Blog 01.01.2015 - 31.03.2015

Armut in Deutschland, die es angeblich nicht mehr gibt!

Deutschland ist ein reiches Land! Es unterhält zwei Regierungssitze in Bonn und Berlin, es finanziert sechzehn Bundesländer mit all seinen Behörden, es subventioniert jährlich eine Gross - Agrarindustrie, deren Produkte zu 50% im Mülleimer landen, es hält sich einen Grüss - August mit Schlössern, Residenzen, Beamten, Leibwächtern und Staatskarrossen, es verschwendet jährlich sechzig Milliarden an Steuergeldern in die groteskesten Schildbürgerstreiche der Bürokratie, es verschenkt Milliarden an deutsche Grosskonzerne, die ihre Gewinne in Steueroasen versteuern, und es unterhält Ämter, die kein Mensch braucht. Doch nach Studien der OSZE leben fast 15 Millionen Deutsche unter der Armutsgrenze und müssen sich an den Suppenküchen der Wohlfahrtsverbände erniedrigen oder werden von herablassenden Beamten in der Sozialbürokratie bis aufs Blut schikaniert. Und das alles nehmen die deutschen Bürger einfach so hin? Das spricht nicht für die Solidarität, der Menschlichkeit und dem humanistischen Geist eines Volkes! Das ist finsterster Egoismus, der den Raubtierkapitalismus auch noch anbetet, nur um des eigenen kleinen Vorteils Willen! Ein grosses Volk der Dichter, Denker und grossen Humanisten ist zum spiessigen Mittelmass und zu verhetzten Kleinbürgern verkommen! WEHRT EUCH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 30, 2015
Nicolas Sarkozy hampelt!

Kein ehemaliger Staatspräsident der V. Republik hat sich nach dem Ausscheiden aus dem Amt jemals wieder in die aktive Politik Frankreichs eingemischt. Sie haben entweder geschwiegen oder vornehme Zurückhaltung geübt, oder eben ihre Memoiren geschrieben. Ganz anders Nicolas Sarkozy, auch bekannt als Monsieur Bling Bling, der allen Ernstes versucht, aus den gestern stattgefundenen Wahlen in den Départements, politisches Kapital zu schlagen. Dabei stand er gar nicht zur Wahl. Richtig ist, dass eine Mehrheit der Franzosen von den Sozialisten zur konservativen UMP übergelaufen sind. Das will aber nichts besagen, denn es sind eben nur Regionalräte zur Wahl gestanden. Der rechtsreaktionäre Front National hat nichts für sich gewinnen können. Die regierende sozialistische Partei hat aber erhebliche Einbussen erlitten. Sogar François Hollande hat seinen Wahlkreis verloren. Ein Stimmungswechsel deutet sich gleichwohl in Frankreich an. Doch ob Nicolas Sarkozy davon profitieren kann, steht auf einem völlig anderen Stern, denn ein Kandidat für die Präsidentschaftswahlen im Jahre 2017 muss erst durch die Mühlen der Parteinternen Vorwahlen gehen, um überhaupt für das Amt des Staatspräsidenten kanditieren zu dürfen. Und da gibt es ganz andere, viel grössere Schwergewichte in Frankreich, wie der Bürgermeister von Bordeaux, Alain Juppé, der sich wohlweislich vornehm zurück hält. Sarkozy hatte seine Chance im Elyséepalast und er hat sie verspielt! Was will er denn anders machen, als wieder der deutschen Kanzlerin hinterher zu schwänzeln? Er hat nichts fertig gebracht in seiner fünfjähren Amtszeit als Präsident. Die grosse Mehrheit der Franzosen wollen diesen hampelnten Kasper nicht mehr haben! Er ist ein Clown der Miliardäre, des Show - Biz und auch der Rechten. Wenn er auf den abenteuerlichen Gedanken kommen sollte, mit der Front National gemeinsame Sache zu machen, ist er in Frankreich ein für allemal erledigt. Soweit geht die Verdossenheit an den Politikern der Franzosen noch lange nicht!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 30, 2015
Jammern, meckern, maulen, das ist des Deutschen liebste Beschäftigung!

Es ist so billig, auf Amazon und andere Versandhändler einzudreschen! Amazon bricht keine Gesetze, sie nutzen die bestehenden Gesetze nur schamlos aus! Amazon hinterzieht auch keine Steuern, sie nutzten nur die vom deutschen Gesetzgeber erlaubten Steuerschlupflöcher aus, genau wie viele andere deutsche Unternehmen wie zum Beispiel VW. Der Volkswagenkonzern hat seinen in Deutschland zu versteuernden Gewinn von 34 Milliarden Euro auf 17 Milliarden Euro gesenkt! Wie geht das alles? Weil der deutsche Gesetzgeber nichts gegen Offshore - Gesellschaften in Steueroasen unternimmt! Protestiert irgendjemand gegen die Deutsche Post, gegen VW oder andere legale Steuer - und Arbeitsplatz - Vermeider? NEIN! Also haltet die Klappe, solange ihr das durch eure masslose Feigheit duldet! Ihr könnt oft nur maulen und meckern, aber demonstrieren wollen viele nicht gegen den deutschen Gesetzgeber, der diese Unternehmen mit seiner Gesetzgebung ausdrücklich ermutigt oder zumindest duldet. In euren kühnsten Träumen könnt ihr euch nicht vorstellen, wie mich das ewige Gejammer vieler deutscher Bürger anödet! WEHRT EUCH ENDLICH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 30, 2015
Prof. Jean Ziegler: "Die Konzerne produzieren den Hunger in der Welt!"

Die Lobbyisten der Weltkonzerne und die Finanz - Oligarchie sind die eigentlich Herrscher dieser Welt! Sie bestimmen, wo Regierungen destabilisert werden, wer gewählt werden soll, wo Kriege angefangen werden und nun bestimmen sie sogar über das europäische Rechts - und Sozial - System. Die Politiker stehen dabei Schmiere! Wer angesichts des Desasters, das diese Kaste in der Welt anrichtet, allen Ernstes noch daran glaubt, dass er durch Wahlen irgendetwas beeinflussen kann, der ist entweder ein hoffnungslos naiv Träumer oder ein abgefeimter Zyniker. TTIP ist das Armageddon für Europa und die Politiker sind seine Propheten! Es wird allerhöchste Zeit, diese Vasallen des Kapitals in ihre Schranken zu weisen. Dies erreicht man nicht mit Petitionen, nicht durch Lichterketten, nicht durch Mahnwachen. Wir müssen das Gewaltmonopol des Kapitals in Frage stellen! Wenn die Regierenden offensichtlich das Recht verlassen, dann wird bürgerlicher Ungehorsam zur heiligen Pflicht! WEHRT EUCH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 26, 2015
Politiker

Betroffenheits - Kitsch und Katastrophen - Tourismus ist das allerletzte, was die Menschen dort vor Ort brauchen! Schämen sich die Politiker eigentlich für gar nichts mehr? Die Bergung der Opfer wird durch ihre Anwesenheit nur behindert! Nichts ist niederträchtiger, als aus so einem Unglück politisches Kapital zu schlagen. Man kann diesen ganzen Trash um das Unglück nicht mehr mitansehen. Vermutungen, Meinungen, Experten soweit das Fernsehauge reicht. Doch kein Mensch weiss, was wirklich was geschehen ist! Alles ist nur Wichtigtuerei!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 26, 2015
Flugzeugabsturz in Frankreich

Der Absturz des Flugzeuges ist eine Tragödie! Zu allererst für die Opfer und natürlich auch für deren Angehörigen. Die Fachleute tun vor Ort alles erdenklich Mögliche, um die Opfer zu bergen und um die Ursache dieses Unfalls aufzuklären. Was aber völlig unnötig, peinlich und abstossend wirkt, ist der Betroffenheitskitsch der Politiker! Was die Fachleute vor Ort am allerwenigsten in diesen Stunden brauchen, ist ein Welle von Politikern, die mit ihrer geheuchelten Trauer die Bergungsarbeiten in unwegsamen Gelände behindern, nur um ein gutes Photo zu erhaschen. Mich schüttelt es vor Ekel vor diesen Berufsheuchlern!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Thursday, March 26, 2015
Hitler - Attentäter Elser: Der Film!

Der Dienstleistungs - Adel und die ostelbischen Junker sind Adolf Nazi noch auf den Leim gegangen und haben sich an ihren neuen Rängen, Orden und Abzeichen berauscht, da war der kleine, bescheidene schwäbische Handwerker Elser schon Hitler auf die Schliche gekommen und hat das verbrecherische Potenzial des Ober - Nazis erkannt. Er versuchte, Hitler mit einer Bombe im Münchner Bürgerbräukeller zu ermorden! Wie wäre wohl die Geschichte des III. Reiches verlaufen, wenn das Attentat auf Adolf Hitler geglückt wäre? Endlich wird dem vergeblichen Attentäter Elser mit diesem Film ein würdiges Denkmal gesetzt! Ein toller Film!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 24, 2015
Preussens Gloria!

Einer der vielen alten Zöpfe, die endlich abgeschnitten gehören, ist das Wachbataillon der Bundeswehr. Es ist eine Reminiszenz an längst vergangene feudalistische Zeiten des deutschen Reiches! Kaiser Wilhelm hat eines, Adolf Nazi hatte eines und die Bundesrepublik setzt diese unselige Tradition fort. Wozu sind die Zinnsoldaten gut, ausser mit alten untauglichen Knarren vor dem Gästehaus der Nazis, dem heutigen Sitz des ebenso unnützen Schloss Bellevue und der Waschmaschine, auch als Kanzleramt bekannt, Paraden zu veranstalten zu Ehren von oftmals zweifelhaften Besuchern? Soll etwa Preussens Gloria wieder erweckt werden mit diesem fleichgewordenen Treppenwitz der Geschichte? Nicht zu vergessen sind die Grossen Zapfenstreiche, "Ich bete an die Macht der Liebe", mit denen hinausgeworfene Politiker und Generäle in einer weinerlichen Zeremonie verabschiedet werden. Deutsche Grossmannssucht, soweit das Auge reicht! Wachbataillon, zwei Regierungssitze in Bonn und Berlin, sechzehn Bundesländer mit all ihren überflüssigen Verwaltungen, einen Grüss - August im Bundes - Präsidial - Amt mit 200 Beamten, überflüssige Beamten und Verwaltungen, die um sich selbst kreisen und aus lauter Langeweile nur die Bürger mit den unsinnigsten Vorschriften schickanieren. Sechzig Milliarden Steuergeldern werden von diesen Behörden, strafrechtlich folgenlos, alljährlich verschwendet! Aber für Rentner, für Sozialfälle, für Pflegebedüftige, für Obdachlose, für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, für die maroden Strassen, Brücken, Schulen, Pflegeheimen und Kindergärten ist kein Geld da? Leute, habt ihr noch alle Tassen im Schrank? Jagd sie vom Hof!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 24, 2015
Alexis Tsipras besucht Berlin!

Der Besuch von Alexis Tsipras in Berlin ist ein Fehler! Er gesteht damit der deutschen Regierung eine Rolle zu, die ihr gar nichts zusteht! Er hat nichts mit Merkel zu verhandeln, sondern nur mit der EU in Brüssel. Die deutsche Regierung mit ihrer angeblich stärksten Regierungschefin von Europa masst sich Rechte an, die ihr gar nicht zustehen! Ein bisschen mehr Bescheidenheit würde der deutschen Regierung gut zu Gesicht stehen angesichts des sozialen Desasters, das die Sparpolitik der Banken in Europa angerichtet haben. Wer in Deutschland nicht einmal einen Flughafen, einen Bahnhof oder ein Opernhaus bauen kann, der sollte sich nicht als Oberlehrer Europas aufspielen. Lest einmal die ausländischen Nachrichten und hört auf die Stimmung in Europa: Deutschland ist nicht mehr der Liebling der Europäer, sondern nur noch gefürchet ob seiner schier unendlich scheinenden Macht und ob seiner durch Billiglöhner erwirtschafteten Exportüberschüsse, die in Deutschland angebetet werden wie Öl - Götzen. Aber die Infrastruktur verfällt in Deutschland: Schulen, Kindergärten, Schienen, Brücken und Strassen verrotten, um den Fetisch der schwarzen Null zu feiern. Deutschland hat drei Billionen Euro Staatsschulden, die es nur bedienen kann, weil die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Und weil die Banken und die EZB mit bunt bedruckten Zetteln, das sie als GELD bezeichnen, die Sparer, die Versicherten und die Rentner um ihre Sparguthaben bringen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 24, 2015
Aufrüstung

Deutschland hat das SEK, das MEK, die GSG 9, die Bereitschaftspolizei, die Schutzpolizei, die Kriminalpolizei, den Staatsschutz, den Verfassungsschutz und den BND! Was wollt ihr denn noch? Habt ihr soviel Angst vor der eigenen Bevölkerung? Dieser ganze Wahnsinn soll gegen einen angeblichen islamistischen Terror in Stellung gebracht werden? Wieviel Anschläge des islamistischen Terrors gab es denn in Wirklichkeit in Deutschland, dass eine solche Aufrüstung der Polizei notwendig ist? Wir kennen eure Spielchen. Das alles ist nur ein Vorwand, um die eigenen Bürger einzuschüchtern und sie vom Widerstand gegen die Entscheidungen des Kapitals und seiner Marionetten in der Politik abzuhalten!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, March 22, 2015
Wahlen in Frankreich

Es ist durchaus möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich, dass der Front National unter dem Vorsitz von Marine Le Pen in den heutigen Departement - Wahlen in Frankreich eine Mehrheit bekommt. Nach Umfragen von YPSOS liegt aber die UMP leicht vorne, danach der FN und als Schlusslicht die PS von François Hollande. Diese Aussicht ist nicht sehr ermutigend! Frankreich ist noch lange kein rassistisches Land, sondern ein Vielvölkerstaat, nur weil viele Wähler den rechtsextremen Front National wählen. Vielmehr ist dieses Phänomen in ganz Europa zu beobachten, dass diffuse Ängste der Bevölkerung sich zu Gunsten von extremen Parteien auswirken. Es ist das verheerende Versagen der etablierten Politiker, die die Wähler in die Arme von elenden Rattenfängern treiben! Die etablierten Politiker machen in immer zunehmender Art und Weise Politik gegen den erklärten Willen der Bürger. Das fängt bei dem Freihandelsabkommen mit den USA an, geht über die Ausbeutung und Drangsalierung der südlichen Volker in Europa bis zur elenden Hetze gegen Russland! Begreift es endlich, ihr Bürokraten und Politiker, wir wollen kein Freihandelsabkommen, wir wollen nicht, dass Elend herrscht in Südeuropa, dass Menschen für den Gewinn von Banken sterben müssen, dass immer mehr aufgerüstet wird, um Russland in die Enge zu treiben. Wenn ihr es nicht begreift, dann wird euch die Wut der Wähler hinweg fegen. Was dann? Ist dieses Rassisten - Gesindel aus dem elenden Rest der Dummköpfe aller Länder die Lösung des Problems? NEIN!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, March 22, 2015
Vorsicht: Agent provocateur!

Als Journalist und Mitglied von Reporters sans frontières habe ich gelernt, dass man keinem Bild, keinem Film und keiner Reportage trauen sollte, die man nicht selbst gefälscht hat. Ein pensionierter Hamburger Hauptkommissar der Polizei schämt sich zu Recht dafür, dass in die Gruppen des gewaltbereiten Protestes regelmässig sogenannte Agent Provocateur des Verfassungsschutzes eingeschleust werden, die auf Kommando der Polizeiführung, die Polizei mit Steinen und Brandsätzen anzugreifen haben! Nicht überall wo Steinewerfer drauf steht, sind auch Steinewerfer drin! Cui bono? Es geht darum, friedliche Proteste zu desavouieren, unmöglich zu machen und Bürgerrechte mit immer neuen Gesetzen zu beschneiden. Das ist das Ziel des Staates und des Kapitals!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, March 22, 2015
La Laïcité

Mich provoziert jede Art des Religions - Faschismus! In meiner Heimat Frankreich ist es gesetzlich verboten (La Laïcité), in öffentlichen Gebäuden, irgendwelche Zeichen seiner Glaubensgemeinschaft zu tragen! Dazu gehören Kopftücher, Burkha, Kreuze oder die jüdische Kippa! Religion ist Privatsache, jeder soll nach seiner Façon glücklich werden, aber Religion hat nichts in den Schulen verloren! Frankreich ist seit der Revolution im Jahre 1789 ein zutiefst laizistischer Staat, der keine Konkordats - oder Staats - Verträge mit Religionsgemeinschaften kennt! Die Kirchen wurden enteignet und sind bis heute arm! Und das ist gut so!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, March 22, 2015
Gewalt gegen Gewalt!

Jakob Augstein schreibt: "Was ist mehrt wert – das Leben eines griechischen Rentners, oder ein deutscher Streifenwagen?"

Rainer Kahni schreibt: "Gestern fand eine abstossende Nachbearbeitung der Proteste gegen die EZB im deutschen Bundestag statt. Die Heuchelei triefte von den blauen Stühlen des sogenannten "Hohen Hauses". "Keine Gewalt", wurde quer durch die Parteien postuliert. Die ganz gerissenen Abgeordneten der vereinigten Rechten nahmen natürlich die paar brennenden Autos zum Anlass, sofort ihre alte Suada von der Verschärfung der Gesetze abzulassen. Damit meinen sie natürlich nicht den Schutz der "armen Autos", sondern die Einschränkung der Bürgerrechte. Völlig zu kurz gekommen ist in der Debatte, was die EZB mit ihren Spar - Massnahmen in den südlichen Ländern Europas angerichtet haben: Jugendarbeitslosigkeit von 30 %, Zusammenbruch der Sozialsysteme, Verarmung und Verelendung von breiten Bevölkerungsschichten, das Sterben von hunderten von Menschen in den Krankenhäusern, weil fast keine medizinische Versorgung mehr stattfindet. Das alles findet fast keine Beachtung bei den Marionetten des Kapitals. Völlig unterschlagen wurde bei der Diskussion, dass seit den Programmen der Troika in Griechenland die Staats - Schulden von 170 Milliarden Euro auf 345 Milliarden Euro gestiegen sind. Die Reichen wurden reicher und die Armen wurden ärmer! Die Banken reiben sich die Hände, denn sie verdienen sich wund am Leid der Griechen. Hier wird eine verheerende Politik zu Lasten der armen Bevölkerung und zu Gunsten des Kapitals betrieben! Die paar brennenden Polizeiautos könnten die Banken aus der Portokasse ersetzen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, March 20, 2015
Joachim Gauck warnt vor einer direkten Demokratie der Bürger!

Herr Gauck fürchtet sich zu Recht vor einer direkten Demokratie! In einer direkten Demokratie werden Abgeordnete, ohne auf Parteilisten abgesichert zu werden, direkt vom Volk gewählt. Der Regierungschef und das Staatoberhaupt werden direkt vom Volk gewählt. Die Amtsträger werden nur für maximal zwei Legislaturperioden gewählt und können es sich nicht auf ewig in den Sesseln der Macht bequem machen. In einer direkten Demokratie werden existentielle Fragen des Landes durch Volksentscheidungen beschlossen. Die repräsenative Demokratie ist keine gute Demokratie, sie ist keine schlechte Demokratie, sie ist überhaupt keine Demokratie, sondern eine korrupte Veranstaltung von Lobbyisten, Medienzaren und des Kapitals. Es kann ja im Ernst nicht wahr sein, dass im deutschen Bundestag über 150 Abgeordnete sitzen, die in ihren Wahlkreisen abgewählt wurden, aber über ihre Parteilisten zu ihrem Mandat gekommen sind. Diese Demokratie - Defizite machen die Bürger in Deutschland wütend. Und genau darin liegt der Grund für die diffusen Ängste des Volkes. Man hat zu Recht das Gefühl, dass man wählen kann was man will, es sind ja doch immer die selben Köpfe an der Macht. Deshalb braucht das deutsche Volk 26 Jahre nach der Wiedervereinigung endlich eine vom Bürger erarbeitete und beschlossene Verfassung gemäss Artikel 146 GG. Herr Gauck bricht jeden Tag das Grundgesetz, denn er ist vom Grundgesetz aufgefordert, den Bundestag aufzulösen und eine verfassungs - gebende Versammlung einzuberufen. Das tut er nicht und daher kann er sich niemals auf ein Mandat des deutschen Volkes berufen.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 19, 2015
Krawalle in Frankfurt! Na und?

