begründungen versucht, den Artikel 146 GG zu verhindern. Nur so würde sich die unterwürfige Haltung der deutschen Regierung gegenüber der USA erklären. Nur so würde sich erklären, warum die deutsche Bundesregierung die Verschleppung von Geiseln über deutschem Hoheitsgebiet in die Foltergefängnisse der USA duldet und sich damit mitschuldig an Menschenrechts - verletzungen macht. Wenn die Kanzlerakte tatsächlich existieren sollte, dann hat sich die deutsche Bundeskanzlerin zu erklären!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor



Saturday, December 13, 2014
Ängste überall!

Das Lieblingswort der Deutschen ist ANGST ! Sie haben vor allem Angst, um ihren Wohlstand, um ihren Arbeitsplatz, vor einer Verstopfung und vor einem Krieg. Und nun vor den Flüchtlingen, die sie selbst durch die von ihnen geduldeten Kriege geschaffen haben. Das Boot soll angeblich voll sein? Die Zahlen sprechen eine andere Sprache. Das, was wir erleben, ist eine diffuse Xenophobie, ein dumpfer und nur mühsam kaschierter Rassismus, und eine Ausgeburt der menschlichen Dummheit. Genau mit diesen Ängsten und Gefühlen hat Adolf Nazi erfolgreich gespielt. Das Ende ist bekannt! Viele Menschen haben auf einmal die Courage, auf die Strasse zu gehen und gegen die Flüchtlinge und den Islamismus zu demonstrieren. Wenn es aber darum geht, für eine selbst bestimmte Verfassung, für eine unabhängige Justiz, für eine wirkliche Demokratie, gegen Frontex und gegen die verheerende Politik ihrer Regierung, zu demonstrieren, dann finden sich nur wenige Mutige zur Demonstration ein. Es gibt wahrlich wichtigere Themen in Deutschland, gegen die es sich lohnt, zu demonstrieren! Doch, "Man kann ja alleine nix machen", ist das Lieblingswort von 80 Millionen Deutschen, um ihre Feigheit zu verbergen. Eines Tages werde eure Kinder auf eure Gräber spucken, angesichts des Desasters, das ihr ihnen hinterlassen habt. WEHRT EUCH!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, December 13, 2014
Deutsche Mitwisser oder gar Mittäter der US - Folterer?

Jakob Augstein schreibt immer wieder bemerkenswerte Kolumnen, sei es im FREITAG sei es im SPIEGEL. Auch der Artikel zu den Menschenrechts - Verletzungen durch Folter ist gelungen, aber er ist nicht vollständig. Was ich vermisse, ist die Frage nach der Mitverantwortung der deutschen Bundesregierung. Die stellt nämlich kein deutscher Journalist. Dass die USA gegen jedes Menschenrecht und gegen jedes Völkerrecht verstossen, ist doch hinreichend bekannt. Wer es wissen wollte, der konnte es immer lesen, wie die US - Geheimdienste in allen Herren Ländern Geiseln nahmen, sie entführten und über den Luftwaffenstützpunkt Ramstein/Pfalz in ihre Foltergefängnisse in Polen, auf dem Balkan, nach Ägypten, nach Afghanistan und nach Guantanamo verschleppten. Anwohner von Ramstein stellten sogar Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft. Es kam wie es kommen musste: Die Staatsanwaltschaft nahm die Anzeige erst gar nicht an. Das nennt man unter Juristen: Rechtsverweigerung und Strafvereitelung im Amt. Und davon sollen der Bundesnachrichtendienst und damit die Bundesregierung nie etwas gewusst haben? In Italien und Frankreich wurden internationale Haftbefehle gegen die CIA - Agenten erlassen und in Deutschland? NICHTS! Wenn es schon der von mir sehr geschätzte Jakob Augstein nicht wagt, diese Haltung der Bundesregierung als Komplizen der Menschenrechtsverletzer, Folterer und Mörder zu bezeichnen, dann tue ich es eben! Die intellektuelle Auseinandersetzung mit Verbrechen reicht nicht! Es müssen konkrete Massnahmen gefordert werden, zum Beispiel durch einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss oder durch den Generalbundesanwalt! Die Fragen drängen sich doch auf: Was hat die Bundesregierung davon gewusst, dass entführte Geiseln über die deutschen US - Luftwaffenstützpunkte transportiert wurden? Hat sie sich etwa zu Mittätern bei Menschenrechtsverletzungen gemacht? Müssen Mitglieder der Bundesregierung und des BND folglich in Den Haag angeklagt werden? Welche politischen Konsequenzen müssen diese Verbrechen im Bündnis zu einem Unrechtsstaat USA haben? Das alles vermisse ich in dem ansonsten gelungenen Artikel im SPIEGEL!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Friday, December 12, 2014
Pressefreiheit ist ein Menschrecht!

Was nützt uns die Pressefreiheit, wenn es keine freie Presse mehr gibt? Die Medien in Deutschland sind im Besitz von einigen wenigen Medienzaren, die der Mainstream - Politik sehr nahe stehen. Journalisten haben kein höheres Gut, als ausschliesslich Fakten zu berichten. Was wir aber tagtäglich lesen und zu hören bekommen, sind Meinungen und Stimmungsmache. Das ist aber kein guter Journalismus, das ist auch kein schlechter Journalismus, das ist überhaupt kein Journalismus, sondern Arschkriecherei gegenüber dem Herausgeber oder den Intendanten. Ich habe als Journalist und Reporter sans frontières ungefähr 4000 Reportagen, Kolumnen und Kommentare geschrieben und dafür teilweise in den Kriegsgebieten dieser Welt mein Leben riskiert, doch nicht einmal ein Drittel meiner Reportagen wurden je publiziert, weil sie eben nichts als die Wahrheit enthielten. Das kam bei den Mainstreammedien nicht gut an. Ich war also gezwungen, viele meiner Reportagen als Politthriller zu verkleiden und sie selbst zu publizieren!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, December 11, 2014
Die Komplizen der CIA - Schergen

Die Polen heucheln Entsetzen über die Tatsache, dass die CIA auf ihrem Hoheitsgebiet ein Foltergefängnis unterhielten. Doch was hört man von der deutschen Regierung? Wusste sie nicht, dass fast alle von der CIA entführten Geiseln über das US - Luftwaffenkreuz Ramstein/Pfalz verladen wurden? Natürlich wussten die deutschen Politker das! Meine Reportage TERROR IN PARIS wurde zwar natürlich von keiner Zeitung publiziert, aber mein Buch ist schon seit einiger Zeit auf dem Markt. In Italien und Frankreich wurden Bürger der Länder von der CIA auf offener Strasse gekidnapt und über Deutschland in die Foltergefängnisse verschickt. Die italienische Justiz hat internationale Haftbefehle gegen die US - Folterknechte erlassen. Die französische Polizei konnte zusammen mit dem Militär - Geheimdienst DGSE die CIA - Schergen ergreifen. Aber die deutsche Bundesregierung gibt sich ahnungslos. Man hört kein Wort des Bedauerns von den Amerika - hörigen deutschen Politikern. Auch die deutsche Justiz wurde mehrfach von besorgten Bürgern auf dieses Verbrechen hingewiesen, doch sie lehnte jegliche Ermittlungen ab! Was schliessen wir daraus? Dass die deutschen Geheimdienste, die deutsche Justiz und die deutschen Politiker Komplizen bei einem Verbrechen gegen das Völkerrecht und gegen die Menschenrechts - konvention der UNO waren! Und solche Schergen duldet ihr in Deutschland?



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, December 11, 2014
Mein Buch TERROR IN PARIS

Die USA sind ein Unrechtsstaat! Auf der ganzen Welt tötet oder entführt sie Bürger fremder Länder, sperrt sie ohne Gerichtsverhandlung ein und foltert sie auf grausame Weise. Die Länder, die das wissen oder dulden, sind deren Komplizen. Auch in Italien und Frankreich wurden Bürger von der CIA auf offener Strasse entführt und über den Luftwaffenstützpunkt Ramstein/Pfalz in die US - Foltergefängnisse in Polen, Rumänien, Bulgarien, Ägypten und Afghanistan verbracht. Die deutschen Behörden wussten angeblich nichts davon, obwohl die Bilder der gefesselten und vermummten Geiseln um die Welt gingen. Die Justiz in Italien und Frankreich verfolgt die CIA - Folterknechte mit internationalen Haftbefehlen. In Frankreich konnten diese Verbrecher dingfest gemacht werden, wie ich das in meiner Reportage TERROR IN PARIS beschrieben habe. Ich musste meine Reportage als Politthriller verkleiden, weil kein Verlag das drucken wollte. Soviel zum Mainstream!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Wednesday, December 10, 2014
Der Folterbericht des US - Senates

Die US - Senatoren sehen aus, wie ertappte Diebe! Dabei ist die Wahrheit viel grausamer. Sie müssen sich eingestehen, dass sie eine elende Bande von Folterknechten sind, die jedes Menschenrecht missachten! Sind das die Werte, von denen Frau Merkel ständig faselt, wenn sie von unseren "Freunden in der USA" spricht? Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde mehr! Es wird höchste Zeit, dass der Unrechtsstaat USA wegen Menschenrechts - Verletzungen und Bruch des Völkerrechts endlich zur Verantwortung gezogen und weltweit geächtet wird! Die USA haben ihren längst fälligen moralischen Offenbarungseid geleistet! Wer die "Werte" der USA ständig im Munde führt und sie angeblich teilt, ist entweder ein Dummkopf oder ein abscheulicher Heuchler! Auf jeden Fall macht er sich mit Verbrechern gemein!


Rainer Kahni


Tuesday, December 09, 2014
Das Merkel - Jäckchen

Angela Merkel ist eine Mode - Ikone! Wer zieht eigentlich diese Frau an und berät sie in Modefragen? Dass die Dame eine unglückliche Figur hat und dass sie durch die Landschaft watschelt wie eine schwangere Ente, das soll ihr verziehen werden, denn niemand kann etwas für seine Figur oder seinen Gang. Doch dass neuerdings die Moderatorinnen des deutschen Fernsehens sich mit diesem unsäglichen Merkel - Jäckchen schmücken, ist ästhetisch schwer zu ertragen. Sie haben aber alle etwas gemeinsam: Einen dicken Hintern, Reithosen an den Schenkeln, einen Bauch und krumme Haxen. Aber wieso müssen sie dann diese dummen Merkel - Jäckchen tragen, die dieses Manko auch noch betont? Geht die Angepasstheit der Medien schon so weit, dass sich die TV - Frauen bis zur Lächerlichkeit verkleiden, nur um der Kanzlerin zu gefallen? Lasst es euch gesagt sein: Behaltet euren natürlichen Charme und zieht euch nicht politisch korrekt an. Ihr seht in dem Jäckchen aus wie ein vollgeschissener Strumpf!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Tuesday, December 09, 2014
Die Ölstaaten wollen keine Flüchtlinge aufnehmen!

Wir nehmen gerne das Blutgeld der Despoten, wir begrüssen die Ölscheichs auf unseren roten Teppichen, wir verkaufen ihnen unsere Staatsanleihen, wir freuen uns, wenn sie Luxus - Immobilien in ganz Europa kaufen und reichlich investieren, wir kaufen ihnen ihr Öl ab und verkaufen ihnen unsere Waffen. Aber wir wollen nicht wissen, dass die Attentäter des 9/11 auf das World Trade Center aus den Ölstaaten kamen, wir scheren uns einen Dreck um deren tägliche Menschenrechtsverletzungen und natürlich ist es uns egal, ob sie die Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak aufnehmen, die sie durch die Finanzierung der Terroristen selbst erschaffen haben. Wir sind die Komplizen der Despoten!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, December 09, 2014
Griechenland wird ausgeplündert!

Goldmann - Sachs, (Verzeihung, die EZB) meldet: Griechenland hat ein Wachstum von 3% und im Jahre 2015 einen ausgeglichenen Haushalt! Haben die den Griechen jetzt endlich ihre riesigen Gasfelder im Mittelmeer gestohlen oder wie geht das? Und um welchen Preis erwirtschaftet die griechische Regierung die Vorgaben der EZB? Um den Preis einer Verelendung grosser Teile der griechischen Bevölkerung? Um den Preis von nicht behandelten Patienten in den griechischen Krankenhäusern? Um den Preis der Verarmung der Alten, der Kranken, der Rentner und der Pflegebedürftigen? Griechenland ist auf Grund seiner riesigen Gasvorkommen zwischen Zypern und dem griechischen Festland das reichste Land Europas, doch es wird systematisch von den Banken ausgeraubt. Nicht einmal ihre gestohlenen Kunstgegenstände geben die Europäer den Griechen zurück. Ganze Museen werden mit Raubgut aus Griechenland geschmückt! Sagt mal, schämt ihr euch nicht?


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Tuesday, December 09, 2014
Halt's Maul Angela!

"Ta gueule Angela Merkel", ( Übersetzung: Halt's Maul! ) ruft der Sozialist Jean - Luc Mélanchon der deutschen Bundeskanzlerin über den Rhein zu, weil sich Frau Merkel immer und immer wieder in die inneren Angelegenheiten Frankreichs einmischt. Sie ermahnt gerne andere Länder zu Reformen, doch im eigenen Land passiert nichts. Die Infrastruktur in Deutschland verrottet, nur um dem deutschen Michel den verlogenen Fetisch einer "schwarzen Null" als Erfolg ihrer Regierung verkaufen zu können. Frau Merkel langweilt ihre Kundschaft mit klein - klein, wie Mütterrente, Herdprämie und niedlichem Allerlei, doch die wirklich grossen Baustellen werden in Deutschland nicht angepackt. Eine vom Bundesverfassungsgericht längst angemahnte Wahlrechtsreform, eine radikale Reform des Steuerrechts, eine Abschaffung der weisungsabhängigen Justiz und deren Selbstverwaltung, einem Investitionsprogramm in die marode Infrastruktur, eine Verringerung des verheerenden Exportüberschusses zu Lasten der europäischen Nachbarn, eine Ankurbelung der erlahmten Binnenkonjunktur durch gerechte Löhne, eine Anhebung des menschenunwürdigen Lebensstandarts der Alten, Kranken, Armen und Pflegebedürftigen. NICHTS geschieht in Deutschland, aber über andere Länder herziehen und sich als Oberlehrer Europas aufspielen, ja das kann die deutsche Bundeskanzlerin! Also rufen wir Frau Merkel zu: Halt's Maul!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Tuesday, December 09, 2014
Divide et impera

Merkt ihr es nicht? Die Mächtigen wollen euch dividieren zwischen links und rechts, zwischen Moslems und Christen, zwischen Arbeitsplatzbesitzer und Arbeitslosen. "Divide et impera", sagten die alten Römer. Der alte römische Grundsatz "teile und herrsche" wird von den Lobbyisten und ihren Marionetten in der Politik auf perverse Art gegen die Bürger missbraucht. Die Bürger werden bewusst gegeneindander aufgehetzt, um vom eigenen Versagen abzulenken. Während sich die Bürger zerfleischen, betreiben die anderen ihr schmutziges Geschäft. Es muss also vielmehr unterschieden werden zwischen OBEN und UNTEN! Solidarisiert euch zu einem Bürger - Block und vergesst alle politischen Ideologien! Ihr könnt ja eure Differenzen wieder austragen, wenn die Lobbyisten, Kriegshetzer, Russland - Phoben, USA - Marionetten vom Hof gejagt sind!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Tuesday, December 09, 2014
Friedenswinter, Lichterketten, Mahnwachen


Wie naiv sind die Menschen eigentlich? Glauben sie allen Ernstes, dass sie mit Mahnwachen, Friedenswinter oder Lichterketten irgendjemand in den Amtsstuben der Mächtigen beeindrucken können? Wenn ihr wirklich etwas erreichen wollt, dass müsst ihr zu Millionen auf die Strassen gehen und die Jauche in die Büros der Politiker lehren. Steht auf, errichtet Barrikaden und zeigt den Politikern, dass ihr den Mut habt, für den Frieden und gegen das Unrecht, das tagtäglich in eurem Namen geschieht, etwas zu riskieren. Nur eine solidarische Revolte, der zivile Ungehorsam und die Verweigerung des Konsumterrors der Bürger beeindruckt die Lobbyisten der Macht! Alles andere ist nur lächerlich! Steht auf und WEHRT EUCH, oder eure Kinder werden eines Tages auf eure Gräber spucken, angesichts des Desasters, das ihr ihnen hinterlassen habt! Pazifismus haben die Kriege dieser Welt erst möglich gemacht. Wenn der Staat den Boden des Rechts verlässt, dann ist ziviler Ungehorsam die erste Bürgerpflicht!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Monday, December 08, 2014
Friedenswinter, Lichterketten, Mahnwachen

Wie naiv sind die Menschen eigentlich? Glauben sie allen Ernstes, dass sie mit Mahnwachen, Friedenswinter oder Lichterketten irgendjemand in den Amtsstuben der Mächtigen beeindrucken können? Wenn ihr wirklich etwas erreichen wollt, dass müsst ihr zu Millionen auf die Strassen gehen und die Jauche in die Büros der Politiker lehren. Steht auf, errichtet Barrikaden und zeigt den Politikern, dass ihr den Mut habt, für den Frieden und gegen das Unrecht, das tagtäglich in eurem Namen geschieht, etwas zu riskieren. Nur eine solidarische Revolte, der zivile Ungehorsam und die Verweigerung des Konsumterrors der Bürger beeindruckt die Lobbyisten der Macht! Alles andere ist nur lächerlich! Steht auf und WEHRT EUCH, oder eure Kinder werden eines Tages auf eure Gräber spucken, angesichts des Desasters, das ihr ihnen hinterlassen habt! Pazifismus haben die Kriege dieser Welt erst möglich gemacht. Wenn der Staat den Boden des Rechts verlässt, dann ist ziviler Ungehorsam die erste Bürgerpflicht!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Monday, December 08, 2014
Abschied von einem guten Freund!

Heute ist mir wieder einmal schmerzhaft bewusst geworden, wie endlich wir doch sind. Soeben erhalte ich die Nachricht, dass mein Freund Jean - Pierre Sucheyre nach endlos langem Leiden verstorben ist. Wir haben unser Elend wochenlang im selben Krankenzimmer in der Clinic LA FONTONNE in Antibes geteilt. Nächtelang haben wir, gepeinigt durch unsere Schmerzen, über unseren bevorstehenden Tod philosophiert und uns gegenseitig getröstet. Wir waren die Lieblinge der Krankenschwestern, weil wir oft Blödsinn gemacht haben. Sie schlossen uns sogar Nachts die Hoftüre auf, damit wir gemeinsam unseren Wisky trinken und dabei rauchen konnten. Er seine Gitanes, ich meine Pfeife. Bei Dienstschluss verabschiedeten sich die Schwestern mit Küsschen, denn sie wussten ja nie, ob wir am kommenden Tag noch leben oder unsere Zeit schon im Kühlraum verbringen.Trotz unserer grauenhaften Schmerzen waren wir immer bei klaren Verstand und verloren nie unseren Humor und unseren Lebensmut. Mein Freund wollte dem Schicksal ein Schnippchen schlagen und hat viele qualvolle Operationen über sich ergehen lassen. Es hat alles nichts genützt. Er ist tot. Ich habe für mich eine andere Entscheidung getroffen und habe jegliche Operationen abgelehnt und noch lebe und schreibe ich. Lieber Jean - Pierre, ich werde Dich nie vergessen und behalte Dich fest in meinem Herzen!


Ont la douleur de vous faire part du décès de
Monsieur Jean-Pierre Sucheyre
survenu le 5 décembre 2014, à l'âge de 70 ans.

La cérémonie religieuse aura lieu
lundi 15 décembre 2014 à 10h30
en l'église Sainte Thérèse à Antibes.
La crémation suivra à 13h30 à Cannes-la-Bocca.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Monday, December 08, 2014
SPIEGEL : Der Bundestag arbeitet am Volk vorbei!

Kommen die Journalisten auch schon drauf? Es ist tröstlich für mich, dass einige Menschen in Deutschland langsam aber sicher begreifen, dass diese Politiker nicht vom Volk gewählt sind und deshalb auch keine Politik für das Volk machen. Im Gegenteil, sie betreiben Politik gegen den erklärten Willen der Bürger. Wie sonst ist zu erklären, dass deutsche Soldaten in allen Herren Ländern Kriege führen, obwohl die deutschen Bürger das mehrheitlich ablehnen? Wie sonst ist es zu erklären, dass die Politiker andere Länder destabilieren, um ein Freihandelsabkommen für die USA durchusetzen, das keinerlei demokratische Legitimation hat? Wie sonst ist zu erklären, dass es bis heute keine Trennung von Legislative, Exekutive und Judikative in Deutschland gibt, was erst eine Demokratie ausmacht? Wie sonst ist es zu erklären, dass die Politiker es dulden, dass US - Geheimdienste deutsche Bürger ungestraft abhören dürfen? Wie sonst ist es zu erklären, dass entgegen dem Grundgesetz von deutschem Boden aus Drohnen abgefeuert werden, um Menschen in aller Welt zu ermorden? Wie sonst ist es zu erklären, dass die Regierung tagtäglich Artikel 146 GG des Grundgesetzes bricht, weil sie dem deutschen Volk auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung eine selbst bestimmte Verfassung verweigert? Deutschland ist keine Demokratie, Deutschland ist kein Rechtsstaat und Deutschland hat keine Verfassung! Die sogenannte repräsentative Demokratie ist keine gute Demokratie, sie ist keine schlechte Demokratie, sie ist überhaupt keine Demokratie, sondern eine Parteiendiktatur gesponsert und beherrscht von den Lobbyisten und gestützt durch den korrupten Mainstream - Journalismus! Begreift das endlich! Deutschland ist eine Scheindemokratie und erfüllt nicht einmal die Mindestanforderungen an einen säkularen, demokratischen Rechtsstaat. Ein Staat voller demokratischer Zwerge wird von politischen Scheinriesen nach feudalistischer Gutsherrenart regiert und der deutsche Michel tut absolut nichts dagegen! Deutschland ist keine Demokratie und kein Rechtsstaat, sondern ein vasallenähnlicher Überwachungsstaat, der zur Parteiendiktatur verkommen ist. Eine vom Volk selbst bestimmte Verfassung wird dem Bürger aus durchsichtigen Gründen seit der Wiedervereinigung verweigert! Die Deutschen waten in einem Meer voller Lügen!


"Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen." (ZITAT: Prof. Dr. Hans – Herbert von Arnim, Verfassungsrechtler)


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Monday, December 08, 2014
Opferschutz VOR Täterschutz!

Wird bereits heute an der Legende vom armen, alkoholisierten und im Leben gescheiterten Täter mit angeblichem Migrationshintergrund gebastelt? Ein 18 jähriger hat ein Mädchen totgeschlagen oder zumindest billigend in Kauf genommen, dass Tudce an den Folgen seiner Brutalität stirbt. Das sind die Fakten und sie sind nicht zu bestreiten. Immer wieder erleben wir vor deutschen Gerichten, dass die Alkoholisierung, oder die angeblich schwere Kindheit eines Täters strafmildernd bewertet wird. Diese Küchen - Psychologie hat nichts in einem Gerichtssaal verloren. Der Talar ist kein Psychologe! Er hat eine Straftat zu bewerten, zu subsummieren und dann sein Urteil zu fällen. Dabei hat eben keine Berücksichtung zu finden, ob der Täter alkoholisiert war oder nicht. Der Täter hat seine vermeintlich geringere Schuldfähigkeit selbst verursacht und ist daher auch in vollem Umfang für die von ihm begangene Straftat verantwortlich zu machen. Das Bismarcksche Landrecht muss endlich reformiert werden. Eine Straftat gegen die Unversehrtheit von Leib, Leben und Geist eines Menschen muss endlich höher bestraft werden, als ein Vermögensdelikt. Es wäre eine lohnende Aufgabe für einen Justizminister, endlich das Strafrecht an die Zeit anzupassen. Heute ist es noch so wie unter Bismarck: Wer einen Menschen bestiehlt, oder ihn betrügt, oder gar dem Staat Steuern hinterzieht, den trifft die volle Härte des Gesetzes. Wer aber jemand erschlägt, dem wird das ganze Mitleid der Täterversteher zuteil. Opferschutz muss vor Täterschutz gehen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Sunday, December 07, 2014
Ein Herz für Kinder

Die Spenden - Industrie hat Hochkonjunktur! Nichts ist kitschig genug, nichts ist wein - und rührselig genug, nichts ist verlogener genug, um alle Jahre wieder auf die Tränendrüse der Heile - Welt - Apologeten zu drücken. Hat denn der Moderator Johannes B. Kerner auch auf seine Gage für diesen rührseligen Betroffenheits - Kitsch verzichtet? Haben die Fernsehanstalten den Gebührenzahlern die Zwangsabgabe erlassen für die Zeit dieser Spenden - Gala? Wohl eher nicht! Mich würde nur ein einziges Mal interessieren, welches Kind etwas von diesen Geldern hat. Macht einmal eine Sendung, wohin die Gelder geflossen sind! Das ganze Jahr über werden Kinder misshandelt, missbraucht oder gar von ihren eigenen Eltern ermordet, doch kein Mensch, keine Justiz geht den Beamten der Jugendämter nach und klagt sie an! Kein Pfaffe hockt im Gefängnis, weil er ein Kind sexuell missbraucht hat. Im Mittelmeer ersaufen jeden Tag Kinder, die wir nicht an unserem Wohlstand teilhaben lassen wollen! In Syrien, Irak, Libanon und in Afrika, erfrieren und verhungern jeden Tag tausende von Kinder und was tun wir dagegen? Jagen wir unsere Politiker aus ihren Palästen und Behörden? NEIN! Aber uns an Weihnachten mit vollgefressenen Bäuchen ob unserer Gutherzigkeit selbst zu feiern, ja, das können wir! Da wendet sich der Gast mit Grausen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Sunday, December 07, 2014
Urlaub vom Knast?