Die Mainstream - Medien wollen system - konform jeden berechtigten Protest der Bürger desavourieren und insgesamt als gewaltbereites Pack denunzieren! Ist es verwunderlich, wenn die berechtigte Wut der Bürger von diffusen Gruppen missbraucht wird? Am 28. Mai 1968 haben sich die Studenten und die Arbeiter in Paris solidarisiert und sind mit grosser Wucht auf die Staatsmacht los gegangen. Wo aber sind die deutschen Arbeiter heute? Wo sind die vielen Millionen besorgter und durch die Banken und die Politiker in die Armut und soziales Elend abgedrängter Bürger, wenn es darum geht, gegen die Allmacht der Banken und ihrer Marionetten in der Politik zu manifestieren? Deutschland ist keine Demokratie, sondern eine Parteiendiktatur, die von Lobbyisten beherrscht wird. Deutschland ist kein Rechtsstaat, sondern ein Staat voller Rechthaber, Sesselfurzer und Sofademokraten. Wo seid ihr besorgten Bürger eures Landes? Wollt ihr das Feld aus lauter Angst vor ein paar Hooligans räumen? Kämpft für eine Demokratie, für einen Rechtsstaat und fordert euer Land von den Politikern, Banken und Lobbyisten zurück! Ihr seid das Volk! Der Staat ist nur eine Verwaltungsbehörde, die sich Rechte anmasst, wozu sie nie von den Bürgern demokratisch legitimiert wurde!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Thursday, March 19, 2015
Wehrt Euch! Solidarisiert Euch! Erhebt Euch!

Sollen wir niederknien vor den Götzen des Kapitals? Ist es Gotteslästerung, wenn Menschen gegen die Allmacht der Banken zu Felde ziehen? In Frankfurt sieht man heute deutlich, wie die Repressionsinstrumente des Staates die Prachtbauten des Kapitals beschützten. Diese Banken sind die vierte Gewalt im Staat und haben sich Rechte angemasst, die ihnen von den Bürgern niemals verliehen wurden. Sie haben unsägliche Profite gemacht mit der Verelendung von ganzen Staaten und der immer ärmer werdenden Bevölkerung. Hört endlich auf, auf dem Rücken der Bürger eure schmutzigen Geschäfte zu machen. Es ist höchste Zeit, den Banken und deren Marionetten in der Politik zuzurufen: Die Party ist aus!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, March 18, 2015
Bänker in den Knast!

Warum sitzen Deutschlands Bänker nicht im Knast? Sie lügen, betrügen und erpressen die Bürger und den Staat! Dazu habe ich den bekannten Strafrechtsprofessor Dr. Alexis Albrecht von der Franfurter Goethe - Universität in meinem Buch WEHRT EUCH zitiert:

ZITAT:

"Warum geht das nicht im deutschen Justizsystem? Gerade hier wäre Autonomie das Gebot der Stunde. Der Ruf der Richterverbände belegt das eindrucksvoll. Im Kern geht es um die Verlagerung der Personalhoheit weg von den Landesjustizministern (der Exekutive) hin zu den Richterwahlgremien und unabhängigen Justizverwaltungsräten (der Judikative). Demokratisch legitimierte Richterwahlen gibt es in 24 EU-Ländern. Nur in Deutschland, Österreich und Tschechien werden die justiziellen Kontrolleure noch von der zu kontrollierenden Exekutive bestellt:

Die Finanzkrise sollte jedem deutlich machen, wie wichtig diese Forderung ist. Die Spekulation Privater ist von allen Regierungskräften im Schulterschluss mit der Finanzwirtschaft entfesselt worden. Die Schäden im Bank- und Finanzsektor sind daher systemisch von der Politik mit verursacht worden. Das alles gehörte in die öffentliche Aufklärung eines Justizsystems, das unerschrocken gegen jedermann – also auch gegen Politiker – ermitteln müsste, wenn hinreichende Anhaltspunkte vorliegen, was eindeutig der Fall ist: Es geht um den Straftatsbestand der Untreue. Warum geschieht das nicht?

Die Aufsicht über Finanzspekulationen in Landesbanken üben zahlreiche hohe politische Funktionsträger aus. Sie bestellen und führen durch Weisungen jene, die die Verantwortlichkeiten der politischen Aufsichtsräte in Ermittlungsverfahren strafrechtlich prüfen müssten. Wie kann aber ein Staatsanwalt gegen seinen Dienstherrn unabhängig ermitteln, wenn dieser sein Herr und Gebieter ist?

Der Jäger muss jagen, der Richter wägt ab. Unabhängigkeit für beide heißt nicht Komplizenschaft in der Durchsetzung des öffentlichen Strafanspruchs. Unterschiedliche Berufsrollen innerhalb des Justizsystems brauchen auch unterschiedliche Organisationsformen – in jeweiliger Unabhängigkeit. Entlässt man Staatsanwälte und Richter aus der Kontrolle der Exekutive, haben sie auch mehr Macht, das heißt auch mehr Selbstverantwortung. Sie müssten ihre Machtgrenzen – zum Beispiel durch eine Stärkung der Richterdienstgerichtsbarkeit, welche die Richter richten kann – deutlicher machen. Dazu gehört auch, dass dem Bürger ausreichender Rechtsschutz bei unabhängigen Gerichten eingeräumt wird, gerade während des Ermittlungsverfahrens. Daran hapert es heute wie gestern.

Neue Prämissen einer gerechteren Sozialordnung, die den Einsatz einer von der Leine politischer Opportunität abgekoppelten Justiz eigentlich erst wirksam legitimieren, müssen indes andere einlösen. Die Überlebenschance einer sozial gerechten Gesellschaft liegt primär im Gelingen dieser demokratischen Herkulesaufgabe."

ZITATENDE

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 17, 2015
Die Gesellschaft wird dumm gehalten!

Ranga Yogeshwar: "Unsere Medienlandschaft entgleist in einer Form, die undemokratisch ist. Wir werden immer häufiger zugemüllt mit Zeug, das häufig schlichtweg falsch ist und den Blick verstellt für die Dinge, die wichtig sind!"

Rainer Kahni: Wie wahr! Wenn ein Rätselonkel wie Jauch sich an Politik versucht, dann ist das der Versuch der restlosen Mobilisierung der menschlichen Dummheit zur besten Sendezeit! Doch so einfach sollten es sich die Bürger nicht machen. Wo waren sie denn, als sich Konzerne und Medienzaren die einschlägigsten TV - Lizenzen, die grössten Tageszeitungen, die flächendeckende Versorgung mit Lokalblättern unter den Nagel gerissen haben? Wo war denn das Bundeskartellamt, als die Konzentration der Medien immer mehr zur Gleichschaltung der veröffentlichten Meinung und damit zur weitverbreiteten Volksverdummung führte? Wo ist denn der aufgeklärte deutsche Bürger und Freigeist in den Fernsehräten vertreten? Warum lassen es sich diese Bürger gefallen, dass die öffentlich - rechtlichen Sendern von Politikern, Kirchen und Gewerkschaften kontrolliert werden, deren Seelenkäse und Küchenpsychologie dann von überbezahlten und daher willfährigen
sogenannten "Journalisten" unter die Leute gebracht wird? Wo, so frage ich, ist der aufgeklärte deutsche Bürger, der sich diese gebühren - finanzierten Dreck nicht mehr gefallen lässt und einfach abschaltet? Maulen und meckern ist des deutschen liebste Angewohnheit. Doch sich gegen die bestehenden Fehlentwicklungen der deutschen Demokratie zur Wehr zu setzen, dann wird es ganz still in diesem Land.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 17, 2015
Springer - Presse hetzt weiter!

Die Springer - Presse hetzt weiter gegen die griechische Regierung und setzt dabei offensichtlich auf die Blödheit seiner Leser. Wie muss man sich das vorstellen? Der griechische Finanzminister fliegt in die Schweiz und hebt einfach so das auf den Konten der Griechen gebunkerte Scharzgeld ab? Ohne Vollmacht? Ohne Beschlagnahme - Anordnung eines schweizer Richters? Ohne Zustimmung des Kontoinhabers? Ohne zu wissen, unter welchen Scheinfirmen und Offshore Konten, die Gelder gebunkert sind? Für wie blöd halten uns eigentlich die Journalisten, die so einen Mist verzapfen? Man darf in seinem dummen und vernebelten Hirn ja so etwas denken, doch muss man jeden geistigen Dünnpfiff auch drucken?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 17, 2015
Die Forderungen Griechenlands an Deutschland sind berechtigt!

"Das geht uns doch nichts an", postulieren die geschichtslosen Politiker und viele Bürger in Deutschland. Oh doch! In den 2 + 4 Verträgen haben der deutsche Bundeskanzler Kohl und sein gewitzter Winkeladvokat Genscher aus der Überschrift FRIEDENSVERTRAG das Wort FRIEDEN einfach rausgestrichen, um damit alle Reparationszahlungen auf immer und ewig zu beerdigen. Die Bundesrepublik Deutschland ist aber völkerrechtlich unstrittig Rechtsnachfolger des III. Reiches, wie auch die deutsche Bundeskanzlerin öffentlich bestätigt hat. Diese Tatsache ist leicht heraus zu lesen aus zahlreichen Gesetzesbüchern, die nach wie vor die Handschrift des III. Reiches tragen wie zum Beispiel das Ehegatten - Splitting und die Konkordatsverträge mit dem Vatikan Acta Apostolica Sedis 25, die bis heute Bestand haben. Ergo hat die Bundesrepublik auch für die Verbrechen des III. Reiches zu haften und die geraubten Gelder an die Griechen zurück zu bezahlen. Das geht euch alle nichts an? Doch! Viele Deutsche haben ja Kohl und Merkel gewählt! Wollen die Deutschen das etwa nicht wahr haben? Viele Deutsche jammern heute über ihre geschichtslose Regierung, aber viele haben sie gewählt und noch schlimmer, sie erdulden sie bis heute, ohne ernsthaft etwas gegen diese Kaste der arroganten Verdränger und menschenverachtenden Knechte des Kapitals zu unternehmen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 12, 2015
US - Kriegsmaterial wird in Deutschland angelandet! Wozu?

Fee Strieffler schreibt: "Noch mehr US- Waffen, noch mehr US-Gerät, noch mehr US- Panzer, noch mehr US- Bomber, noch mehr US-Kampf-Hubschrauber, noch mehr US-Tank-Flugzeuge,noch mehr US-Truppen, noch mehr US-Ausrüstung, noch mehr US-Nachschub aller Art nach Deutschland, noch mehr US-"Manöver", noch mehr US-"Ausbilder" direkt vor der Grenze Russlands, noch mehr, noch mehr! Das alles und noch mehr dient nur dem Frieden. Die "dummen" Deutschen verstehen das nur wieder nicht! Die meisten schauen ja auch immer noch weg und weigern sich, zur Kenntnis zu nehmen, dass sich in Deutschland die Kriegsdrehscheibe NR. 1 dreht."

Rainer Kahni schreibt dazu: Leider interessiert das alles nur wenige Deutsche! Es wird höchste Zeit, dass der deutsche Michel sich von seinem Sofa erhebt, den Fernseher abstellt, das Bier und die Chips entsorgt und endlich für den Frieden zu Millionen auf die Strassen geht. Sonst ist es zu spät! Wir freie Journalisten können immer wieder nur warnen vor einem drohenden militärischen Konflikt mit Russland und verzweifelt dem drohenden Untergangs - Szenario zusehen. Dieses Volk macht uns alle nur noch ratlos, hilflos und masslos zornig!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 12, 2015
Die Geldschwemme der EZB zeigt Wirkung....... bei den Banken!

Klar zeigen die Geldinstitute bereits eine positive Wirkung auf die Schwemme von bunt bedruckten Zetteln der EZB. Monsieur Draghi tut genau das, was seine ehemaliger Arbeitgeber von Goldmann - Sachs von ihm erwarten. Die Menschen kommen bei dieser masslosen Geldpolitik aber nicht vor! Oder glaubt irgendjemand ernsthaft, dass das viele Geld etwa bei den Bürgern ankommt und so den Konsum anheizt? Dafür ist es auch nicht gedacht! Die Banken sollen sich billig refinanzieren, um weiter in den Spielcasinos der Welt spekulieren zu können. Sie sollen marode Staatsanleihen kaufen, sie sollen ihre eigenen Schulden abbauen. Die Konzerne werden sich billig refinanzieren, doch beim kleinen Malerbetrieb kommt nichts an. Der Sparer wird kalt enteignet. Die Lebensversicherungen sind bald nichts mehr wert. Und alles geht aus von einer EZB, die von niemand demokratisch legitimiert ist. Das Kapital hat über die Menschen gesiegt!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, March 12, 2015
Es wird Krieg geben und keiner will es wissen!

Die Anzeichen sind mehr als deutlich: Die USA wollen die militärische Auseinandersetzung mit Russland! Afghanistan hat sich erledigt, der Irak hat sich erledigt, Syrien hat sich erledigt, Libyen hat sich erledigt. Überall herrscht Chaos! Es gibt dort nichts mehr zu verdienen. Man könnte ja noch ein bisschen zündeln im Iran, dann wäre Israel zufrieden. Doch das alles bringt kein Geld in die Kassen der US - Konzerne, Lobbyisten, Banken und Börsen - Gurus. Die europäischen Regierungen wurden bereits auf den Waffengang mit Russland eingeschworen und folgen treu und brav dem Szenario des Untergangs. Sie sind nichts anderes mehr, als willfährige Vasallen der USA. Quo vadis? Die USA sind dabei, Russland einzukesseln. Im schwarzen Meer üben US - Marine - Verbände, im Kaukasus destabilisieren die US - Geheimdienste bereits Regierungen. In der Urkaine wurde ein US - höriger Oligarch als Marionette eingesetzt, verdeckte Söldner der USA und marodierende faschistische Freicorps hetzen gegen Russland. Im Baltikum werden US - Panzer stationiert, Paraden amerikanischer Streitkräfte werden dort zelebriert. In Norwegen üben zum ersten Male nach fast vierzig Jahren tausende von Soldaten an der russischen Grenze. Doch die USA sprechen unablässig von der Bedrohung durch die Russen? In den sozialen Netzwerken werden Bildchen von herzigen Blumen und süssen Tierchen gepostet, die Bevölkerung wird von den Mainstream - Medien dumm gehalten. Nur wenige Menschen bemerken, was sich gerade abspielt. Wir stehen vor einer Katastrophe unvorstellbaren Ausmasses und tun absolut nichts dagegen. Angesichts dieser verbrecherischen Kriegshetze müssen Millionen von Menschen in Europa auf die Strassen gehen und den Politikern in den Arm fallen. Tun sie es nicht, dann werden ihre Kinder eines Tages auf ihre Gräber spucken!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, March 11, 2015
Mein Buch: DER REPORTER erscheint in wenigen Wochen!

Literatur - Kritiker und Lektoren sind meist geistige Eunuchen! Sie wissen zwar wie 's geht, aber können es nicht selbst! Sie sondern ihren geistigen Dünnschiss in allen möglichen Foren ab und sitzen auch noch in sogenannten Jury's, die über Bücher richten. Gerade Krimis haben es ihnen angetan, denn dort findet man den grössten Mist in der Bücher - Szene. Jeder, der einen Computer bedienen kann und meint, ein Schriftsteller zu sein, feiert sich gerne als Krimi - Autor. Dabei machen es sich diese Autoren gerne sehr einfach: A erschlägt B, der Kommissar kommt und ermittelt. Und siehe da, es waren weder A noch B, sondern C! Dieses lächerliche Schema sehen wir alle Tage im Fernsehen. Es ist aber etwas völlig anderes, historische Skandale aufzudecken und darüber zu schreiben, wie ich das in allen meinen Bücher mache. Das will aber gar kein Lektor lesen und kein Verlag drucken, denn erstens ist das Buch die ungeschminkte Wahrheit über die Verlogenheit dieser Welt, daher nicht politisch korrekt und zweitens überfordert ein solcher Stoff die arbeitslosen Deutschlehrer, die sich als Lektoren aufspielen und oft auch die Leser. Ich jedenfalls bleibe meinem Stil der profunden Recherche von wahren Begebenheiten treu und setze sie in meinen Büchern um. Mir ist es wurscht, was die selbst ernannten Literatur - Päpste dazu sagen. Es geht um die Wahrheit und um den Leser und nicht um literarische Onanie!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 10, 2015
Ernst Goldbeck schreibt und ich stimme dem Text vollinhaltlich zu:

"Die Medien überbieten sich gerade mit abfälligen Kommentaren über die ach so unfähigen und dreisten Griechen. Allen Ernstes wird politische Kompetenz daran gemessen, ob eine Krawatte getragen wird, oder das Hemd in der Hose ist oder draußen. Das alles zeigt die Hilflosigkeit der sog. europäischen Elite, wenn ihnen klargemacht wird: „so wird es nicht weiter gehen“. Die Kontrolle über die Finanzmärkte haben selbst die Märkte verloren. Das nun einsetzende Fluten der Märkte mit ungeheuren Mengen an Fiat Geld, kann nicht die Ursachen der Eurokrise beseitigen. Ganz im Gegenteil. Das massenhafte Vorhandensein von intrinsischen, also im Kern wertlosem Geld, führt früher oder später zum Zusammenbruch ganzer Volkswirtschaften. An dieser Stelle sind sich sogar die Anhänger von Hayek und Keynes einig. Ein weiterer Geburtsfehler des Eurolandes wird am Beispiel Griechenland immer sichtbarer. Ein Währungsverbund von Volkswirtschaften, mit unterschiedlichen Leistungsstärken, kann nur über einen internen Ausgleich funktionieren. Genau hier ist Deutschland, als Nation mit dem größten Außenhandelsüberschuss gefragt. Diese Bilanz ist Resultat einer beispiellosen Lohndrückerei. Zu Lasten der Deutschen, denn auch in Deutschland steigt die Armut und nicht der Wohlstand. Also Löhne rauf sonst fliegt uns der ganze Laden um die Ohren. Die Griechen machen gerade mit ihrem Widerstand und Protest aufmerksam auf konkrete Schwachstellen im Euroland. Dafür sollten wir ihnen danken und sie nicht beschimpfen."

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 10, 2015
Die Troika!

Wir aufgeklärten Europäer halten euch Griechen die Treue! Auch wenn die Solidarität bröckelt. Wir alle wissen spätestens seit der Sendung über die Troika, wie sehr diese Bürokraten euer Land ruiniert haben. Wir alle wissen, dass die Troika nur die Reichen beschützt und die Armen noch ärmer gemacht haben. Wir wissen alle, welche verheerenden sozialen Verwüstungen die Troika in eurem Land angerichtet hat, dass das griechische Gesundheitssystem nicht reformiert, sondern zur Hälfte zusammen gestrichen wurde, dass jeden Monat hunderte von Menschen sterben, weil es keine flächendeckende Krankenversorgung mehr gibt. Wir alle wissen nun, dass die Lagarde - Liste, in der 2000 griechische Oligarchen mit ihren Schwarzgeld - Konnten aufgeführt sind, in den Panzerschränken der Troika verschwunden ist. Wir wissen um die Verbrechen der Troika und den vergeblichen Widerstand von klugen Wirtschaftswissenschaftlern gegen deren bürokratischen Starrsinn und gegen deren Parteinahme für die Oligarchen, die Griechenland über jahrzehnte ausgeplündert haben. Wir können alle die Wut der Griechen gegen die Troika verstehen und wir sind solidarisch mit den Griechen! Nichts ist nationalökonomisch unsinniger, als ein kaputtes und ausgeplündertes Land durch Sparmassnahmen sanieren zu wollen! Seit die von niemand gewählte Troika das Ruder in Griechenland in die Hand genommen und die gewählten Polititiker entmündigt und erpresst hat, sind die Schulden der Griechen um ein Drittel gestiegen und nicht etwa gesunken! Die Troika diktiert alles aber haftet für nichts! Wehe, wenn diese Bürokraten auch in andere Länder einfallen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 10, 2015
Eine europäische Armee?