Ich mag diese neid - und hasserfüllten Tiraden gegen Menschen, die einmal gefehlt haben, nicht! Wir beklagen uns ständig zu Recht über das Unrecht dieser Welt. Doch wir haben auch die Pflicht, zu verzeihen. Der Mann hat gegen das Gesetz verstossen und wurde dafür verurteilt. Es mag ja sein, dass er vom Promi - Bonus der bayerischen Spetzelwirtschaft profitiert, denn sein Weihnachtsurlaub ist ungewöhnlich. Doch bedenkt, er hat niemand umgebracht, es gibt wahrlich Schlimmeres auf der Welt, als Steuern zu hinterziehen! Wegen seiner hinterzogenen Steuern wäre keine Strasse mehr saniert worden, keine weitere Kita oder Schule gebaut worden und kein Obdachloser weniger zu versorgen gewesen! Kein Pflegebedürftiger wäre besser behandelt worden, nur weil Hoeness seine Steuern bezahlt hätte. Steuerhinterziehung ist ein Rechtsbruch und damit hat es sich! Sind wir nicht alle kleine Sünderlein? Brechen und beugen die Politiker des Landes nicht jeden Tag das Recht? Wehren wir uns dagegen? NEIN! Aber sich feist erheben über andere, ja, das können wir! "Habt Erbarmen, das Leben ist schwer genug!" (Kurt Tucholsky)



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Sunday, December 07, 2014
Wie lange noch?

Wie lange noch wollen wir die Kriegshetzer in den USA ertragen? Wie lange noch wollen wir ausländische Truppen auf deutschem Boden akzeptieren? Wie lange noch dürfen die USA Atomwaffen auf deutschem Boden lagern? Wie lange noch, dürfen die USA von deutschem Boden aus Drohnen in die Welt jagen, um damit Menschen zu ermorden? Wie lange noch dürfen die USA über ihre Luftwaffenstützpunkte in Deutschland Menschen, die sie als Geisel genommen und entführt haben, in ihre Foltergefängnisse nach Polen, Rumänien, Ägypten und Afghanistan transportieren? Wie lange noch dürfen die Spione der USA deutsche Bürger abhören? Wie lange noch dürfen die USA Terrorgruppen wie die ISIS aufbauen und finanzieren? Wie lange noch dürfen die USA völkerrechtswidrige Kriege anzetteln? Wie lange noch dürfen die US - Geheimdienste fremde Länder destabilisieren, um sie dann in ihre Hegemonialmacht - Sphäre einzugliedern? Wie lange noch ist der Unrechtsstaat USA unser Bündnispartner? Sind das unsere Werte, die wir angeblich mit den USA teilen? Wenn wir das alles zulassen, dann machen wir uns mitschuldig! WEHRT EUCH!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Sunday, December 07, 2014
Der Soli

Wurde in Deutschland jemals eine einmal erhobene Steuer oder Abgabe wieder gestrichen? NEIN! Wir erinnern uns: Kaiser Wilhelm II. auch "Wilhelm der Plötzliche" genannt, wurmte es, dass die Engländer eine so schöne Flotte hatten. Also beschloss er, Kriegsschiffe bauen zu lassen. Mächtige und grosse Schiffe sollten es sein, grösser als die der Engländer. Er fand in Grossadmiral Tirpitz auch einen willigen Vollstrecker seiner Grossmachtsphantasien. Doch wie sollte das gigantische Vorhaben finanziert werden? Man prüfte alle Möglichkeiten und fand heraus, dass auf dem im Kaiserreich üppig fliessenden Sekt noch keine Steuern erhoben wurden. Und so erfand man eine Sektsteuer zur Finanzierung der kaiserlichen Marine. Der Rest ist schnell erzählt: Die Flotte hatte im ersten Weltkrieg keinen einzigen Schuss abgegeben aus Furcht vor der Rache der Engländer und wurde nach dem verlorenen Krieg schmählich in Scappa Flow versenkt. Die kaiserliche Flotte gibt es nicht mehr, aber die Sektsteuer ist uns geblieben! So wird es auch dem Soli ergehen.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, December 06, 2014
Die Polizei, dein Freund und Helfer!

Ist die Polizei unser Feind? NEIN! Hinter den kostümierten Marsmenschen bei Demos und ihren Uniformen stecken Menschen wie du und ich! Sie haben die gleichen Sorgen wie wir, sie werden schlecht bezahlt, müssen oft weit draussen auf dem Land leben und lange Anfahrtswege zu ihrer Dienststelle in Kauf nehmen, weil sie sich die Mieten in den Städten einfach nicht leisten können. Sie haben oft Beziehungsprobleme, weil sie einen Berg von Überstunden vor sich herschieben. Bei Fussballspielen müssen sie als Prügelknaben herhalten weil die fetten Fussballclubs die Sicherheit in - und ausserhalb der Stadien nicht selbst bezahlen wollen. Immer mehr fühlen sie sich von der Politik missbraucht, wenn sie die offensichtlich gegen den Willen der Mehrheit gerichteten Entscheidungen der Politiker mit Gewalt durchsetzen müssen. Wie in unserer Gesellschaft gibt es auch bei der Polizei unterschiedliche Charaktere. Die einen sind willfährige und unkritische Beamte, die jedem Befehl kritiklos gehorchen und wild um sich schlagen, wenn es gegen die Bürger geht. Andere sind in einem Masse frustriert, dass sie ihre ganze Wut bei Demos an der Bevölkerung auslassen. Sie prügeln sich ihren Frust aus dem Leib. Wieder andere sehen tagtäglich das Unrecht der Politik und rebellieren gegen ihre Hirarchie. Das bekommt ihnen meist schlecht, sie werden mit Disziplinarverfahren überzogen, schikaniert und oft gemobbt, bis sie Selbstmord begehen. Viele Polizisten stehen immer mehr vor einer Gewissensentscheidung. Sollen wir weiter für eine ungerechte Politik die Kastanien aus dem Feuer holen und uns mit Gewalt gegen die eigene Bevölkerung wenden, oder sollen wir uns gegen die Politiker wehren? Das ist sehr schwer in Deutschland durchzusetzen, denn das Beamtenrecht versagt ihnen in weiser Vorraussicht das Grundrecht auf Streik. Wenn es den italienischen und französischen Polizisten zu viel wird, dann legen sie ihre Knüppel und Helme ab und demonstrieren mit den Bürgern oder treten gar in den Streik. In Deutschland ist der zivile Ungehorsam jedoch noch sehr spärlich ausgebildet und so bleiben viele Beamte mit ihren Sorgen und ihrem Gewissen alleine. Doch es gibt mutige Polizisten, die ihre Karriere riskieren und sich gegen das schleichende Unrecht der Politik zur Wehr setzen. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, December 06, 2014
Jahresrückblick der Dummschwätzer

Sind sie geklont? Die Dummschwätzer der Fernsehanstalten sehen alle gleich aus, sie heissen nur unterschiedlich. Alle haben sie jedoch eines gemeinsam, sie gehen uns das ganze Jahr mit ihren dümmlichen Rätselshows, mit ihren lächerlichen Talkshows und mit ihrem angepassten Mainstream - Geschwätz auf die Nerven. Doch zum Jahresende streben sie ihrem Höhepunkt zu, wenn sie das Fernsehpublikum mit ihren lächerlichen Jahresrückblicken zur Verzweiflung bringen. Neben den klebrigen Spendengalas muss der TV - Konsument auch noch die Selbstbeweihräucherung der Fernseh - Clowns über sich ergehen lassen. Und das alle Jahre wieder. Lasst es euch gesagt sein, das Jahr war SCHEISSE und wir wollen es nicht noch einmal Revue passieren sehen, nur weil ihr Clowns damit noch einmal fette Honorare vom Gebührenzahler abgreifen könnt. Das grösste Verbrechen an den Zuschauern ist die damit erzeugte Langeweile!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, December 06, 2014
Spendengalas und Raubtier - Kapitalismus

Mir wird schlecht, wenn ich jedes Jahr zu Weihnachten diesen Betroffenheits - Kitsch in den Spendengalas der Fernsehanstalten sehe. Was für eine grandiose Selbstdarstellung der Sternchen und Möchtegern Promis. Da werden hungernde Kinder gezeigt, rührselige Filmchen vom Elend auf dieser Welt dem gerührten und voll gefressenen Publikum vorgeführt, es wird auch ein bisschen gespendet und anschliessend geht es zum kalten Buffet. Unser Gewissen ist beruhigt! Nur ein einziges Mal möchte ich sehen, wohin denn all die im letzten Jahr gespendeten Gelder geflossen sind. Das Elend auf dieser Welt wurde deswegen kein bisschen gelindert, jedes Jahr sterben immer mehr Menschen an Hunger, Seuchen, Krankheiten und in den verlogenen Kriegen der noch verlogeneren Politiker. Wenn wir wirklich etwas verändern wollen, dann müssen wir sofort die sinnlosen Kriege beenden, wir müssen der Agrarmafia Einhalt gebieten, die ihre vom Steuerzahler hochsubventionierten Lebensmittelüberschüsse in die dritte Welt exportieren. Die dortigen Bauern können mit unseren Preisen nicht konkurrieren, verlassen ihr verödetes Land und ziehen in die Slums der Grossstädte, wo sie verhungern. Die Menschen flüchten vor Kriegen, die wir angezettelt oder zumindest geduldet und die wir mit Waffenlieferungen grosszügig unterstützt haben. Die von uns verschuldete Umweltkatastrophe besorgt den Rest. Mit unserer fehlgeleiteten Entwicklungshilfe, die von den Despoten einkassiert und wieder bei unseren Banken angelegt wird, erreichen wir keinen der Bedürftigen. Nur mit Hilfe zur Selbsthilfe, wie es uns Karl - Heinz Böhm in Äthiopien vorgelebt hat, können wir die schlimmsten Auswüchse des Raubtierkapitalismus bekämpfen! Ein globales Umdenken ist gefordert und nicht diese rührseligen Spendengalas! Wehrt Euch endlich gegen die Politiker, die ihren Lobbyisten hörig sind und sie mit sinnlosen Subventionen füttern! Wehrt Euch endlich gegen die Agrarmafia, die soviel Überschüsse produziert, dass fast 50 % der Lebensmittel auf dem Müll landen! WEHRT EUCH gegen die Flüchtlingspolitik, die das Mittelmeer zum Friedhof Europas macht! Wenn wir nicht zu den hungernden Menschen gehen, dann kommen sie zu uns!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Friday, December 05, 2014
DER REPORTER

"Nichts ist erheiternder, als erfolglos beschossen zu werden", sagte einst Sir Winston Churchill. An seine Worte erinnerte ich mich, als ich diese Woche meine gesammelten Berichte aus den Kriegsgebieten dieser Welt sichtete, die ich als Reporter sans frontières geschrieben habe. Es hat mich im Nachhinein geschüttelt vor Ekel über die sinnlosen Verbrechen, die entsetzlichen Grausamkeiten und die abscheulichen Lügen der Politiker, die ich gesehen habe. Warum tue ich mir das immer wieder an und verstärke damit noch meine traumatischen Erlebnisse als Reporter? Weil ich es der Nachwelt nicht ersparen will, zu lesen, was Krieg wirklich bedeutet. Krieg hat nichts heroisches an sich und ist durch nichts gerechtfertigt. Krieg ist schmutzig und grauenvoll. Menschen, die heute so leger über Kriege fabulieren, haben das Grauen nie erlebt. Politiker sind nie in Kriege gezogen und haben auch nie die entsetzlichen Folgen ihrer Politik besichtigt, sonst würden sie vorsichtiger mit ihrer Kriegs - Hetze sein. Am Ende meines Lebens werde ich nun meine Reportagen in einem Buch zusammenfassen. Natürlich wird das nie ein Verlag veröffentlichen, denn die Reportagen entlarven schonungslos das hohle Geschwätz, die Lügen und die hohlen Phrasen der Politiker von angeblich humanitären Einsätzen. Das ist eine schmutzige Lüge. Es geht nie um Humanität, Menschen - oder Völkerrechte in einem Krieg, es geht um Macht, Rohstoffe, Geld und Einfluss!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Friday, December 05, 2014
Rot - Rot - Grün in Thüringen

Das ist nicht der Untergang des Abendlandes! Alles Geschrei und die Hetze gegen die Linkspartei durch die Stasi - belastete CDU - Blockflöten - Partei hat nichts genutzt. Was haben sich die Feinde dieser Koalition nicht für eine Mühe gegeben und ihren Fetisch vom Unrechtsstaat DDR durch die Mainstream - Medien gejagt. Es hat alles nichts genützt. Der Wähler hat entschieden! Aus! Ende! Basta! Nun wird sich Frau Merkel bald nach neuen Konstellationen für ihre kraft - und saftlose Schlafwagen - Koalition umsehen müssen, denn die SPD wird sich weiter diminuieren und bald enden wie die FDP. Der CDU steht nun auch im Bund eine neue Alternative gegnüber: Rot - Rot - Grün! Das Ende der verheerenden US - hörigen und Russland - phoben Politik wurde heute in Thüringen eingeläutet!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Friday, December 05, 2014
Die Gewinne werden privatisiert, Verluste sozialisiert!

Ein mieser Trick und sonst nichts steckt hinter der Aufspaltung der e - on! So hat man das auch mit den Pleite - Banken gemacht. Den gesunden Teil der Gesellschaft behält man und den Rest wirft man dem Staat ( sprich Steuerzahler ) vor die Füsse. Jahrelang haben die Energie - Riesen Milliarden verdient und wussten gar nicht, wohin mit dem vielen Geld und heute jammern sie uns und den Politikern die Ohren voll. Der Bundeswirtschafts - minister Gabriel tat nur so oder war gar überrascht von der Aufspaltung. Entweder ist er ein infamer Lügner oder ein von der Industrie nicht Ernst genommer Kasper. Das alles ist auf jeden Fall ein gutes Beispiel dafür, wer das Sagen hat im Lande. Die Politiker sind es ganz sicher nicht!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, December 04, 2014
Gods own country

Noch Fragen? Soviel zu Menschenrechten und Völkerrecht nach US - Verständnis! Wir wundern uns täglich über die paranoide und gewalttätige Politik der Amerikaner; doch sie ist nicht Gott gegeben, sondern von Menschen gemacht. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind entstanden durch den grössten Genozid der Menschheitsgeschichte. Die Einwanderer und Siedler in Amerika wurden nach der französischen Revolution von der "alten Welt" ausgespuckt und suchten sich eine neue Heimat. Es waren viele verkrachte Existenzen, verarmte und gewalttätige Iren, religiöse Sektierer, entflohene Strafgefangene und Abenteurer, die dieses wunderbare Land den Indianern wegnahmen. Natürlich brauchten sie für sich eine moralische Legitimation, die suchten und fanden sie bei ihrem Gott. Nicht umsonst ist Amerika ein bigottes Land, das alle seine Verbrechen, seine Verletzungen des Völkerrechts, seine Kriege und seinen hegemonialen Anspruch unter Bezug auf ihren Gott legitimiert. "Gods own country" ist dabei, jeden Anspruch auf Glaubwürdigkeit in der Welt zu verlieren. Die USA sind in der ganzen Welt verhasst, weil sie sich in alle Belange unabhängiger Staaten einmischen, stets auf der Suche nach neuer Macht, nach Geld und Einfluss! Sie unterhalten Militärstützpunkte in mehr als 200 Ländern der Welt, brechen jedes Recht, ermorden unliebsame Feinde ohne jedes Gerichtsverfahren, entführen und foltern ihre Feinde und schaffen ständig neue Kriege, um ihre alten Kriege zu reparieren. Sie destabilisieren durch ihre Geheimdienste Regierungen, die ihnen nicht passen und erklären Menschen, die anderer Meinung sind, kurzerhand zu "Terroristen". Diese angebliche Weltmacht hat sich übernommen und ist genau wie das römische Reich dem Untergang geweiht. Was wir heute besichtigen können, sind die letzten und für die Welt gefährlichen Zuckungen eines grössenwahnsinnig gewordenen und bankrotten Reiches.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, December 04, 2014
Die Energiewende

Wir erinnern uns? Frau Merkel stand vor den Landtagswahlen in Baden - Württemberg. Die Stimmung war schlecht für die CDU. Da platzte der Reaktor in Fukushima und die Bundeskanzlerin erfand über Nacht ein Thema, womit sie hoffte, bei den Wählern punkten zu können: DIE ENERGIEWENDE! Die Kanzlerin erfand sich neu als Klima - Retterin. Eine riesige Werbekampagne wurde von den Mainstreammedien und vom Bundespresseamt gefahren. Merkel bei den Eisbären, Merkel in der Antarktis, Merkel bei den Walen, Merkel war auf einmal GRÜN! Es hat alles nichts geholfen, das Spanferkel aus Pforzheim, Herr Mappus, hat es vermasselt und die Grünen lösten die Staatspartei CDU in Baden - Württemberg ab. Heute ist Deutschland von einer Energiewende weiter entfernt als damals vor den Landtagswahlen. Frau Merkel hat ein neues Thema für sich entdeckt: Russland! Soviel zu den "Überzeugungen" der Bundeskanzlerin!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, December 04, 2014
Mein Politthriller: Der Austernzüchter von Arcachon

Es geht nicht um Austern in diesem Politthriller. Es geht um internationale Geldwäsche und wie schmutziges Geld wieder in den regulären Wirtschaftskreislauf zurückgeführt und legalisiert wird. Mit dem Blutgeld der Despoten und dem schmutzigen Geld der Mafia werden nach gründlichen Waschvorgängen Staatsanleihen und Industriebeteiligungen gekauft! Nach den Ermittlungen der OSZE sind bereits heute cirka 50 % aller internationaler Konzerne in den Händen von schmutzigem Geld. Keine Regierung hat ernsthaftes Interesse daran, die Geldwäsche zu bekämpfen, sonst würden ganze Staaten zusammenbrechen. Nicht umsonst hat Deutschland den Kampf gegen die Geldwäsche den Standesbeamten übertragen und das ist kein Witz! Fragen Sie doch den Bundesfinanzminister. Die Recherchen zu diesem Buch haben mich hinter die Kulissen der Geldwäscher geführt und mir jede Illusion geraubt!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Thursday, December 04, 2014
Bilderberger

Die sogenanten Bilderberger sind in aller Munde. Um sie ranken sich viele Verschwörungs – Theorien. Zum ersten Mal wurde die Konferenz im Mai 1954 auf Einladung von Prinz Bernhard der Niederlande in dessen Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande veranstaltet. Der Name Bilderberg wurde vom ersten Tagungsort übernommen. Bei den für mich persönlich gefährlichen Recherchen zu meinem Politthriller BLUTFREITAG bin ich der Sache auf den Grund gegangen und musste feststellen, dass den sogenannten Bilderbergern viel zu viel Aufmerksamkeit gewidmet wird, die ihnen gar nicht gerecht werden. Richtig ist, dass diese Welt nicht von gewählten Regierungen und auch nicht von den Bilderbergern bestimmt wird. Es sind Geheimlogen, die sich aus der Finanzindustrie, Medienzaren, hohen Richtern, Industriellen, Kirchenfürsten, Spekulanten, Militärs, Geimdienstlern und Managern aus dem militärisch – industriellen - Rüstungskomplex zusammen setzen. Diese Logen herrschen über die Welt. Bei ihren konspirativen Treffen, die anders als bei den Bilderbergern unter höchster Sicherheitsstufe und Geheimhaltung abgehalten werden, wird die weltpolitische Lage analysiert und die sich daraus ergebenden Schlüsse gezogen. Es werden im Minutentakt Milliarden um die Welt gejagt, Länder durch Geheimdienstoperationen destabilisiert, Unruhen geschürt, unliebsame Politiker ermordet oder in Skandale verstrickt und durch genehme Personen ersetzt. Es werden unter medialem Dauerfeuer Kriege angezettelt, um Macht, Einfluss und Geld zu generieren. Wer das Buch BLUTFREITAG liest, der wird das Märchen von der angeblichen Macht der Bilderberger nur noch als lächerlich empfinden. Es ist viel schlimmer und viel gefährlicher! Wer heute noch daran glaubt, dass er mit Wahlen, Lichterketten oder Friedenswachen irgendjemand von den wirklich Mächtigen dieser Welt beeindrucken kann, der ist entweder ein naiver Dummkopf oder ein ekelhafter Heuchler.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, December 04, 2014
Alles ist super in Deutschland?

Von wegen meint der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz. Im Handelsblatt hat er über Deutschlands merkwürdige 'Alles ist super'-Sicht gelästert. Schließlich sei Merkels Konzept des Sparens in Europa gescheitert, so Stiglitz. "Niedrige Löhne, niedrigere Gewinne und geschwächte Sozialsysteme – all das wurde im Namen der Euro-Rettung in Kauf genommen“, wetterte Stiglitz. Zudem werde die deutsche Wirtschaft "überschätzt". Sie sei in den vergangenen fünf Jahren durchschnittlich um 0,63 Prozent gewachsen. „Unter normalen Umständen würde man eine solche Rate als Versagen bezeichnen. Deutschland sieht nur deshalb so stark aus, weil die andere Staaten Europas so schlecht aussehen“. Es darf in diesem Zusammenhang nicht vergessen werden, dass die Löhne in Deutschland seit 1992 mit Zustimmung der Gewerkschaften um 21,5 % an Kaufkraft verloren haben. Auch sollte nicht unerwähnt bleiben, dass sich Deutschland mit neun Millionen Billiglöhnern und Zeitarbeitern einen unlauteren Wettbewerb gegenüber seinen europäischen Nachbarn erschlichen hat. Die Armutsrate der Alten, Schwachen, Bedürftigen, Rentnern und Pflegebedürftigen steigt dramatisch. Sie wird dem Bund noch auf die Füsse fallen. Das alles wollen viele Bürger nicht wahrhaben, denn sie leben nach dem Motto, was interessiert mich das alles, Hauptsache ich habe meinen Fernseher, meine Karre, meine Chips und meinen Fussball. Die Mächtigen, Reichen, Lobbyisten und Politiker haben aus diesem Grunde nichts zu befürchten, denn der Deutsche neigt nicht zur Revolte, denn dann müsste er sich ja aus seinem Fernsehsessel erheben und eventuell den Rasen betreten. Und das ist ja für den obrigkeitshörigen Duckmäuser verboten!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Wednesday, December 03, 2014
Speerspitze der NATO?

Das ist ein schlechter Witz und zudem auch noch eine gefährliche Kriegstreiberei! Was hat man uns während meiner Zeit als Zeitsoldat schon für einen Blödsinn verkaufen wollen. Ständig wurden wir mit NATO - Alarm unter dem Code - Namen QUICK TRAIN schickaniert, packten unsere Klamotten, räumten unsere Spinde leer und rückten in die Bereitstellungsräume aus. Wenn der Warschauer Pakt den Westen tatsächlich angegriffen hätte, dann wären wir Soldaten gar nicht mehr dazu gekommen, auch nur einen Schuss abzufeuern, weil uns dann die Franzosen, Engländer und Amerikaner in einem nuklearen Holocaust verglüht hätten, um den Angriff zu stoppen. Deutschland wäre auf hunderte von Jahren zu einer atomar verseuchten Wüste geworden. Also ist diese ganze Kriegstreiberei und Hetze gegen Russland ein Verbrechen an den Deutschen! Wer diese Hetze betreibt ist ein Hochverräter! Setzt diese Irren ab, sperrt sie weg und schmeisst den Schlüssel fort!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Wednesday, December 03, 2014
Wladimir Putin hat Recht:

"Ob Irak, Syrien oder Libyen: Die USA und ihre Verbündeten kämpfen jetzt gegen die Ergebnisse ihrer eigenen Politik. Sie setzen ihre ganze Macht ein, um die Risiken zu beseitigen, die sie selbst erschaffen haben. Der Welt werden neue Kriege blühen, wenn die USA nicht lernen, die Interessen anderer Staaten zu respektieren. Das einseitige Diktat Washingtons führt zu einer Eskalation von Konflikten und zur Entwicklung radikaler Regime." Quod erat demonstrandum!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, December 03, 2014
Vive la France!

Die französische Nationalversammlung hat heute mit ihrer sozialistischen Mehrheit gegen die Stimmen der konservativen UMP Palästina als selbstständer Staat anerkannt. Das will nun freilich noch nichts bedeuten, weil das Gesetz erst in Kraft tritt, wenn der Senat ebenfalls zustimmt und der Präsident der République das Gesetz unterzeichnet. Immerhin ist Frankreich nun der vierte europäische Staat, der Palästina als Staat anerkennen wird. Nur so kann eine dauerhafte friedliche Lösung im nahen Osten gefunden werden. Wer sich dem verschliesst und einseitig Partei für Israel ergreift oder den Israelis auch noch Waffen liefert, der macht sich mitschuldig an dem andauernden Morden und das Unrecht, das auf beiden Seiten ständig geschieht. Glaubwürdig wird man nicht dadurch, wenn man bedingungslos und einseitig Partei ergreift für ein Staatsfragment wie Israel oder dies sogar zur Staatsraison erklärt. Glaubwürdig wird man nur dann, wenn man neutral und offen für die Argumente beider Völker wie die Israelis UND die Palästinenser ist!


Eainer Kahni dit Monsieur Rainer



Wednesday, December 03, 2014
Die Vorboten des Krieges!

Napoléon hat es versucht. Wilhelm II. hat es versucht. Kaiser Franz Josef II. hat es versucht und Hitler hat es vesucht, Russland in die Knie zu zwingen mit dem Resultat, dass die Angreifer nicht nur blutig gescheitert sind, sondern auch noch an ihren kläglichen Grossmanns - Träumen zerbrochen sind und ihre Imperien in den Abgrund gerissen haben. Was wir heute erleben ist der erneute Versuch der untergehenden Weltmacht USA, Russland zuerst zu destabilieren und dann zu zerbrechen. Die Destabilisierung wird von den Geheimdiensten, der Finanzindustrie und nicht zuletzt von den jämmerlichen Vasallen der EU im Auftrag der USA betrieben. Amerika träumt doch allen Ernstes davon, Russland in die Knie zwingen zu können. An ihrem Grössenwahn sind schon oben genannte Potentaten kläglich gescheitert. Verantwortungslose Kriegstreiber versuchen mit lächerlichen Sanktionen und Drohgebärden Russland einschüchtern zu wollen. Dazu benutzen sie eine von interessierter Seite gesteuerte, korrumpierte Medienlandschaft mit deren Huren in den Redaktionsstuben. Viele Menschen wissen das, der Grossteil der Menschheit begreift die heraufziehende Gefahr aber nicht. Doch alle haben eines gemein: Sie wehren sich nicht gegen diese Kriegshetzer! Wissen sie denn nicht, dass jedem Krieg eine grosse mediale Lügenkampagne vorrausgegangen ist? Sollten sie nicht misstrauisch werden, wenn die Medien unisono auf Russland eindrischt? Dabei sind die USA und die europäischen Ländern die allerletzten Länder, die sich anmassen sollten, den Russen Moral blasen zu dürfen. Sie faseln von Menschenrechten, Völkerrecht und Demokratie, die sie selbst nie praktiziert haben. In unserem Namen wurden völkerrechtswidrige Kriege auf der ganzen Welt angezettelt, die nur Blut, Leid und Elend über die Menschen gebracht haben. Merkt Euch eines: Es geht nie um Werte, es geht um Geld, Macht, Rohstoffe und Hegemonialstreben. Der Mensch ist nur das Mittel zum Zweck. Wer allen Ernstes heute noch glaubt, dass die Politiker dieser Welt sich um das Wohl der Menschen kümmern oder gar irgendwo Demokratie installieren wollen, die auf Recht, Anstand, Moral und Wohlstand für alle gründen, der ist ein hoffnungslos naiver Dummkopf oder gar ein abscheulicher Heuchler. Hört auf mit euren lächerlichen Mahnwachen für Frieden, die Politiker lachen sich schief über soviel Naivität. Die Massen müssen auf die Strasse gehen, um diesen Wahnsinn zu stoppen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Tuesday, December 02, 2014
Das spiessige Mittelmass regiert!
Die Dame ist die fleischgewordene Marionette der Lobbyisten. Sie wird gestützt und propagiert duch einen abgrundtief verlogenen Mainstream - Journalismus. Sie hat kein Programm, keine Überzeugungen, keine Weltläufigkeit, keine Ecken und Kanten und schon gar keine Herzenswärme. Alles wird nur dem schieren Machterhalt untergeordnet. Daher ist ihre Politik blutleer und frei von jeglichem Interesse für das Land, das sie versorgt auf Lebenszeit. Deutschland ist unter ihrer Führung zum Satelliten der untergehenden Weltmacht USA verkommen und hat seine Selbstständigkeit, Glaubwürdigkeit und Moral an der Pforte des Weissen Hauses abgegeben. Hinter ihrer pathologisch auffälligen Russland - Phobie mögen Kindheitstraumatas oder ganz andere Gründe stecken. Ganz sicher war sie nie eine Bürgerrechtlerin der DDR, sondern stand stets auf der Seite der Macht. Das erschreckende daran ist, dass solche Leute heute das Sagen haben und viele deutsche Bürger das auch noch für GUT befinden. Es spricht nicht für die politische Reife eines Volkes, wenn sie solche Leute dulden oder gar zur Macht verhelfen. Das spiessige Mittelmass regiert in diesem wunderschönen Land. Eine Karriere in Deutschland! Da wendet sich der Gast mit grausen.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Tuesday, December 02, 2014
Reportage zum Mord an Dr. A. Herrhausen.

Die Reportage war sachlich und wenig spekulativ, sodass Verschwörungs - theorien eigentlich kaum Raum gelassen wurde. Jedoch stelle ich mir schon die Frage: Cui bono? Herrhausen war ein anständiger Mann, der den USA mächtig auf die Nerven ging mit seinen ständigen Mahnungen, der dritten Welt ihre Schulden zu erlassen. Die Morde an Buback und Herrhausen halte ich für nicht aufgeklärt. Nach dem, was wir heute wissen über die schmutzigen Tricks der Geheimdienste aus aller Welt, die angetreten sind, ganze Länder zu destabilisieren, um ihre Hegemonialmacht - Gelüste umzusetzen, kann nichts mehr ausgeschlossen werden. Den Stoff für einen Politthriller der Extra - Klasse gibt das Attentat auf Dr. Herrhausen allemal her. Wir alle können nur ahnen, was sich hinter den Kulissen abspielt und unsere Schlüsse daraus ziehen. Auf jeden Fall kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass nichts so ist, wie es scheint. Wer allen Ernstes noch glaubt, dass Recht, Gesetz, Moral und Anstand diese Welt regieren, der ist entweder ein hoffnungslos naiver Dummkopf oder ein abscheulicher Heuchler!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Tuesday, December 02, 2014
Sarkozy und kein Ende!

Was für ein lächerliches Spektakel! Der abgewählte französische Ex - Präsident Nicolas Sarkozy lässt sich in einer mehr als zweifelhaften Aktion von den Parteimitgliedern der UMP zum Parteivorsitzenden wählen und glaubt allen Ernstes, damit den ersten Schritt zu einer erneuten Präsidentschaft im Jahre 2017 getan zu haben. In Frankreich ticken die Uhren aber anders. Ein Parteichef ist nicht automatisch Kandidat für die Präsidentschaftswahlen. Dazu gibt es Vorwahlen innerhalb der Partei, die Nicolas Sarkozy wohl eher nicht gewinnen kann, denn er hat mächtige und bei der Bevölkerung angesehene Gegner wie Alain Juppé, der sich vornehm zurück hält, um nicht verbrannt zu werden. Schliesslich wird der französische Staatspräsident vom ganzen Volk direkt in zwei Umläufen gewählt. 63 % der Franzosen haben sich aber heute schon gegen Sarkozy ausgesprochen. Ausser Stand - up - Commedy und einem Berg von Strafverfahren hat er auch nichts vorzuweisen! Die schleimige Anbiederung an Marine Le Penn von der FN wird ihm auch nicht weiterhelfen, sondern die Bürger Frankreichs eher anekeln! Nicolas Sarkozy betätigt sich als Guignol (Kasper) und das wars schon auch.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Monday, December 01, 2014
Helmut Schmidt soll als Nazi denunziert werden! WEHRT EUCH dagegen!

Was für ein abgrundtiefer Blödsinn! An Niedertracht ist dieser Vorwurf nicht zu überbieten! Auf die Beurteilungen der Offiziere und Mannschaften hatten die beurteilten Soldaten überhaupt keinen Einfluss. Durchschaut der Pöbel nicht diese durchsichtige Denunziation? Da soll ein mieses Buch promotet werden! Mehr ist da nicht! Und wer breitet diesen Dreck? Die BILD - Zeitung! Helmut Schmidt war ein deutscher Offizier und hatte in seinem ganzen Leben keinen Bezug zu den Nazis, genau wie viele andere Soldaten auch! Sein Lebenswerk, seine Haltung, seine Weisheit und seine Klasse werden wir noch schmerzlich vermissen! Da soll ein weiser alter Mann mit der Totschlagkeule des Nazis erledigt und mundtot gemacht werden. Cui bono? Er hat sich gegen das Russland - Bashing ausgesprochen. Da weiss man doch sofort, aus welcher schmutzigen Ecke diese Kampagne kommt. Voller Abscheu müssen wir uns dagegen wehren!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Monday, December 01, 2014
Wenn Unrecht zu Recht wird!

Jeden Tag geschieht staatlich verordnetes Unrecht in Deutschland und in Europa! Von anderen Ländern ganz zu schweigen. Stellt sich mir nur eine einzige Frage: Warum zur Hölle lassen sich die Menschen das alles gefallen? Antwort: Weil grosse Teile der Bevölkerung systematisch entsolidarisiert, oder viel profaner, zu faul, zu ungebildet, zu uninteressiert, oder gar einfach zu dumm sind, um hinter die Kulissen der Macht zu schauen. Genau das wissen die Konzerne, die Politiker und die Medien und nützen die Trägheit der Masse schamlos aus. Weiss zum Beispiel der deutsche Michel, dass er gar keine vom Volk beschlossene Verfassung hat? Weiss der deutsche Michel, dass die Exekutive gar nicht von ihm gewählt wird? Weiss der deutsche Michel, dass es in Deutschland gar keine Trennung von Exekutive, Legislative und Judikative gibt, die erst einen demokratischen Rechtsstaat ausmachen? NEIN, er weiss es nicht und es interessiert ihn auch nicht! Und genau dies ist der Grund, warum sich Lobbyisten und ihre Marionetten in der Politik Rechte anmassen, die ihnen niemand verliehen hat! WEHRT EUCH!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Saturday, November 29, 2014
Die Schweiz stimmt ab!

Alle Welt hackt auf den Steueroasen herum, dabei ist die Lösung so einfach. Jede physische Person sollte dort besteuert werden, wo er geboren ist und seinen Pass erhält! Punkt! Aus! Basta! Und jeder Konzern und jeder Betrieb sollte seine Steuern in dem Land deklarieren und bezahlen, wo er seine Gewinne erwirtschaftet hat. Es ist nicht Schuld der Schweiz, Luxemburg oder anderen Steueroasen, wenn sich die Reichen und die Konzerne dort niederlassen und die Steuervorteile ausnutzen. Es ist die alleinige Schuld der Herkunftsländer, dass sie ihre legal gewährten Steuerschlupflöcher nicht schliessen und ein einfaches und gerechtes Steuerrecht für jedermann schaffen. Werft die absurden deutschen Steuergesetze mit 70.000 Einzel - und Ausnahmevorschriften auf den Müll und schafft ein einfaches und gerechtes Steuerrecht. Warum wird das nicht endlich gemacht? Weil die Reichen und die Konzerne mit den Politikern hotten und sich die Politiker so gerne mit dem Glammour der Reichen und der Konzerne schmücken. So fällt der eine oder andere Vorteil für die Politiker ab und wenn es nur die lächerlichen Photos bei Bambi - Verleihungen, in der Klatschpresse oder bei Sportveranstaltungen sind. Aber jammern können die Politiker hervorragend, wenn es darum geht, den Armen, den Behinderten, den Kranken und den Pflegebedürftigen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen! So abgrundtief verlogen ist diese Welt!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, November 29, 2014
Meine Verehrung Günter Grass!

Die FAZ schreibt: "Schnapsidee oder genialer Einfall? Günter Grass kann sich vorstellen, dass deutsche Bürger zur Aufnahme von Flüchtlingen in den eigenen Wänden verpflichtet werden." So aussergewöhnlich ist dieser Vorschlag von Günter Grass nicht, denn nach dem zweiten Weltkrieg wurden die Flüchtlinge aus dem Osten auch in westlichen Familien einquartiert! Die öffentliche Reaktion auf diesen Vorschlag zeigt nur die schleichende Entsolidarisierung, den versteckten latenten Rassismus und den kaltherzigen Egoismus von weiten Teilen der deutschen Bevölkerung! Die Flüchtlinge haben wir Europäer unserer verheerenden Agrarpolitik, unserer niederträchtigen, verlogenen Aussen - und Verteidigungs - Politik und unserer schleimigen USA - Hörigkeit zu verdanken. Wenn wir nicht zu den Menschen gehen und ihnen vor Ort helfen, dann kommen sie eben zu uns! Das Mittelmeer darf nicht zum Friedhof Europas werden. Wir haben die Pflicht, den Flüchtlingen zu helfen. Alles andere ist menschenverachtend!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Friday, November 28, 2014
Griechenland am Abgrund! Ein Stoff aus dem Politthriller gemacht sind!

Griechenland ist das reichste Land Europas! Nur für nicht Eingeweihte ist diese Feststellung eine Überraschung. Wie das? Griechenland besitzt die grössten Erdgasvorkommen Europas in seinen Hoheitsgewässern zwischen Zypern und dem griechischen Festland. Der ehemalige griechische Präsident Karamanlis folgte dem Rat seiner Prospektoren und suchte einen seriösen Partner für die Exploration dieser riesigen Lache aus Erdgas. Die USA waren als unersättlicher Verbraucher von Rohstoffen hochinteressiert, boten aber Griechenland keine angemessene Perspektive und wollten das Land nicht für die Ausbeutung der Ressourcen angemessen entschädigen. Daraufhin beschloss Karamanlis, in Verhandlungen mit Russland einzutreten. Das sollte sich bitter rächen. Irgendwelche Geheimdienste wollten Karamanlis ermorden! Für die Beteiligung der USA an diesem Mordkomplott gibt es jedoch keine belastbaren Beweise. Richtig ist aber, dass nach dem Scheitern der Verhandlungen mit den USA die amerkanischen Ratingagenturen die griechische Währung abgegradet haben und die Papiere als Ramsch einstuften. Es kam, wie es kommen musste, Griechenland war pleite. Was dann folgte war eine beispiellose Hetzjagd der Europäer in unseliger Verbindung mit den Amerikanern und den Medien. Die Griechen wurden weltweit als das faulste und unfähigste Pack der EU denunziert. Heute bezahlen die Menschen in Griechenland die Rechnung für diese Hetzjagd: Sie sind verarmt, das Gesundheits - und Sozial - System ist bankrott, Menschen sterben, weil sie nicht mehr medizinisch versorgt werden können. Die griechischen Milliardäre haben das Weite gesucht und das Land verlassen. So funktioniert die Welt! Diese Erkenntnis und die vielen Recherchen zu meinen Büchern haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Ein alter, kranker und teilweise zynischer Mann, der an dieser Welt verzweifelt!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Friday, November 28, 2014
Sarkozy und kein Ende!

Mit masslos dummen Geschwätz versucht sich der abgewählte französische Ex - Präsident Nicolas Sarkozy wieder ins Gespräch für die nächsten Präsidentschaftswahlen im Jahre 2017 zu bringen. Dabei ist die UMP ein zerstrittener Haufen, der in zahlreiche Skandale involviert ist. Die Staatsanwaltschaft in Paris ermittelt in mehreren Verfahren gegen Sarkozy UND die UMP! Doch die Umfragen scheinen ihm Recht zu geben. Der Front National steht bei den Franzosen derzeit hoch im Kurs, was nicht bedeutet, dass die französische Bevölkerung rassistisch oder nationalistisch ist. Der FN profitiert lediglich vom Überdruss der Franzosen an den etablierten Parteien. Dieser Überdruss ist auch in anderen Ländern zu beobachten. Es sollte ein Warnsignal für die Bräsigkeit, das Unvermögen und die Selbstherrlichkeit der etablierten Parteien sein. Was die Franzosen am meisten hassen, ist das Duckmäusertum und die Unterwürfigkeit unter das Diktat der USA. Wir bräuchten wieder einen Mann wie Charles de Gaulle, der die NATO aus dem Land geworfen und Frankreich seinen Stolz wieder gegeben hat, ohne dabei nationalistisch, sondern europäisch zu denken. Europa scheint aber gerade dabei zu sein, sein riesiges Kapital an Menschen und Wirtschaftskraft an die untergehende Weltmacht USA zu verlieren. Raus aus der Nato! Nein zum Freihandelsabkommen mit den USA! Ein geeintes und selbstbewusstes Europa ist der einzige Ausweg aus dem Dilemma!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, November 27, 2014
Die Moral der feudalistischen Despoten!

Die westliche Welt hat jeden Anspruch auf Glaubwürdigkeit verloren! Sie ist keine moralische Instanz mehr und sollte sich davor hüten, anderen Ländern Moral blasen zu wollen. Das Grosskapital treibt die Politiker vor sich her und beutet die Menschen und die natürlichen Ressourcen der Welt rücksichtslos aus. Die Konzernmächte fühlen sich nicht dem Gemeinwohl verpflichtet, sondern belügen und betrügen die Volker. Sie nutzen entweder die schwachen Politiker aus, oder erpressen sie mit ihren kleinen schmierigen Geheimnissen oder kaufen sie ganz einfach. Wenn es sein muss, werden unter dem scheinheiligen Vorwand, Demokratie und Menschenrechte zu vertreten, Kriege und Konflikte angezettelt, um die Konzernmächte noch profitabler und die wenigen Reichen dieser Welt noch reicher zu machen. Wer allen Ernstes noch daran glaubt, dass Politiker aus dem Willen der Bevölkerung hervorgegangen sind oder gar von ihm "gewählt" wurden, der ist ein hoffnungslos naiver Optimist oder gar ein widerlicher Heuchler! Erst wenn die feudalistischen Despoten und deren Marionetten in der Politik begreifen, dass man Geld nicht fressen kann und diese Welt am Abgrund steht, dann ist vielleicht ein Umdenken möglich. Das ewige Gejammer der Menschen, die ihre Arbeitskraft weit unter Wert verkaufen und sich mit einem Hungerlohn abspeisen lassen, um ihr kleinkarriertes, beschissenes Leben fristen zu können, ist abstossend. Wacht endlich auf und WEHRT EUCH oder ihr habt es nicht besser verdient!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, November 27, 2014
Die USA ist eine untergehende Weltmacht!

"Wir teilen die Werte der USA", spricht die deutsche Bundeskanzlerin. Die Dame spricht nur für sich selbst, denn es gibt zahlreiche Menschen in Deutschland und in der ganzen Welt, die weit entfernt davon sind, in Amerika höhere Werte zu erkennen, die erstrebenswert sind. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind durch einen in der Geschichte beispiellosen Genozid an den indianischen Ureinwohnern gegründet worden. Diejenigen, die diesen Völkermord begangen haben, waren von der alten Welt ausgestossene bettelarme, bigotte oder gar verbrecherische Elemente. Dazu kamen aus Afrika entführte Sklaven, die bis heute unter einem latenten Rassismus zu leiden haben. Dies alles bildet die Basis eines bigotten Staatsgebildes, das um seine Daseinsberechtigung überhaupt legitimieren zu können, allen ernstes von sich behauptet, es sei Gods own country! Daraus resultiert der verheerende messianische Geist, der ganzen Welt, als Vorbild dienen zu wollen. Resultat: dieses Land ohne jede intellektuelle Historie will die ganze Welt mit seinem Ungeist beglücken. Da das Land auf Gewalt aufgebaut wurde, kennt der Amerikaner auch kein anderes Mittel seiner Mission, ausser Gewalt. Über andere erstrebenswerte Werte verfügt er nicht. Daher der Hegemonialanspruch der USA, der mit militärischer Gewalt, geheimdienstlicher Methoden und Konzernmacht durchgesetzt wird. Dabei übersieht Amerika, dass es im eigenen Land nicht befriedet ist und nur eine weisse Oberschicht profitiert. Die Mittelschicht ist abgerutscht, das Prekariat bildet eine gefährliche Basis für gewalttätige und teilweise kriminelle Eruptionen, wie wir sie nun betrachten können. Eine dumpfe weisse gewalttätige und rassistische Unterschicht wird gegen die schwarze Bevölkerung eingesetzt. Man muss einem Menschen, der ganz am Ende der Skala der Gesellschaft steht, wie zum Beispiel einem dummen Polizisten, nur lange genug einbleuen, dass er zur Herrenrasse gehört und schon fühlt er sich erhaben und legitimiert, auf seinen Strassen wie der Stellvertreter Gottes auf Erden und Herr über Leben und Tod zu fühlen. Wir besichtigen den Untergang einer an seiner Verlogenheit zugrunde gehenden Weltmacht, die moralisch und finanziell bankrott ist. Die "alte Welt" war und ist nie eine Wertegemeinschaft mit den USA eingegangen! Um dies zu erkennen, bedarf es aber eines Mindestmasses an geschichtlichem Verständnis!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Wednesday, November 26, 2014
In eigener Sache!

Rainer Kahni, besser bekannt als Monsieur Rainer, ist Journalist und Autor von Romanen, Polit- und Justizthrillern. Er war viele Jahre Mitglied von Reporters sans frontières. Seine Reportagen, Kolumnen und Kommentare zum Zeitgeschehen finden eine breite Leserschaft. Rainer Kahni lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Frankreich und kennt Land und Leute bestens. Die Presse urteilt über seine Bücher: Ein Hochgenuss für die Liebhaber Frankreichs!

Der Autor schrieb die politischen Sachbücher STAATSSTREICH VON OBEN, DIE TOTENGRÄBER DER DEMOKRATIE und WEHRT EUCH! wobei das letztere seit dem Jahre 2011 immer wieder in den Bestsellerlisten zu finden ist und im gleichem Atemzug mit Stèphane Hessels EMPÖRT EUCH genannt wird. WEHRT EUCH ist zum Standartwerk avanciert und wurde in das Literaturverzeichnis der Universität München aufgenommen!


Der Autor





Monday, November 24, 2014
Biermann bei Jauch! Der elende Rest!