Man könnte guten Gewissens JA sagen zu einer europäischen Armee wenn denn ....! Wenn denn diese Armee demokratisch legitimiert wäre, wenn denn die Brüsseler Bürokraten demokratisch legitimiert wären, wenn denn diese Armee ausschliesslich einen rein defensiven Charakter hätte, wenn denn die NATO aufgelöst würde, wenn denn sämtliche ausländischen Truppen und Waffen unser Land verlassen würden und wenn denn eine einheitliche Beschaffung einer einheitlichen Ausrüstung gewährleistet wäre. Da das aber nicht im amerikanischen Sinn ist und nie durchsetzbar sein wird, kann eine europäische Streitmacht nur abgelehnt werden! Wir kennen ja eure unlauteren Absichten! Wir trauen euch nicht !

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, March 10, 2015
Mein Buch BLUTFREIAG: Deutschland wird nicht von Politikern regiert!

Die Bürger von Deutschland werden seit über 60 Jahren immer wieder zu irgend einer Wahl gerufen und wähnen sich in dem Glauben, dass das Demokratie sei. Sie glauben allen ernstes, dass Deutschland ein säkularer freiheitlich demokratischer Rechtsstaat sei. In ihren kühnsten Träumen haben die Deutschen auch nicht im entferntesten eine Ahnung davon, wie ein laizistischer basisdemokratischer Rechtsstaat überhaupt funktioniert, denn ihr eigener Staat erfüllt nicht einmal die Mindestforderungen an diesen internationalen Standart. Es muss hier nicht immer und wieder ausgeführt werden, wie diese Scheindemokratie in Deutschland funktioniert. Es ist leicht nachzulesen in meinem Buch WEHRT EUCH ! Wer es nicht lesen will, ist selbst schuld, ich bin es leid, dem deutschen Michel immer und immer wieder zu predigen, dass er weder in einer Demokratie lebt, die auch nur den Namen verdient, noch sich einer Justiz unterwirft, die auch nur das geringste Recht hat, über ihn zurichten. Das ist keine Justiz, das ist eine vom Staat organisierte Bürokratie, die sich anmasst, Recht zu sprechen. Sie hat keinen Respekt verdient, denn sie spricht keine Urteile im Namen des Volkes.

Was in Deutschland aber tatsächlich abläuft und wie man diese Scheindemokratie leicht entlarven kann, ist, wenn man die befohlenen Rituale der Aristokratie bestehend aus Kapital, Lobbyisten, deren Hofschranzen in den Parlamenten und die Beamtenmafia einmal ausser Plan provoziert. Was nicht vorgesehen ist im Plan der alles erstickenden political correctness ist ein Abweichen vom befohlenen Ritual. In Bayern hat dies Gustl Mollath getan. Er hat in einem Gerichtsverfahren aufgezeigt, wie bayerische Banken Millionen am Fiskus vorbei in die Schweiz geschafft haben. Diese Aussage alleine hätte nicht zu so katastrophalen Folgen für ihn geführt, aber er hat die Einheitspartei CSU schwer belastet, deren Landesregierung mehrheitlich im Aufsichtsrat der bayerischen Bank sitzt. Nichts einfacher als in Bayern einen solchen unbequemen Zeitgenossen mundtot zu machen. Man sperrt Gustl Mollath mit Hilfe eines weisungsgebundenen Richters seit vielen Jahren einfach in einer Psychiatrie weg und liess ihn erst unter dem Druck von Landtagswahlen frei..

Regt sich Widerstand und Unmut in der Bevölkerung ob einer ausser Rand und Band geratenen Finanzwirtschaft, werden gar ganze Staaten, Existenzen und Millionen von Menschen durch sie in Leid, Armut und Elend gestürzt, dann zeigen die Hofschranzen dieser Finanzmafia aber erst ihr wahres Gesicht. Sie schützen auftragsgemäss die Zockerbuden dieser Verbrecher als wären es Regierungsgebäude oder schützenswerte elementare Verfassungsorgane. Dabei sind es nur Privatunternehmen wie jeder Malerbetrieb auch. Sie haben nur einen einzigen Vorteil: Sie haben den Politikern viel Geld geliehen, die sich mit immer neuen Wahlkampfgeschenken die Macht erkaufen und sie haben sich dadurch erpressbar gemacht. Nun haben also nicht mehr die Banken das Problem, sondern die Politiker. Und sie haben zu spuren. Gibt es eine Demonstration gegen diesen Wahnsinn, dann verlangt die Finanzmafia von ihren Hofschranzen, sie zu beschützen.

Das tun die Politiker auch treu und brav, denn sie haben gar keine andere Wahl. Dafür halten sie ein ganzes Arsenal an Repressionsinstrumenten bereit, das perverserweise auch noch von den Steuergeldern der Demonstranten finanziert wird: Bis an die Zähne bewaffnete als Yedi Ritter verkleidete und bestens dressierte Rottweiler auf zwei Beinen gehen unter Vernachlässigung jeder Verhältnismässigkeit auf die besorgten Menschen los und berauben sie jeglicher Bürgerrechte. Sie treten sie, schlagen sie, verletzen sie, beleidigen sie, berauben sie ihrer Freiheit und ihrer Illusion von einem Rechtsstaat.

Ich habe hinter die Kulissen dieses Systems geschaut und es minutiös in meinem Buch BLUTFREITAG aufgezeigt. Lest es oder lasst es, aber erzählt mir nie wieder diesen Schwachsinn, dass ihr in einem freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat lebt.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, March 07, 2015
Der Lynch - Mob

Eine Staatsanwaltschaft ist die Behörde, die für die Strafverfolgung und -vollstreckung zuständig ist und als solche ein Teil der Rechtspflege ist. Sie wird auch mit dem Begriff Anklagebehörde bezeichnet. So ist es! Die Staatsanwaltschaft ist die Kavallerie der Justiz. Sie hat zu ermitteln und anzuklagen, wenn sie auf Rechtsverstösse aufmerksam wird. Sie hat aber niemals das Recht, die Öffentlichkeit über den Stand der Ermittlungen zu informieren! Sie hat schon gar nicht das Recht, ganze oder teilweise Auszüge aus Ermittlungsakten an die Presse weiter zu geben, wie das im Fall Edathy und Wulf geschehen ist. Für den Lynchmob ist das ein gefundenes Fressen. Die Angeklagten sind vorverurteilt, bevor ein Gericht ein Urteil spricht. Das ist Geheimnisverrat! Solche Staatsanwälte gehören angeklagt und verurteilt! Alle rufen nach dem Rechtsstaat, haben aber selbst keinen Funken Anstand oder gar ein gesundes Rechtsempfinden! Die medialen Hasstiraden gegen Menschen, die scheinbar oder offensichtlich gefehlt haben, dürfen nicht Bestandteil eines Rechtsstaates werden! Sie sind nur abstossend, widerlich und dienen nur einem einzigen Zweck: Der Befriedigung der niedrigsten Instinkte des Pöbels!

Monsieur Rainer

Saturday, March 07, 2015
Freie Demonstration in Russland

Das von Marieluise Beck so frenetisch gefeierte andere Russland darf in grosser Zahl demonstrieren und das ist gut so. Doch wenn Putin so ein böser Verbrecher wäre, wie von der Russland - phoben grünen Politikerin ständig postuliert wird, warum düfen dann die Menschen in Russland ungestraft in so grossen Massen demonstrieren? Das ist doch ein Widerspruch in sich. In Deutschland bekommt man für eine wirkliche Demokratie der Bürger keine 20.000 Demonstranten auf die Strasse. Wenn einige wenige Demonstranten in Deutschland gegen das Freihandelsabkommen, gegen die Allmacht der Banken oder gegen andere Rechtsbrüche der Politiker demonstrieren wollen, dann werden sie oft von den staatlichen Repressionsapparaten eingekesselt oder gar nieder geknüppelt. Das ist das Ergebnis der deutschen Politik, die keinen Widerspruch und keinen Freigeist der Bürger duldet. Und an diesem verqueren Demokratie - Verständnis tragen viele etablierten Politiker die Mitschuld. Wenn sie wirklich eine deutsche Demokratie der Bürger wollten, dann würden sie endlich für eine Verfassung gemäss Art. 146 GG eintreten und nicht dem Status quo frönen. Damit werden sie zum Totengräber der Demokratie! Kehren Sie also erst einmal vor der eigenen Türe, bevor Sie ständig in unverantwortlicher Weise gegen das von Ihnen so verhasste Russland hetzen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 02, 2015
Affaire Sebastian Edathy

Das soll eine Meldung wert sein? Darüber kann sich halb Deutschland aufregen? Mein ganzes Leben habe ich gegen den Stachel gelöckt und wurde dafür auch schon heftig angegriffen. Liebe Freunde, das ist mir erstens wurscht und zweitens muss man das in Kauf nehmen, wenn man nicht der wohlfeilen Empörung des Pöbels frönt. Sébastian Edathy hat nichts anderes getan, als die im Gesetz ausdrücklich vorgesehene Vorschrift des § 153 a StPO zu nutzen, um das Verfahren gegen Geldauflage abzukürzen und einer Einstellung zuzuführen. Das Gericht und die Staatsanwaltschaft haben der juristischen Belastbarkeit der Vorwürfe wohl selbst ganz nicht getraut, sonst hätten sie der Einstellung sicher nicht zugestimmt. Das ist gängige Praxis in vielen Gerichtsverfahren und nicht verwerflich. Im übrigen glaube ich kein Wort von den Vorwürfen, denn der Zusammenhang zwischen seiner Tätigkeit als Vorsitzender des NSU - Untersuchungsausschusses und den plötzlich aufgetauchten Gerüchten ist mir zu offensichtlich. Das totale Versagen der Politik, der Geheimdienste und der Polizei bei der Verfolgung von rechtsradikalen Mördern wurde von Sébastian Edathy schonungslos aufgedeckt. So ein Mann muss doch beseitigt werden. Und wie erledigt man einen Menschen am einfachsten? Durch Vorwürfe seiner angeblichen privaten Verfehlungen. Zahlreichen politischen Skandalen bin ich bei meiner Tätigkeit als Journalist auf den Grund gegangen und habe sie in tausenden von Artikeln, Kolumnen und fünfundzwanzig Büchern nieder geschrieben. Glauben Sie mir bitte, es ist meist nichts so, wie man es der Bevölkerung Glauben machen will.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, March 02, 2015
Talk - Shows

Wer nicht zu den Dampfplauderern der fast täglichen Talk - Shows gehört, wird von den Dauergästen dieser nationalen Pissrinnen nieder gemacht. Gescheite, differenziert denkende, hoch gebildete und weitgereiste Intellektuelle werden von den Mainstream - Journalisten, den zu Talk - Mastern umgebauten Rätselonkeln und den pseudo - jounalistischen Allzweckwaffen der Medien nicht gerne gesehen. Sie bilden die immer währende Gefahr, dass ihre Meinung und ihre Erfahrung im Geschrei des Mainstreams untergehen. Es sind also nur noch applaudierende Klatschaffen erwünscht. Als Gäste werden je nach der politisch korrekten Quote Dauergäste aus den verschiedenen politischen Lagern geladen. Doch wehe, man lädt einmal einen nicht zu einem politischen Lager gehörigen unabhängigen Freigeist ein. Dann ist die Aufregung perfekt. Das wird nach dem Fiasko mit Frau Krone - Schmalz sicher nicht mehr so oft geschehen. Und so kommt es wie es kommen muss: Die Talk - Shows veröden im politisch korrekten Meinungsallerlei. Man wird sich also in den Sendern davor hüten, Sachkenner der Materie und Freigeister einzuladen! Streitkultur sieht aber anders aus!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, February 28, 2015
Der deutsche Michel

Man sollte, man müsste, man könnte, man hätte! Bla Bla Bla! Dieses Gewäsch höre ich nun seit 2011 hier auf Facebook. Es ist überaus ermüdend, dieses feige und dumme Geschwätz jeden Tag zu lesen. Und wenn dann immer wieder die Frage auftaucht, was man denn dagegen tun sollte, dann kommt regelmässig mein Rat: Stellen sie ihren verdammten Computer ab und lesen Sie! Lesen bringt nämlich mehr als andauernd zu faseln und zu jammern. Lesen Sie zum Beispiel mein Buch WEHRT EUCH, in dem ich all die von Ihnen beklagten Demokratie - Defizite aufgelistet und juristisch und staatsrechtlich einwandfreie Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt habe. Es ist gar nicht so schwer, die Krise der Demokratie zu beseitigen. Man braucht nur zwei Dinge dazu: Engagierte Bürger und ein kleines bisschen Mut!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, February 28, 2015
Die Lügen der Arbeitsämter

Monitor berichtet: Die in Deutschland veröffentlichten Arbeitslosenzahlen sind eine dreiste Lüge, um das Land und seine Sozial - Politik schön zu reden. In Wahrheit hat Deutschland nämlich nicht drei Millionen Arbeitslose, wie die geschönte Statistik den Bürgern weismachen will, sondern mindestrens sechs Millionen Arbeitslose. Die Alten, Kranken, Zeitarbeiter, Leiharbeiter, Ein - Euro - Jober, Aufstocker und die sich in sogenannten Fortbildungsmassnahmen befindlichen Arbeitslosen werden gar nicht mitgezählt! Die Fortbildungsmassnahmen sind eine soziale Falle, denn sie führen ins finanzielle Chaos wie Monitor glaubhaft aufzeigt. Deutschland ist also nicht das Paradies Europas, sondern eine Sozialwüste mit immer mehr Armen, Kranken, Pflegfällen und Menschen, die sich an den Suppenküchen der Wohlfahrtsverbände erniedrigen müssen, während die paar Prozent Reichen und Konzerne mit Zustimmung der Gesetzgeber ihre Gewinne in den Steueroasen deklarieren dürfen. Das ist nicht das Paradies Europas, sondern ein Schmarotzer - Staat, der sich schamlos an seinen eigenen Bürgern und an den Bürgern seiner europäischen Nachbarn bereichert. Deutschland hat seine Vorbild - Funktion und seine Meinungsführerschaft in Europa verspielt!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, February 28, 2015
Tod eines russischen Oppositionellen

Bernd Weinberg schreibt: "Der russische Oppositionspolitiker und frühere Vizeregierungschef Boris Nemzow ist in Moskau in der Nähe des Kremls erschossen worden. Was Nemzow nicht kapiert hatte: Oligarchen gibt es in jedem Land, sie heißen nur anders und zwar "Wirtschaftsbosse", die gibt es haufenweise in den USA, Europa usw. Sie lenken die Politik. Die Alternative ist, wenn man alles verstaatlicht, wenn Putin alle Oligarchen rauswirft dann kommen einfach wieder neue. Putin hat die Macht der Oligarchen in Russland gebrochen und hält sie an der Leine, im Gegensatz zur EU, wo in Brüssel dreimal soviele Lobbyagenten sind wie Politiker." Was regt sich also die westliche Welt so scheinheilig auf? Ja, der Tod von Nemzow ist tragisch und erfüllt uns mit Schrecken. Gibt es einen belastbaren Hinweis dafür dass der "böse" Putin hinter diesem Mord steckt? NEIN! Also stellt sich die Frage aller Fragen eines jeden Kriminalisten; Cui bono? Kann es im derzeitigen Interesse von Putin sein, einen politischen Gegner öffentlich hinzurichten? NEIN! Doch die fanatischen Verfechter der Menschenrechte in der amerikanischen Regierung wissen es bereits: "Putin ist der Mörder!" Das ist so scheinheilig wie verlogen. Von den USA braucht Russland keine Belehrung darüber, wie Justiz und Rechtsstaat zu funktionieren hat. Dass Putin kein lupenreiner Demokrat ist, das ist bekannt. Doch wir kennen auch die zahlreichen Verbrechen, Rechtsbrüche und Völkerrechtsverletzungen der Amerikaner in allen Herren Ländern, ebenso wie im eigenen Land. Deshalb raten wir den USA an einem solchen Tag der Trauer: Haltet einfach mal euer verlogenes Maul!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, February 28, 2015
DIE WELT: Zwei von drei Bürger würden Merkel wählen!

Wenn das wirklich wahr sein sollte und keine miese Propaganda der Springer - Presse ist, dann ist alles, was wir hier schreiben und posten für die Katz. Ich halte es jedoch nicht für gänzlich ausgeschlossen, dass die Deutschen in ihrer Mehrheit diese Dame immer und immer wieder wählen würden. Das ist keine Ermutigung für unsere Arbeit und trägt nur zum Frust bei. Egal was gewählt wird, es sind immer die selben Köpfe, denn wir haben gar keine Wahl. Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie ja auch längst verboten! Ob das die Deutschen irgendwann begreifen? Ob die Deutschen jemals begreifen, dass sie gar nicht in einer Demokratie der Bürger leben, sondern in einer Parteiendiktatur? Ob die Deutschen jemals begreifen, dass sie gar nicht in einem freiheitlich demokratischen Rechtsstaat leben? Ob die Deutschen jemals begreifen, dass Mandate nur für eine begrenzte Zeit zu vergeben sind? NEIN, die Mehrheit der Deutschen begreift es eben nicht. Das ist kein Vorwurf. Sie wissen es einfach nicht besser, weil sie nie in einer wahren Demokratie der Bürger gelebt und auch nie für ihre Demokratie gekämpft haben. Deshalb ist alles umsonst, was wir hier schreiben! Diesem Volk ist wahrscheinlich nicht mehr zu helfen. Ich habe es satt, unter einem Apfelbaum zu stehen und auf Birnen zu warten.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, February 25, 2015
Schämt ihr euch nicht?

Christopher Pissarides, Nobelpreisträger: "Die Griechen brauchen einen Neustart, denn das, was man ihnen auferlegt hat, funktioniert einfach nicht. Es hat das Land in eine Rezession getrieben, aus der es nicht mehr herauskommt. Wenn keine Nachfrage entsteht, kann die Wirtschaft dort nicht wachsen." Die Wirtschaftswissenschaftler der Welt sind sich einig, nur die Marionetten der Banken wollen es nicht einsehen. Es muss endlich wieder um die Menschen in Europa gehen! Europa wurde von seinen Gründervätern nicht für die Banken, sondern für die Menschen gegründet. Es geht nicht nur um die Banken und die Erbsenzähler in der Politik, die keine Ahnung von Volkswirtschaft haben! Schluss mit den menschenverachtenden Stammtisch - Parolen von den angeblich faulen Griechen. Nicht die Griechen haben dieses Desaster verschuldet sondern die in Europa sehr willkommenen griechischen Milliardäre, die das Land ausgeplündert und in den Würgegriff genommen haben. Warum werden die Milliarden der reichen Griechen nicht von den europäischen Banken nach Griechenland zurück transferiert? Antwort: Weil man die Reichen in ganz Europa schützt und die Armen ins Elend treibt! Und das alles nennt sich die christliche Politik des Abendlandes? Schämt ihr euch nicht, ihr Marionetten der Banken? Schämt ihr euch nicht ihr Schrebergärtner, ihr Blockwarte und spiessige Duckmäuser, wenn ihr für eine angebliche Überfremdung auf die Strassen geht, aber eure Nachbarn verhungern lasst? Ist euch jedes Schamgefühl für das Elend der Menschen abhanden gekommen?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 20, 2015
Adieu Deutschland!