Der elende Rest der deutschen Rätsel - Onkel und Möchte - Gern - Talk - Show - Master versucht sich jeden Sonntagabend erneut an brisanten politischen Themen abzuarbeiten. Irgendwie muss ja das mehr als bescheidene Einkommen von nur etwas mehr als zehn Millionen Euro jährlich für den Dampfplauderer Günter Jauch gerechtfertigt werden. PUTIN ist ein Quotenbrüller, also wird das Thema nocheinmal aufgewärmt! Dass sich seriöse Journalisten wie die langjährige ARD - Korrespondentin in Moskau und der ehemalige Ministerpräsident von Brandenburg für so ein Schmierentheater hergeben, bleibt unerfindlich. Vielleicht glauben sie immer noch, gegen die Lügenpropaganda der Mainstreammedien anzukommen. Das ist vergebliche Liebesmühe, denn 70 % der Deutschen lieben ihre Russland - Phobe Elite im Kanzleramt und im Schloss Bellevue! Goebbels hätte seine helle Freude gehabt an den heutigen Methoden der Propaganda! Nun gut! Um den sachlichen und profunden Argumenten der seriösen Gäste etwas "Glämmer" zu verleihen, hat der Möchte - Gern - Talkmaster Jauch einen schon etwas senil wirkenden Bänkelsänger eingeladen. Der erfüllte auch prompt die in ihn gesetzten Erwartungen und bemängelte die fehlende Ähnlichkeit zwischen Hitler und Putin! "Nicht einmal eine Autobahn zwischen Moskau und Sankt Petersburg hat Putin hingekriegt." Und damit hat sich diese Show endgültig in der lange Reihe der Pissrinnen für nachtröpfelnde geistige Inkontinenz etabliert!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Monday, November 24, 2014
Meine Bücher als Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben!

Liebe Freunde meiner Bücher, mit grosser Freude habe ich die Nachricht bekommen, dass meine Bücher offensichtlich als Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben gedacht sind. Da ich alle meine Bücher selbst verlegt habe, werden die Bücher erst gedruckt, wenn die Bestellungen vorliegen. Es wird also wie jedes Weihnachten zu Lieferengpässen kommen. Damit es keine Enttäuschungen gibt, rate ich dazu, die Bücher jetzt schon zu bestellen. Ich bin sehr gespannt auf Ihre Kritiken! Scheuen Sie sich nicht, mir Ihre Eindrücke über meine Bücher zu schicken! Ich lebe von guten wie auch von schlechten Kritiken. Sie sind das Salz in der Suppe eines jeden Autors! Mein Honorar für ein Buch liegt bei cirka einem Euro pro Buch, den Rest kassieren die Hersteller und Vertriebsorganisationen. Ich werde also in diesem Leben meine Kosten nie mehr einspielen können. Deshalb ist mir Ihre Kritik Lohn genug! Ich habe die Bücher nicht wegen des Honorars geschrieben, sondern um die Skandale dieser Zeit aufzudecken und fest zu halten!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Saturday, November 22, 2014
Showroom der Bundeswehr

Machen wir uns nichts vor. Die Bundeswehr ist eine Behörde und funktioniert auch so: Nämlich schlecht! Selten in meinem Leben habe ich einen solchen unorganisierten Sauhaufen gesehen, wo soviel Geld verschwendet wird. Vor Jahresende war stets zuviel Treibstoff vorhanden. Um aber im Budget im kommenden Jahr nicht schlechter abzuschneiden, wurden völlig unsinnige Fahrbefehle ausgestellt, um den vorhandenen Treibstoff noch zu verbrauchen. Auf jeden Soldaten kommen drei Zivilangestellte, insgesamt sind es 90.000 Beamte, die das Material beschaffen und den Laden verwalten. Die Unteroffiziere sassen fast jeden Nachmittag in der Kantine und waren meist zum Abendappell besoffen. Die Körperertüchtigung lag noch unter den Anforderungen des deutschen Sportabzeichens, das die meisten Rekruten nie schafften. Es ist ein einziger Gammelbetrieb, der nur bedingt einsatzbereit ist. Da helfen auch Showrooms nicht, um Rekruten anzuwerben. Diese Armee hat nichts im Ausland verloren und sollte daher zu einer reinen Nationalgarde für Katastropheneinsätze umgebaut werden. Sollte es zu einem Krieg in Europa kommen, dann ist die Bundeswehr verglüht, bevor sie in die Bereitstellungsräume ausrücken kann, denn Deutschland wird es nach einem Krieg zwischen der NATO und Russland nicht mehr geben. Die USA werden Deutschland zum nuklearen Schlachtfeld machen. Das war vor 50 Jahren so und das wird morgen so sein. Deshalb hört auf mit dem Säbelrasseln gegen Russland und dem Gehundel gegenüber den USA. Deutschland wird die Zeche für das Hegemonialmachtstreben der untergehenden Weltmacht USA bezahlen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Saturday, November 22, 2014
Die Kirche: Ein Staat im Staate?

Das ist ein verheerendes Urteil! Das Bundesverfassungsgericht attestiert der katholischen Kirche das Recht, ein Staat im Staate zu sein und eigenes Kirchenrecht ausserhalb der deutschen Gesetze durchzusetzen. Die Rechtsgrundlage für dieses Urteil bildet der Konkordatsvertrag Acta Apostolica Sedis aus dem Jahre 1933 zwischen dem Vatikan und dem III. Reich. Vertragsunterzeichner waren damals der Apostolische Nuntius Eugenio Pacelli ( Der späterere Papst Pius XII.) und der NS - Reichsaussenminister Joachim von Ribbentrop. Die Folge dieses Vertrages war die territoriale Anerkennung des Vatikanstaates, die quasi Verbeamtung der deutschen Priester und ein eigenes Kirchenrecht in Deutschland. Und dieses Recht gilt heute noch! Es ist ein Unrechtsvertrag, denn er diente den Nazis nur dazu, die Judenvernichtung vorzubereiten und die katholische Kirche ruhig zu stellen! Daher gilt hier der alte römische Rechtsgrundsatz des Verschulden bei Vertragsschluss ( culpa in contrahendo) Ergo ist der Staatsvertrag von Anfang an nichtig! Folglich ist dieses Urteil höchst fragwürdig und bedarf der Prüfung durch den Europäischen Gerichtshof!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Friday, November 21, 2014
Mich regt auf, dass sich niemand aufregt!

Deutschland hat auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung keine vom Volk beschlossene Verfassung gemäss Art. 146 GG, hat keine Trennung von Legislative, Exekutive und Legislative. Das Land ist keine Demokratie der Bürger sondern eine Parteiendiktatur, finanziert durch die Lobbyisten! Doch keiner regt sich darüber auf! Die Deutschen waten in einem Meer voller Lügen, maulen und meckern in den Netzwerken, doch das ist auch schon alles! Jeder zweite Mensch fragt sich, was soll ich alleine dagegen tun? Nichts geht mir mehr auf die Nerven, als die Lichterketten und Mahnwachen von naiven Bürgern! Glaubt ihr allen Ernstes, irgendjemand in den Palästen der Macht damit beeindrucken oder gar etwas verändern zu können? Jede 10 Sekunden verhungert ein Kind auf dieser Welt und ihr müsst nach Weihnachten eure angefressenen Pfunde herunterhungern. Im Mittelmeer wird eine unsichtbare Mauer durch FRONTEX aufgebaut, tausende von Menschen werden ersaufen! In den Flüchtlingslagern rund um den Irak werden viele Menschen diesen Winter erfrieren. Ihr lasst es zu, von den Geheimdiensten dieser Welt abgehört zu werden. Die Mainstreammedien hetzen im Auftrag der Regierung auf Anweisung der USA gegen Russland und spielen mit dem Feuer! Und das alles nehmt ihr widerspruchslos hin?


Und genau das regt mich auf!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, November 20, 2014
Art. 80 GG Vorbereitung eines Angriffskrieges

Soweit die Theorie! Doch es gibt in Deutschland im Gegensatz zu Frankreich, Italien und anderen EU - Ländern keine unabhängige Justiz, keinen weisungsunabhängigen Untersuchungsrichter, keinen speziellen Staatsanwalt für Regierungs - Kriminalität und kein Gericht für Beamte und Regierungsmitglieder. Das Land erfüllt nicht einmal die Mindestanforderungen an einen Rechtsstaat. Die Reform der Justiz ist in der gescheiterten Revolution von 1848 stecken geblieben. Seither wird im alten Feudal - Recht der Mächtigen fortverhandelt. Mit Ausnahme von einigen Schönheitsreparaturen sind die alten Gesetze wie StGB und BGB auch heute noch in Kraft. Es wäre die epochale Aufgabe eines Justizministers, endlich die Justiz von der Exekutive zu befreien, die Justiz in die Selbstverwaltung zu entlassen, ihr ein eigenes Budget, eine eigene Beförderungs - Kompetenz und ein eigenes Disziplinarrecht zu geben. Der deutsche Richterverein und zahlreiche Professoren fordern dies schon lange. Auf diesem Ohr ist die Politik aber taub, denn wer die Justiz beherrscht, hat die Macht im Lande. Das war im Kaiserreich so, das war in der Weimarer Republik so, das war im III. Reich so und es ist heute noch so. Nichts hat sich verändert. Die Justiz muss reformiert werden an Haupt und Gliedern! Es ist besonders tragisch, dass die Bevölkerung immer noch im Glauben gelassen wird, es würde in einem Rechtsstaat leben.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, November 20, 2014
Alle Jahre wieder!

Wenn mir etwas unglaublich auf den Geist geht hier in Frankreich, dann ist es der alljährliche Tanz um den neuen Beaujolais! Kaum ein Franzose kann sich diesem Gesöff entziehen. In jeder Spelunke, in jeder Bar, in jedem Restaurant und auch in den Banken, Büros, Knästen, Altersheimen, Krankenhäusern und Fabriken wird ein solcher Eiertanz um die alljährliche Ernte gemacht, dass es einen graut. Und ewig dasselbe Geschwätz und Getue der Beglückten. Sie rollen mit den Augen, schmatzen auf diesem Sauerampfer herum, gurgeln damit, nur um dann wieder in das alljährliche Ritual zu verfallen: "Dieses Jahr ist der Beaujolais aber wieder besonders gut!" Das haben sie all die Jahre vorher auch schon gesagt. Es ist ein Ritual, mehr nicht! Der Wein ist Nebensache und schmeckt scheusslich.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, November 20, 2014
Meine Bücher finden Sie auch hier auf meiner Homepage

Heute bittet mich eine treue Freundin, von meinem Leben zu erzählen. Das habe ich in mit meinen 25 Büchern in deutscher und französischer Sprache mehr als ausführlich getan. Wer sie liest findet mich in jedem meiner Bücher in irgendeiner Rolle wieder. Doch wie ich dazu kam, Bücher zu schreiben? Nach einem Leben voller böser Erfahrungen und Niederlagen bin ich krank geworden und und konnte nicht mehr arbeiten. Mein Arzt empfahl mir Psychopharmaka, um die traumatischen Erlebnisse zu überwinden. Meiner sparsamen schwäbischen Ehefrau war das auf die Dauer zu teuer. Sie schenkte mir einen Computer und sagte in ihrer typischen schwäbischen Mundart; "Schmeiss die Scheiss - Tablette fort und schreib alles auf, was du erlebt hosch, no wirsch scho sehe, des hilft und isch au no billiger!" So kam es, dass ich die Erfahrungen eines langen Lebens niedergeschrieben habe, das heisst, dass alle meine Bücher einen Teil meines Lebens wieder spiegeln. Sie finden sie alle auf meiner homepage und auf meiner zweiten FB - Seite


MONSIEUR RAINER.

Wednesday, November 19, 2014
Luise Kautt: BLUTFREITAG

Der Geburtsname meiner Ehefrau ist LUISE KAUTT. Ich habe sie in Tübingen vor 44 Jahren kennen gelernt. Sie ist cool, derb und loyal trotz meiner vielen Eskapaden. Keine noch so infame Denunzierung hat jemals bei ihr gefruchtet. Sie wirft alle E - Mails, die mich herabwürdigen wollen, in den Papierkorb. Sie entstammt einem Jahrhunderte alten Tübinger Kaufmannsgeschlecht, das es mit harter ehrlicher Arbeit zu Ansehen und Wohlstand gebracht hat. Ich habe ihr daher mein Buch BLUTFREITAG gewidmet. Das ist das Mindeste, was ich für sie tun kann!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Wednesday, November 19, 2014
Merkel wirbt für Freihandelsabkommen

Dass die Dame keinen blassen Schimmer von Wirtschaft hat, das haben ihr führende Wiertschaftswissenschaftler erst kürzlich attestiert. Zumindest das hat sie mit Helmuth Kohl gemein. Dass sie auch keine internationale Erfahrung in Diplomatie hat, ist jeden Tag zu besichtigen. Sie sollte einfach einmal nach Mexiko reisen, dort hat das Freihandelsabkommen mit den USA dem stolzen Land der Mexikaner Millionen von Arbeitslosen beschert und das Land ins Chaos gestürzt. Was sie allerdings gut gelernt hat in den Kaderschmieden der Ex - DDR sind Agitation, Propaganda, wie man einen undemokratischen Überwachungsstaat organisiert und wie man politische Gegner ausschaltet. Aber das alles prädestiniert sie nicht, einen demokratischen , freiheitlichen Rechtsstaat zu führen. Frau Dr. Merkel, begreifen Sie endlich, Sie sind eine fatale Fehlbesetzung und halten sich nur durch die Gnade der USA an der Macht, die Sie mit Ihrer dubiosen Vergangenheit erpresst, genau so wie Ihr Homolog im Schloss Bellevue!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Wednesday, November 19, 2014
Stand - up - Comedy statt seriöser Politik in Frankreich!

Sollte man etwa ernsthaft glauben, dass französische Politiker besser sind als deren deutsche Kollegen, dann ist das eine Fata Morgana! Wir haben einen Schwächling als Präsident, ohne Charisma, ohne Klasse, ohne Stil und ohne auch nur den geringsten Plan. Er ist ein Verlegenheitskandidat, der in die Lücke sprang, als der aussichtsreichste Kandidat auf Grund seiner persönlichen Schwächen, die schamlos von seinen Feinden ausgenutzt wurden, zu der unverhofften Ehre kam.Seine ihn tragenden Parteien, die Solzialisten, die Ultra - Linken und die Grünen bekriegen sich bis aufs Messer und sind ihm schon davon gelaufen. Sie verlangen Orientierung, sozialistische und ökologische Politik, die er ihnen aber nicht geben kann. Er kutschiert lieber mit dem Mofa durch Paris und sucht sich kleine Gespielinnen. Das ist wirklich eines Präsidenten einer nuklearen Überseemacht nicht würdig. Es gibt aber keine Alternative, denn die Opposition zerfleischt in Grabenkämpfen und überzieht sich gegenseitig mit Strafanzeigen. Die Untersuchungsrichter haben alle Hände zu tun, um den Korruptionssumpf aufzudecken. Der abgewählte Ex - Präsident macht den untauglichen Versuch eine Comeback. Er beschränkt sich bei seinen Auftritten auf schale Stand - up - Comedy und glaubt allen ernstes, er sei komisch! Nein, Monsieur Sarkozy, Sie sind tragisch - lächerlich, stochern nur in alten Löchern der Vergangenheit herum, widersprechen sich in einem Satz gleich zweimal und haben keinen Plan für die Zukunft Frankreichs! Frankreich und Deutschland sind schöne Länder mit wunderbaren Menschen, aber diese Spezies von Politiker haben beide Nationen nicht verdient!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Tuesday, November 18, 2014
Meinungsmache gegen das Volk kostet die Medien viel Geld!

Den Mainstream - Medien laufen die Zuschauer und Leser in Scharen davon! Sie verlieren Geld. Viel Geld! Ihre masslose Hetze gegen Russland und einseitige Parteinahme für die NATO, für die USA und deren Vasallen in der EU kommt bei den denkenden Menschen in Deutschland scheinbar nicht gut an. Ein Shitstorm geht über diese Schmierfinken und aufgeblasenen Nachrichten - Moderatoren hinweg. Dem tragen jetzt offensichtlich einige nachdenklich gewordene Medienzaren Rechnung. Sie laden neuerdings auch Andersdenke in ihre Redaktionsstuben ein, um den Anschein einer ausgewogenen Berichterstattung zu geben. Das ist Heuchelei. Nichts hat sich verändert in den Mainstreammedien, es geht nur ums Geld! Sie wollen keine Leser und Zuschauer verlieren, daher gibt es kleine Trostpflästerchen für kritisch Denkende. Nicht anders ist die Einladung von Matthias Platzek ins Heute - Journal zu verstehen.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Tuesday, November 18, 2014
Evelyn Hecht - Galinski schreibt:

"Klar, dass das Gespräch zwischen Merkel und Putin nicht ergiebig war! Sie kann Putin nicht das Wasser reichen. Ich kann nur empfehlen, dieses Interview von gestern Abend, dass in der ARD ausgestrahlt wurde anzuhören, es lohnt sich! Mit falschen, von den USA eingeflüsterten Unwahrheiten wird bewusst ein Keil zwischen beide Länder getrieben, wer profitiert? Die USA! Es ist eine Schande, wie man mit Putin und Russland umgeht! Ach würde die Bundesregierung doch einmal zu der Netanjahu Regierung in diesem Ton sprechen!"


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Monday, November 17, 2014
Urkaine droht Russland mit Krieg

Seid ihr noch ganz dicht? Was soll denn dieses elende Russland - Bashing dieser Oligarchen in der Ukraine? Seid ihr euch so sicher, dass die USA und die NATO hinter euch stehen, wenn ihr wirklich versucht, einen dritten Weltkrieg anzuzetteln? Das Volk will Frieden und Freundschaft mit Russland! Ihr alle spielt mit dem Weltfrieden und damit mit dem Feuer! Wer ist denn an einem Krieg mit Russland interessiert? Die NATO, die verzweifelt einen Feind sucht? Der militärisch - industrielle Rüstungskomplex? Die europäischen Vasallen der bankrotten USA? All diejenigen, die sich an dieser bodenlosen Hetze gegen Russland beteiligen, gehören sofort ihrer Ämter enthoben und eingesperrt! Ihr macht euch eines gottlosen Verbrechens an der ganzen Menschheit schuldig, ihr Russland - phoben und USA - hörigen Politiker und schleimigen Mainstream - Medien! Ist erst Ruhe, wenn es kein friedliches Europa mehr gibt? Wenn alles nuklear verseucht und wir alle verglüht sind? Was haben dann die Banken, die Rüstungsindustrie und die verantwortungslosen Politiker davon? Suchen sie dann einen anderen Spielplatz für ihre Dummheit und für ihre masslose Gier? Solange, bis es diese Welt nicht mehr gibt! Erst wenn ihr Dummköpfe begreift, dass man Geld nicht fressen kann, wird Ruhe einkehren!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Monday, November 17, 2014
G 20 Gipfel in Brisbane

Das ist die Zukunft, ihr ewig Gestrigen auf dem G 20 Gipfel in Brisbane! Die BRICS - Staaten vertreten heute schon 40 % der Weltbevölkerung. Und da behauptet Präsident Obama doch allen Ernstes in einem Anfall von Grössenwahn, dass die USA die einzige Supermacht auf der Welt sei. Falsch Mr. President: Die USA waren einmal die einzige Supermacht, doch nun ist sie an ihrer Hybris, an ihren verbrecherischen und völkerrechtswidrigen Kriegen, an ihren Lügen und an ihrer moralischen Verkommenheit zur Bedeutungslosigkeit verurteilt. Was wir heute noch besichtigen dürfen, sind die letzten Zuckungen eines untergehenden Weltreiches USA. Deshalb ist Präsident Putin auch so cool und gelassen vorzeitig aus Brisbane abgereist. Er hatte schlicht keine Zeit mehr für die "alte Welt", er muss arbeiten. Eine schallendere Ohrfeige für diesen Kindergarten eines Gipfels der ewig Gestrigen kann es gar nicht geben. Wie kleinkarriert haben sich doch die angeblichen Führer der alten Welt benommen. Anstatt sich den neuen Herausforderungen zu stellen und sich der BRICS Staaten anzunehmen und mit ihnen Handel zu treiben, mit ihnen über die Klimakatastrophe zu sprechen, sitzen sie im Gedärm einer vergangenen Epoche!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Sunday, November 16, 2014
Russland bedroht den Weltfrieden ?

Die ständige Wiederholung von falschen Behauptungen macht Unwahrheit nicht automatisch zur Wahrheit! Russland ist sicher kein Rechtsstaat und Putin sicher kein lupenreiner Demokrat, aber die USA haben sich in den letzten sechzig Jahren zu einem Unrechtsstaat entwickelt. Der amerikanische Weltkrieg II General und spätere Präsdident Eisenhower sagte an seinem letzten Tag im Weissen Haus: "Gnade uns Gott, wenn der militärisch - industrielle Rüstungskomplex die Macht in den USA übernimmt!" Eisenhower sah das Unglück kommen, er kannte die amerikanische Rüstungsindustrie, die Lobbyisten im Kongress und im Senat, die Bigotterie in weiten Teilen der Bevölkerung, die Paranoia der Politiker und die unheilvolle Macht der Finanzindustrie. Alles zusammen hat die USA in immer neue rechtlose und völkerrechtswidrige Kriege geführt, die das Land ruiniert haben. Obama ist als Hoffnungstiger gesprungen und als Bettvorleger der Lobbyisten gelandet. Wer diese ewige Kriegshetze gegen Russland sieht und hört, der weiss, wohin das führen wird. Die Präsidenten und Regierungschefs, die ständig vom Frieden schwafeln, sind in Wirklichkeit verbrecherische Befürworter eines Angriffskrieges. Sie sind eine Gefahr für den Weltfrieden und gehören sofort aus dem Verkehr gezogen. Einen pathologischen Pyromanen lässt man auch nicht mit Streichhölzern spielen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Saturday, November 15, 2014
Manager vor Gericht

Der Angeklagte zeigte nicht die vom deutschen Talar erwartete Demut vor Gericht, sondern hielt an seinem "Überflieger - Image" fest. Deshalb und nur deshalb musste er ins Gefängnis. So etwas kommt bei den kleinen, spiessigen Richtern gar nicht gut an! Für die begangene Untreue gibt es normalerweise immer Bewährung, wenn man sich den Richtern in Reue unterwirft. Doch was sind die Reue und Demut eines Angeklagten wert? Nichts! Der Talar hat das Verhalten eines Angeklagten vor Gericht nicht zu bestrafen, er hat den Straftatbestand zu subsummieren und ein Urteil zu sprechen. Mehr nicht! Misserfolg ist jedoch kein Straftatbestand. Gleichwohl geht das Urteil wohl in Ordnung, denn der Angeklagte hat nicht nur 500.000 Euro veruntreut, er hat auch in menschenverachtender Weise die Existenz vieler Mitarbeiter vernichtet! Dies ist zu bewerten, zu subsummieren und zu verurteilen und nicht das Verhalten eines Angeklagten vor Gericht. Schadenfreude ist daher fehl am Platze.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Saturday, November 15, 2014
Frankreich wird zum Pudel der USA!

Pacta sunt servanda (Verträge werden eingehalten) ist ein alter römischer Rechtsgrundsatz. Russland und Frankreich haben einen Vertrag geschlossen, der den Bau und die Lieferung von Hubschrauberträgern regelt. Russland hat diesen Vertrag und die darin geregelten Zahlungsverpflichtungen erfüllt. Nun aber will Frankreich diesen Vertrag brechen und die bereits bezahlten Schiffe nicht liefern. Das ist ein klarer Verstoss gegen diesen römischen Rechtsgrundsatz, daher ist Frankreich erstens verpflichtet, die bereits geleisteten Zahlungen zurück zu erstatten und zweitens Schadenersatz wegen positiver Vertragsverletzung zu leisten. Soweit die juristische Bewertung dieses ungeheuerlichen Vorgangs.


Dahinter stecken, wie sollte es anders sein, die Amerikaner. Die USA haben sich noch nie um irgendwelches RECHT geschert, sie brechen Verträge, überfallen andere Länder, hören die ganze Welt ab, ermorden Männer, Frauen und Kinder mit ihren Drohnen in der ganzen Welt. Die USA sind nach den bemerkenswerten Schriften des französischen Philosophen Emmanuel Todd vergleichbar mit dem alten untergegangen römischen Reich, das an seinem Grössenwahn, seiner Paranoia, seiner Gier und seiner Masslosigkeit zerbrochen und untergegangen ist. Was wir heute erleben ist die Hybris eines schwer angeschlagenen Reiches USA, das wirtschaftlich und moralisch bankrott ist. Die USA versuchen ihre Haut zu retten, in dem sie die neuen Grossmächte China und Russland einkesseln. Dieser Plan wird scheitern, er endet entweder in einer atomaren Katastrophe oder die USA werden wirtschaftlich in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Dies haben weder der schwache französische Staatspräsident, noch die Russland - phobe deutsche Bundeskanzlerin begriffen. Anstatt auf dem Erbe der Entspannungspolitik aufzubauen und Frieden mit den osteuropäischen Nachbarn zu suchen, wird blindlings über die längst marode Antlanikbrücke kutschiert bis sie einstürzt. Wir Franzosen wünschen uns einen Staatsmann wie Charles de Gaulle zurück, der schon in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts die NATO aus Fontainebleau hinausgeworfen hat und gegen die Aufnahme der Pudel Amerikas, der Engländer, in die europäische Wirtschaftsgemeinschaft war. Unsere heutige Führungs - Elite ist geschichtslos, charakterlos, ungebildet und in einem Masse mittelmässig, dass es zum fürchten ist. Gerade dieses elende spiessige und geschichtslose Mittelmass wird uns alle in den Abgrund reissen. Bleibt nur noch die Frage, wielange noch sich der ansonsten coole russische Präsident sich das gefallen lässt oder die Nerven verliert. Doch er weiss China und die Brics - Staaten an seiner Seite, die das Hegemonialmachtstreben der USA ebenfalls satt haben.


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Saturday, November 15, 2014
Sterbehilfe im deutschen Bundestag!

Von der Wiege bis zur Bahre! Als Journalist und Buchautor bin ich für meine spitze Zunge und meine brachiale Sprachgewalt berüchtigt. Heute gehe ich einen Schritt weiter. Weil es mich persönlich betrifft werde ich auch persönlich, was ich normalerweise in der politischen Auseinandersetzung vermeide. Ich habe seit über einem Jahr Krebs und befinde mich nun in der Palliativ - Phase. Ein Jahr des Leidens, der Operationen, der Chemotherapien ist vorrüber. Heute liege ich in meinem abgedunkelten Schlafzimmer, das ich nur noch nachts mit Krücken verlassen kann, da neben zahlreichen anderen Nebenwirkungen auf die Medikamente, die mich zu zahlreichen Aufenthalten in Krankenhäusern gezwungen haben, sich nun auch noch eine äusserst schmerzhafte Licht - Allergie eingestellt hat. Bald werde ich nicht mehr schreiben können und Geschichte sein. Es geht zu Ende! Ich habe für diesen Fall vorgesorgt und alles geregelt was zu regeln ist: Es wird dann keine Bücher mehr von mir geben, die bereits publizierten Bücher werden vom Markt genommen, meine homepage und meine FB - Seite werden gelöscht. Es wird keine Beerdigung und damit auch keine Heuchelei an meinem Sarg oder an meinem Grab geben. Meine Asche wird im Meer verstreut. Schluss! Aus! Ende! ich werde diese Welt verlassen, wie ich vor 70 Jahren gekommen bin. Mit NICHTS! Mein möglichst schmerzfreies Ende habe ich bei vollem Bewusstsein und klarem Verstand selbst geregelt. Meine Familie und meine Ärzte haben das akzeptiert. Ich bin mental fröhlich und voller rabenschwarzem Humor, der mich mein ganzes Leben auch in schwierigen Situationen stets begleitet hat.


Doch gestern habe ich es mir noch einmal richtig gegeben! Ich habe mich, bewaffnet mit meiner Sonnenbrille, vor das Fernsehgerät geschleppt und bin Zeuge eines abstossenden Schmierentheaters im deutschen Bundestag geworden. Es ging um Sterbehilfe. Viele Abgeordeten meinten doch allen Ernstes, die Aufmerksamkeit der Medien nutzen zu müssen, um ihren Seelenkäse zu diesem Thema absondern zu können. Angeblich seien sie ja heute nur ihrem Gewissen verantwortlich und frei von Fraktionszwang. Ach so? Sonst sind sie also nicht ihrem Gewissen verantwortlich und haben sich nach den Anweisungen der Fraktionsvorsitzenden zu richten. Mit tränenerstickter Stimme schilderten manche dieser von niemand gewählten Volksvertreter ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Tod. Sie rangen darum, welche Gesetze nun erlassen werden sollen, um den Tod zu regeln. Es ist die intimste Sache eines Menschen, wie er sterben will und nur der Sterbende hat das Recht, über seinen Tod zu entscheiden. Das sehen die Palliativ - Mediziner dieser Welt genau so. Der Staat hat sich nicht in alle Lebensbereiche der Menschen einzumischen! Ich rufe euch "Volksvertretern" zu: Das geht euch einen Scheissdreck an, haltet einfach einmal die Fresse!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Friday, November 14, 2014
Ukraine über alles?

Die USA haben beschlossen: Die EU - Steuerzahler sollen die Schulden der Ukraine finanzieren. Wir fragen uns schon lange nicht mehr, auf welcher Rechtsgrundlage die Ukraine - Politik basiert! Ist die Ukraine EU - Mitglied? NEIN! Es geht um etwas ganz anderes. Das ganze Geschwätz von Menschenrechten und Demokratie ist nur dem geheimen Freihandelsabkommen mit der USA geschuldet. Die USA wollen ihre Hegemonialmacht retten und einen riesigen neuen Agrarmarkt für ihre Gen - manipulierten Produkte schaffen. Dafür nehmen die USA auch einen neuen kalten Krieg mit Russland in Kauf. In Asien ist der Zug für Amerika seit dem Gipfel in Peking bereits abgefahren. Die europäischen Politiker haben nur noch nicht kapiert, dass sie einer moralisch und wirtschaftlich bankrotten untergehenden Weltmacht hinterher hecheln. Die Europäischen Politker sind nichts als nützliche Idioten für die USA. Die Russland - Phobie der deutschen Führungs - Clique kommt den Wünschen der USA dabei besonders gelegen!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, November 13, 2014
Der Drang nach Freiheit: Palästina!

Wie lange noch lässt es sich die Völkergemeinschaft bieten, dass Isreal jeden Friedensprozess mit Palästina torpediert, jedes mühsam erarbeitete Abkommen bricht und jede UN - Resolution unterläuft? Die Israelis haben ein Recht auf einen eigenen Staat, jedoch hat dieser Staat die Grundregeln des Völkerrechts zu respektieren! Dazu gehört, dass der Siedlungsbau und der damit verbundene Landraub sofort beendet werden müssen! Dazu gehört auch, dass die Palästinenser in Freiheit, Sicherheit und Frieden leben dürfen. Gebt euch die Hand und vergesst allen Hass und das begangene Unrecht auf beiden Seiten. Reisst die Mauern ein und lebt in Frieden und gegenseitigem Respekt miteinander! Schweden hat es vorgemacht und Palästina als Staat anerkannt. Es ist eine geschichtliche Verpflichtung, gerade auch der Deutschen, den Juden ein friedliches Leben in einem eigenen Staat zu garantieren. Dies erreicht man nicht durch einseitige Parteinahme und Waffenlieferungen an Israel, sondern durch freundschaftliche Verbundenheit! Unter Freunden ist aber Kritik erlaubt, wenn Israel den Boden des Rechts verlässt. Blinde, demütige und einseitige Parteinahme für Israel hilft den Juden nicht, sondern macht die eigene Aussenpolitik unglaubwürdig. Wir alle machen uns mitschuldig an einem drohenden Untergang Isreals, nur weil wir nicht den Mut haben, Kritik zu üben, wenn Israel den Boden des Rechts verlässt. Der beste Schutz Israels ist nicht die bedingungslose Anbiederung und Akzeptanz der israelischen Politik, sondern die Hilfe der Palästinenser für ein menschenwürdiges Leben. Nur wenn diese beide Völker in Frieden, Sicherheit und Wohlstand miteinander leben, wird der Hass überwunden. Das ist unsere Verpflichtung!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer



Thursday, November 13, 2014
Deutschland ist aussenpolitisch isoliert!

Amateure sind am Werk! Russland - Phobie und USA - Hörigkeit haben Deutschland in die Isolation getrieben! Die deutsche Wirtschaft bricht ein, weil die absurden Sanktionen greifen. VW und Siemens verlieren 1/3 ihres Umsatzes in Russland. Die Bauern dürfen ihr Obst nicht mehr nach Russland exportieren, dürfen es nicht einmal an Bedürftige verschenken, sondern werden mit Steuergeldern entschädigt! Und nun kommt der Hammer: Ein russischer Dirigent wird ausgeladen und darf nicht an einem deutschen Festival dirigieren! Das letzte Mal, als so etwas Ungeheuerliches geschah, war im III. Reich, als Adolf Hitler dem grossen deutschen Dirigenten Wilhelm Furtwängler verbot, in Paris zu dirigieren. In den Schränken der Politiker scheppern schon lange keine Tassen mehr!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, November 13, 2014
Steueroase Luxemburg und Jean - Claude Junker!

Was habt ihr gegen den Mann? Junker ist ein alkoholisierter Zyniker und passt genau zu diesem Job! Anders ist die ganze Verlogenheit der EU - Politik gar nicht zu ertragen. Es liegt doch nicht an den Steueroasen, dass dort Geld gewaschen und Steuern hinterzogen werden. Es liegt an den heimischen Schlupflöchern im Gesetz, die diese legalen Steueroasen erst möglich machen. Es ist müssig, darüber zu jammern, dass die Konzerne alle vom Gesetzgeber angebotenen Möglichkeiten nutzen, um Steuern zu sparen. Also muss man die Regierungen der Länder dafür verantwortlich machen, wenn Milliarden von Steuern legal verkürzt werden. Der halbstaatliche Konzern VW hat auf diese Weise in den letzten Jahren seinen zu versteuernden Gewinn von 35 Milliarden Euro auf 15 Milliarden Euro völlig legal verkürzt. Und wer sitzt im Aufsichtsrat von VW? Richtig! Arbeitgeber, Gewerkschafter und Mitglieder der Niedersächsischen Landesregierung. Und welcher Partei gehören die an? Der SPD! Aber draussen im Lande Sozialleistungen kürzen, Hartz IV - Menschen in den Ruin treiben, die Infrastruktur verrotten lassen und die Rentner und Pflegebedürftigen dazu verurteilen, dass sie sich an den Suppenküchen der Caritas erniedrigen müssen und ein Menschen - unwürdiges Dasein fristen müssen, nachdem sie ein Leben lang gearbeitet haben. So verlogen funktioniert Politik! Um all dies zu ändern, muss man die heimischen Politiker mit Machtverlust bestrafen, aber doch nicht auf den Steueroasen und deren Protagonisten herumhacken. Das ist ja so einfach, billig und kostet nichts!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Wednesday, November 12, 2014
Waffenstillstand am 11. November 1918

In Frankreich ist heute ein hoher Feiertag. Es wird in allen Städten und Dörfern der Republik des Abschluss des Waffenstillstandes und damit des grauenhaften Gemetzels und deren Opfer im ersten Weltkrieg gedacht. Der Staatspräsident und die Bürgermeister der Kommunen legen Kränze am Grabmal des unbekannten Soldaten ab. Das Trauma des „Grossen Krieges“ ist in Frankreich noch lange nicht verarbeitet oder gar bewältigt. Das Land hat Millionen von Toten zu beklagen. Nicht vergessen werden dabei die Opfer, die auch deutsche, italienische, österreichische, englische, amerikanische und Soldaten aus vielen Nationen für den Wahnsinn einer verbohrten Herrenrasse bringen mussten, ohne dass sie gefragt wurden. Die Leiden der Menschen auf den Schlachtfeldern an der Somme, in Flandern, Verdun, in den Dolomiten und an der russischen Front ist unermesslich!

Mein Grossvater lag von 1914 – 1918 mit dem 124. Königlich Württembergischen Infanterieregiment unter dem Kommando seines Zugführers Leutnant Erwin Rommel in Verdun und erlebte das sinnlose Gemetzel hautnah mit. Er zog seine Lehren aus diesen entsetzlichen Erfahrungen und verbot seinen zwei Söhnen im III. Reich, zur Hitlerjugend und zur Wehrmacht zu gehen. Sie hielten sich nicht daran und bezahlten ihre Begeisterung für den „Führer“ mit dem Leben. Einer wurde für immer an der Ostfront vermisst und später für tot erklärt, der andere ist in Monte Cassino gefallen. Ausgerechnet mein Grossvater musste erleiden, wie seine Kinder vor ihm starben. Er, der jeden Tag seit dem Jahre 1933 zivilen Ungehorsam gegen die Nazis geleistet hatte und mehrfach von der Gestapo verhaftet und verprügelt wurde.

Im Jahre 1918 machten sich die Verursacher des Weltkrieges vom Acker. Kaiser Wilhelm II. floh nach Holland und liess sein Hab und Gut mit Eisenbahnwagen aus seinen Schlössern nachkommen. Der österreichische Kaiser Franz Josef verstarb schon 1916 und erlebte das von ihm angerichtete Chaos nicht mehr mit. Sein Nachfolger versuchte, gegen den Widerstand der deutschen obersten Heeresleitung, den Krieg zu beenden, doch es gelang ihm nicht. Im Wald von Compiègne wurde ein Eisenbahnwagon aufgestellt, in dem die französische und deutsche Delegation den Waffenstillstand am 11. November 1918 unterzeichnete. Was dann folgte, ist die logische Konsequenz aus den Versailler Verträgen. Der kluge englische Nationalökonom John Maynard Keynes verliesst die Verhandlungen unter Protest mit der weisen Begründung, dass die hasserfüllten Revanchegelüste des Franzosen Georges Clemenceau den Faschismus in Deutschland begründen würde. Wie Recht er doch hatte, zeigte die Geschichte.

Leider steht zu befürchten, dass die Menschen nichts aus den Lehren des ersten Weltkrieges und noch weniger aus dem zweiten Weltkrieg gelernt haben. Und wieder sind die Länder in unseligen Militärbündnissen aneinander gefesselt. Das heisst, wenn ein Land der NATO den Verteidungsfall ausruft, dann befindet sich die gesamte Allianz im Krieg. Doch der nächste Krieg findet nicht mehr in den Schützengräbern statt, wir alle sind atomar verglüht, bevor wir überhaupt begreifen, was geschieht. Denkt man diese Schreckensvision zu Ende, dann muss man mit aller Macht die Kriegstreiber dieser Welt aus ihren Höhlen, Palästen und Amtsstuben vertreiben und sie heute schon vor Gericht stellen! NIE WIEDER !

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor






Tuesday, November 11, 2014
Wehrt Euch! Solidarisiert Euch! Erhebt Euch!

Seht her, so wird in Frankreich gegen die Obrigkeit demonstriert: Die Bauern des Landes ziehen mit ihren Jauchewägen nach Paris und besprühen die Paläste der Politiker! Wenn in Deutschland demonstriert wird, dann wird die gutgemeinte Absicht entweder durch Neo - Nazis oder durch gewaltbereiten Pöbel zerstört. Am traurigsten und trostlosesten empfinde ich die Unentwegten, die immer noch allen Ernstes daran glauben, dass man mit Mahnwachen, Schweigeminuten oder Lichterketten irgendetwas erreichen kann! Geschwiegen, empört und gemault wurde lange genug! Die Politiker verstehen nur noch die geballte Macht der Strasse und den zivilen Ungehorsam der gesamten Bevölkerung. Wer weiter zu dem offensichtlichen Unrecht schweigt, dem werden seine Kinder eines Tages auf sein Grab spucken, angesichts des Desasters, das er ihnen aus purer Feigheit, Bequemlichkeit, Obrigkeitshörigkeit und Duchmäusertum hinterlassen hat!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Tuesday, November 11, 2014
Mein Plan - Meine Träume!

Als ich im Jahre 2011 das Manifest WEHRT EUCH geschrieben habe, wollte es natürlich kein Verlag auch nur mit der Beisszange anfassen, denn es stellt vieles in Frage, was diese verdumpfte Republik ausmacht. Also finanzierte ich die Erstauflage selbst. Ich arbeitete mich staatsrechtlich an dem Thema ab, dass es vierundzwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung immer noch keine Verfassung gemäss Artikel 146 GG gibt. Mich beschäftigten in diesem Büchlein die eklatanten Demokratie – Defizite, die schamhaft unter der rabulistischen Formel „Repräsentative Demokratie“ verborgen werden. Ich nahm die Anregung einiger hochangesehener Universitäts - Professoren von juristischen Fakultäten auf und prangerte die nach wie vor in Europa fast einzigartige Abhängigkeit der Justiz von der Politik an. Bis heute erfüllt Deutschland nicht einmal die Mindestanforderungen an einen demokratischen Rechtsstaat, der auf mindestens drei von einander unabhängigen Säulen zu stehen hat: Legislative – Exekutive – Judikative. Schliesslich erarbeitete ich mit meinen bescheidenen Mitteln einen Entwurf für eine Verfassung und stellte sie an den Schluss meines Manifestes.

Das Büchlein von nur siebzig Seiten wurde ein grosser literarischer Erfolg und ermutigte mich, dieses Manifest in einer eigens von mir dafür gegründeten Gruppe in Facebook diskutieren zu lassen. Es kam wie es kommen musste. Nach anfänglich hochinteressanten und sehr sachlichen Beiträgen mischten sich auch sogenannte Agents provocateur unter die Gruppe und zerstörten das konstruktive Klima der Diskussion. Ich musste die Gruppe schliessen. Immerhin wurde endlich mit Vito von Eichborn ein bekannter Journalist und Verleger auf das Manifest aufmerksam und brachte es in zweiter, leicht korrigierter Auflage auf den Markt. Ich war von dem finanziellen Druck der Erstauflage befreit. Das Buch verkauft sich heute nach drei Jahren seiner Ersterscheinung wie am ersten Tag. Es wurde sogar in das Literaturverzeichnis der Universität von München aufgenommen.

Dieses positive Echo auf meine Arbeit hat mich zu einem verwegenen Plan ermutigt. Ich hatte die Absicht, eine Lesung des Buches, verbunden mit einem eindrucksvollen Manifest seriöser und besorgter Bürger vor dem Berliner Reichstag zu veranstalten und dafür einen Aufruf über die sozialen Netzwerke zu lancieren. Das vergangene Wochenende in Köln hat diesen Plan zunichte gemacht! Ich befürchte, wahrscheinlich zu recht, dass diese öffentliche Lesung und dieses Manifest von Krawallmachern aller Couleur bis hin zu rechtsextremen Gruppierungen für ihre niedrigsten Instinkte missbraucht werden könnte und meine gut gemeinte Arbeit für ein demokratischeres Deutschland im Chaos untergehen wird! Aus diesem Grunde ist der Plan gescheitert und wurde von mir aufgegeben.

Die schärfsten Kritiker sind oft die besten Ratgeber! Mir wurde nahe gelegt, endlich mein Buch DER REPORTER zu schreiben, das im Gerüst bereits existiert, anstatt weiterhin den sinnlosen Versuch zu machen, das deutsche Volk aufzurütteln. Genau das ist mein Plan! Ich werde diesem Rat folgen und den Versuch machen, dieses wichtige Buch zu schreiben. Hoffentlich bleibt mir persönlich genügend Zeit, um das Erscheinen dieses Buches noch erleben zu dürfen.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor





Tuesday, November 11, 2014
Neue Sanktionen gegen Russland!

Aha! Sind neue Anweisungen aus Washington gekommen, Frau Bundeskanzlerin? Dumm geboren, nichts dazu gelernt und davon noch die Hälfte vergessen, könnte man wohlwollend meinen, doch so ist es leider nicht! Diese unverfrorene Einkesselung Russlands, das die NATO und die EU elend beschissen hat mit ihrer Osterweitererung (Michael Gorbatschow) ist nur dem kalten Machtkalkül und Hegemonialsreben der USA geschuldet! Sie sind aber nur dem deutschen Volk verpflichtet, Frau Dr. Merkel. Wie einst in der DDR vertreten Sie nicht die Interessen des Volkes, sondern sind nur Befehlsempfänger der Mächtigen!




Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, November 10, 2014
Merkel versus Ramelow

Die Dame schiesst aus allen Rohren! Nichts ist zu dumm, nichts ist zu lächerlich, nichts ist zu niederträchtig, nichts ist zu unanständig, um nicht als Mittel zum Machterhalt eingesetzt zu werden! Das ganze Schmierentheater, das gegen DIE LINKE in den letzten Wochen inszeniert wurde, diente nur einem einzigen Zweck: Der Verhinderung eines rot-rot-grünen Ministerpräsidenten von Thüringen! Die Bundeskanzlerin befürchtet zurecht, dass sich damit für den Bund im Jahre 2017 eine Alternative gegen sie anbieten könnte. Frau Merkel missachtet die Grundregeln der Demokratie, sie hat es eben nicht gelernt, genausowenig wie ihr peinlicher Vollzugsbeamter im Schloss Bellevue. Wolf Biermann hatte, freilich ungewollt, Recht, als er von dem "elenden Rest" sprach, nur hätte er zur Regierungsbank zeigen müssen.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Monday, November 10, 2014
25 jähriges Jubiläum zum Fall der Mauer!

Der französische Staatspräsident François Mitterand sagte damals zu Helmuth Kohl in seiner für ihn typischen maliziösen Art: "Ich liebe Deutschland so sehr, dass ich am liebsten ZWEI davon hätte." Die Britische Premierministerin Maggie Thatcher knallte ihre Handtasche auf den Konferenztisch und kreischte ein hysterisches "NO" in die Runde, als es um die Frage der Wiedervereinigung Deutschlands ging. Machen wir uns nichts vor: Der Fall der Mauer am 9. November 1989 war nur die Explosion eines bereits überhitzten Kessels. Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, wie das Regime der DDR zusammenbrach und ihm die Bürger endgültig davon liefen, nämlich durch ein Missverständnis zwischen den SED - Parteibonzen und deren Grenzschützern. So etwas konnte auch nur in Deutschland passieren. Die Wiedervereinigung ist ein Glücksfall der deutschen Geschichte! Die Politiker sollten das Ansehen Deutschlands in der Welt mit grösster Sensibilität wahren und dem Vertrauen, das von Russland und den West - Allierten in Deutschland gesetzt wurde, gerecht werden. Sie sollten bescheiden und nicht grossspurig auftreten, sie sollten neutral und zurückhaltend in der Aussenpolitik gegenüber anderen Ländern sein, sie sollten sich nie wieder auf ein militärisches Abenteuer im Ausland einlassen, sie sollten die Freundschaft zu allen Ländern suchen und pflegen aber sich niemals bevormunden oder für Machtspielchen missbrauchen lassen. Sie sollten die Lehren aus der Vergangenheit des III. Reiches und des DDR - Regimes ziehen und den deutschen Bürgern die absolute Freiheit, die bestmögliche soziale Sicherheit und die grösstmögliche Gerechtigkeit zuteil werden lassen! Das sind die Lehren, die wir aus unserer Geschichte zu ziehen haben, andernfalls haben wir es nicht verdient, wieder ein vereinigtes Deutschland zu sein!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Sunday, November 09, 2014
Die Hexenjagd!

Langsam aber sicher geht mir diese Hetze und dieses ekelhaft durchsichtige Kesseltreiben gegen DIE LINKE auf den Geist! Es beleidigt die ehemaligen Bürger der untergegangenen DDR insgesamt. Nicht alle Mitglieder dieser Partei haben Unrecht begangen, waren Stasi - Spitzel oder Volksverräter, sowenig wie ihre heutigen Wähler! Wer fortlaufend den politischen Gegner denunziert, der sollte einmal sein Verständnis für Demokratie überprüfen! Was wollen die denn noch? Haben sich die ehemaligen NSDAP - Mitglieder im deutschen Bundestag, die nach 1945 einfach die Fahnen umgehängt und sich als lupenreine Demokraten ausgegeben haben, jemals entschuldigt? Sie hätten wahrlich Grund genug gehabt, für immer den Mund zu halten und nie mehr ein politisches Mandat anzustreben.




Rainer Kahni dit Monsieur Rainer






Sunday, November 09, 2014
Der Hofnarr!