Warum wohl verlassen jährlich 700.000 deutsche Bürger ihrer Heimat für immer? Dieser Frage gehen die Politiker niemals nach! Diese Tatsache wird gerne verschwiegen! Sonst müssten sie ja zugeben, dass Deutschland eben nicht das von den Politikern so überschwänglich beschriebene Paradies ist. Sie müssten zugeben, dass es in Deutschland 12 Millionen Arme gibt, dass die Deutschen wenig solidarisch sind, dass die Deutschen oft gehässig, nervös und aggresiv sind, dass jeder gegen jeden klagt und hetzt. Sie müssten zugeben, dass Deutschland weder eine Demokratie der Bürger, noch ein von der Politik unabhängiger Rechtsstaat ist und dass Deutschland in Korruption erstickt! Die deutschen Politiker gehen den Bürgern mit ihrem Oberlehrerhaften Gehabe gegenüber anderen Ländern auf die Nerven. Sie investieren nicht in die marode Infrastruktur um des Fetisches einer schwarzen Null Willen. Sie machen sich aussenpolitisch zu Handlangern der USA, hetzen gegen die Russen und verraten und verkaufen die Deutschen zum Wohle eines undemokratischen Freihandelsabkommens! Sie ertragen jeden Rechtsbruch der USA und dulden US - Truppen und Drohnen auf deutschem Territorium. Das alles zusammen ergibt eine undemokratische Melange, die viele Bürger spüren. Schade, wenn die Guten gehen und viele obrigkeitshörige Duckmäuser bleiben.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 20, 2015
Das schmutzige Spiel

Wir verweigern dem EU - und NATO Mitglied Griechenland unsere Hilfe, aber für die restlos bankrotte und faschistoide Regierung der Ukraine stellen wir Milliarden von Euro zur Verfügung. Die Ukraine ist weder EU noch NATO - Mitglied! Es wurden auch keinerlei Auflagen für die Auszahlung der Hilfsgelder gemacht. Für die Auszahlung von Hilfsgelder an Griechenland bedarf es eines Beschlusses des Bundestages, über die Zahlung von Milliarden von deutschen Steuergeldern an die Ukrainer entscheidet die deutsche Bundeskanzlerin alleine und völlig ausserhalb jeder parlamentarischen Kontrolle? Ausserdem erlauben wir, dass sich deutsche Staatsbürger den faschistischen Frei - Korps - Bataillonen im Donbass anschliessen. Was treiben die Politiker eigentlich für ein schmutziges Spiel?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 20, 2015
FRONTEX lügt!

Die Grenzschutzorganisation FRONTEX belügt und betrügt die Bürger Europas. Sie fabuliert von Geisterschiffen, die von angeblichen Schleppern und Menschenhändlern auf hoher See im Stich gelassen werden. Panorama beweist das Gegenteil. Die angeblichen Seelenverkäufer, mit denen fast täglich hunderte von Flüchtlingen aus den Kriegsgebieten dieser Welt an den italienischen Küsten anlanden, sind in gutem Zustand, haben intakte technische Vorraussetzungen und wurden nie von ihrer Mannschaft im Stich gelassen. Nun sitzen die Mannschaft, der Kapitän und der erste Offizier dieses Schiffes in einem italienischen Gefängnis wie Verbrecher ein, obwohl die Staatsanwaltschaft in Lecce bestätigt, dass die Mannschaft sich überaus korrekt verhalten hat. FRONTEX will es so! Was eben nicht sein kann, darf auch nicht sein. So wird von Frontex mediale Hetze gegen angebliche Schlepper betrieben, die selbst Flüchtlinge sind. Gleichzeitig ertrinken tausende von Flüchtlingen vor Lampedusa, weil FRONTEX das italienische Programm MARE NOSTRUM eingestellt hat. Europa mauert sich ein, hat keine Empathie für die gepeinigten Menschen und schaut tatenlos zu, wie täglich Menschen vor unseren Küsten ertrinken! Gleichzeitig treibt Europa Handel mit den Blut - Despoten in Afrika und im Nahen Osten, um immer mehr Rohstoffe auszubeuten. Das schmutzige Geld der Despoten wird bei unseren Banken gewaschen und wieder in unseren Wirtschaftskreislauf eingeschleust. Wir machen uns mitschuldig an dem Elend und dem Leid der Flüchtlinge. Wenn wir nicht zu ihnen kommen, dann kommen sie eben zu uns!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 20, 2015
Ist Deutschland ein Paradies?

Was wir vom paritätischen Wohlfahrtsverbandes erfahren berechtigt die deutschen Politiker nicht, sich als Oberlehrer Europas aufzuspielen. über 15 Millionen Menschen werden im Käfig der Armut, der Ausgrenzung, des sozialen Elends gehalten. Alte, Kranke, Schwache und Pflegebedürftige siechen ohne Mitleid der Mächtigen vor sich hin. Rund 300.000 Menschen wurde der Strom abgestellt. Deutschland soll also das ersehnte Paradies sein? Weniger als 10% der Deutschen besitzen 90 % des Geldes! Und das soll ein Sozialstaat sein und als Vorbild für die anderen Länder Europas dienen? Die deutschen Bürger werden von den Medien aufgehetzt und in die Irre geführt! Immer wieder muss man die Hetze gegen unsere Nachbarländer ertragen. Dabei spielen Zahlen keine Rolle. Es geht nur darum, die Deutschen abzulenken und die chauvinistischen Stammtisch - Parolen zu bedienen. Dem deutschen Bürger wird die hässliche Fratze des französischen Nachbars vorgeführt, weil er sich dann besser fühlt. Die Wahrheit bleibt dabei aber auf der Strecke. Frankreich ist eine wahre Demokratie der Bürger. Alle Abgeordneten in der Nationalversammlung und im Senat, sowie der Präsident werden direkt vom Bürger gewählt. Die Justiz ist vollkommen frei von politischen Einflüssen. Während in Deutschland jährlich 700.000 Bürger auswandern, erleben wir hier in Frankreich einen ständigen Zuwachs in der Bevölkerung durch Geburten! 57 % der Franzosen haben einen Hochschulabschluss! Französische Gelehrte haben letztes Jahr den Nobelpreis für Literatur und Ökonomie erhalten. Die französische Infrastruktur ist die beste in ganz Europa: 11.000 Kilometer erstklassig gepflegter Strassen und 1.884 Kilometer Schienennetz besitzt Frankreich. In den französischen Flughäfen werden jährlich 170 Millionen Passagiere abgefertigt. 31 Industriekonzerne figurieren unter den 500 grössten Unternehmen der Welt und haben sich damit zu den viertgrössten Unternehmen nach den USA, China, Japan und VOR Deutschland hochgearbeitet. Frankreich hat einen flächendeckenden Minestlohn ohne Ausnahmen von 9 Euro 50. Den Franzosen geht es gut. Nur die Verwaltung ist ineffizient. Das wird immer wieder von ausländischen Medien zum Anlass genommen, auf die angeblich bankrotten Franzosen herunter zu spucken. Kehrt vor eurer eigenen Türe!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, February 19, 2015
Demütigungen schlagen irgend wann zurück!

Schon Sir Winston Chruchill sagte einst: "Niederlagen kann ein Volk überwinden, doch Demütigungen vergisst ein Volk nie!" Was wir den Griechen antun sind nur noch Demütigungen! Da fragt man die europäischen und deutschen Erbsenzähler, warum sie das Wagnis eingehen, als neue Besatzer eines Landes aufzutreten? Haben sie etwa nichts gelernt aus der Geschichte? Haben sie schon vergessen, wie verhasst die Deutschen während des III. Reiches in der ganzen Welt waren? Was wir hier erleben, ist ein aufflammender Finanz - Faschismus und ein unendlich dummer Chauvinismus gegenüber anderen Staaten! Ist es schon vergessen, dass der ehemalige Bundesfinanzminister Eichel (SPD) sehr genau um die von Goldmann - Sachs gefälschten Zahlen der Griechen wusste und trotzdem für den Beitritt Griechenlands in die Euro - Zone gestimmt hat? So ist es halt, wenn Empathie - freie und seelenlose ehemalige Finanzbeamte und Lehrer wie Hans Eichel und Dr. Schäuble Politik betreiben. Sie haben keine Seele, sondern nur Zahlen in den Augen! Es geht nur um Geld, aber nie um Menschen. Europa sollte aber mehr sein, als eine Währungsunion! Die grossartige Idee der Gründungsväter von Europa wird von diesen kleingeistigen Wichtigtuern und Marionetten der Banken gerade in die Tonne getreten. Europa war einst aber gedacht als eine Wertegemeinschaft zur Erhaltung des Friedens und der Freiheit der Europäer. Genau das Gegenteil ist heute zu besichtigen. Ihr seid die Totengräber Europas!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, February 19, 2015
Mein Plan für Griechenland:

Verkauf aller von Krauss – Maffei gelieferten Leopard Panzer
Verkauf aller von der Howalts – Werft gelieferten U – Boote
Verkauf aller von Frankreich gelieferten Fregatten
Austritt aus der NATO
Austritt aus der Euro – Zone
Repatriierung aller Fluchtgelder durch Druck auf die europäischen und schweizer Banken
Aberkennung der griechischen Staatsbürgerschaft für Steuerflüchtlinge
Devisenkontrolle
Investitionsprogramm für die griechische Wirtschaft
Investitionsprogramm für die griechischen Sozialsysteme
Investitionsprogramm für das griechische Gesundheitswesen
Schuldenmoratorium mit der EU
Schuldenschnitt von 50 %
Griechenland erklärt sich zum Offshore - Land


Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Thursday, February 19, 2015
Erhard Eppler: "Europäer wollen nicht für die Ukraine sterben!"

Natürlich haben wir Europäer überhaupt kein Interesse an der Ukraine! Die Ukraine war nie ein europäisches Land, hat keine europäischen Wurzeln, keine europäische Kultur, kein europäisches Rechts - Wirtschafts - und Sozial - System. Was also macht die Ukraine derart interessant, um wegen diesem Haufen Schlamm einen Konflikt mit Russland anzuzetteln? Es ist der US - Konzern Monsanto, der hier Regie führt. Die Ukraine könnte das grösste Freiluft - Gehege für seinen Gen - Mais werden. Es geht nicht um Menschen, es geht nicht um Recht, es geht schon gar nicht um Völkerrecht, es geht um Geld, Hegemonial - Macht und um Geo - strategische Vorteile! Alles andere ist dummes Zeug und eine grandiose Volksverdummung durch die von den US - Geheimdiensten finanzierten Massenmedien!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, February 16, 2015
Der Euro war aus heutiger Sicht ein Fehler!

Natürlich war der Euro ein Fehler! Bevor nicht in Europa eine einheitliche Rechts - Wirtschaft - und Sozial - Union mit gleichen Rahmenbedingungen existiert, kann auch eine einheitliche Währung nicht funktionieren! Das weiss jeder Kaufmann! Leider haben wir in den Etagen der Macht nur Juristen, Physiker, Theologen, Sozialwissenschaftler, Politikwissenschaftler, Beamte und Parteigenossen, die von Wirtschaft nicht den Dunst einer Ahnung haben. Deshalb ist es ja auch für die Lobbyisten, die Banker und die Industriellen so leicht, diese Dummschwätzer vorzuführen. Alle haben am Euro verdient, nur nicht die Bürger! Und das war der Witz an der Sache! Und wer zahlt, wenn der Euro scheitert? Na, der Steuerzahler!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, February 16, 2015
Haut ab ihr pseudo - religiös lackierten Gesinnungs - Faschisten!

Kann sein, dass ich im Alter ungeduldiger, radikaler und weniger liberal werde. Liegt das an mir? Oder liegt es an der von den Gutmenschen überstrapazierten Multi - Kulti - Diktatur? Liegt es etwa an der political - correctness, die sich wie ein nässender Ausschlag auf das Land legt und jeden Andersdenkenden mit seinen Totschlagargumenten erledigt? Warum muss ich denn den radikalen Islamisten in unseren Ländern mit immer währender Geduld und Nachsicht begegnen? Warum gehen die nicht einfach in die islamischen Länder und sehen selbst, wie weit sie dort mit ihren menschenverachtenden Parolen kommen? Warum beugen wir uns immer und immer wieder diesem islamischen Meinungs - Faschismus und sagen sogar Karnevalsumzüge aus Angst vor diesen Verbrechern ab? Es ist Zeit Flagge zu zeigen und den radikalen Islamisten ihre Grenzen aufzuzeigen! Wir in Europa wollen einen liberalen Umgang mit Andersdenkenden. Wer das nicht respektiert, der soll verschwinden! Wir haben genug von eurem faschistoiden Gesinnungs - Terror. Wir wollen Frieden! Religion ist Privatsache! Radikaler Islamismus hat nichts bei uns verloren. Verpisst euch, ihr pseudo - religiös lackierten Faschisten!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, February 16, 2015
Schuld und Sühne

Die Zerstörung von Dresden war ein Verbrechen! Darüber darf es keinen Zweifel geben! Der Feuersturm von Dresden, bei dem 25.000 Zivilisten ums Leben kamen, war darüber hinaus kriegstechnisch unsinnig und menschlich verwerflich. Der britische Luftmarschall Harris musste dafür zu Recht viel Kritik einstecken. Sein Denkmal in Westminster ist daher nicht sehr beliebt bei den Briten. Doch wer Wind säht wird Sturm ernten. Die Verbrechen des zweiten Weltkrieges dürfen heute nicht von geschichtslosen Dummköpfen und ewig Gestrigen relativiert werden. Es darf keinen Zweifel daran geben, dass Deutschland den Krieg begonnen hat. Es darf keinen Zweifel daran geben, dass Deutschland die halbe Welt mit Krieg, Zerstörung und Verbrechen biblischen Ausmasses überzogen hat. Wer diese Verbrechen heute relativiert oder mit den Verbrechen anderer Länder aufrechnen will, der ist ein Revanchist und Geschichtsfälscher der übelsten Sorte! Es ist unerträglich, dass die deutschen Bürger heute nichts mehr hören wollen von den Verbrechen eines Krieges. Natürlich gibt es keine Erbschuld. Natürlich haben die Nachfahren der Nazis keine Schuld an den Verbrechen ihrer Ahnen! Eben so natürlich muss es aber sein, dass die heutigen Deutschen aus der Geschichte ihrer Vorfahren gelernt haben und heute aufstehen gegen die erneuten Versuche, Deutschland in einen von niemand gewollten Krieg hinein zu ziehen. Doch wo sind die Millionen Deutsche, die auf die Strasse gehen gegen die Kriegshetzer dieser Tage? Wollt ihr genau so mitschuldig werden, wie eure Vorfahren und zu all dem schweigen? Der mangelnde Protest gegen die Kriegshetzer ist eure einzige Schuld, die man euch eines Tages anrechnen muss. Wenigstens das hättet ihr als eure Verpflichtung aus der Geschichte lernen müssen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, February 14, 2015
Die Ukraine wird das Kuba Europas!

Was sie vorher in den Brunnen geworfen haben ist nicht mehr zu retten. Die Staatsmänner Europas haben dem Treiben der USA stillschweigend zugesehen, sie haben applaudiert, sie haben den Maidan - Putsch wider besseren Wissens als Kampf um Menschenrechte hochstilisiert, sie haben Geld und Unterstützung für den Schoko - Prinzen Poroschenko geliefert, sie haben diesen Clown von Amerikas Gnaden gehätschelt und sie haben ihn zu EU - Gipfeln eingeladen, obwohl die Ukraine gar kein EU - Mitglied ist. Sie haben bei all dem übersehen, dass weder die faschistischen Freikorps der Ukraine, noch die Donbass - Kommandeure auf ihre Herren in Kiew oder Moskau hören. Und so wird das Töten weitergehen, die Spirale der Gewalt wird sich weiterdrehen, egal was in den lächerlichen Prunkpalästen des letzten Diktators Europas, dem Weissrussischen Verbrecher Lukaschenko, ausgehandelt wird. Das einzigste, was erreicht wurde, ist die Aufwertung von Lukaschenko als Gastgeber einer Friedenskonferenz. Das ist ein bitterer Witz neben dem lächerlichen Aufgebot der Friedensaktivisten! Das schlimmste steht zu befürchten. Die Ukraine wird das Kuba Europas! Die Menschen werden weiterhin entsetzliches Leid erfahren und unsere Politiker eilen überaus beschäftigt weiter mit ihren Luxusfliegern und Staatskarrossen, um weiter Windmühlen mit ihrem Wichtig - Getue anzublasen. "Der Feind steht nicht drüben, er steht hüben", sagte einst Kurt Tucholsky. Will sagen, wenn wir endlich erkennen, dass die NATO und die USA keine Friedensstifter, sondern Brandbeschleuniger sind, dann werden wir eines nicht allzufernen Tages in einem Atompilz verglühen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 13, 2015
R.I.P. Roger Hanin

Der bekannte französische Filmschauspieler Roger Hanin ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Er war der Bruder der Ehefrau des verstorbenen französichen Präsidenten François Mitterand und wurde in Frankreich durch zahlreiche Filme bekannt. Vorallendingen bleibt er den Franzosen als Commissaire Navarro in der gleichnamigen TV - Krimi - Serie in Erinnerung. Ich habe ihn im Hotel Negresco in Nizza persönlich kennen und schätzen gelernt. Er sah einfach spitze aus und war ein grosser Liebling der Frauen. Roger Hanin wohnte nicht weit von hier in seinem Haus an der Varoiser Küste. Dort ist er vor Jahren sehr schwer gestützt. Offensichtlich hat er sich von diesem Unfall nie mehr erholt. R.I.P.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, February 11, 2015
Tagesschau?

"Nachrichten sind nie perfekt"? Die Tagesschau sind überhaupt keine Nachrichten, sie sind die Verlesung von zensierten politisch korrekten Tickermeldungen in weniger als zehn Minuten. Der Rest wird durch Sport, Börse und Wetter gefüllt. Das ist nicht einmal Fast - Food - Journalismus, das ist überhaupt kein Journalismus. Was wir wollen sind selbst recherchierte Hintergrundinformationen, Live - Berichterstattung, Live - Kommentare zu jedem wichtigen Thema, Politiker live und ohne vorherige Aufzeichnung im Studio und ausgiebig Zeit, über alle Themen, die die Welt bewegen, zu berichten. Das geht aber nicht in zehn Minuten, dazu braucht ein guter Moderator mindestens eine halbe Stunde. So machen es die Österreicher und die Franzosen. Das deutsche Volk wird aber nur mit dümmlichen Mainstream - Nachrichten abgespeist, die vorher vom Fernsehrat und von den Mächtigen des Landes in Politik und Lobbyismus abgesegnet wurden.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, February 11, 2015
Morge isch Fasnet!

Die schwäbisch - allemannische Fasnet hat wenig mit dem rheinischen Karneval oder dem Fasching in Bayern zu tun. Sie geht auf die Zeit der Sonnwendfeier und die Austreibung des Winters zurück. Während in meiner alten oberschwäbischen Heimat und während meiner Schulzeit in Singen am Hohentwiel mittelalterliche Bräuche gepflegt werden, Hexen und allerlei gruselige Gestalten ihr Unwesen treiben und auch der Obrigkeit gehörig der Pelz gewaschen wird, verkommt der rheinische Karneval oft zum reinen Besäufnis und zu Ehrenbezeugungen vor den anwesenden Politikern und Persönlichkeiten des sogenannten öffentlichen Lebens. Den Rest besorgen die Fernsehanstalten, die dem Missverständnis unterliegen, dass Karneval etwas mit den Politikern gemein haben könnte. Der rheinische Karneval ist aber als Aufstand und Verhonigpipelung der napoleonischen Herrschaft gemeint gewesen. Der Münchner Fasching ist ein weiterer Abstieg in die Schicki - Micki - Gesellschaft und eine pure Imitation der Fastnacht. Es gilt dort das Motto je nackter und je vulgärer, desto "lustiger". Das aber hat rein gar nichts mit meiner allemannischen Fasnet zu tun. Alleine die Fernsehfastnacht ist in allen Regionen meiner alten Heimat gleich: Sie ist nicht lustig, sie ist nicht komisch, sie ist unterwürfig, schmierig und dem Zeigeist der Mainstream - Medien geschuldet.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, February 11, 2015
Bombenhagel auf Weimar!

In Weimar warfen vor über 70 Jahren 198 Flugzeuge der 8. US-Flotte 481 Tonnen Bomben ab. Das nehmen manche Bürger von Weimar aber leider heute noch zum Anlass, gegen die USA zu hetzen. Sie vergessen dabei Ursache und Wirkung! Ganz sicher bin ich selbst ein harter Kritiker der USA, was die heutige politische Entwicklung angeht, doch die Geschichte darf nicht verfälscht oder gar für Hetze missbraucht werden. Es waren eben auch die amerikanischen Streitkräfte, die das bei Weimar liegende KZ - Buchenwald mit ihren letzten noch lebenden Insassen befreit haben. Doch viele Bürger von Weimar haben damals angeblich nichts von einem KZ gewusst. Sie wurden deshalb von amerikanische Soldaten mit vorgehaltener Waffe gezwungen, das ganze Ausmass des von den Nazis angerichteten Elends und der Verbrechen, zu besichtigen. Wenn man die heutige Hetze gegen die Bombenabwürfe hier im Netz liest, dann kommt einem das schiere Grauen über soviel Geschichtslosigkeit! Wenn die Eltern und Grosseltern dieser faschistoiden Hetzer nur auch so 'mutig' gewesen wären, als es darum ging, gegen die Nazis zu protestieren, wie sie heute gegen die Befreier von Deutschland hetzen, dann hätte es den Massenmord an Juden und Andersdenkenden nie gegeben!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, February 10, 2015
Bürger ins Parlament!

Der Fall der Bundestagsabgeordneten Hartmann und Edathy sollte die Bürger Deutschlands endlich auf die Konzentration für die eigentlichen wichtigen Themen zusammen führen. Nicht der Islam bedroht das Land, sondern Deutschland wird von innen destabilisiert. Da stellt sich die Frage, wer hat die eigentlich gewählt? Die Antwort ist ganz einfach: NIEMAND! Zweidrittel aller Abgeordneten kommen auch ohne den Wähler ins Parlament, denn sie werden in geheimen Partei - Zirkeln ausgekungelt. Und so etwas nennt sich Demokratie? Denn Deutschland hat eine sogenannte repräsentative Demokratie. Doch das ist aber keine gute Demokratie, das ist auch keine schlechte Demokratie, das ist überhaupt keine Demokratie! Zitat: "Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen." (Prof. Dr. Hans – Herbert von Arnim, Verfassungsrechtler) Für eine wahre Demokratie der Bürger lohnt es sich auf die Strassen zu gehen, aber nicht für dumpfe Parolen von Schrebergärtnern. Doch wo sind die Bürger, wenn es um ihre Demokratie geht? Viele deutsche Sofademokraten maulen und meckern im Netz! Das war's!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, February 10, 2015
TTIP Freihandelsabkommen

Der franzöische Senat bleibt hart! Die zweite Kammer des französischen Parlamentes hat einstimmig die Investitionsschutzklauseln für Konzerne und Schiedsgerichte im beabsichtigten Freihandelsabkommen mit den USA abgelehnt. Der Senat hat eine besonders starke Stellung in Frankreich, weil die Senatoren sich im Wesentlichen aus den gewählten Bürgermeistern der Gemeinden und Städten zusammensetzen. Auch die Deputierten der französische Nationalversammlung werden von den Bürgern in zwei Umläufen nach dem KO - Prinzip direkt gewählt. Dass der französische Präsident ebenfalls in zwei Umläufen direkt vom Volk gewählt wird, sei nur am Rande erwähnt. Um in Frankreich ein Gesetz zu verabschieden bedarf es der Zustimmung des Senates, der Nationalversammlung, des Verfassungsrates und schliesslich der Unterschrift durch den Staatspräsidenten. Daneben gibt es noch die Möglichkeit der Volksentscheidungen (Referendum), um Gesetze zu verhindern. Frankreich ist eine Demokratie der Bürger!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, February 10, 2015
Krieg im Bereich des Möglichen?

Der Bundeswehrverband meldet: "Deutschland muss auf Krieg vorbereitet sein!" Und die Mainstream - Medien verbreiten diesen Schwachsinn auch noch. Es gibt zwei Möglichkeiten in Europa: Entweder es bricht der totale Frieden aus, oder Europa hat aufgehört zu existieren! Denn nur die Schwachköpfe des ewig besoffenen und rechtsreaktionären Reservisten - Verbandes der Bundeswehr glauben allen Ernstes noch daran, dass es in Europa zu einem Krieg mit konventionellen Waffen kommen wird, in dem Panzerarmeen gegeneinander aufmarschieren. Wenn die Kriegshetzer nicht aufhören, von Krieg zu reden und weiter mit der Lunte am Heizkessel spielen, dann wird Europa in einem atomaren Holocaust verglühen. Dann gibt es aber auch keine Orden mehr für die Schlachterkittel der Bundeswehr. Dann habt ihr grölenden Nostalgiker euer letztes Bier gesoffen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, February 08, 2015
Tagesschau?

Mit Journalismus hat die Tagesschau nichts zu tun! Vielmehr ist das, was den Zuschauern allabentlich vorgeführt wird, eher die kostümierte Prostutition von erlesen gekleideten Lackaffen. Die Lautsprecher des Kanzleramtes und des von der Politik, den Gewerkschaften und Kirchen kontrollierten Fernsehrates verdienen zwar ein Vermögen, aber sie haben keinen Bezug zum Journalismus! In 15 Minuten hecheln sie die genehmigten Tickermeldungen herunter, dann kommt der Sport, die Börse und das Wetter. Keine Kommentare, kein investigativer Beitrag, keine Meinungen der Bürger, keine Hintergrundinformationen, keine Live - Interviews mit Politikern. Alles wirkt gestellt und kontrolliert. Und genau so sieht es dann in vielen Köpfen der Bürger aus. Leider haben viele Deutsche keine Ahnung davon, wie Nachrichten von guten Journalisten aussehen müssen! Schaut euch die österreichische ZIP in 3SAT um 22 Uhr oder das französische Nachrichten - Portal von 19 Uhr 30 bis 21 Uhr an. Dort findet investigativer Journalismus statt. Was nützt uns die Pressefreiheit, wenn es keine freie Presse mehr gibt?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, February 08, 2015
Senator John McCain greift Angela Merkel an!

Der Mann hat nichts gelernt aus seiner 'glorreichen' Vergangenheit als hochdekorierter Vietnam - Veteran! Wenn er mich auch noch in die unangenehme Lage bringen sollte, die ungeliebte Angela Merkel gegen ihn in Schutz nehmen zu müssen, dann allerdings werde ich richtig sauer! Es ist das gute Recht und die Pflicht, den von den US - Geheimdiensten angezettelten Maidan - Putsch und die damit verbundene Faschistoisierung der ukranischen Regierung in einer Verzweiflungs - Aktion zu korrigieren. Sollte sich die deutsche Bundeskanzlerin erstmalig nicht den Befehlen und Wünschen Washingtons beugen, so kann das einer späten Einsicht oder der schieren Not entsprungen sein. Auf jeden Fall stehen hier europäische und deutsche Interessen auf dem Spiel und niemals amerikanische! Die USA hat nichts in der Ukraine verloren und eignet sich nicht als Verkünder von Menschenrechten oder gar dem Völkerrecht! Das schert die USA sonst auch einen Dreck, wenn es um ihre Vormachtstellung und um den Kampf von Ressourcen geht!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, February 07, 2015
"Last Exit?"

Die Terminologie ist verräterisch! Erst unterstützt man einen von den USA angezettelten Maidan - Putsch, dann schickt man amerikanische Söldner von Blackstone in die Ukraine und schliesslich schiebt man den ukrainischen Oligarchen Milliarden von Euro's ohne jede Rechtsgrundlage in den Rachen. Und dies alles nur, um einen weiteren unabhängigen Staat, der zum russischen Einflussgebiet gehört, heraus zu brechen. Die russische Nation soll politisch gedemütigt und wirtschaftlich ruiniert werden. Vergessen sind die Versprechen der Deutschen, der USA, der Briten und der Franzosen am Tag der Wiedervereinigung, dass es keine NATO - Osterweiterung geben wird! Es waren alles Lügen, denn die NATO macht mobil und provoziert die Russen mit immer neuen Militär - Szenarien. Und nun geht den Lügnern und politischen Geisterfahrern der Arsch auf Grundeis, angesichts des Desasters, das sie angerichtet haben und versuchen mit Pendeldiplomatie zu retten, was zu retten ist. Die Brandstifter wollen das Feuer löschen! Wenn die Russen die Nerven verlieren, dann bezahlt Europa die Zeche! Es kann nur ein friedliches Europa MIT den Russen geben, alles andere führt zum Zusammenbruch unserer Länder. Die USA sind nicht Teil unseres Europa und schon gar nicht teilen wir deren Werte. Sicher ist Russland keine lupenreine Demokratie, kein Rechtsstaat und hat auch keine stabile Marktwirtschaft. Genau deshalb ist es unsere Pflicht, in einer engen Partnerschaft mit diesem Weltreich dessen Defizite zu beseitigen. Wir dürfen nicht länger dem Hegemonialmachtstreben der Atlaniker folgen. Das führt zum III. Weltkrieg!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 06, 2015
Mein Buch : "Die Totengräber der Demokratie"

Dies ist mein Wut - Buch! Es besteht aus einer beinharten Analyse des IST - Zustandes der deutschen Republik, zahlreichen Kolumnen, die ich in den deutschen Print - Medien geschrieben habe und staatsrechtlich geprüften Vorschlägen, wie man das eklatante Demokratie - Defizit in Deutschland völlig legal auf der Basis des Grundgesetzes beseitigen kann. Ich bin der festen Überzeugung, dass die weithin sichtbare Unzufriedenheit der Bürger darin begründet liegt, dass man wählen kann, was man will, aber sich trotzdem nichts ändert! Ich rate daher dazu, dass die Parteien - Wahl - Listen abgeschafft und nur Abgeordnete mit einem Direkt - Mandat in den Bundestag entsandt werden. Dazu gehört auch, dass die Abgeordneten nur einmal wieder gewählt werden können. Ich plädiere auch dafür, dass der deutsche Bundeskanzler direkt vom Volk gewählt wird und sich nur ein Mal zur Wiederwahl stellen kann. Auch mache ich in diesem Buch zahlreiche Vorschläge, wie man das ganze politische System einfacher und Bürger - näher gestalten kann. Was fehlt dem deutschen Bürger? Eine wahre Demokratie des Volkes, ein säkularer laizistischer Staat, die soziale Ausgewogenheit zwischen den wenigen Reichen, den Konzernen, den Mächtigen und dem arbeitenden Bürger! Wenn es dann noch gelingen kann, die politisch gegängelte Justiz unabhängig zu machen, dann werden vielleicht wieder Frieden und Wohlstand unter den Bürgern und der politischen Klasse einkehren! Zum sozialen Frieden tragen auch eine von den Bürgen selbst bestimmte Verfassung gemäss Artikel 146 GG und die Einführung von Volksentscheidungen in allen existentiellen Fragen der Republik bei ! Ich bin ein freidenkender radikaler Verfechter der demokratischen Bürger - Rechte ohne ideologische Scheuklappen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, February 06, 2015
NS - Gräuel in Griechenland! Die Hölle von Hellas!

"Das geht uns doch alles nichts an", tönt es gerne aus dem deutschen Netz. Doch ich halte diesen geschichtslosen Menschen entgegen: Wer die Geschichte nicht kennt, der wird auch für die Gegenwart und für die Zukunft nichts lernen. Was im III. Reich als Nationalsozialismus verfemt war kommt heute im Gewande eines Wirtschaftsnationalismus daher. Die Deutschen sonnen sich in ihrer angeblichen Wirtschaftskraft, die aber nur entstanden ist, weil die vorher gedemütigten Länder der Bundesrepublik Deutschland mit einer grosszügigen Geste der Versöhnung entgegen gekommen sind. Das Londoner Schuldenabkommen von 1953 und der Marshall - Plan haben das deutsche Wirtschaftswunder erst möglich gemacht. Den Rest besorgten die nach wie vor existiertenden Billiglöhner und Zeitarbeiter, die Deutschland eine ungerechtfertigte Bereicherung und einen unglaublichen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Ländern eingebracht haben. Ist das alles ein Grund, mit den südlichen Ländern Schlitten zu fahren¨? Wäre es nicht auch an der Zeit, diesen gepeinigten Ländern mit einer grosszügigen Geste der Versöhnung entgegen zu kommen und ihnen ihre Schulden zu erlassen? Es ist doch nicht wahr, dass die Südländer wie Griechenland Geld von uns bekommen haben. Es sind die Banken, die in den Genuss der Rettungsschirme gekommen sind und nicht die Bürger! Heute steht die deutsche Bundesregierung in vielen Ländern Europas wieder für Chauvinismus und Grössenwahn! Wollen wir das?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, February 05, 2015
§ 80 StGB : Vorbereitung eines Angriffskrieges

Die verantwortungslosen Politiker, Lobbyisten und Medienzaren stossen Deutschland und Europa in ein Desaster unbeschreiblichen Ausmasses mit ihrer faschistoiden und unendlich dummen Rhetorik! Sie unterstützen faschistoide Regierungen wie die Ukraine! Und das alles nur, um dem Hegemonialmachtstreben der USA und dem Freihandelsabkommen den Weg zu bereiten. Sie erlauben mörderische Drohnenangriffe von deutschem Boden aus. Sie rüsten die ehemaligen Ostblockstaaten mit Waffen aus. Sie stationieren Truppen in ganz Europa. Sie hetzen gegen Russland, belegen das Land mit Sanktionen, ohne zu begreifen, dass man Russland niemals besiegen kann. Und niemand zieht sie zur Verantwortung. Wo sind die deutschen Massen auf den Strassen gegen diese Kriegshetzer? Sie werden abgelenkt von Pseudo - Debatten wie die angebliche Islamisierung des Abendlandes. Da nützen keine Lichterketten, Mahnwachen, Gutmenschen und Sternsinger mehr. Ein von der Politik unabhängiger Generalbundesanwalt und ein Bundesverfassungsgericht, das nicht von einem kleinen Klüngel von Bundestagsabgeordneten bestimmt wird, muss endlich diese Kriegshetzer zur Verantwortung ziehen. Das Grundgesetz bietet dafür eine eindeutige Rechtsgrundlage, aber die Politiker, Lobbyisten und Medienmogule haben sich das Land zur Beute gemacht und das Grundgesetz ad absurdum geführt. Was bleibt? Die Hoffnung auf den deutschen Bürger! Doch der ist anderweitig beschäftigt. Nie wieder kommen diese feigen Massen mit der Ausrede durch, dass man das ja alles nicht gewusst hat!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, February 04, 2015
Die Sparkommissare

Die deutschen Politiker spielen sich als Spar - Kommissare Europas auf! Dabei suhlen sie sich in den Steuergeldern der Bürger, wie die Made im Speck. Ein paar Beispiele: Alleine an ihre Klientel in der Industrie zahlen sie jährlich über 70 Milliarden Euro an Subventionen. Steuergelder in Höhe von cirka 60 Milliarden Euro werden laut Aussagen des Bundes deutscher Steuerzahler einfach verschwendet und sind für immer verloren. Dazu wiehert der Amtsschimmel! Kein Beamter wurde je dafür zur Verantwortung gezogen! Es werden die sinnlosesten Behörden mit tausenden von Beamten alimentiert, was ein Milliarden - Grab für die Steuerzahler bedeutet. Deutschland unterhält zwei Regierungssitze in Berlin und in Bonn. Zwei Amtssitze für den Bundespräsidenten, die Villa Hammerschmidt in Bonn und das Schloss Bellevue in Berlin. Jeder auch noch so unbedeutende Minister oder Staatsekretär lässt sich von einem gepanzerten Fahrzeug unter Bewachung von zahlreichen Leibwächtern herum kutschieren. Macht mich zum Sparkommissar, dann specke ich den Damen und Herren ihre Statussymbole ab. Ich bin Schwabe und zeige den Politikern einmal, wie man verantwortungsvoll mit den ihnen anvertrauten Geldern umzugehen hat. Aber anderen Ländern Moral blasen und ein Spardiktat aufzwingen, das die Bürger ins Elend stösst, JA, das können sie diese deutschen Steuerverschwender! Finanzminister Dr. Schäuble ist der Meister der gespalteten Zunge!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, February 04, 2015
Verrat von Innen

Die Verräter sitzen in deutschen Amtsstuben, in deutschen Banken, in den geheizten Büros der Gewerkschaften, in deutschen Clubs der Lobbyisten und in deutschen Redaktionsstuben! Der Verrat kommt von Innen! Sie alle wollen keine Demokratie der Bürger, sie alle wollen keine deutsche Verfassung gemäss Art 146 GG, sie alle wollen keine von der Politik unabhängige Justiz, sie alle wollen keinen säkularen, laizistischen Staat, sie alle wollen keinen Sozialstaat, der die Bürger in Ehre und Würde alt werden lässt, sie alle wollen keine gerechten Löhne bezahlen für die Arbeitskraft ihrer Bürger, sie alle wollen keinen Frieden mit den Nachbarn! Es herrscht die nackte Gier, der Verrat am Volk und die masslose Dummheit der Mächtigen! Denn sie haben nie begriffen, dass man ein ganzes Volk nicht ewig als Geisel für ihren Verrat am Volk nehmen kann. Sie kennen die Geschichte nicht und zählen auf die Feigheit, die Obrigkeitshörigkeit und die Dummheit der Menschen. Damit liegen sie meist richtig, doch irgendwann fliegt der Verrat auf und der letzte Troll beginnt zu begreifen! Noch sitzt ihr da oben ihr feigen Gestalten, doch Gnade euch Gott, wenn die Masse des Volkes endlich begreift, wer die eigentlichen Verräter am Volke sind!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, February 03, 2015
Merkels Götterdämmerung

Die fanatischen Ajatollahs des Schulden - Prinzips in Deutschland werden verlieren! Kroatien macht es im Kleinen vor und erlässt den Armen ihre Schulden, die ohnehin nie einzutreiben wären. Genau so verhält es sich mit Griechenland. Deren Schulden werden nie mehr bezahlt werden können. Nicht vom griechischen Staat und schon gar nicht von den griechischen Bürgern. Die Schulden der Griechen stehen nur noch auf dem Papier und werden irgendwann abgeschrieben werden müssen. Nun werden die deutschen Amateur - Ajatollahs wieder in ihre überalterten Mechanismen verfallen und stramm auf Tilgung beharren. Dabei gibt es für jeden deutschen Bürger das sogenannte Insolvenzverfahren. Warum soll das bei den Griechen nicht gehen? Man halbiert die Schulden, die ohnehin nur noch Papierwert haben und streckt den Rest. Gleichzeitig sollte es einen Marshall - Plan zur Ankurbelung der griechischen Wirtschaft geben. So wurde Deutschland nach dem II. Weltkrieg zum Wirtschafts - Wunder - Land! Die deutsche Bundeskanzlerin steht dann allerdings vor dem Total - Bankrott ihrer verfehlten Aussen - und Wirtschaftspolitik und müsste den deutschen Bürgern beichten, dass ihre chauvinistische Amateur - Politik Deutschland in die internationale Isolation geführt hat. Das ist der einzige Grund, warum Deutschland noch auf der fälligen Korrektur seiner gescheiterten Politik besteht. Die Götterdämmerung für das Ende der deutschen Bundeskanzlerin zieht herauf!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, February 03, 2015
Am deutschen Wesen soll die Welt genesen? Nie mehr!

Deutschland ist so unbeliebt in Europa wie nie mehr seit dem Ende des III. Reiches. Das mag viele Deutsche Bürger überraschen, denn sie leben oft in dem Wahn, dass Deutschland der alleinig seelig machende und überaus reiche Staat in Europa sei, der zu Lasten seiner Bürger unfähige und faule Bürger anderer Länder mit ihren Steuergeldern unterstützen muss. Dem ist aber nicht so! Deutschland hat einen Schuldenstand von 3 Billionen (dreitausend Milliarden Euro) angehäuft. Das Land hat es fertig gebracht, trotz seiner sprudelnden Konzerngewinne, neun Millionen deutsche Bürger in die Armut zu treiben! Es ruiniert mit seinen nach vor vorhandenen Billiglöhnern und Zeitarbeitern durch den dadurch entstandenen unlauteren Wettbewerb ganze Volkswirtschaften in Europa.