Als Journalist und Buchautor verstehe ich mich als Chronist und Zeitzeuge. Anders als viele Journalisten der Mainstreammedien diskreditiere ich mich nicht als offensichtlicher Parteigänger der etablierten Macht! Ein Journalist hat politisch neutral zu sein und niemals tendenziös zu berichten. Dass ausgerechnet ich mit diesem Verständnis meiner Berufsauffassung einmal in die Lage versetzt werden würde, DIE LINKE zu verteidigen, das nehme ich Wolf Biermann übel! Vor langer Zeit sah ich in diesem zum Bänkelsänger und Hofnarren degenerierten Volksdeppen einen würdigen Nachfolger von Kurt Tucholsky. Welch grandioser Irrtum! Er erscheint mir heute nur noch als Vorgänger von Helge Schneider! KATZENCLO wurde nicht im sogenannten "hohen Hause" feil geboten, es kam schlimmer! Der Clown der CDU/CSU/GRÜNEN/SPD griff die LINKE in unanständiger Weise an und bezeichnete sie coram publico als "elender Rest" eines untergegangenen Staates. Natürlich gibt es in der LINKEN noch ehemalige Kader der alten SED, auch mit unseliger Stasivergangenheit! Was dabei immer übersehen wird ist die Tatsache, dass gerade in den ehemaligen Blockflöten - Parteien ebenfalls belastete Figuren sitzen. Beispiel: Die noch amtierende CDU - Ministerpräsidentin von Thüringen, Frau Lieberknecht! Die LINKE ist eine demokratisch legitimierte Partei, sie als elenden Rest zu beschimpfen ist niederträchtig und unanständig! Im ersten Parlament der BRD und in allen Behörden, Ministerien, der Polizei, des BKA, des BND und des Verfassungsschutzes sassen nicht nur der " elende Rest " der NSDAP, sondern auch schwer belastete Nazi - Verbrecher! Wir haben also nicht die geringste Legitimation, uns über die Vita der ehemaligen Parteigänger der SED auszulassen! Im Gegensatz zu den Wendehälsen und Opportunisten wie Gauck und Merkel haben sie sich redlich bemüht, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten. Wolf Biermann, geh nach Hause, halt's Maul und trink Deinen Rotwein!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Saturday, November 08, 2014
Grundrechte in Gefahr!

Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode! "Die Medienhetze erreicht ständig neue Tiefpunkte. Wer dachte, dass sie nach dem Aufruf zum Telefonterror und der Veröffentlichung der Privatadresse nicht mehr tiefer sinken können, der wird nun eines besseren belehrt. Gott, wie mich diese widerlichen Mietmäuler und Propagandanutten anwidern", schreibt ein Leser und ich kann ihm nur zustimmen. Beobachtet man die Politik der letzten Jahre, so muss man leider feststellen, dass der Staat den Boden des Rechtes verlassen hat. Dem Volk wird eine Verfassung verweigert! Die Justiz ist nicht unabhängig, sondern ein Anhängsel der Politik. Die Steuerschlupflöcher für die Grosskonzerne werden nicht geschlossen. Die Armen werden immer ärmer, die Reichen immer reicher! Dagegen wehren sich eine immer mehr zunehmende Zahl von Bürgern! Dem will die Politik gegensteuern, in dem sie das Streikrecht und bald auch das Demonstrationsrecht keult! Noch durchschauen viele Bürger das schmutzige Spiel nicht, aber der Widerstand gegen die geballte Medienhetze wird grösser. Ziviler Ungehorsam ist die erste Bürgerpflicht!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Friday, November 07, 2014
Ein Anschlag auf das Grundgesetz!

Natürlich wurde die Klage der Deutschen Bahn gegen die GDL vor dem Frankfurter Arbeitsgericht in erster Instanz abgewiesen! Das Streikrecht ist ein hohes Gut und ist im Grundgesetz verankert, daher unverletzlich! Der Bundesgerichtshof hat dies in einem anderen Fall vor Jahren, in dem es auch um eine kleine Gewerkschaft ging, höchstrichterlich bestätigt! Die Bahn vergeudet nur Geld mit ihren Klagen, sie wird auch in der Berufung scheitern! Anstatt sich den Streikenden anzuschliessen und aus Solidarität auch die Arbeit nieder zu legen, wie dies hier in Frankreich üblich ist, maulen und empören sich die Deutschen, weil sie nicht von A nach B kutschiert werden! Sie begreifen nicht, dass hier etwas Ungeheuerliches geschieht: Ein Grundrecht soll abgeschafft werden! Als nächstes wird unter fadenscheinigen Gründen das Demonstrationsrecht gekeult werden! Wenn dann alle Freiheitsrechte abgeschafft sind, ist niemand mehr da, der seine Meinung äussern kann!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Friday, November 07, 2014
Wo ist das Volk?

Es mag dem pflegmatischen, obrigkeitshörigen Duckmäuser in Deutschland ein Grauen sein, wenn er aus seiner Lethargie gerissen wird und vom Sofa aufstehen muss. Doch ich lasse es mir trotz vieler Kritik nicht nehmen, immer und immer wieder zu zeigen, wie eigentlich DEMOKRATIE DES VOLKES funktioniert! Demokratie ist nicht, wenn Politiker Entscheidungen treffen, Demokratie ist, wenn die Politker die Entscheidungen des Volkes umsetzen! Davon ist in meiner geliebten alten Heimat Deutschland nichts zu sehen! In dem von vielen Deutschen ungeliebten, weil unbequemen Frankreich lassen sich die Menschen überhaupt nichts von ihren Politikern gefallen! Fast jede Woche haben wir hier in meiner neuen Heimat Grossdemonstrationen, die, man höre und staune, stets von den vielen Einzelgewerkschaften wie der CGT, der CFDT oder der FO an vorderster Front unterstützt werden! Gestern zogen die Bauern mit ihren Traktoren und Lastwagen gen Paris und Nantes und kippten ihre Erzeugnisse tonnenweise den Politikern in die Höfe ihrer prunkvollen Paläste! Sie dürfen ihre Produkte aufgrund der verhängten Sanktionen nicht wie alljährlich nach Russland exportieren, sie dürfen sie auch nicht in Frankreich verkaufen, sie dürfen sie nicht einmal den 8,5 Millionen armen Franzosen schenken, sondern müssen sich mit einem Almosen aus Brüssel abfinden lassen! Gegen diesen Wahnsinn sind zehntausende von Bauern und Bürger auf die Strassen gegangen! Dabei frage ich mich immer: Ist Deutschland ein Wunderland des Wohlstandes oder habt ihr nicht dieselben Probleme? Doch:


WO IST DAS DEUTSCHE VOLK ?



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, November 06, 2014
Jobwunder Deutschland? Ein Märchen!

Gestern Abend stotterte sich Dr. Stoiber durch die Sendung ANNE WILL und wollte dem deutschen Publikum das Märchen verkaufen, wie gut es doch den Deutschen gehe im Gegensatz zu den Franzosen, Italienern, Griechen, Spaniern und Portugiesen! Das handverlesene Publikum meinte doch allen Ernstes, diesem Fossil aus Bayern, Beifall für seine Elogen auf das deutsche "Wunder" spenden zu müssen. Richtig ist jedoch folgender Sachverhalt: Eine Million Deutsche arbeiten dauerhaft zu Niedrigstlöhnen in Leih- und Zeitarbeitsfirmen! Neun Millionen Deutsche müssen durch den Staat alimentiert werden, weil sie sonst nicht mehr existieren können! Das liegt daran, weil die Gewerkschaften es hingenommen haben, dass die Reallöhne seit 1991 in Deutschland um 21,5 % gesunken sind! Die Arbeitgeber zahlen in vielen Fällen nur Billiglöhne und lassen sich die Löhne vom Staat, sprich Steuerzahler, subventionieren! Cirka 20 % der Deutschen sind von Armut bedroht oder leben bereits in bitterer Armut! Viele Rentner müssen sich bereits an den Suppenküchen der Hilfsorganisationen erniedrigen! DAS ist die Realität! Die Franzosen und die Menschen in den Südländern haben längst begriffen, dass Deutschland sich mit seinen Billiglöhnern der ungerechtfertigten Bereicherung schuldig macht, wenn es diese Länder mit ihren hochsubventionierten Produkten in den Ruin treibt! Und der deutsche Michel glaubt immer noch diesem Geschwätz der Politiker, dass er in einem Wunderland lebt!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, November 06, 2014
Die Bundeskanzlerin ist eingeklemmt zwischen den Lobbyisten!

Dieses Bild macht überdeutlich, wer das Sagen hat im Land! Die Gewählten haben nichts zu sagen und diejenigen, die das Sagen haben, wurden von niemand gewählt! Die Politiker sind nur noch das ausführende Organ der Lobbyisten, der Industrie und der Medienzaren! Das Volk jedoch hat keine Lobby, denn es hat keine von ihm legitimierte Verfassung gemäss Art. 146 GG! Dies alles ist der Mehrheit des Volkes auch herzlich egal! Dabei gäbe es genügend Aufgaben für ein mündiges Volk: 1. Den Staat wieder vom Kopf auf die demokratischen Beine zu stellen! 2. Eine Justizreform, die den Namen auch verdient und vollkommen unanhängig ist von der Legislative und der Exekutive! 3. Eine Vereinfachung des Steuerrechts! 4. Eine Bürgerversicherung! 5. Eine Anhebung der Löhne und Renten der unteren Einkommensgruppen um mindestens ein Drittel! Das alles wird nie kommen, solange das Volk fett, bräsig, egoistisch und unsolidarisch ist! Das genau ist der Vorteil der Lobbyisten! Sie sind sich darin einig, dass die Macht und das Volksvermögen nur ihnen zusteht! Und der Michel schläft weiter bis er merkt, dass er in seinem Sofa verschimmelt, das Bier und die Chips alle sind und er nun ein ganz armes Schwein ist, das erfolgreich geschlachtet wurde! Ruhe sanft! Soll man für ein solches Volk von phlegmatischen, obrigkeitshörigen Duckmäusern auch noch Mitleid empfinden?



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Wednesday, November 05, 2014
Lektoren können manchesmal richtig ranzige Zyniker sein!

Jetzt habe ich es endlich schriftlich: Ich bin ein inkompetenter Neurotiker! Das beruhigt mich, denn bisher bin ich davon ausgegangen, dass ich mir das nur einbilde! Ich habe in meinem Lebensabschnitt als Journalist und Buchautor fünfundzwanzig Bücher geschrieben, selbst finanziert und publiziert! Die Verlage wollten meine Bücher nicht, denn sie entsprechen weder dem Mainstream, noch beachte ich die political correctness, die sich wie ein nässender Ausschlag über das Land legt und alles unter sich begräbt, was querdenkt! Der letzte Verlag, dem ich meine Zeit und Geduld geopfert habe, lehnte mein Buch WEHRT EUCH mit der Begründung ab, dass es dafür keinen Markt gäbe und verlegte stattdessen die "Memoiren" der Ex- Bundespräsidentengattin Bettina Wulff! Was soll ich sagen, ich habe es natürlich selbst finanziert, bis sich nach dem absehbaren Erfolg auch ein Verleger dafür stark machte! WEHRT EUCH wurde ein Bestseller und wird heute noch täglich im Doppelpack mit Stéphane Hessel's EMPÖRT EUCH verkauft! Man verschone mich also mit arbeitslosen Deutschlehrern, die sich als Lektoren verdingen und aufspielen! Momentan habe ich ein Buch mit dem Titel DER REPORTER in der Pipeline! Ich werde kein bequemer Kunde eines Verlages sein, falls sich denn ein solcher für das Manuskript finden sollte, was mich überraschen würde. Denn es deckt einen Politskandal auf, der sich gewaschen hat! Mein neues Buch beleuchtet die unselige Verbindung zwischen Medienzaren, Lobbyisten, Politikern, Geheimdiensten und die tägliche Manipulation des Volkes! Das will wahrscheinlich auch kein Verlag drucken! Es ist ja politisch nicht korrekt, dem Volk vor Augen zu führen, wie es täglich manipuliert wird!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Tuesday, November 04, 2014
TRITON: Die Schande Europas!

Die Flüchtlinge kommen in Zukunft im Holz - Pyjama an! Ihr EU - Bürokraten und europäischen Politiker, ist es das, was ihr wollt? Die Italiener mussten ihre humanitäre Aktion MARE NOSTRUM stoppen, weil die europäischen Partnerländer sie jämmerlich im Stich gelassen haben! Italienische Kriegsschiffe sind bis vor die Küsten Afrikas gefahren und haben zehntausenden von Flüchtlingen das Leben gerettet! Nun hat diese Aufgabe FRONTEX übernommen, deren Schiffe eine ganz andere Aufgabe haben. Sie operieren nur noch vor den Küsten Italiens und haben das reiche Europa vor dem Ansturm der vielen Hunger - und Kriegsflüchtlingen zu schützen! Es wird Winter und das Meer wird rauer, die EU - Bürokraten nehmen also mit ihrer Aktion TRITON vorsätzlich den Tod von vielen Menschen billigend in Kauf, um den Wohlstand Europas zu sichern! Da helfen auch die verlogenen Festreden der Politiker nicht! Mir graust es jetzt schon vor dem Betroffenheits - Kitsch, wenn diese EU - Bürokraten sich dann wieder "ergriffen" vor den Särgen verneigen!


EUROPA IST DAS IMPERIUM DER SCHANDE!




Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Monday, November 03, 2014
Gauck trifft stets den falschen Ton!

Der Herr überschreitet erstens seine Kompetenzen, zweitens seine Rechte und drittens seine intellektuellen Möglichkeiten! Er ist nicht vom Volk gewählt, sondern wurde von den Parteien in deren Hinterzimmern ausgekungelt, daher steht es ihm nicht zu, sich in demokratische Prozesse des Volkes einzumischen! Kurt Tucholsky würde sagen: "Er kann von aller Herkunft lassen!" Er war kein Bürgerrechtler sondern ein Privilegierter des DDR - Staates, daher ist er eine Fehlbesetzung! Er ist nur als Grüss - August der BRD angestellt, hat Kränze abzuwerfen und Weihnachtsansprachen zu halten! Basta!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Monday, November 03, 2014
Mogelpackung!

Der deutsche Finanzminister brüstete sich vergangene Woche damit, dass er fünfzig Staaten dazu gebracht habe, ein Abkommen im Kampf gegen die Steuerhinterziehung zu unterzeichnen. Daran ist dem Grunde nach nichts Falsches! Steuerhinterziehung ist eine Straftat und muss verfolgt werden! Es trifft nur nicht alle und vorallendingen nicht das eigentliche Problem! Der Staat muss sich fragen lassen, warum die Menschen überhaupt Steuern hinterziehen? „Wenn sich ein Staat wie ein Räuber und Wegelagerer aufführt und jedem wehrlosen Steuerpflichtigen über 80 % seines Einkommens über direkte und indirekte Steuern stiehlt, dann kann Steuerhinterziehung auch als Akt der Notwehr betrachtet werden!“ (Zitat Dr. Konrad Hummler, ehemaliger Gesellschafter einer schweizer Privatbank) Die Betonung liegt auf „Wehrlosigkeit“, denn viele Millionäre, Promis aus Film, TV und Sport, sowie die Konzerne sind nicht wehrlos. Sie verlegen einfach ihren Wohn – oder Firmensitz in Steueroasen und nutzen das absurdeste Steuergesetz der Welt mit 70.000 Einzelvorschriften und Ausnahmeregelungen völlig legal zur Steuerverkürzung. Allein der halbstaatliche Konzern VW verkürzte in den letzten Jahren seinen zu versteuernden Gewinn von 35 Millarden Euro völlig legal auf nur noch 17 Milliarden Euro durch die Deklarierung seiner Gewinne in Steueroasen! Davon spricht der Finanzminister aber nicht, denn Politiker sitzen ja im Aufsichtsrat von VW!

Doch wer spricht von dem viel grösseren Problem, der Geldwäsche? Wer wie der deutsche Finanzminister den Kampf gegen die internationale Geldwäsche den Standesbeamten der Republik überträgt, der hat den Anspruch, ernst genommen zu werden, verwirkt! Fachleute wie der hochangesehene schweizer Professor Jean Ziegler klagen zurecht darüber, dass Schmutzgelder in Billionenhöhe von Blut – Despoten, Diktatoren, Rauschgiftgelder aus dem Burmesischen Dreieck und Afghanistan und Blutgelder der internationalen Mafia ungestört täglich durch die Drehtüren der Finanzindustrie geschleust und wieder in den legalen Wirtschaftskreislauf eingeschleust werden. „ Ganze Volkswirtschaften würden zusammenbrechen, wenn der Kampf gegen diese Schmutzgelder von den Finanzminstern der Staaten aufgenommen würde!“ (Zitat: Prof. Jean Ziegler)

Genau darum geht es in meinem Buch DER AUSTERNZÜCHTER VON ARCACHON! Im wunderschönen Bassin von Arcachon an der französischen Atlantikküste wird der Präsident des Verbandes der Austernzüchter ermordet. Warum? Niemand versteht es, bis COMMISSAIRE CARLUCCI den Fall aufdeckt. Es geht eben nicht um Austern, sondern um den Ankauf der wertvollen Grundstücke rund um das Bassin. Hier will ein undurchsichtiges Geflecht aus internationalen Finanzhaien mit den Schmutzgeldern aus aller Herren Länder eine riesige Vergnügungsindustrie mit Hotels und Casinos bauen. Der Präsident des Austernzüchterverbandes durchschaute das böse Spiel und wollte den Verkauf der Grundstücke und Austernbänke verhindern. Deshalb musste er sterben! Der Roman zeichnet den Weg der Blutgelder von seinen Entstehungsgebieten über die zahlreichen Stationen der Geldoasen bis hin zur Legalisierung der Gelder nach. Ohne die zahlreichen Banken, Anwälte und Politiker, die sich daran eine goldene Nase verdienen, wäre das gar nicht möglich! Der Roman führt den Leser an die französische Atlantikküste, in den wunderschönen Perigord, in die Schweiz, nach Holland und schliesslich nach Regio Calabria in Italien!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer






Sunday, November 02, 2014
TTIP

Ein paar von niemand gewählter Politiker, ein paar Top - Manager, ein paar Lobbyisten und viele von niemand gewählten Juristen handeln einen Vertrag aus, der den Charakter eines geheimen Staatsvertrages hat und möglicherweise die Rechte der betroffenen Bürger berührt, wenn nicht sogar ganze Gesetzeswerke der betroffenen Einzelstaaten aushebelt und niemand darf die ausgehandelten Abkommen lesen, studieren oder gar darüber abstimmen! Und so etwas nennt ihr Demokratie? Das ist ein kalter Staatsstreich von oben, nichts anderes! Immerhin haben sich 750.000 Bürger in Petitionen dagegen ausgesprochen!

DOCH WO IST DAS VOLK?



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, October 30, 2014
Wird das Recht auf freie Meinungsäusserung und Versammlung zerstört?

Im südfranzösischen Département Tarn wird derzeit ein Wald gerodet in der Grösse des Starnberger See's, um ein Staubecken für eine Talsperre für ein Wasser - Auffangbecken zu bauen. Dieses Wasser braucht niemand ausser einer Gruppe von Agrarlobbyisten, um brachliegende Felder zu bewässern, deren Produkte bereits im Überfluss vorhanden sind! Frankreich ist noch vor Deutschland der zweit - grösste Exporteur von Lebensmitteln in alle Welt. Dagegen demonstriert zurecht eine engagierte Gruppe von Ecologisten. Es kam, wie es kommen musste: Unter die friedlichen Demonstranten mischten sich aus ganz Frankreich angereiste radikale Schläger und bewarfen die Bereitschaftpolizisten der CRS mit Molotow - Cocktails. So in die Enge gedrängt, schossen die Polizisten mit Tränengas und Rauchbomben zurück, dabei kam der friedliche Demonstrant und Umweltschützer Rémi Fraisse um's Leben, weil er unglücklich von einem Geschoss der Polizei frontal getroffen wurde. Der Procureur de la République (Generalstaatsanwalt eines Départements) hat nun ein Ermittlungsverfahren gegen die Polizei eingeleitet. Die Umweltschützer sind empört und demonstrieren im ganzen Land wie auch gestern in Paris gegen die CRS. Daran schliesst sich meine überaus aktuelle Frage an: Ist es eigentlich nicht mehr möglich, für ein berechtigtes Anliegen zu demonstrieren, ohne dass gewaltbereite Krawallmacher das Recht auf Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäusserung zerstören? Cui bono? ( Wem nutzt es?)


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, October 30, 2014
Legalisiert endlich Cannabis!

Jede Woche gehe ich zum Arzt, denn der will ja auch leben. Ich hole auch treu und brav alle mir verschriebenen Medikamente, denn die Pharmaindustrie will ja auch leben. Der Apotheker freut sich, denn meine Pillen sind unglaublich teuer, er will ja schliesslich auch leben. Und dann werfe ich den Dreck ins Clo, denn ich will auch noch ein bisschen leben! Wenn die Schmerzen zu schlimm werden, dann rauche ich ganz entspannt ein bisschen Cannabis, denn mein Gärtner will ja auch leben und mir tut es unendlich gut! Warum Cannabis nicht freigegeben wird, obwohl sogar die Polizei dafür ist, ist doch klar: Die Pharmalobby würde eine Menge Kunden verlieren und hätte weniger Geld, um die Politiker zu schmieren, die diese absurde Gesundheitsindustrie in deren Namen am Laufen halten muss! Wozu braucht es eine Kassenärztliche Vereinigung mit hochdotierten Funktionären? Wazu braucht es so viele Krankenkassen, deren Beiträge viele Menschen nicht mehr bezahlen können? Warum gibt es keine Bürgerversicherung wie in der Schweiz und in Frankreich, wo jeder Berufstätige, egal ob Arbeiter, Angestellter, Beamter, Selbstständiger oder Freiberufler gemäss seinem Einkommen einbezahlen muss? Weil die Lobby das nicht will! Die Volksgesundheit ist ein Teil der Daseinsvorsorge und hat in der Hand des Staates zu bleiben und nicht in den Händen von geldgierigen Lobbyisten, Parteien, Poltikern, Krankenhäusern, die als gewinnorientierte Aktiengesellschaften geführt werden, sowie schwerreichen Krankenkassen mit ihren bräsigen Pseudobeamten! Wer genügend Geld hat, um diesen Wahnsinn zu finanzieren, der lebt (vielleicht) ein bisschen länger, der Rest verreckt! Wir sind längst keine Patienten mehr, wir sind Konsumenten und Versuchskaninchen!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, October 30, 2014
Das gemeinsame Haus EUROPA !

Der italienische Ministerpräsident Renzi sagt: "Wir haben die Verantwortung, das Land zu verändern und wenn die EU - Bürokratie und die EZB uns Italiener weiterhin bevormundet, dann verlangen wir die Offenlegung der Bücher der europäischen Bürokratie!" Recht hat er! Italien ist nach Deutschland und Frankreich die drittgrösste Volkswirtschaft der EU und will sich nicht länger dem Diktat von Bürokraten und Bänkern unterwerfen! Denn eines wissen wir alle: Viele Italiener sind reich und innovativ! Was in Italien so wenig funktioniert, wie in Frankreich und in Deutschland, ist der Staat mit ihrer überbordenden Bürokratie, die sich wie ein nässender Ausschlag über die Länder legt und alles im Keim erstickt! Das einzige, was in Italien und Frankreich besser und unabhängiger funktioniert als in Deutschland, ist die Justiz! Wenn es Frankreich und Italien nicht schaffen, aus den roten Zahlen zu kommen und den Staat zu straffen, sowie die weitverbreitete Korruption und die Steuerhinterziehung wirksam zu bekämpfen, dann ist Europa am Ende! Europa war von seinen Gründervätern aus den leidvollen Erfahrungen zweier Weltkriege entstanden und war gut gedacht, aber schlecht umgesetzt! Europa hat nur dann eine Überlebenschance, wenn es gelingt, eine einheitliche Wirtschafts - Sozial - und Rechtsordnung zu begründen. Davon sind die meisten neu aufgenommenen Länder wie Slowenien, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Kosovo, Albanien, Ungarn, Tschechien, Polen und auch England Lichtjahre entfernt! Dass in dieser Situation jemand auf die absurde Idee kommen kann, mit der Ukraine, Aserbeidschan und Georgien über eine Aufnahme in die EU zu verhandeln, kann nur aus einem kranken, machtgierigen und geschichtslosen Hirn entspringen! Dieses Hirn hat seinen Sitz in Washington, das verzweifelt nach neuen Absatzmärkten für sein Freihandelsabkommen TTIP sucht und den untauglichen Versuch unternimmt, Russland einzukreisen und in die Enge zu treiben! Dies führt unweigerlich zu schweren Konflikten mit Russland, die wir Europäer noch teuer bezahlen werden müssen! Die pathologisch anmutende Russen - Phobie muss ein Ende haben! Russland muss wieder in die G 8 aufgenommen werden, denn Russland muss unser Partner und nicht unser Gegner sein! Dann wird auch das gemeinsame Haus EUROPA ein Erfolg!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Sunday, October 26, 2014
Wehrt Euch! Solidarisiert Euch! Erhebt Euch!

"Ein Volk, welches regiert wird von einer Macht, muß die Macht kennen, von der es regiert wird. Das Volk muß diese Macht lenken und kontrollieren (können!). Es muß der Macht in den Arm fallen, wenn sie Verbrechen begeht. Andernfalls wird das Volk zum Mittäter.„Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates”. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetzte verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte mißachten." Dr. Gustav Heinemann (Bundespräsident 1969-1974)



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Sunday, October 26, 2014
Marine Le Pen spielt die sozialistische Karte!