Mit dem Gewissen und dem Gedächtnis ist es zumindest bei den deutschen Politikern auch nicht gerade zum Besten bestellt. Man lästert zu gerne an den Stammtischen und in Politiker – Kreisen über die reformunfähigen Franzosen, über die larmoyanten Italiener, über die unfähigen Spanier, über die trinksüchtigen Portugiesen und vor allendingen über die stinkfaulen Schmarotzer in Griechenland. Dabei vergisst man leicht, was Deutschland diesen Ländern im III. Reich angetan hat. Es würde also den deutschen Politikern gut zu Gesicht stehen, etwas weniger chauvinistisch und bescheidener gegenüber seinen Partnern in der EU aufzutreten. Am deutschen Wesen sollte niemals mehr die Welt genesen!

Dass Deutschland die im Zweiten Weltkrieg besetzten Gebiete mit unfassbarer Brutalität ausplünderte, darüber weiß inzwischen fast jeder Bescheid, aber es wird weitestgehend im Bewusstsein der Bürger verdrängt. ¨Was geht mich das an, ich hafte doch nicht für die Schulden meiner Grossväter¨, ist der meist geschichtslose Kommentar der heutigen Bürger der Bundesrepublik Deutschland. So einfach ist es jedoch nicht ! Deutschland ist auch nach dem Ende des III. Reiches an das Völkerrecht und die Haager Landkriegsordnung gebunden.

Richtig bleibt folgender Sachverhalt : Neben Verschleppung, Zwangsarbeit, Enteignung und millionenfachem Hungertod gab es noch eine subtilere Raubpolitik der Nazis. Die Geld- und Finanzpolitik des Deutschen Reichs war systematisch darauf ausgerichtet, sich bei den Finanzministerien und Notenbanken der besetzten Staaten zu bedienen - und nebenbei deren Währungen zu ruinieren.

Griechenland ist kein Einzelfall. Regelmäßig mussten besetzte Staaten und selbst das mit Deutschland verbündete Bulgarien Forderungen an das Deutsche Reich, zum Beispiel aus Exportüberschüssen, zwangsweise in Anleihen oder Kredite umwandeln. So waren bis Mitte 1944 allein gegenüber Frankreich, Belgien und Dänemark an die 14 Milliarden Reichsmark Schulden aufgelaufen. Noch 1944 überlegte die Reichsbank, wie Deutschland diese Schulden wieder loswerden könnte. Man plante, die deutschen Kriegskosten im Rahmen einer "Friedenskonferenz" auf die anderen Staaten umzulegen und mit den Krediten zu verrechnen. Der Endsieg wollte sich aber ums Verrecken nicht einstellen und so kam es bekanntlich anders. 1953 verschob die Londoner Schuldenkonferenz die Frage deutscher Reparations - zahlungen auf die Zeit nach einem Friedensabkommen - das es auch aus diesem Grund offiziell bis heute nicht gibt. Der Zwei-plus-Vier-Vertrag wurde lediglich "anstatt eines Friedensvertrags" geschlossen.

Der Wirtschaftshistoriker Albrecht Rietschl von der London School of Economics zu bringt es auf den Punkt: "Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts."

Bevor die Deutschen also auf andere Länder herunter spucken, muss es erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren ! Chauvinismus ist der erste Schritt zu Hass und Krieg ! Wir wollen aber ein friedliches demokratisches Europa der Freundschaft und des Verständnis für unsere Partner in Europa und in der Welt!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, February 02, 2015
Habt Mut und WEHRT EUCH!

Ihr habt den Mut, eure Meinung in den Netzwerken zu äussern, ihr habt den Mut, eure Nachbarn zu verklagen, ihr habt den Mut, Kinder zu missbrauchen, ihr habt den Mut, eure Mitbürger zu denunzieren, ihr habt den Mut, Menschen in der U – Bahn zu erschlagen, ihr habt den Mut, Tiere zu quälen, ihr habt den Mut, gegen Ausländer zu hetzen, ihr habt den Mut, Neo – Nazis hinterher zu laufen, ihr habt den Mut, gegen Andersdenke zu hetzen, ihr habt den Mut, Asylantenheime anzuzünden, ihr habt den Mut, eure Frauen und Kinder zu schlagen, ihr habt den Mut, auf andere Kulturen herunter zu spucken und ihr habt den Mut, andere Völker zu missachten! Aber habt ihr auch den Mut, für eine vom Bürger selbst bestimmte Verfassung auf die Strassen zu gehen? Habt ihr auch den Mut, für eine wahre Demokratie der Bürger zu demonstrieren? Habt ihr auch den Mut, gegen die politische Abhängigkeit der Justiz zu demonstrieren? Habt ihr auch den Mut, gegen das undemokratische Freihandelsabkommen zu demonstrieren? Habt ihr auch den Mut, vor die US – Kasernen zu stehen und Ami go home zu skandieren? Habt ihr auch den Mut, gegen die Kriegstreiber zu demonstrieren? NEIN, ich meine nicht den versprengten Haufen von einigen tausend Mutigen, ich meine eine Bewegung von Millionen von rechtschaffenen und anständigen Bürgern dieser Republik wider Willen, die gar keine Republik des Volkes ist! Ich meine auch nicht die Sternsinger der Mahnwachen und Lichterketten! Ich meine den Aufstand des Gewissens der Mehrheit der Bürger! NEIN, diesen Mut habt ihr nicht! Und so jammert ihr weiter in den sozialen Netzwerken! Man sollte, man könnte, man hätte, schallt es durch die Republik! NEIN man MUSS! Oder eure Kinder werden eines Tages auf eure Gräber spucken angesichts des Desasters, das ihr ihnen hinterlassen habt! WEHRT EUCH!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, February 01, 2015
Venceremos!

Es ist der Aufstand des Gewissens! Griechenland hat es vorgemacht, Spanien wird folgen, in Italien haben sich bereits 40% gegen das Diktat aus Brüssel ausgesprochen und wenn sich die französischen Revoluzzer der Bewegung der Bürger Europas anschliessen, dann ist die anmassende Bevormundung der deutschen Bundeskanzlerin endgültig gescheitert. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen? Das hatten wir schon mal! Nie wieder sollen sich geschichts - vergessene, machtbesessene, fremdbestimmte Politiker anmassen, über andere Völker zu urteilen oder sie zu bevormunden! Die Revolte der Bürger kommt aus den südlichen Ländern, die deutschen Bürger werden ihre muffigen Sofas nicht verlassen. Sie laufen lieber spiessigen Schrebergärtnern hinterher, um ihre dumpfen Parolen zu verbreiten. Auf diese ewig Gestrigen werden wir aber nicht warten, sondern endlich selbst handeln. Man sollte, man hätte, man würde! Das sind alles leere Phrasen der deutschen Netz - Trolls und Sofamelker! Wir müssen es TUN, sonst werden wir von der Geschichte hinweggefegt werden. Das Hegemonialmachtstreben der USA und seiner Vasallen bröckelt! Lasst uns teilhaben an den Interessen der aufrechten und anständig gebliebenen Bürger! Wir wollen endlich einmal an der Seite der wahren Demokraten stehen! Nur einmal in der Geschichte dieses wunderbaren Landes Deutschland müssen deren Bürger zeigen, dass sie richtige Demokraten sind! Nur einmal müssen sich die Bürger Deutschlands von ihren Sofas erheben, ihre Vorurteile abstreifen, ihren inneren Zwist für einen Moment vergessen, ihren Egoismus, ihre Feigheit und ihre Obrigkeitshörigkeit überwinden und es wird ein neues demokratisches, stolzes, friedliebendes und vereintes Europa der Bürger entstehen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, February 01, 2015
Wer sind die wahren Geisterfahrer?

Ich bin auch ein intellektueller Geisterfahrer! Jeder, der sich gegen den Mainstream stellt, jeder der sich gegen das Diktat der Troika stemmt, jeder der sich gegen die satte, bräsige und unsäglich dumme Diktatur der deutschen Bundeskanzlerin stemmt, jeder der sich gegen die EU - Bürokratie stemmt, jeder der sich gegen die Demokratie - Defizite von Europa stemmt, jeder der sich gegen die Mainstream - Presse stellt, jeder der kein Freihandelsabkommen mit den USA will, jeder der die Hetze gegen Russland nicht will, jeder der die USA - Hörigkeit der Bundesregierung ablehnt, jeder der für eine Demokratie der Bürger in Deutschland ist, jeder der für eine Verfassung der Bürger in Deutschland ist, jeder der einen säkularen und laizistischen deutschen Staat will und jeder der eine freie von der Politik unabhängige Justiz will, die alle sind nach Ansicht der herrschenden Lobbyisten, Banker, Medienzaren und Politiker GEISTERFAHRER? Aber ist es nicht vielmehr so, dass die grosse Masse der Bevölkerung auf der richtigen Seite der Demokratie fährt und uns nur die zahlenmässig unterlegenen Politiker, Banker, Lobbyisten und Medienzaren auf der falschen Seite entgegenkommen? Wer sind also die Geisterfahrer dieser Welt?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, January 31, 2015
Draghis dicke Berta!

Nur ein krankes Hirn kommt auf die Idee, Zettel zu bedrucken und das als Banknote zu bezeichnen. Eine Banknote oder eine Aktie sollte nach allen wirtschafts - wissenschaftlichen Lehren den Wert des Volksvermögens oder eines Unternehmens wiederspiegeln. Das gedruckte Geld und die Aktien haben aber diese Regel längst aufgegeben. Resultat: Die Banken werden mit Geld geflutet, das keines ist und niemals beim Bürger ankommt. Die Aktien sind zu reinem Spekulationsobjekt verkommen. Der Bürger zahlt dafür die Zeche mit seinem wertlosen Geld, seinen wertlosen Lebensversicherungen, seinen wertlosen Altersvorsorgen, seinen wertlosen Sparguthaben. Das ganze Spiel von Drahgi verursacht heute eine Deflation und morgen eine verheerende Inflation. Das ganze Szenario hatten wir im 20. Jahrhundert mindestens zweimal und es hat zur Verelendung der Massen geführt. Wer stoppt diesen Wahnsinn?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 30, 2015
Kaufleute in die Politik!

Die Nobelpreisträger für Nationalökonomie, darunter auch zahlreiche US - Amerikanische Wissenschaftler sind sich einig: Mit radikalen Sparmassnahmen wird eine Volkswirtschaft nicht gesunden, sondern nur verarmen. Den besten Beweis für diese Theorie hat Griechenland in der Praxis geliefert: VOR der Radikalkur hatte Griechenland eine Verschuldung von 110 % ihres BIP. NACH der von der EU angeordneten Radikalkur hat Griechenland eine Verschuldung von 170 % des BIP. Die Frage stellt sich also cui bono? (Wem nutzt das?) Die berüchtigte Amateur - Wirtschaftswissenschaflerin Dr. Angela Merkel ist also mit ihren Sanktionen und Beleidigungen gegenüber Griechenland auf ganzer Linie gescheitert. In den Amtsstuben der Politiker tummlen sich viele verkrachte Existenzen: Soziologen, Physiker, Theologen, Politologen, Lehrer, Beamte, doch wann werden die grössten Industrienationen der Welt endlich einmal einen Kaufmann in die vordersten Reihen stellen, der ohne Pleite zu machen, wenigstens eine Pommes - Bude führen kann?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 30, 2015
Jacob Augstein titelt im SPIEGEL: "Linksschwenk in Griechenland!" Toll!

Sir Winston Churchill sagte einst: "Dies ist nicht das Ende. Es ist nicht einmal der Anfang vom Ende. Aber es ist, vielleicht, das Ende des Anfangs." In unsere Terminologie übernommen, könnte der Aufstand des Gewissens in Griechenland der Anfang vom Ende der Diktatur der überambitionierten Polit - Amateurin Dr. Angela Merkel sein. Wenn Spanien und Italien sich auch gegen das Diktat der Troika wehren und Frankreich sich endlich als Schosshündchen von der deutschen Bundeskanzlerin verabschiedet, dann wird es vielleicht zu einer Demokratisierung Europas kommen. Die USA, ihre Konzerne und Banker haben ausgedient und sich entlarvt als brutale Kapitalisten, denen die Menschen nichts bedeuten.

Rainer Kahni dit Monsieur Eainer

Thursday, January 29, 2015
Ukrainischer Generalstab: Es gibt keine russischen Truppen in der Ukraine!

Natürlich sind keine russischen Truppen in der Ukraine, dafür aber reichlich Söldner der US - Firma Blackstone. Und das alles soll als Beweis dafür herhalten, dass Russland der Agressor ist und wir ihn dafür bestrafen müssen? Es ist nichts anderes, als der erneute Versuch der USA, ein Land mit allen Mitteln in ihre Hegemonialsphäre zu bekommen, um die angestrebte Freihandelszone mit der EU zu erweitern. Das geht aber nur, wenn man Russland destabilisiert. Mit der Destablisierung von Staaten haben die USA ja viel Erfahrung. Sie haben den Iran destabilisiert, sie haben den Irak destabilisiert, sie haben Afghanistan destabilisiert, den Jeman, den Sudan usw. usw. und nun wollen die USA Europa und Russland destabilisieren? Und die korrupten Marionetten der Atlantik - Brücke spielen das schmutzige Spiel mit! Begreift das denn niemand? Lieber Gott, wenn es dich dann geben sollte, dann lass es Hirn regnen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, January 29, 2015
Neue Kredite für die Ukraine?

Wer einer bankrotten Firma wissentlich Kredite gewährt, der macht sich der Veruntreuung, der Konkursverschleppung und Beihilfe zum betrügerischen Bankrott schuldig! (§ 283 StGB) Doch wer vorsätzlich einem bankrotten Land und dessen Neo - Nazi - Regime Steuergelder für einen verbrecherischen Krieg gibt, der macht sich mitschuldig an einem Genozid und der Veruntreuung von Steuergeldern! Doch wo sind die Menschen, die gegen dieses Verhalten demonstrieren? Wo sind die Menschen, die sonst für die Parolen von muffigen Dummköpfen auf die Strasse gehen? Und wo sind die Richter, die dieses Verhalten stoppen?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 28, 2015
Neue Töne lassen hoffen!

Was haben die etablierten Parteien in Griechenland zu verbergen? Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras fand in seinem neuen Amtssitz nichts mehr vor. Keine Festplatten, keine Dokumente, keine Computer, keine Akten, nicht einmal eine Seife in der Toillette. Doch seine ersten Amtshandlungen lassen hoffen. Er bestellte einen der renommiertesten Wissenschaftler und Professor an einer englischen Universität zum neuen Finanzminister. Er besuchte die Grabstellen der von den Deutschen ermordeten Widerstandskämpfer, er verlangt eine Entschädigung für die vielen von den Nazis ermordeten Griechen, er verlangt die Rückzahlung der von der deutschen Reichsbank begebenen Anleihen zu Lasten des griechischen Staates. Er verlangt die Beendigung der Sanktionen gegen Russland und er kritisiert die Neo - Nazis in der ukrainischen Regierung! Das alles ist ein vielversprechender Anfang! Ein neuer Wind weht den europäischen Technokraten und den Verdrängern und Heuchlern in der deutschen Regierung ins Gesicht! Europa kann demokratischer und ehrlicher werden, wenn sich andere Kräfte wie Podemos in Spanien diesem Trend anschliessen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 28, 2015
Unsere Schuld!

Immer wieder stosse ich mit meinen Kommentaren, mit meinen Kolumnen, mit meinen Reportagen und meinen Büchern auf Zustimmung oder gar auf massive Ablehnung. Das liegt möglicherweise an meiner brachialen Sprachgewalt, aber ist wohl eher meiner Kindheit und Jugend geschuldet. Ich bin im zweiten Weltkrieg geboren und musste in meiner Kindheit und Jugend mit den Lügen meiner Eltern, meiner Erzieher, meiner Lehrer und mit den Wendehälsen in der Justiz, der Polizei und den Politikern aufwachsen. Sie waren oft Mörder, Täter, Mitwisser oder einfach nur gnadenlose Opportunisten im III. Reich. Wir Kinder oder Jugendliche haben nie etwas gehört von Heine, Tucholsky, Lichtenberg, Kästner und vielen anderen Intellektuellen. Wir haben nie über die Vernichtungslager in unseren Schulen oder im Gymnasium gesprochen. Diese Themen waren unseren Lehrern und Eltern peinlich, denn sie waren entweder Mitwisser oder gar Täter. Manche meiner Kameraden und auch ich spürten instinktiv die Verdrängungsrituale der Täter und besorgten uns klammheimlich Literatur. Dafür setzte es oft genug Prügel oder gar schlimmeres. Das war die Umgebung, in der ich aufgewachsen bin. Die spiessige Dumpfheit des III. Reiches hat sich bis in das Ende der sechziger Jahre fortgesetzt, denn sie waren ja alle noch da, die Opportunisten, Mitwisser und Mörder. Daraus hat sich in mir eine tiefe verwurzelte Abscheu gegen Heuchler, gegen Revanchisten, gegen die Relativierer, gegen sogenannte Reichsdeutsche, gegen jede Form der menschlichen Dummheit und vorallendingen gegen Rassisten entwickelt. Die Leugnung unserer Geschichte zieht sich bis in die Gegenwart. Die menschliche Dummheit, der latente Rassismus und das dumpfe Spiessertum sind jeden Tag zu besichtigen. Dazu lesen Sie bitte meine Kolumne über das KZ - Natzweiler - Struthof im Elsass.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 28, 2015
Merkel bekundet Scham in Auschwitz

Scham ist eine Tugend! Wenn sie aber zum Betroffenheits - Kitsch verkommt, dann ist die geheuchelte Scham eine Beleidigung für die Toten! Die Russen haben Auschwitz befreit, wurden aber aus durchsichtigen geopolitischen Gründen zu der Feier nicht eingeladen. Ich stosse angesichts dieser bodenlosen Heuchelei der von niemand gewählten Wendehälse langsam aber sicher an die Grenzen meiner sonst so berüchtigten und gefürchteten Sprachgewalt. Ohnmächtige Wut steigt in mir hoch, wenn ich solche Figuren sehe, die sich nicht schämen, ihre verlogenen Visagen in die Glotze zu halten, um einem unglaublichen und menschlich nicht fassbaren Verbrechen ein Gesicht zu geben! Nichts ist zu profan, nichts ist zu verlogen, nichts ist zu abrundtief dumm, nichts ist zu schmutzig, nichts ist zu verlogen, um nicht von Politikern für ihre ekelerregenden Ziele missbraucht zu werden.Si tacuisses, philosophus mansisses! (Hättest du geschwiegen, wärest du (vielleicht, sic) ein Philosoph geblieben!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 27, 2015
TTIP Freihandelsabkommen

Wer hat eigentlich die Politiker dazu legitimiert, ein Freihandelsabkommen mit den USA zu verhandeln? Wer hat eigentlich die Politiker dazu legitimiert, deutsche und europäische Hoheitsrechte an die USA abzutreten? Das alles wären lohnende Themen, eine gross angelegt Demonstration der Bürger Europas zu organisieren! Stattdessen rennen Menschen mit dumpfen Parolen auf die Strasse und bekämpfen einen angeblichen Feind, den es gar nicht gibt! Der Muff regiert im Land, aber nicht die Aufgeklärtheit mündiger Bürger. Wir haben keine Demokratie, denn niemand wurde von uns direkt gewählt, wir sind keine Rechtsstaat, denn die Justiz ist von der Politik abhängig, wir haben keine vom Volk selbst bestimmte Verfassung, denn die wurde von den Politikern wohlweislich verhindert. Wir lassen es zu, dass die nie von uns gewählten Politiker unsere Souveränitätsrechte an fremde Mächte verkaufen, aber wir tun wenig, um dies alles zu verhindern und wählen bigott immer und immer wieder dieselben Verräter an unserem Volk! Wenn dem so sein sollte, sich nie etwas ändert und die Bürger das alles weiter hinnehmen, dann haben sie es eben nicht besser verdient!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 27, 2015
Die Hetze geht weiter!

Die Hetze gegen Griechenland hört nicht auf! "Am Ende werden die Deutschen zahlen", titelt T - Online weisungsgemäss. Und wenn schon? Die deutsche Rüstungsindustrie hat Griechenland mit der grössten Panzerarmee Europas ausgerüstet. Die Franzosen haben Griechenland Fregatten angedreht, obwohl sie sehr genau wussten, dass Griechenland in der "Merde" steckte. Die deutschen Banken und Hedge - Fonds haben sich dumm und dämlich verdient am Elend der Griechen. Alle haben sie am Elend des griechischen Volkes prächtig verdient! Warum sollen die Steuerzahler für die Banken haften? Es kann ja nicht sein, dass auf ewige Zeiten Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 27, 2015
Griechenland wehrt sich gegen Frau Dr. Merkel und die Troika!

Ja, Frau Dr. Merkel, es ist zum heulen! Alle Ihre Drohungen, Ihre Einmischungen in innere Angelegenheiten anderer Länder, all ihre Beleidigungen des griechischen Volkes, all Ihr Oberlehrer - Getue, all Ihre Troika, all Ihre Intrigen, all Ihre Geschleime bei den USA und all Ihre Hetze gegen Russland haben nichts genutzt! In Deutschland haben Sie nichts zu befürchten, denn erstens ist der Michel feige und dumm und zweitens stehen das Kapital, die USA und Ihre Klatschaffen in den Redaktionsstuben treu zu Ihnen! Es musste erst das stolze Volk der Griechen kommen, bis Ihnen endlich einmal jemand Ihre Grenzen aufzeigt. Sie sind nicht die mächtigste Frau der Welt, Sie sind eine überambitionierte Amateurin der Politik!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, January 26, 2015
Schluss mit der Neo - Nazi - Regierung in der Ukraine!

Alexis Tsipras spricht das aus, was die US - Schleimer dieser Welt nie gewagt hatten zu erklären: "Wir sollten die Neo - Nazi - Regierung in der Ukraine nicht akzeptieren!" Na endlich hat ein Politiker den Mut, die Ukrainische Katastrophe beim Namen zu nennen! Ein neuer Wind weht durch Europa! Das Europa der Bürger und nicht der Politiker, der Lobbyisten, der Bänker, der EU - Technokraten, der Troika, der US - Vasallen, der Undemokraten, der Medienzaren, der Geheimverhandler des Freihandelsabkommens mit den USA. Es ist ein Aufstand des Gewissens der Bürger Europas! Weitere Bürger anderer Staaten werden dem Beispiel folgen. Ich bin wieder voller Hoffnung für ein geeintes, friedliches Europa der Bürger. Fegt sie vom Hof, diese kalten Machtpolitiker, die nichts anderes gelernt haben, als Machtspiele zu treiben und dabei die Bürger vollkommen vergessen haben. Sir Winston Churchill sagte einst: "Dies ist nicht das Ende. Es ist nicht einmal der Anfang vom Ende. Aber es ist, vielleicht, das Ende des Anfangs." Quelle: Rede, Lord Mayor’s Luncheon, Mansion House, London, 10. November 1942

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, January 26, 2015
Ein Schlag gegen die Technokraten

Es geht endlich um Menschen und nicht nur um Geld! Das stolze griechische Volk hat gewählt und sich gegen die Troika, gegen den radikalen Sparkurs, der das ganze Land in Not, Leid und Elend gestürzt hat und gegen das Diktat aus Brüssel entschieden. Nun liegt es an Alexis Tsipras, seine Wahlversprechen mit den Forderungen der EU zu vereinbaren. Die Rosskur hat die Schulden nicht senken können. Zur Wahrheit gehört endlich eine schonungslose Analyse des IST - Zustandes von Griechenland. Dazu schreibt der bekannte deutsche Volkswirt und Wissenschaftler Prof. Dr. Henrik Müller in einer beeindruckend nüchternen Kolumne im SPIEGEL:

"Griechenland hat in den vergangenen Jahren enorme Anstrengungen unternommen, die insbesondere in Deutschland kaum zur Kenntnis genommen werden:

Die öffentlichen Ausgaben wurden so stark zusammengestrichen, dass Griechenland inzwischen einen strukturellen Haushaltsüberschuss von mehr als vier Prozent der Wirtschaftsleistung fährt - den mit Abstand höchsten Wert aller OECD-Länder. Das heißt: Abzüglich des Schuldendienstes kommt Griechenland mit seinen laufenden Staatseinnahmen zurecht.

Die Löhne in Relation zur Produktivität sind in den vergangenen Jahren so stark gesunken wie in keinem anderen OECD-Land.

Die Investitionen sind in der Folge des Sparkurses seit 2008 auf fast null zurückgegangen - eine in Friedenszeiten äußerst rare Entwicklung.

Die Wirtschaftsleistung ist implodiert; das BIP liegt heute um ein Viertel niedriger als 2008.

Die Arbeitslosenquoten sind auf mehr als 25 Prozent gestiegen. Langzeitarbeitslose bekommen keinerlei staatliche Unterstützung.

Das alles ist eine Rosskur sondergleichen. Griechenlands Schulden sind dennoch nicht gesunken, sondern immer weiter gestiegen."

Griechenland muss also endlich Schluss machen mit seinen nie mehr rückzahlbaren Schulden und über einen Schuldenschnitt mit der EU verhandeln! Gleichzeitig müssen die Investitionen im eigenen Land angekurbelt und das Elend der Menschen beendet werden. Begreift es endlich ihr Technokraten, es geht um Menschen und um Schicksale, nicht um eure masslose Gier! Begreift es, oder ihr werdet von euren Bürgern hinweggefegt und zur Verantwortung gezogen werden!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Monday, January 26, 2015
Die Totengräber Europas

Dr. Angela Merkel wurde nie westlich sozialisiert! Sie hat EUROPA nie verstanden als Basis eines friedlichen Kontinents der Nachbarn, das nach den Grauen zweier verheerenden Weltkriege dringend eine einheitliche Rechts - Wirtschafts - und Sozial - Union braucht. Frau Merkel hat auch nicht den geringsten Bezug zu den Menschen und zu einer lebendigen Demokratie. Sie ist gefangen in alten Machtstrukturen, die glaubt, den Menschen sagen zu müssen, wie sie gefälligst zu leben, zu arbeiten und zu denken haben. Sie ist eben keine Demokratin und auch keine Diplomatin, denn sie mischt sich unerlaubterweise ständig in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten ein! Die deutsche Bundeskanzlerin ist einer der Totengräber eines friedlichen Europas, das in gegenseitigem Respekt mit seinen Nachbarn leben will! Sie erscheint dem Betrachter eher als Marionette des Kapitals und der Atlantik - Brücke und vergisst dabei, dass sie vom deutschen Volk bezahlt wird! Die Aussöhnung mit dem Osten bleibt dabei auf der Strecke, nur um das unselige Hegemonialmachtstreben der USA zu unterstützen. Es ist Zeit für einen Aufstand des Gewissens in Deutschland!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 25, 2015
Die Kriecher der Despoten

Merkt ihr es nicht? Diese Dame vertritt eben nicht die Interessen der Mehrheit der deutschen Bürger, sie vertritt einseitig deutsche Wirtschaftsinteressen! Jedem Blutdespoten laufen die deutschen Politiker nach. Was heute unsere "Freunde" sind, sind morgen schon Terroristen, die man mit Gewalt bekämpfen muss. Saudi - Arabien hat Öl und viel Geld, aber ist einer der grössten Menschenrechtsverletzer dieser Erde. Schon vergessen? Die Mehrheit der Attentäter von 9/11 waren Saudis! Schon vergessen? Die Al - Quaïda wurde von einem Saudi gegründet! Schon vergessen? Die Al - Quaïda wurde von den Amerikanern mit Waffen gegen die Russen in Afghanistan in Stellung gebracht! Schon vergessen? Die ISIS wurde von den Amerikanern gegründet und von den Saudis bewaffnet! Schon vergessen? Die Saudis waren stets dabei, wenn es darum ging, den Terror zu finanzieren! Schon vergessen? Nach jedem Freitagsgebet werden in Saudi - Arabien Menschen geköpft, gesteinigt, gefoltert und ausgepeitscht! Aha! Und nun würdigt die deutsche Bundeskanzlerin den verstorbenen absolutistischen König von Saudi - Arabien als "Mann von Klugheit und Weitsicht". Frau Dr. Merkel, Sie sind der Totengräber Deutschlands! Sie sind eine Marionette der USA! Sie sind alles Mögliche, aber mit Sicherheit keine vom deutschen Volk gewählte Regierungschefin, sondern eine Kanzlerin von den Gnaden der USA und dem Kapital! Mit dem Blutgeld der Despoten finanzieren Sie die deutschen Banken und die deutsche Industrie und hängen jedem dieser Diktatoren auch noch Orden um ihre schmutzigen Hälse, nur um ihre maroden Staatsanleihen an den Mann zu bringen, die keine deutsche Oma mehr kaufen will. Die innerdeutschen Wendehälse haben sich mit dem Kapital arrangiert!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, January 24, 2015
Alexis Tsipras an die Macht!

Hört ihr zu, ihr Stammtisch - Politiker, ihr Schrebergärtner, ihr dumpfen Spiesser, ihr Rassisten, ihr Herrenmenschen, ihr schmutzige Spieler in den Banken, ihr menschenverachtende Kapitalisten, ihr korruptes Politiker - Gesindel, ihr verlogene Schmieren - Journaille, mit deren Vorgängern und Protagonisten schon Adolf - Nazi seine Geschäfte gemacht hat? Nicht Deutschland hat die Demokratie erfunden, sondern die Griechen! Von Griechenland wird hoffentlich bald eine neue Bewegung in Europa ausgehen, die die Herren der EZB, deren Troika, des Weltwährungsfonds, Goldmann - Sachs und die anderen Banken - Gauner vor neue intellektuelle Herausforderungen stellen wird. Gebt dem griechischen Volk seine Würde und seine riesigen Rohstoffvorkommen zurück. Ihr habt Griechenland ins Elend getrieben mit euren schmutzigen Spielchen, mit eurer dumpfen Xenophobie, und mit euren dämlichen Stammtisch - Parolen. Jeder Finanzminister in Europa wusste, dass die griechischen Zahlen mit Hilfe von Goldmann - Sachs gefälscht waren, als das Land in die Euro - Zone eintrat. Um so erbärmlicher ist die Heuchelei von einem kleinen angeblich betrügerischen Volk in der Ägäis! Ihr Banker und Konzerne wollt die Herrscher der Welt sein? Dann lernt erst einmal, bevor ihr Betriebs - Volkswirtschaft oder Jura studiert, Humanismus und alt - griechische Geschichte!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 23, 2015
Die Bar des Hotel Meurice in Paris

Das ist meiner Cantine in Paris! Hier sprach ich oft mit Journalisten, Schriftstellern und französischen Intellektuellen über die Probleme dieser Welt. In schönem Ambiente bei einem guten Whisky lässt sich herrlich philosophieren. Wir haben viel nachgedacht, viel geschrieben und nie etwas erreicht. Die Welt dreht sich weiter mit all seinen Gemeinheiten, mit all seinem Wahnsinn, mit all seinen Ungerechtigkeiten, mit all der Gier, der Dummheit, der Ignoranz und der Feigheit der Menschen. Ich werde diesen Ort der Diskussionen auf hohem intellektuellen Niveau wohl nie mehr sehen, doch was bleibt, sind die wenigen Stunden des Glücks in meinem Leben. Die Stunden, an denen ich von Gleichgesinnten umgeben, nie alleine war mit meinen Gedanken und mit meinen Ideen von einer gerechteren Welt! Tempi passati! Adieu Hotel Meurice in Paris!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 23, 2015
Der saudische König ist tot!

Der Herrscher der Wahabiten ist tot! Nun sind wir alle gespannt, welche Staatsmänner dieser Welt diesem Unterstützer der Salafisten, der militanten Islamisten, der ISIS, der Al - Quaïda, des islamistischen Terrors in der ganzen Welt die letzte "Ehre" erweisen. Er hat viel Öl und noch mehr Milliarden. Da kann man schon mal grösszügig darüber hinweg sehen, dass er König eines Landes ist, das die Menschenrechte mit Füssen tritt, dass an jedem Freitag auf den öffentlichen Plätzen seines Landes Menschen geköpft, gehängt, gesteinigt, ausgepeitscht und zur Schau gestellt werden. Doch die Huren dieser Welt werden trauern, sie werden auch seinem Nachfolger wieder den roten Teppich ausbreiten und Orden um dessen schmutzigen Hals hängen, wenn er wieder einmal zum Staatsbesuch bei uns eintrifft. Er wird wieder Geschäfte aller Art mit uns treiben und unsere maroden Staatsanleihen mit seinem Geld finanzieren. Es ist das Blutgeld der Despoten!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 23, 2015
Pastor Gauck verteidigt die LÜGENPRESSE !

Der Mann ist nicht von dieser Welt! Nicht jeder von den Nazis im III. Reich besetzter Begriff ist per se falsch. Es ist also der untaugliche Versuch, die Presse, die von einigen wenigen Medienzaren beherrscht wird, generell gegen die Angriffe der Bürger in Schutz zu nehmen. Was nützt denn die Pressefreiheit, wenn es keine freie Presse mehr gibt? Warum verliert die Presse dramatisch an Lesern und Auflagen? Das sind doch nicht alles Pegida - Anhänger, die dieser Lügen - Journaille nicht mehr trauen. Weiss dieser Herr im Schloss Bellevue nicht, dass die US - Geheimdienste Milliarden von Dollar ausgeben, um die internationale Presse zu schmieren und auf amerikanischen Kurs zu bringen? Was Herr Gauck absondert ist System - konformes politisch korrektes Gewäsch, das mit der Realität wenig zu tun hat. Wozu braucht der deutsche Bürger überhaupt noch einen nach feudalistischen Riten amtierenden Ersatz - Monarchen? Der ist so überflussig wie ein Kropf und wurde darüber hinaus auch noch von einem undemokratischen Kuriosum, das sich hochtrabend als Bundesversammlung bezeichnet, gewählt! Also werdet endlich erwachsen. Die Zeiten des Feudalismus gehören der Vergangenheit an. Schafft das Amt endlich ab! Wir brauchen keine Dummschwätzer, die für alles die Verantwortung tragen, aber für nichts haften wollen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 23, 2015
Die Geldschwemme der EZB

Wie schön! Die EZB druckt Geld und wirft es den Banken hinterher! 60 Milliarden Euro pro Monat bekommen die europäischen Banken! Für was? Dass sie noch mehr in den Spielcasinos der Welt herum zocken können? Wer allen ernstes glaubt, dass damit Investitionen gefördert werden, der durchschaut das Spiel der Banken nicht. Von dem Geldregen wird kein Cent bei den Menschen ankommen. Das Geld geht an die Banken und ist nicht zweckgebunden, also werden nur die Banken und die Konzerne profitieren, aber nicht die Menschen, die weiterhin mit ihren Hungerlöhnen den Reichtum der Konzerne und deren Aktionäre vermehren sollen. Der Gipfel des Zynismus ist erreicht. Das System hat jedes Schamgefühl verloren. Wenn die EZB eines Tages kollabiert, wer wird dann wohl die Rechnung bezahlen? Etwa die Banken und Konzerne? Wir kennen euer schmutziges Spiel!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 23, 2015
Flüchtlingsschwemme nach Deutschland?

Wenn wir nicht zu den Menschen kommen, dann kommen sie eben zu uns. Was haben wir denn für die Menschen in Afrika, Asien und Arabien getan? Wir haben sie ausgeplündert, ihre Despoten dafür noch Schmiergeld bezahlt und diese dann noch auf den roten Teppichen empfangen. Das von uns bezahlte Blutgeld der Despoten wurde von denen dann wieder bei europäischen und schweizer Banken angelegt. Den ganzen arabischen Kontinent, sowie halb Asien haben wir durch unsere verlogenen Kriege und Waffenlieferungen destabilisiert. Blut, Tod, Leid und Elend haben wir den Völkern in Afrika, Asien und Arabien gebracht und die Lobbyisten haben prächtig daran verdient. Und nun beschweren wir uns, wenn die gepeinigten Menschen zu uns kommen und um Hilfe aus ihrer Not bitten? Hat irgendjemand von diesen Dummköpfen bei Pegida jemals gegen das von uns begangene Unrecht in diesen Ländern demonstriert? Wo waren diese Blödmänner, als wir in Afghanistan mitgemacht haben? Wo waren sie denn, als wir die Bodenschätze Afrikas ausgeplündert haben? Sie wollen ihren billigen Kaffe saufen, ihre billigen Bananen fressen und eine warme Bude haben, welchen Preis wir alle dafür bezahlt haben, das interessiert diese angeblich besorgten Blockwarte, Beselsteigkehrer und spiessigen Schrebergärtner aber nicht! Sagt mal, schämt ihr euch eigentlich nicht für eure abgrundtiefe Dummheit, Feigheit und Verlogenheit?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, January 22, 2015
Hochverrat!

"Die Schiedsgerichtsvereinbarungen des Freihandelsabkommens sind verfassungswidrig!" So lautet analog die Einschätzung des ehemaligen Bundes - Verfassungsrichters Prof. Dr. iur. Siegfried Bross. Er spricht zwar von 'verfassungswidrig, denn er hat anscheinend nocht nicht bemerkt, dass Deutschland gar keine Verfassung hat und deshalb der Titel "Bundesverfassungsgericht" eine Anmassung ist. Aber diese semantische Entgleisung soll ihm verziehen sein, denn im Grundsatz hat er Recht. Die Abtretung von Hoheits - und Souveränitäts - Rechten an internationale Schiedsgerichte, wie das unzweifelhaft die Judikative ist, kann im Ernst nicht durch die Exekutive auch nur erwogen und schon gar nicht Gegenstand einer Verhandlungsmasse sein. Das Freihandelsabkommen mit den USA wird gegen den erklärten Willen der Mehrheit der deutschen Bürger verhandelt und beschlossen. Die Verhandlungen sind geheim. Sollte die Exekutive die Gerichtsbarkeit der Bundesrepublik Deutschland in diesem Freihandelsabkommen aushebeln, dann würde das möglicherweise den Straftatbestand des Hochverrates erfüllen. Und damit sind wir auch schon am Ende der juristischen Möglichkeiten. Geschütztes Rechtsgut ist zwar der physische und verfassungsmäßige Bestand der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Dieser umfasst die staatliche Einheit von Bund und Ländern, deren Gebietsintegrität und die völkerrechtliche Souveränität des Bundes (Bestandshochverrat) gemäß § 81 Abs. 1 StGB. Gemäss den Vorschriften des StGB müsste der Generalbundesanwalt die verantwortlichen Politiker vor dem Kammergericht in Berlin anklagen, dies ist jedoch graue Theorie, denn der GBA wird vom Justizminister vorgeschlagen und vom Bundespräsidenten bestellt oder entlassen. Er ist also ein weisungsgebundener Beamter. Wie sollte er gegen seinen Dienstherrn jemals vorgehen? Genau das ist der Systemfehler der Bundesrepublik Deutschland. Deutschland ist eben keine Rechtsstaat, sonst wäre die Judikative unabhängig von der Exekutive und Legislative. Ich habe diese Thematik dezidiert im Kapitel 3 meines Buches WEHRT EUCH ausgeführt. Der Frankfurter Kriminologe und Strafrechtler Prof. Dr. Alexis Albrecht kommt in diesem Kapitel zu diesem Thema ausführlich zu Wort! Es gäbe also genügend Argumente der mündigen Bürger gegen die Aushebelung ihrer Rechte auf den Strassen Deutschlands zu demonstrieren. Stattdessen laufen sie gegen eine angebliche Überfremdung den Rattenfängern der Republik nach. Nicht zu fassen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Wednesday, January 21, 2015
TTIP Freihandelsabkommen

Das ist ein Staatsstreich von oben! Mehr ist zu dieser undemokratischen, von den USA diktierten und ihren europäischen Lakaien umgesetzten Entmündigung der Bürger nicht zu sagen! Wer sich das gefallen lässt ist selbst Schuld! Punktum!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, January 19, 2015
Abschied von Russland?

Das würde euch so passen! Russland wurde noch von keinem Grössenwahn besiegt. Es war eine Invasion in Etappen! Erst kamen sie zu Fuss, dann zu Pferd, schliesslich mit den Panzern. Wie das ausging ist bekannt. Und nun versuchen es die Kapitalisten mit Sanktionen, einem niedrigen Öl - und Gaspreis und ihren lächerlichen Untergangs - Szenarien von Russland. Der Wirtschaftskrieg gegen Russland wird das Ende der Goldmann - Sachs - Diktatoren und ihren Lakaien in der Politik einläuten! Eine Destabilisierung von Russland ist nicht in unserem Interesse! Wir wollen Frieden in Europa und keine Unterwerfung durch die USA!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, January 19, 2015
Der BGH hat entschieden!