Die Präsidentin der rechtsextremen Front National Marine Le Pen ist eine geschickte Rattenfängerin! Sie hat die einstmals rassistische Partei ihres Vater Jean - Marie Le Pen geschickt um eine soziale Komponente erweitert und spricht damit viele Franzosen an. Die Methode ist bewährt! Auch Hitler hatte seine verbrecherischen Absichten unter einem angeblich sozialistischen Mantel versteckt, in dem er die Arbeiterschaft mit zahlreichen Aktionen für sich gewann. Nun tut es ihm Marine Le Pen gleich, sie schürt die Ängste der bretonischen Schiffsarbeiter, in dem sie die von den Amerikanern geforderte Isolierung Russlands geisselt und die nationale Karte spielt. Das Thema ist geschickt gewählt, denn die Franzosen halten ohnehin wenig von den Amerikanern und noch weniger von einer Bevormundung durch die US - Regierung. Auch ich bin ein absoluter Gegner der Sanktionen gegen Russland, die letztlich die europäischen Steuerzahler löhnen müssen! Aber deswegen ist die FN noch lange nicht wählbar für mich! Ob allerdings die Franzosen das genau so sehen, da hege ich meine Zweifel! Marine Le Pen schielt auf die Präsidentschaftswahlen im Jahre 2017 und wird zumindest, nach den aktuellen Umfragen, das Zünglein an der Waage spielen! Das ist verheerend für Frankreich! Doch die unfähige sozialistische Regierung und die total zerstrittene UMP machen der FN das Leben leicht und spielen ihr in die Hände!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Saturday, October 25, 2014
Alles Lügner!

Nein! Aber natürlich liefert Deutschland keine Waffen in Kriegsgebiete! Schöne und verlogene Worte der deutschen Bundesregierung! Wie kommen dann deutsche Handgranaten in die Hände der Terrororganisation IS, frage ich dann einmal ganz dummdreist! Hört endlich auf, die deutsche Bevölkerung anzulügen! Natürlich liefert Deutschland an jeden Waffen, der dafür bezahlt. Alles andere ist eine dreiste Lüge! Deutschland liefert sogar Waffen an Länder, die nichts dafür bezahlen. Beweis: Fregatten und U - Boote an Israel! Und wer bezahlt diese Kriegsschiffe? Der deutsche Steuerzahler! Frage: Wollen wir das? Wenn nicht, warum wehrt sich dann das deutsche Volk nicht gegen diese haarsträubende Politik?




Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Saturday, October 25, 2014
Keine Einkesselung von Russland durch die NATO und die EU !

Weder Frankreich noch das Fürstentum Monaco beteiligen sich an der von den USA gesteuerten Hetze gegen Russland. Der Präsident von TOTAL musste die Zusammenarbeit mit Russland mit dem Leben bezahlen! Ob es nur ein Unfall war, wird sich sicher noch ermitteln lassen. Auf jeden Fall wollen wir keine Einkesselung von Russland durch die NATO und die EU, nur um die Vormachtstellung der USA zu festigen. Wann werden wir uns von dem Diktat einer untergehenden und bankrotten Weltmacht USA befreien? Wie lange noch wollen wir die von den USA angezettelten schmutzigen Kriege unterstützen? Welche "Werte" verbinden uns denn noch mit einem Land, das die Menschenrechte mit Füssen tritt, das Menschen durch Giftspritzen hinrichtet, das Bürger fremder Länder entführt, foltert und jahrelang einkerkert? Wir wollen Frieden in Europa mit allen unseren Nachbarn, das sind wir unserer Geschichte schuldig! Die USA sind ein verlogener Unrechtsstaat! Warum schleimen sich unsere Politiker bei diesen Barbaren ein? Haben die Geheimdienste etwa kompromittierende Dossiers über unsere Politiker in ihren Archiven und erpressen sie damit? Welchen Grund gäbe es sonst, jede Menschenrechtsverletzung der USA stillschweigend hinzunehmen? Welche Logik ist in der US - Politik noch zu erkennen, ausser dem Kampf um Ressourcen, Geld und Macht? Mit Moral hat die amerikanische Politik auf jeden Fall nichts mehr zu tun! Und wir sind auf deren Seite? Damit stellen wir uns auf die Seite eines Unrechtsregimes und teilen dessen "Werte"! WEHRT EUCH !



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Saturday, October 25, 2014
Offener Brief an den Bundeswirtschaftsminister Siegmar Gabriel!

Sehr geehrter Herr Gabriel, viele Menschen in Deutschland haben Verständnis dafür, dass Ihre intellektuellen Kapazitäten als ehemaliger Lehrer aus Goslar einfach nicht ausreichen, um das schmutzige Spiel der Amerikaner zu durchschauen. Deshalb erklären wir es Ihnen jetzt einfach noch mal so richtig für Blöde: Die USA sind offiziell mit 13,5 Billionen US Dollar weltweit verschuldet und erfüllen nicht einmal den Mindeststandard eines sozialen Rechtsstaates. Noch immer werden Menschen in deren Gefängnissen mit Giftspritzen hingerichtet. Noch immer werden weltweit Menschen von US - Geheimdiensten entführt und gefoltert! Das Sozial - und Krankensystem ist marode! Die dünne Schicht der Milliardäre leben in Saus und Braus, die Schwachen, die in der Mehrzahl sind, essen nicht selten aus den Mülltonnen. Die Wirtschaft schwächelt, lediglich die Finanzbranche boomt ( auf Pump). Deshalb braucht die USA auch dringend das Freihandelsabkommen TTIP mit Europa. Deshalb hetzt die USA gegen Russland, das alleine zwischen der Ukraine, Aserbeidschan, Georgien und den Asian - Staaten steht, die die USA auf ihre Seite ziehen will, um Russland einzukreisen und neue Mäkte für ihr TTIP zu finden. Es sind Verzweiflungstaten der USA, um ihre weltweite Vormachtstellung zu behalten und um nicht unterzugehen wie das römische Reich! Gleichwohl massen sich die USA an, die Führungsmacht dieser Erde zu sein. In fast 2/3 der Länder dieser Erde unterhalten die USA Militärstützpunkte und sind weltweit in zahlreiche schmutzige Kriege verwickelt, die sie zum grössten Teil selbst angezettelt haben. Die USA ist bigott, paranoid, rechtlos und grössenwahnsinnig! Und nun Herr Gabriel erklären Sie uns Bürgern doch einmal, warum die Deutschen den Minenhund für diese untergehende Weltmacht spielen sollen. Erklären Sie uns, was wir von dem Geheimabkommen TTIP haben sollen, nachdem Mexico nach Abschluss eines Freihandelsabkommens mit den USA in Elend, Chaos, Arbeitslosigkeit und Kriminalität versinkt. Erklären Sie uns, warum wir unsere Waren auf Weisung der USA nicht mehr nach Russland exportieren sollen. Erklären Sie uns, warum die Asian - Staaten und die Ukraine in die EU aufgenommen werden sollen. Nützt diese aggressive amerikanische Politik dem deutschen Volk, von dem Sie bezahlt werden und auf dessen Gesetze Sie vereidigt wurden? Welche Werte verbinden uns denn mit der USA, die jedes Menschenrecht und jedes Völkerrecht bricht, nur um ihre Haut zu retten? Herr Gabriel, Sie sind hoffnungslos intellektuell überfordert! Gehen Sie wieder nach Goslar und vervespern Sie ihre fette Rente! Als Vertreter der Bundesrepublik Deutschland sind Sie nicht qualifiziert, ebensowenig wie ihre Kanzlerin und ihre Ministerkollegen!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Friday, October 24, 2014
Werbesendung für Gauck im Deutschlandfunk oder kritischer Journalismus?

Der DEUTSCHLANDFUNK schreibt: "Joachim Gauck ist seit mehr als zwei Jahren Bundespräsident, und die Menschen mögen ihn." Kurt Tucholsky hat einmal gesagt: "Wenn mich jemand lobt, dass frage ich stets zuerst nach der Aktivlegitimation!" In diesem Falle ist es angezeigt, genauer hinzusehen. Von wem wird der Deutschlandfunk betrieben und finanziert? Sieht man hinter die Kulissen, ist sehr schnell klar, dass dies eine von Steuergeldern finanzierte Medienkampagne eines Staatssenders für den Bundespräsidenten Gauck ist. Um dem Ganzen einen pseudojournalistischen Anstrich zu geben und eine wie auch immer geartete Pseudo - Unabhängigkeit zu demonstrieren, giesst der Journalist, der diesen Mist verzapft hat, auch etwas Wasser in den Wein! Ein bisschen Kritik muss ja sein, sonst liest das ja niemand! Das Netzwerk denkt allerdings anders über diesen nicht vom Volk gewählten Präsidenten! Hier hören wir Schmähgesänge bis hin zum WENDEHALS, der nur unnötige Pfaffenreden an Kranzabwurfstellen hält. Einzig seine unkritische Haltung zur Regierungen der BRD und zur USA, sowie seine pathologisch auffällige Russen - Phobie neben seinem nebulösen Gewäsch über mehr Bundeswehreinsätze im Ausland, lassen den deutschen Michel aufhorchen! NEIN, wir brauchen erstens keinen Pfaffen, zweitens keinen Privilegierten des untergegangenen DDR - Regimes, drittens keinen sogenannten, aber nie bewiesenen "Bürgerrechtler", viertens keinen USA - Hörigen, der Werbung für das Freihandelsabkommen mit den USA betreibt, keinen Kriegstreiber, der die Waffen segnet (das hatten wir schon mal) und fünftens brauchen wir keinen Präsidenten, der nicht einmal das Grundgesetz kennt, sonst hätte er nämlich schon längst eine Verfassungsgebende Versammlung gemäss Artikel 146 GG einberufen müssen! Für larmoyante Sonntagsreden brauchen wir überhaupt keinen Präsidenten! Auf jeden Fall nicht so einen Wendehals! Ein bekannter und hoch angesehener Nachkomme eines im deutschen Widerstand gegen das Nazi - Regime zum Tode verurteilten und hingerichteten aufrechten und mutigen Mannes hat sein Urteil über diesen Präsidenten einmal mit den vernichtenden Worten kurz und bündig zusammengefasst: "Der Mann ist indiskutabel!"



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer




Thursday, October 23, 2014
Der Stoff für einen Politthriller!

Dies ist der Stoff, aus dem alle meine Bücher entstanden sind! Wenn mir noch die Zeit bleiben würde und ich noch die Kraft dazu hätte, dann wäre dieser "Unfall" des französischen Chefs von TOTAL eine ideale Vorlage für meinen neuen Politthriller. Es fing alles damit an, dass die französische Grossbank BNP von der SEC (Security Exchange Commision) an der New Yorker Wallstreet in die Zange genommen wurde. Die BNP konnte sich dem "Angebot" der SEC nicht verweigern, entweder sechs Milliarden US Dollar Strafe wegen eines angeblichen Verstosses gegen US - Gesetze als Strafe zu bezahlen, oder seine US - Börsenlizenz zu verlieren. Man subsummiert so ein "Angebot" unter französischen Juristen unter dem Straftatbestand der ERPRESSUNG, um einen lästigen Konkurrenten loszuwerden. Dies lässt sich natürlich der französische Staat nicht gefallen und sinnt auf eine Retourkutsche. Wo ist Amerika am verwundbarsten? Ganz einfach: Alle weltweiten ÖL - und Gasverkäufe werden in US - Dollar abgerechnet. Die USA haben also ein Monopol und stützen so ihre marode Währung. Die US - Regierung ist mit offiziell 13,5 Billionen Us Dollar verschuldet. In Wirklichkeit beläuft sich die Verschuldung der USA auf über 200 Billionen US Dollar. Gleichwohl spielt sich die USA in der ganzen Welt als Führungsmacht auf, obwohl sie völlig bankrott ist. Würden nun die Brigs - Staaten, die 40 % der Weltbevölkerung ausmachen, wie Russland, China, Brasilien, Indien usw. sich darauf einigen, die weltweiten ÖL - und Gasvorkommen nicht mehr in US - Dollar abzurechnen, dann wäre die Vormachtstellung der USA in der Welt beendet! Und nun kommt der fünftgrösste Öl - und Gas - Multi der Welt, der französische Konzern TOTAL ins Spiel und sinnt auf Rache für die Schmach, die der BNP an der Wallstreet zugefügt wurde. Sein bei der Belegschaft überaus beliebter Patron Christophe de Margerie, der sein ganzes Berufs - Leben bei TOTAL verbracht hat und nicht aus der elitären Clique der Grande Ecole stammt, fliegt mit dem Firmenjet Falcon nach Moskau und verhandelt mit dem russischen Ministerpräsidenten Medwedev über ein Abkommen über den Bau einer riesigen Raffinerie in Russland und die Abrechnung der russischen ÖL - und Gasvorkommen in einer anderen Währung wie dem US - Dollar, wahrscheinlich in Euro! Dies würde sofort Nachahmer in China und den anderen Brigs - Staaten finden versetzt die USA in allerhöchste Aufregung! Dieses Abkommen muss von den USA unbedingt verhindert werden! Wie durch Zufall steht beim Abflug der Falcon auf einem Moskauer Flughafen ein Schneepflug auf der Landebahn, obwohl weit und breit kein Schnee liegt. Die Falcon rast beim Start ungebremst in diesen Schneepflug und explodiert. Der Patron von TOTAL Christophe de Margerie und die Besatzung kommen in einem riesigen Feuerball ums Leben. Die russischen Behörden ermitteln sofort mit Hochdruck und finden den Wodka - seeligen Fahrer des Schneepfluges in der Cantine des Flughafens mit einigen US - Dollars in der Tasche! Er wird sofort verhaftet! Die Ermittlungen des russischen FSB führen nach Langley in Virginia, wo der Sitz der amerikanischen CIA ist. Ist das eine Story für einen Politthriller der Extraklasse? Schade, dass ich zu müde, zu alt und zu krank bin, sonst würde dieses Buch in wenigen Monaten erscheinen



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Wednesday, October 22, 2014
Bundesverfassungsgericht ohne Verfassung!

Wer sich einmal ernsthaft mit dem Kapitel 3 meines Buches WEHRT EUCH befasst hat, der sollte eigentlich wissen, wie dieses sogenannte " Verfassungsgericht" zustande kommt. Ein Richterwahlausschuss im Bundestag, bestehend aus je einem Parteienvertreter, sucht sich nach dem Proporzverfahren (Parteizugerhörigkeit, Religion, männlich/weiblich, verheiratet/ledig, Landesverband einer Partei, usw) einen Juristen aus und schlägt diesen ausgekegelten Kandidaten dem Bundespräsidenten zur Ernennung als Richter am Bundesverfassungsgericht vor. Nur so sind viele Entscheidungen dieses Gerichtes, das etwas beschützen soll, was es gar nicht gibt, nämlich eine Verfassung, zu verstehen. Geradezu absurd wird es, wenn Bürger sich unter der Berufung auf Artikel 146 Grundgesetz hilfesuchend an das höchste deutsche Gericht wenden und eine vom deutschen Volk selbst bestimmte Verfassung einklagen wollen. Das Bundesverfassungsgericht hat bis heute noch jede Klage für eine Verfassung abgelehnt! Und dies obwohl es sich mit dem Titel Bundesverfassungsgericht schmückt! Hochstapler sind ab Werk, die nichts anderes tun, als die Regierung zu beschützen, aber nicht das Volk!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer






Wednesday, October 22, 2014
Steuergerechtigkeit?

Es tut mir unendlich leid, das immer und immer wieder erneut schreiben zu müssen: In der Absicht, der sogenannten "Steuergerechtigkeit" etwas näher zu kommen, haben Politiker aller Couleur seit Jahrzehnten an den deutschen Steuergesetzen herumgeschraubt, bis daraus ein an Lächerlichkeit und Ungerechtigkeit nicht mehr zu überbietendes Monstrum von 70.000 Einzelvorschriften bestehendes Steuerrecht, entstanden ist. Damit liegt Deutschland weltweit an der Spitze! Dieses absurde Steuerrecht hat dazu geführt, dass die Reichen immer reicher und der Mittelstand immer ärmer wurde. Von den Kleinverdienern will ich in diesem Zusammenhang gar nicht reden. Dort wird die Absurdität auf die Spitze getrieben. Dieses Steuerrecht lässt es zu, dass Konzerne einen grossen Teil ihrer Steuerschuld minimieren können, da sie völlig legal über tausende von Offshore - Gesellschaften in Steueroasen ihre Gewinne steuerunschädlich herunterrechnen dürfen! Allein der halbstaatliche Konzern VW konnte durch geschickte Ausnutzung des deutschen Steuerrechtes sein zu versteuernder Gewinn in kurzer Zeit von 35 Milliarden Euro auf 17 Milliarden Euro senken. Dies alles lässt diese Regierung zu und faselt von Steuergerechtigkeit! Und das Volk schaut zu! Wenn 2/3 der deutschen Steuergesetze, Einzelvorschriften und Ausnahmeregelungen einfach gestrichen würden, dann würden zwar die Steuerberater einmal kurz aufheulen, aber der Bürger würde in die Lage versetzt werden, sein Steuerrecht erstmals zu verstehen! Und die Konzerne und Grossverdiener würden einen angemessenen Beitrag zur Daseinsvorsorge leisten müssen! Das heisst, Schulen, Brücken, Strassen, Kitas, Universitäten, Flüchtlingsunterkünfte könnten ohne Neuverschuldung gebaut oder saniert werden und Herr Dr. Schäuble dürfte weiter seinen Fetisch DIE SCHWARZE NULL anbeten!



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Tuesday, October 21, 2014
Der Fetisch der schwarzen Null!

Es ist ein Trauerspiel, das die französische Regierung aufführt! Sie sitzt regelrecht in der Klemme und weiss nicht, wie sie aus dem teilweise selbst verschuldeten Desaster heraus kommen soll. Die Arbeit der Regierung mutet an wie die Echternacher Springprozession: Zwei Schritte vor, einen zurück oder so ähnlich. Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben, doch sobald sich Widerstand bei den Gewerkschaften oder im Volk regt, wird das neue Gesetz wieder zurückgenommen. Die Regierung will einerseits die sozialen Standarts nicht zurücknehmen und den sozialen Frieden nicht gefährden, denn die Franzosen sind leicht erregbar, sind renitent und neigen zu gewalttätigem Protest bis hin zur offenen Revolte. Andererseits sitzt dem Finanzminister die EU - Bürokratie aus Brüssel im Nacken, denn Frankreich wird auch 2015 die Marke von 3% reissen und einen Haushalt abliefern, der eine Neuverschuldung von 4% des BIP vorsieht. Dagegen betet Deutschland seinen neuen Fetisch an: Die schwarze Null! Dieses Haushaltsziel der Vermeidung von Neuverschuldung ist zwar lobenswert, aber verlogen, denn die schwarze Null wird nur durch allerlei Bilanztricks erreicht. "Window dressing" nennt man so etwas! Ausserdem fährt Deutschland auf Verschleiss, die Infrastruktur ist marode, die Schulen und Strassen sind in einem erbärmlichen Zustand. Frankreich ist bezüglich seiner Sozialpolitik vorbildlich und hat eine Infrastruktur, die sich sehen lassen kann! Schulen und Strassen sind in einem hervorragenden Zustand. Stellt sich also die Frage, soll man den Fetisch der schwarzen Null weiterhin anbeten um den Preis einer maroden Infrastruktur, oder soll der Staat um den Preis einer Verletzung der EU - Haushaltskriterien in sein Land investieren? Ich denke, dass beides möglich ist, die schwarze Null eines ausgeglichenen Haushaltes und eine grosse Investitionskultur in die Infrastruktur. Wie? In dem der Staat bei sich selbst spart, unnötige Subventionen und Bürokratie abbaut. Darüber wird weder in Frankreich, noch in Deutschland gesprochen, als ob die heilige Kuh SUBVENTIONEN, STAAT und BÜROKRATIE sakrosankt wären.



Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Monday, October 20, 2014
Die "Moral" der katholischen Kirche!

Irgendjemand, ich weiss bis heute nicht, wer es war, meinte mich vor 70 Jahren katholisch taufen zu müssen. Niemand hat mich damals gefragt, ob ich das überhaupt will. Natürlich wurde ich auch streng katholisch erzogen. Das bedeutete damals und wahrscheinlich auch heute noch, nicht in Liebe zu einem Gott zu leben, sondern in Angst und Schrecken vor dieser Kirche gehalten zu werden. Diese Kirche hat sich vor 44 Jahren geweigert, mich kirchlich zu trauen, weil meine damalige Braut evangelisch war. Diese Kirche duldete damals wie heute verlogene Verhältnisse zwischen ihren Priestern und ihren "Haushälterinnen". Diese Kirche zahlte den vielen unehelichen Kindern ihrer Priester Alimente. Diese Kirche war nur unter grossem öffentlichen Druck bereit, die sexuellen Übergriffe ihrer Priester an Kindern überhaupt zur Kenntnis zu nehmen und in extremen Fallen Entschädigungen zu zahlen. Diese Kirche versammelt in Rom lauter alte Männer, um über die Ehe, Homosexualität und andere Fragen der Familie zu beraten. Sie beraten über die katholische Morallehre und haben doch selbst keine Moral! Eine Glaubensgemeinschaft, die ernst genommen werden will, hat arm zu sein, das ist sie aber nicht! Im Gegenteil, gerade die deutsche katholische Kirche ist eine der reichsten der Welt! Warum? Weil sie sich durch den Konkordatsvertrag "Acta Apostolica Sedis 25" aus dem Jahre 1933, der zwischen Hitler und dem damaligen Nuntius Pacelli, dem späteren Papst Pius XII. ihr Schweigen zum Holocaust hat abkaufen lassen. Die Schande der Bundesrepublik Deutschland ist es, dass dieser Konkordatsvertrag bis heute existiert, mit dem Ergebnis, dass die Priester, Bischöfe und Kardinäle in Deutschland wie Beamte vom Staat bezahlt werden. Dies alles und vieles mehr wird durch eine an Anachronismus nicht mehr zu überbietende "Kirchensteuer" finanziert! NEIN! Diese Kirche hat nichts mit irgendeinem Gott zu tun, sie ist eine Sekte, die enteignet gehört, so wie das die französische Revolution gemacht hat. Die deutschen Kirchenfürsten sollen den Mund halten zu politischen Fragen und haben sich aus öffentlich rechtlichen Anstalten zurück zu ziehen! Diese Kirche hat jede Glaubwürdigkeit verloren! Wenn es denn einen Gott gibt, wenn es denn einen Jesus Christus geben sollte, dann kann es nicht deren Wille gewesen sein, dass eine solche Sekte ihren Namen auf diese Art und Weise missbraucht!


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer





Sunday, October 19, 2014
EUROPA: Das Imperium der Schande!

Afrika ist ein reicher Kontinent! Warum wollen dann die Menschen von dort zu uns flüchten, wo sie mies behandelt werden, verachtet werden, nicht arbeiten dürfen und in menschenunwürdige verdreckte Unterkünfte eingesperrt werden? Die Antwort ist einfach: Wir belügen und wir bestehlen diese Menschen! Wir sind nicht bereit, marktübliche Preise für ihre reichhaltigen Rohstoffvorkommen zu bezahlen, weil das unseren Luxus schmälern würde! Wir bezahlen lieber den korrupten Diktatoren Schmiergelder für die Ausbeutung ihrer Länder, das die dann wieder bei unseren Banken anlegen, unsere Waffen kaufen, oder sich Villen in der Schweiz, in England oder Frankreich kaufen! Jede 10 Sekunden stirbt in Afrika ein Mensch an Hunger oder Krankheit, aber wir lassen die Menschen im Mittelmeer ersaufen, wenn sie bei uns Hilfe suchen! Doch die Diktatoren empfangen wir auf unseren roten Teppichen mit Blasmusik und hängen diesen Verbrechern auch noch Orden um ihre schmutzigen Hälse! Gleichzeitig exportieren wir unsere hochsubventionierten Agrarüberschüsse in diese Länder mit dem Ergebnis, dass die Bauern dort mit unseren Preisen nicht konkurrieren können. Sie verlassen ihr Land, das dann verödet, ziehen in die Slums der Städte oder suchen Schutz in Europa vor ihren Despoten. Nicht umsonst bezeichnet Jean Ziegler uns Europäer als das IMPERIUM DER SCHANDE!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, October 17, 2014
La Laïcité!

Soweit sind wir also schon: Unsere Hooligans müssen uns vor den Salafisten beschützen, weil der Staat nicht in der Lage ist, von seinem Multi - Kulti - Wahn abzulassen! Wir fordern eine Säkularisierung der Gesellschaft, das heisst im Klartext: Jeder darf seine Meinung frei äussern, jeder darf seine Religion ausüben, aber der Glauben ist Privatsache, solange er sich im Rahmen der Gesetze bewegt! Wer zu Gewalt aufruft hat nichts in unserem Gemeinwesen verloren! Wir wollen keine Islamisierung Europas! Wir wollen keine Konkordatsverträge mit den katholischen Kirchen, die noch aus dem III. Reich stammen! Enteignet sie, wie es die Franzosen während der französischen Revolution gemacht haben! Wir wollen keine Staatsverträge mit irgendwelchen Glaubensgemeinschaften und auch keine Finanzierung von Kirchen, denn Religion ist und bleibt Privatsache! Wer radikalen Islamismus predigt soll in die islamischen Länder verschwinden! Schluss mit der political correctness, die sich wie ein nässender Ausschlag über Deutschland legt! Schluss mit falsch verstandenem Liberalismus, mit Gutmenschentum und dem Multi - Kulti - Wahn! In Frankreich ist es gesetzlich verboten, Zeichen seines Glaubens, wie Shador, Burkha, Kopftuch, Kippa, Davidstern oder ein Kreuz in öffentlichen Gebäuden zu tragen! Auch wir Deutsche wollen ein Laizitäts - Gesetz! Wir sind es leid, zur Geisel von fanantischen Verfechtern von irgendwelchen religiösen Ansichten zu sein, egal aus Ecke sie kommen! Katholiken, Moslems, Juden, Evangelen sind in erster Linie deutsche Staatsangehörige! Was sie privat glauben, ist alleine ihre Sache und hat nichts in der Öffentlichkeit zu suchen oder mit dem Staat zu tun! Wer das nicht respektiert, der soll endlich verschwinden und uns nicht länger mit seinem pseudo - religiösen Mist auf den Wecker gehen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, October 16, 2014
Stasi im öffentlichen Dienst der BRD ?

Wen wundert das denn? Das war 1945 nicht anders! Sämtliche Richter, Staatsanwälte, Professoren, Kriegsgerichtsräte, Polizisten der Einsatzkommandos, Mitglieder der Gestapo, der SIPO, des SD, Ministerialbeamte, SS - Ärzte und Beamte des III. Reiches hängten ihre Fahnen um, putzten mit Hilfe alter Seilschaften ihre Personalakten, liessen Wehrmachtsstammakten verschwinden und traten wieder in den Dienst der Bundesrepublik Deutschland ein. Wir Westdeutschen haben also nicht das geringste Recht, uns über die Wiederaufnahme der Mitglieder der Stasi in die Dienste des wiedervereinigten Deutschland aufzuregen! Es hat weder eine Reinigung von Nazis aus dem öffentlichen Dienst stattgefunden, noch eine Entfernung der Stasi - Beamten aus den Behörden der Bundesrepublik! Das war damals so und ist heute wieder so! Dies ist auch einer der Gründe, warum ich ständig auf einer vom Volk selbst bestimmten Verfassung gemäss Art 146 GG bestehe. In meinem Entwurf zur Verfassung könnte man einen endgültigen Schlussstrich unter die unselige Vergangenheit ziehen und den Zugang von Politikern und Beamten in die Schaltstellen der Macht durch schärfere Kontrollen regularisieren! Nicht umsonst haben alle entscheidenden Politiker der BRD, wie die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident, sowie alle Parlamentarier und sämtliche Mitglieder des Bundesverfassungsgerichtes einer dem Volk nach dem Grundgesetz zustehenden selbst bestimmten Verfassung eine Absage erteilt oder diese neue Verfassung gar aktiv verhindert!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, October 14, 2014
Unter den Talaren Muff von 1000 Jahren!

Was für eine scheinheilige "Empörung" tönt da aus den Justizministerien! Nach 1945 haben alle Nazi - Richter einschliesslich der Beisitzer von Roland Freisler, dem Präsidenten des Volksgerichtshofes, einfach die Fahnen umgehängt und einfach weiter gerichtet, als wäre nichts gewesen! Herr Dr. Reese, ehemals Beisitzer von Roland Freisler, wurde höchstrichterlich vom BGH seine Berufung zum Präsidenten des Landgerichts Ravensburg bestätigt! Der von mir sehr verehrte hessische Generalstaatsanwalt Gustav Bauer musste in ein Telephonhäuschen gehen, wenn er einen Nazi - Verbrecher fangen wollte, weil die Nazi - Verbrecher sonst von seinen Juristen - Kollegen gewarnt worden wären. So ist ihm der KZ - Arzt Dr. Mengele entkommen! An den Gerichten spielten sich noch weit bis in die 60 iger Jahre hinein kafkaeske Szenen ab: Dieselben Richter, die die Enteignung der Juden beschlossen und verkündet hatten, durften nun über deren Entschädigung urteilen. Die deutsche Justiz hat eben nie seine blutige Vergangenheit aufgearbeitet, wie wir heute Abend in der ARD so trefflich vorgeführt bekommen. Bis heute hat es keine Reform des Zivil - und Strafrechts gegeben. Die schlimmsten Nazi - Passagen wurden kosmetisch entfernt, die Kommentatoren der Gesetzbücher wie Prof. Tröndle waren aber die gleichen wie im III. Reich! Bis heute gibt es in Deutschland keine von der Politik weisungsunabhängige Justiz, kein eigenes Disziplinarrecht und kein Richterdienstgericht! Nur in solch einem vermufften Geist ist es möglich, dass ein Rechtsextremer Richter werden kann in Deutschland! Der wäre sicher nicht aufgefallen, hätte es nicht den peinlichen Betriebsunfall im Verfassungsschutz gegeben! Unter den Talaren Muff von 1000 Jahren!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, October 13, 2014
Rezension zum TATORT vom 12. Oktober 2014

Als Autor von zahlreichen Krimis sehe ich einen Tatort natürlich noch mit etwas anderen Augen, als der Zuschauer und Konsument! Bisher war man daran gewöhnt, dass die Person A die Person B erschlagen, erwürgt oder erschossen haben soll und der superintelligente Kriminalhauptkommissar mit einer Crew von cirka 2 - 3 Beamten den Täter C entlarvt und festnimmt. Dem Zuschauer bleibt gemeinhin verborgen, dass ein Hauptkommissar niemals die Ermittlungen in einem Mordfall leitet, sondern lediglich ein Hilfsbeamter der Staatsanwaltschaft ist und bei einem Tötungsdelikt in Wahrheit eine Sonderkommission von 60 - 100 Beamten unter der Leitung eines Kriminaldirektors zum Einsatz kommt. Das ist der deutsche Michel so gewohnt und überfordert ihn auch intellektuell nicht! Beim gestrigen Tatort wurden alle diese Spielregeln über den Haufen geworfen. Nichts war logisch, nichts folgte einem gewohnten Schema, die Farben schienen einem Western entliehen, die Musik kam von Wagner, Weber und Verdi, grandios gespielt vom hessischen Sinfonieorchester, die Handlung war surreal, die Darsteller agierten grandios wie auf einer Theaterbühne und die filmische Fotographie war eine Hommage an Tarantino! Ich hätte mich nicht getraut, so ein Drehbuch abzuliefern, umso grösser ist mein Respekt für den Produzenten, der ein solches Wagnis eingegangen ist und mit fast 10 Millionen Zuschauern einen Volltreffer gelandet hat! Meine Kriminalromane sind dagegen schmerzhaft realistisch und an wahren Begebenheiten angelehnt. Diesen Anspruch erhob dieser Tatort erst gar nicht, umso mehr konnte man dieses Meisterwerk der Filmkunst geniessen! Prädikat: Besonders wertvoll! +++++ Sterne!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, October 13, 2014
Geldpolitik für die Banken!

Was gut gemeint war, ging kräftig daneben! Die EZB hatte nicht im Sinn, die Sparer kalt zu enteignen, tut es aber doch mit seiner Niedrigzins - Politik! Zweck der niedrigen Zinsen war eigentlich, dass die Banken sich billig Geld leihen können, um damit Kredite zur Ankurbelung der Wirtschaft an mittelständische Unternehmen vergeben zu können. Der ehemalige Goldman - Sachs - Bänker Draghi hätte seine Pappenheimer besser kennen müssen! Die Banken scheissen auf die Kreditvergabe an die Wirtschaft und nehmen das billige Geld, um damit in den internationalen Spielcasinos, auch Börsen genannt, zu zocken! Geht das schief, muss der Steuerzahler wieder ein Rettungspacket schnüren! Die Politiker haben jede Kontrolle über die Banken verloren, denn sie sind durch ihre miserable Haushaltsführung zur Geisel der Banken geworden. Früher kamen die Geldverleiher durch die Hintertür der Mächtigen, heute sitzen sie am Buffet der Politiker! Die Bänker lachen sich halb tot über ihre Anleger und erpressen die Politiker mit ihren immer neuen Anleihen! Beim Sparer und bei der Wirtschaft kommt kein Cent der billigen EZB Gelder an! Gauner sind am Werk! Die nächste Euro - Krise kommt bestimmt! Und wer zahlt dann wieder? Na, wer wohl?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, October 13, 2014
Good bye Deutschland!

"Man kann nicht der ganzen Welt helfen, aber jeder kann einem anderen helfen!" Deutschland ist das Land, in dem ich aufgewachsen bin. Es ist ein wunderschönes Land mit seinen Bergen, Seen, Wäldern, Inseln und vielen liebenswerten Menschen mit ihren unterschiedlichen Mentalitäten und köstlichen Dialekten. Warum habe ich dann meine Heimat verlassen? Weil die Solidarität der Deutschen untereinander in einem Masse abgenommen hat, wie die Gehässigkeit, die Gier, die Hektik und die Lügen zugenommen haben. Deutschland verzeiht keine Fehler! Wer einmal fällt, kommt nie wieder auf die Beine! Frankreich geht es schlecht, doch die Menschen halten zusammen gegen einen gefrässigen und inkompetenten Staat. Die Franzosen wehren sich mit allen legalen und illegalen Mitteln bis hin zur offenen gewalttätigen Revolte gegen jede Ungerechtigkeit von oben! Hier gibt es keine obrigkeitshörigen Untertanen, sondern ein wachsames und gegen alles Staatliche äusserst misstrauisches Volk der Franzosen. Und deshalb bin ich ein französischer Patriot und leidenschaftlicher Europäer geworden!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, October 12, 2014
Deutschland verödet kulturell !

Patrick Modiano ist der 15. Literaturnobelpreisträger Frankreichs! Er ist ein leiser und bescheidener Mann, der seine Kindheit im besetzten Paris und seine harten Auseinandersetzungen mit seinem jüdischen Vater in immer neuem literarischem Lichte erscheinen lässt! Ein grossartiger Mann und sicher auch ein Anwärter auf einen Sitz in der Academie Française. Die französische Kultur und die französische Sprache haben eben nicht unter den Nazis gelitten! In Deutschland wurde ein grosser Teil der Intellektuellen im III. Reich ausgerottet oder vertrieben. Unter diesem Aderlass leidet das Land bis heute. Deutschland verarmt kulturell und daher auch politisch. Mit Marcel Reich - Ranicki, Heinrich Böll und Siegfried Lenz sind die letzten Grossen der deutschen Literaturszene verstummt. Günter Grass hat man durch die krankhaften Verfechter der political correctness, die sich wie ein nässender Ausschlag über das Land legen, zum schweigen gebracht! Die mutige Autorin Evelyn Hecht - Galinski wird von den staatstragenden Medien geschnitten! Deutschland verblödet!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, October 11, 2014
Internationaler Strafgerichtshof

Ich hätte da noch einige Vorschläge für die Festnahme und die Anklage vor dem internationalen Strafgerichtshof, aber wohlweislich sind die USA ja nicht dem Abkommen beigetreten, sonst hätte ich an die Spitze meiner Liste der schlimmsten Staatsverbrecher George W. Bush, Donald Rumsfeld und alle diejenigen Politiker gesetzt, die dieses Chaos im Nahen Osten verursacht haben. Fürs erste reicht mir aber auch schon der türkische Präsident Erdogan! Weitere Vorschläge sind erwünscht!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, October 11, 2014
Wendehälse!

Es fällt mir mechanisch schwer, unter dem Einfluss zahlreicher Medikamente, überhaupt etwas zu schreiben, jedoch darf und kann ich dieses Schmierentheater, das der "Bürgerrechtler" Gauck gestern in Leipzig abgezogen hat, nicht unkommentiert lassen, will ich nicht meine Selbstachtung verlieren. Es ist einfach nur peinlich, wenn ein damals vom Unrechts - System Privilegierter heute vor die Menschen tritt und ohne jede Scham vom Mut der Montagsdemonstranten faselt! Ich frage die Wendehälse Gauck, Merkel und Konsorten, wo sie denn damals in Leipzig waren, als die Menschen ihr Leben und ihre Freiheit riskierten, als sie sich mit dem Mut der Verzweiflung gegen die bis an die Zähne bewaffnete Staatsmacht der DDR stellten? Heute biedern sie sich devot an, nachdem sie sich damals und heute mit den Systemen arrangiert haben! Glauben diese Herrschaften allen Ernstes, dass unser Gedächtnis so kurz ist? Es kommt mir vor, wie nach dem 8. Mai 1945, als die Nazis und deren Mitläufer einfach die Fahnen umgehängt haben und die engagiertesten "Demokraten" wurden. Kurt Tucholsky hätte ihnen heute entgegen geschleudert: "Sagt mal Genossen, schämt ihr euch nicht?"
Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, October 10, 2014
Schmutziges Spiel!

Wie schmutzig, ekelerregend und menschenverachtend Politik ist wird der ganzen Menschheit in diesen Stunden in der syrischen Grenzstadt zur Türkei namens Kobane vor Augen geführt. Hier werden Machtspielchen zwischen Kurden, Türken, Syrern und der barbarischen IS auf dem Rücken der kurdischen Bevölkerung ausgetragen. Die IS greift die Stadt an der türkischen Grenze an und die türkische Armee schaut tatenlos zu, weil die IS damit ihr Problem mit den Kurden auf blutige Art regelt. Der Vorwand für die Tatenlosigkeit der vor Kraft strotzenden türkischen Armee bietet die angebliche Angst vor der geschrumpften syrischen Armee, die in diesem Teil Syriens schon lange nichts mehr zu melden hat. Und die USA hält sich mit Luftsschlägen gegen die IS in Kobane auffallend zurück. Warum? Weil sie ihrem NATO - Partner Türkei nicht in das blutige Geschäft pfuschen will! Bezahlen werden dieses schmutzige Spiel die kurdischen Männer, Frauen und Kinder mit ihrem Blut! Und die Welt schaut zu!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, October 07, 2014
A la laterne! A la laterne! A la laterne!

Ich könnte kotzen, wenn ich diese Wendehälse sehe, wie sie sich feiern lassen! Wo waren die denn, als es noch ein Risiko war, für die Deutsche Einheit auf die Strasse zu gehen? Es ist wie nach dem Untergang des III. Reiches, sie hängen einfach die Fahnen um und gebärden sich als die besten Demokraten! Sie brechen jeden Tag das Grundgesetz, auf den sie jeden Meineid schwören, in dem sie dem wiedervereinigten deutschen Volk eine selbst bestimmte Verfassung gemäss Art 146 GG verweigern. Warum wohl? Um ihre eigene Haut zu retten, denn wenn in Deutschland endlich eine Demokratie des Volkes herrschen würde, dann wären diese Figuren von der politischen Bühne verschwunden, dann gäbe es eine unabhängige Justiz, eine direkte Demokratie mit Volksabstimmungen und eine strikte Trennung von Kirche und Staat. Dann wäre die Herrschaft der Lobbyisten, Medienzaren und Banken am Ende. Deshalb betrügen diese Politclowns das deutsche Volk um eine selbst bestimmte Verfassung und entblöden sich nicht, sich dafür auch noch vom unwissenden deutschen Michel feiern zu lassen! A la laterne! A la laterne! A la laterne!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, October 04, 2014
Mahnwachen!

Hört auf mit euren jämmerlichen, obrigkeithörigen und devoten Mahnwachen! Dafür ist es zu spät! Macht kaputt, was euch kaputt macht! Das ist doch keine Demonstration des deutschen Volkes, das ist ein jämmerlicher Haufen von Andersdenkenden, die jedoch jeden Respekt verdient haben! Aber so geht das nicht, meine geschätzten Freunde! Wenn Ihr in Deutschland wirklich etwas bewegen wollt und die bräsigen Wendehälse aus der Politik, die korrupten Lobbyisten, die gefrässigen Banken, die verlogenen und bigotten Kirchen, die sich masslos am Volksvermögen bereichernde Oberklasse aus der Reserve locken wollt, dann müsst Ihr zu Millionen auf die Strassen gehen! Fordert Euren Staat zurück, den man Euch gestohlen hat! Aber nicht mit tristen und devoten Mahnwachen, sondern mit harten Forderungen an die Mächtigen dieser gestohlenen Republik! Wenn der Staat Unrecht begeht, ist Ungehorsam die erste Bürgerpflicht! WEHRT EUCH endlich, sonst werden Eure Kinder eines Tages auf Eure Gräber spucken angesichts des Desasters, das ihr ihnen aus lauter Feigheit hinterlassen habt!

Rainer Kahni

Saturday, October 04, 2014
Zitat Helmut Schmidt 2004

"Es gibt für die Mehrheit der kontinental-europäischen Nationen in absehbarer Zukunft weder einen strategischen noch einen moralischen Grund, sich einem denkbar gewordenen amerikanischen Imperialismus willig unterzuordnen […]. Wir dürfen nicht zu willfährigen Ja-Sagern degenerieren. Auch wenn die USA in den nächsten Jahrzehnten weitaus handlungsfähiger sein werden als die Europäische Union, auch wenn die Hegemonie Amerikas für längere Zukunft Bestand haben wird, müssen die europäischen Nationen gleichwohl ihre Würde bewahren. Die Würde beruht auf dem Festhalten an unserer Verantwortung vor dem eigenem Gewissen" -

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, October 03, 2014
Dritter Oktober: Tag der deutschen Einheit! Tag der Freude?

Mir sind Nationalfeiertage durchaus bekannt. Ich habe schon einige erlebt. Zum Beispiel in Frankreich, in der Schweiz und in Italien. In diesen Ländern sind es durchweg Volksfeste, die auch gemeinsam auf den Strassen ausgelassen gefeiert werden mit Fressorgien, Umzügen, karnevalesken Veranstaltungen, Aufhebung der Sperrstunde und Freudenfesten des Volkes in allen grossen Städten. Aus Deutschland hingegen wird wenig davon berichtet, dabei bietet der 3. Oktober durchaus Anlass zur nationalen Freude: Das geschundene und geteilte Deutschland hat wieder zusammengefunden. Die von einem faschistoiden Unrechtsregime unterdrückten Menschen in der untergegangenen DDR sind endlich frei ! Ist das kein Grund zur nationalen , nicht zu verwechseln mit nationalistischer, Freude?


Was sehen wir stattdessen? Wir trauen unseren Augen kaum. Nicht etwa die mutigen Montagsdemonstranten von Leipzig, die verfolgten Bürgerrechtler, die Pfarrer, die den Demonstranten in ihren Kirchen Asyl vor dem Zugriff der staatlichen Repressionsinstrumente gewährten, stehen an vorderster Front der freudigen Festredner, nein die selben privilegierten Figuren der Ex – DDR, die schon im Unrechtsregime gut angepasst waren, geschwiegen oder gar mitgemacht haben, erdreisten sich heute, als Repräsentanten des neuen vereinigten Deutschland aufzutreten und sich feiern zu lassen. Es ist nicht anders wie nach dem Untergang des III. Reiches: Die Wendehälse hängen die Fahnen um und sind plötzlich die überzeugtesten Demokraten.


Doch so ganz können diese Typen ihre Schule, Herkunft, Abstammung und den antidemokratischen Stallgeruch nicht verleugnen. Sie haben wirkliche Demokratie nie gelernt. Das springt ihnen aus allen Knopflöchern. Ihre Geisteshaltung im Umgang mit den Medien, in der Handhabung des Machtapparates, den sie sehr schnell für ihre Zwecke umfunktioniert haben, springt uns förmlich an. Sie schwören jeden Meineid auf ein Grundgesetz, das ihnen vorschreibt, gemäss Artikel 146 GG abgeschafft und zu einer vom ganzen deutschen Volk selbst bestimmten Verfassung umfunktioniert zu werden! Warum? Weil sie es sich in diesem provisorischen Staatsfragment (Prof. Carlo Schmid) bequem gemacht haben und zusammen mit ihren liebgewordenen Lobbyisten und Medienzaren häuslich darin eingenistet haben! Ergebnis: Das wiedervereinigte Deutschland ist nicht etwa freier geworden, es ist unter der Knute der DDR Wendehälse eine Art DDR – LIGHT geworden, ohne unabhängige Justiz, ohne direkte Demokratie, ohne eine vom Volk bestimmte Verfassung!


Deutschland ist eine Scheindemokratie und erfüllt nicht einmal die Mindestanforderungen an einen säkularen, demokratischen Rechtsstaat. Ein Staat voller demokratischer Zwerge wird von politischen Scheinriesen nach feudalistischer Gutsherrenart regiert und der deutsche Michel tut absolut nichts dagegen! Deutschland ist keine Demokratie und kein Rechtsstaat, sondern ein vasallenähnlicher Überwachungsstaat, der zur Parteiendiktatur verkommen ist. Eine vom Volk selbst bestimmte Verfassung wird dem Bürger aus durchsichtigen Gründen seit der Wiedervereinigung verweigert! Die Deutschen waten in einem Meer voller Lügen!


Dazu sagt der Verassungsrechtler Prof. Dr. Hans – Herbert von Arnim: "Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen."


Die Wendehälse und ihre willfährigen westlichen Vasallen feiern denn auch verschämt ihren Betrug am deutschen Volk im geschlossenen Saale bei getragener Kammermusik. Sie trauen sich nicht auf die Strasse, obwohl sie vom deutschen Michel gar nichts zu befürchten haben, denn der ist längst in Mallorca und hat sich angewiedert von diesem schmierigen Schauspiel abgewendet! NEIN, das wunderbare Land der Freigeister, Dichter und Denker ist keine Nation mehr, es ist ein Land der Egoisten, Neider und Raffer geworden, das dem anderen nicht die Butter auf dem Brot gönnt! Es ist ein gehässiges Volk geworden, es ist die Frucht des schlechten Teils der untergegangenen DDR geworden. Die wenigen Mutigen, die sich dagegen auflehnen, verzweifeln an diesem schönen und doch so kranken Land!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, October 03, 2014
Journalisten im Schützengraben

"Journalismus ist, über etwas zu berichten, wovon Andere wollen, dass darüber nicht berichtet wird, alles andere ist public relations", sagte einst George Orwell. Gemessen an den Worten dieses weitsichtigen Mannes erleben wir heute über weite Strecken eine organisierte und von den mächtigen, regierungsnahen Medienzaren organisierte Massenverblödung! Viele sogenannte Journalisten sind nichts weiter als Huren des Kapitals, der Lobbyisten und deren Marionetten in den Parlamenten und Regierungen! Diejenigen, die etwas zu melden haben, wurden nie gewählt und diejenigen, die gewählt wurden, haben nichts zu melden, weil die Richtlinien der Politik eben nicht von diesen jämmerlichen Politclowns bestimmt werden! Genau so verhält es sich mit dem Journalismus. Fünf oder sechs Medienzaren besitzen etwa 90 % aller Medien und sagen dem Volk, was es wissen darf und denken soll. Dazu kommt noch eine willfährige Justiz und eine staatstragende, von Korruption zerfressene Kirche, den Rest besorgen die Lobbyisten! Das alles hat mit Demokratie nicht das geringste zu tun! Aus diesem Grunde fürchten die Instutitionen eine vom Volk selbst bestimmte Verfassung gemäss Artikel 146 GG wie der Teufel das Weihwasser! Auf den Tag genau seit 25 Jahren wird der deutsche Bürger um eine Verfassung betrogen! Kein Mensch spricht davon, weder die Journalisten und schon gar nicht der ahnungslos gehaltene deutsche Michel! WEHRT EUCH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, October 02, 2014