Hört endlich auf, ihr Spiesser, ihr Schrebergärtner, ihr kleingeistigen Blockwarte! Es ist eine Seuche in Deutschland, wie die Menschen miteinander umgehen. Wegen jedem Scheiss rennen sie zum Anwalt und zum Gericht. Die Amtsgerichte sind verstopft mit euren dämlichen Nachbarschafts - und Beleidigungs - Klagen. Macht es wie die Franzosen! In jedem Rathaus sitzt ein Mediator, der alle Nachbarschafts - Streitereien, die nicht einvernehmlich bei einer Flasche Rotwein geklärt werden konnten, letztinstanzlich entscheidet. Konzentriert euch auf eure wahren Feinde und solidarisiert euch gegen die Rassisten, gegen die Medienzaren, gegen die Politiker, die sich diebisch über eure kleingeistigen Zerwürfnisse freuen, weil ihr dadurch von den wahren Problemen im Land abgelenkt seid. Was für eine Aggressivität unter den Bürgern hat sich in Deutschland breit gemacht. Das ist die hässlichste Fratze der Deutschtümelei! Der Blockwart ist wieder da! Doch merke: Deutschland ist kein Rechtsstaat, sondern ein Staat voller Rechthaber!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, January 19, 2015
Pour la liberté!

Immer wieder werde ich angegriffen, weil ich meine Bücher in den Zusammenhang bringe mit wahren Ereignissen der Zeitgeschichte. Meine Antwort: Meine Bücher basieren auf wahren Ereignissen der Zeitgeschichte und sind eben nicht frei erfunden! Es sind zu Romanen umgearbeitete Reportagen, die durch die Zensur der Medien gefallen und daher extrem realistisch sind! Keine Zeitung, kein TV - Sender und keine Radiosender hat sich je getraut, diese zu Büchern umgearbeitete Reportagen zu drucken oder zu senden, weil sie nicht in den Mainstream passten oder von den Verantwortlichen zensiert wurden. Dass sich kein Verlag jemals getraut hat, meine Bücher herauszubringen, spricht nicht unbedingt gegen mich. Um der Wahrheit trotzem die Ehre zu geben, habe ich also alle meine Bücher auf meine eigene Kosten selbst verlegt. Was bitte ist also daran unehrenhaft, wenn ein Journalist und Mitglied von Reporters sans frontières am Ende seines Lebens seine von den Leitmedien unterdrückte Reportagen auf eigene Kosten der Öffentlichkeit zugänglich macht? Wer lesen kann ist klar im Vorteil gegenüber den vielen Trolls, die sich nur als pseudo - intellektuelle Triebtäter in den Netzen tummeln, aber nie lesen wollen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, January 17, 2015
Kirche und Staat sind zu trennen!

Man kann das Gewäsch der Politiker nicht mehr ertragen! Was haben diese Kriminellen von Paris mit Religion zu tun? Nichts! Sie benutzen den Islam lediglich als Vorwand, um ihren in den Banlieues von Paris aufgestauten Frust abzubauen. Sie kennen weder den Islam noch den Koran, sie haben sich ihr eigenes verqueres Weltbild geschaffen und sich eine Art Pseudo - Religion zurecht gelegt. Die Politiker Europas sollten endlich aufhören, von den Muslimen und von den Religionen zu faseln. Die Moslems haben absolut nichts gemein mit diesen Kriminellen. In Frankreich gibt es fünf Millionen friedlicher Moslems und fünfhundertausend Juden, aber alle sind sie in erster Linie Franzosen und erst in zweiter Linie sind sie Mitglied einer Glaubensgemeinschaft. Die Kirchen und Glaubensgemeinschaften sind vom Staat zu trennen. Es kann in einem säkularen und laizistischen Staat nicht sein, dass Kirchen und Glaubensgemeinschaften durch Staatsverträge und Konkordatsverträge mit dem Vatikan vom Steuerzahler alimentiert werden, wie das in Deutschland und Österreich der Fall ist.. Religion ist Privatsache und hat den Staat nichts anzugehen! Schon im Jahre 2010 habe ich diese Attentate in Paris vorrausgesehen und eine Reportage über die verheerenden Zustände in den Banlieues von Paris geschrieben, die dann in mein Buch TERROR IN PARIS mündeten. Doch niemand aus der Politik wollte hier in Frankreich und schon gar nicht in Deutschland auf meine Warnungen hören und so kam es wie es kommen musste! Auch Deutschland hat soziale Brennpunkte, aus denen diese Kriminellen mit Verheissungen der Terroristen rekrutiert werden. Es ist zum Verzweifeln, dass die Medien und die Politiker auf die Warnungen der Journalisten nicht eingehen und ihrer Verantwortung Rechnung tragen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 16, 2015
Die Fehler von PEGIDA!

Die Pegida hat einen gravierenden Fehler gemacht! Anstatt sich selbst als Islamfeinde und stupide Xenophoben zu desavouieren und damit sämtliche Gutmenschen auf die Palme zu bringen, hätte sie auf die gravierenden Demokratie - Defizite in Deutschland aufmerksam machen sollen. Deutschland ist keine Demokratie der Bürger, Deutschland hat keine vom Volk selbst bestimmte Verfassung gemäss Art. 146 GG, Deutschland hat keine von der Politik unabhängige Justiz und Deutschland ist kein säkularer laizistischer Rechtsstaat, sondern ist vom Wohle der vom Land finanzierten Kirchen und Glaubens - gemeinschaften abhängig. Deutschland ist ein Lobbyisten - Staat! Zu diesen Lobbyisten gehören nicht nur die Industrie, die Banken und die Medienzaren, nein, auch die Kirchen sind Lobbyisten, vor denen sich die Politiker fürchten, denn sie haben sich allesamt eine Macht angemasst, die ihnen in einem freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat der deutschen Bürger gar nicht zustehen. Sie sind von niemand gewählt worden! Doch um diese wirklichen Themen hat sich die Pegida nie gekümmert, weil es dazu ein Mindestmass an Intelligenz bedurft hätte. Ausserdem wäre Pegida mit solchen Themen nie zum Gesprächsstoff geworden, weil auch die deutschen Bürger sich einen Dreck um ihre Demokratie sorgen. Sie arbeiten sich lieber an populistischen Phrasen der Dummköpfe der Nation ab, maulen und meckern im Netz, aber haben keine Ahnung davon, wie Demokratie wirklich funktioniert. Das lässt mich zweifeln, ob die Demokratie der Bürger wirklich jemals eine Chance hat in Deutschland.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, January 15, 2015
Billige Imitation!

Spüren eigentlich diese Kasper noch, wie peinlich diese Veranstaltung war? Spüren sie noch, welche billige Imitation von Paris das war? In Frankreich sind fast vier Millionen Bürger spontan auf die Strassen gegangen, um gegen Rassismus aufzustehen. In Deutschland muss ein Bundespräsident ANSPRACHEN halten, die niemand braucht. In Deutschland ist Religion durch Staatsverträge gesichert, die dann auch noch durch Steuergelder angefüttert werden. In Frankreich kennt man keine Konkordatsverträge mit dem Vatikan und keine Staatsverträge mit Religionsgemeinschaften. In Frankreich gibt es Christen, Juden, Muslime, aber sie sind in erster Linie Franzosen, denn Religion ist Privatsache und hat nichts mit dem Staat zu tun! Ich kann dieses ganze Gewäsch über Religionen nicht mehr hören!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, January 15, 2015
Jüdische Franzosen sollen nach Israel kommen?

Wenn die französischen Juden von Israels Premierminister Netanjahu aufgefordert werden ihre Heimat zu verlassen, um Israelis zu werden, dann hat der Mann Frankreich nie verstanden! Und genau so rufe ich den französischen Juden zu, wenn ihr euer Vaterland verlasst, um Israelis zu werden, dann seid ihr nie Franzosen gewesen und habt nichts von der pluralen Gesellschaft Frankreichs verstanden. In Frankreich leben cirka 500.000 Juden, es war Heimstadt für viele jüdische Flüchtlinge im III. Reich, es hat euch alle Chancen eingeräumt, es hat euch beschützt und euch ausgebildet. Und nun wollt ihr Frankreich den Rücken kehren, nur weil ein paar Kriminelle einige von euch ermordet haben? Glaubt ihr allen Ernstes, dass ihr in Israel sicherer seid, als in einem Rechtsstaat Frankreich?

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 14, 2015
Religion ist Privatsache!

Der Anfang vom Ende einer pluralistischen Gesellschaft sind Staatsreligionen! Frankreich ist ein durch und durch laizistisches und säkulares Land. Es gibt keine vom Staat finanzierte Glaubensgemeinschaften, es gibt keinen Korkordatsvertrag mit dem Vatikan. Es gibt keine Kirchensteuern. Es ist verboten in öffentlichen Gebäuden Zeichen seiner Religion, wie Kippa, Burkha, Kopftuch oder Kreuz zu tragen. Es gefährdet die öffentliche Sicherheit, eine Burkha am Steuer eines Autos zu tragen. Dies hat nun auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte höchstrichterlich bestätigt. Es gibt keine Juden, es gibt keine Muslime, es gibt keine Christen in Frankreich! Es sind alles in erster Linie Franzosen mit unterschiedlichem Glauben! Religion ist Privatsache und hat mit dem Staat nichts zu tun. Wenn dies endlich begriffen und Eingang in die demokratischen Staaten finden würde, dann wäre ein erster Schritt zur Befriedung der Gesellschaft getan!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 14, 2015
Je suis Charlie!

Heute wurden drei Millionen Exemplare von Charlie Hebdo ausgeliefert. Niemals werden wir Journalisten uns der Gewalt beugen! Der Aufmacher ist heute der Prophet Mohammed, der postuliert; ALLES IST VERZIEHEN!

Zitat: "Wir sterben lieber aufrecht stehend, als kriechend zu leben!" (Cabu, ermordeter Chefredakteur von Charlie Hebdo)

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 14, 2015
Noch einmal nach Deutschland? Wohl eher nicht! Schade!

So gerne würde ich noch einmal in meine alte Heimat Deutschland kommen. So gerne würde ich den Deutschen erklären, an was es ihnen eigentlich mangelt. So gerne würde ich ihre diffusen Ängste analysieren und ihnen erklären, dass all ihre Befürchtungen zu Recht bestehen. So gerne würde ich mit den deutschen Bürgern darüber sprechen, dass man möglicherweise all ihre Sorgen, Nöte und ihre Wut durch intelligente Reparaturen am System der Demokratie lindern könnte. Ich könnte ihnen erklären, dass die parlamentarische Demokratie gescheitert ist. Ich könnte ihnen erklären, dass es höchste Zeit ist für eine Demokratie der Bürger, die sich selbst eine Verfassung gibt, die ihre Abgeordneten ausschliesslich direkt und auf Zeit wählt, dass sie in Deutschland dringend eine Zerschlagung der Medienkartelle brauchen, dass sie unbedingt endlich einen säkularen und laizistischen Staat brauchen, dass die Justiz endlich frei von politischen Einflüssen sein muss, um überhaupt den Anspruch auf einen demokratischen Rechtsstaat erheben zu können. Ich könnte den Bürgern erklären, dass sie ihre Arbeitskraft teurer verkaufen müssen, um nicht ewig vom Staat abhängig zu sein. All das geht nicht, weil ich mich weder von links, noch von rechts, weder von oben, noch von unten und von keiner politischen Strömung oder gar einer Partei vereinanhmen lassen werde. Ich befürchte, dass meine Einlassungen von interessierter Seite missbraucht oder gar gestört werden. Ihr Bürger von Deutschland, erkennt eure Probleme, eure Demokratie - Defizite, erkennt, was eine wahre Demokratie ausmacht, dann werdet ihr auch ohne Hilfe auskommen. Legt euren Hass ab, geht mit Andersdenkenden so um, wie ihr auch behandelt werden möchtet!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 13, 2015
Traue keinem Bild, das du nichts selbst gefälscht hast!

Die französischen Medien haben völlig korrekt berichtet! Was in Deutschland aber nicht bekannt ist, weil die deutschen Medien teilweise ein völlig falsches Bild von dem Volksfest in Paris vermitteln: Es war kein Trauermarsch! Die Franzosen sind nicht traurig, sie sind trotzig nach dem Motto: Jetzt erst recht! Die Politiker haben den Marsch nicht angeführt, wie das in deutschen Medien rüberkam! Richtig ist, dass die fünfzig Staats - und Regierungschefs völlig abseits des Volkes auf einer extra gesperrten Strasse sich zu einem Fototermin eingefunden haben, der in cirka 15 Minuten beendet war. Danach fuhren die Politiker zurück in den sicheren Elyseépalast. Nur der französische Präsident François Hollande ging zu Fuss zu den Hinterbliebenen der Opfer des Attentates. Dabei kam es zu herzlichen Begegnungen. Das französische Volk lässt sich nicht von den Politikern missbrauchen. Es war ein Volksfest der Bürger Frankreichs!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 13, 2015
Verlogenes Bild der Politiker in Paris!

Der US - Präsident Obama hat, wie so oft, die Franzosen völlig falsch eingeschätzt! Er war nicht in Paris dabei, sondern schickte nur seinen Justizminister Holder nach Paris! Wenn er gewusst hätte, dass es nur um ein gestelltes Selfie der Politiker ging, und nicht die Anführung eines Marsches der französischen Bürger war, wie man mit den Fotos glauben machen will, dann hätte er sich sicher diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Die Sicherheit der 50 Politiker war hergestellt, denn sie wurden unter starkem Polizeischutz in einer Nebenstrasse, abseits der Demonstranten, zu einem Fototermin aufgestellt und hatten absolut nichts mit dem Volk zu tun! Die Regie befahl, dass die 50 Politiker immer wieder einige Schritte taten, um den falschen Eindruck zu erwecken, sie würden einen Marsch der Bürger anführen! Drum traue nie einem Bild, das Du nicht selbst gefälscht hast!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 13, 2015
Patriot Act in Frankreich?

NEIN Mr. Holder! Sie können uns Franzosen keinen undemokratischen "Patriot - Act" verkaufen! Der würde allen Errungschaften der französischen Revolution von 1789 Hohn sprechen und eine Verfassungsänderung in Frankreich erfordern! Dafür gibt es aber bei den Franzosen keine Mehrheit. Wir reagieren nicht so bigott, so paranoid, so hysterisch, so verlogen, so verbrecherisch wie die USA nach 9/11. Wir sind das Mutterland der Erklärung der Menschenrechte. Ihr Amerikaner seid nur eine billige Imitation Europas. Ihr Amerikaner habt mit eurem Patriot Act die US - Verfassung ad absurdum geführt und jedes Menschenrecht verletzt. Eure Ratschläge brauchen wir nicht in Frankreich! Wo ward ihr denn mit euren Informationen über die Attentäter von Paris, als wir diese dringend gebraucht hätten? Da habt ihr euch in Schweigen gehüllt. NEIN, wir trauen euch nicht!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer


Tuesday, January 13, 2015
Dafür oder dagegen?

Sie sind dumm, sie sind intelligent, sie sind Rassisten, sie haben Angst, sie sind ausländerfeindlich, sie sind für den Islam, sie sind für Einwanderung, sie sind gegen Flüchtlingsheime, sie möchten mehr Buntes im Land, sie wollen die Reinheit der deutschen Rasse, sie wollen einen stärkeren Staat, sie wollen weniger Staat, sie wollen mehr Polizei, sie wollen einen Rechtsstaat, sie wollen Religionsfreiheit, sie wollen keine staatlich anerkannten Religionen, sie wollen Kreuze in den Schulen, sie wollen keinen Religionsunterricht, sie wollen Steuerehrlichkeit, sie wollen billige Waren, sie wollen alles günstiger, sie wollen alles billiger, sie wollen jeden Tag eine Wurst, sie wollen Bio - Höfe, sie wollen mehr Demokratie, sie wollen einen starken Mann, sie wollen Freiheit, sie wollen eine freie Presse, sie wollen keine Karrikaturen, sie wollen informiert werden, sie wollen TV - Serien, sie wollen Bauer sucht Frau, sie wollen mehr Hintergrund - Berichte in den Nachrichten. JA DAS ALLES DAS WOLLEN SIE! In Wahrheit wissen alle diese Demonstranten gar nicht, was sie wirklich wollen! Sie begreifen nicht, dass all ihre diffusen Ängste nur einen einzigen Grund haben; Sie haben keine von ihnen legitimierte Verfassung, sie haben keine wahre Demokratie der Bürger, sie haben keine von der Politik unabhängige Justiz, sie haben keinen säkularen, laizistischen Staat, in dem Religion Privatsache ist! Sie spüren zwar instinktiv, dass sie als Bürger nichts zu melden haben, aber sie erkennen die Ursachen nicht! Und das genau beschreibt die Demonstranten FÜR oder gegen ETWAS IN DEUTSCHLAND!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 13, 2015
Wir sind Franzosen! Punkt!

Wir haben keine Angst, wir kennen keinen Hass, wir wollen keine Gewalt, wir sind keine Sozialisten, wir sind keine Rechten, wir sind keine Liberalen, wir sind keine Kommunisten, wir sind keine Rassisten, wir sind keine Xenophoben, wir sind keine Muslime, wir sind keine Juden, wir sind keine Christen. WIR SIND FRANZOSEN! Frankreich ist heute die Capitale der Welt. Millionen von Franzosen haben sich heute in Paris und in den Städten und Gemeinden Frankreichs friedlich versammelt, um ihre Solidarät mit den republikanischen, säkularen, laizistischen, humanen und demokratischen Werte einer aufgeklärten Nation zu manifestieren! Diese Manifestation ist die grösste Ansammlung von Bürgern Frankreichs seit der Befreiung von Paris im Jahre 1944! Die Franzosen waren die Vorreiter für die Menschen - rechtserklärung, die heute Massstab sein sollte für jede Demokratie. Für die Freiheit der Menschen! Für die Freiheit der Meinungsäusserung! Für die Freiheit der Presse! Vive les citoyens! Vive la République! Vive la France!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 11, 2015
Der Front National

Dass das mal klar ist: Diese Rassistin ist inakzeptabel! Sie rudert auf einer populistischen Welle, die von einem grossen Teil der Franzosen abgelehnt wird. Dass cirka 20 % der Franzosen den Front National trotzdem wählen hat andere Ursachen. Marine Le Pen verfolgt dieselbe Strategie wie Adolf Nazi. Sie vermischt neuerdings soziale Komponeten mit Rassismus und Xenophobie. Gerade diese Kombination verfängt bei vielen Menschen. Frankreich hat zwar ein ausgeklügeltes Sozial - System, das aber durch eine überbordende Bürokratie zu zahlreichen Ungerechtigkeiten führt. Das verärgert die Franzosen. Die Todesstrafe wurde in Frankreich erst 1981 abgeschafft. Diesen unhaltbaren Zustand wollte der bekannte Pariser Strafverteidiger Maître Badinter beenden. Er war nur bereit, als Justizminister in das erste Kabinett von François Mitterand einzutreten, wenn diese barbarische Strafe abgeschafft werde. So kam es denn auch! Wir haben dem heutigen Senateur Badinter viel zu verdanken und lassen uns von solchen populistischen Scharfmachern nicht beeindrucken! Die Todesstrafe ist zu ächten und zwar weltweit! Niemals mehr werden wir Franzosen uns gemein machen mit Mördern, egal ob sie verblendete Idioten sind, oder ob sie einen Talar tragen.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 11, 2015
Warnungen aus Russland, Kriegshetze aus dem Westen!

Michael Gorbatschow ist ein kluger Mann! Wir sollten seine Mahnungen Ernst nehmen. Es ist ein fataler Irrtum, wenn sich Deutschland dem allgemeinen Säbelrasseln und der Kriegshetze der USA anschliesst. Eine Destabilisierung Russlands führt unweigerlich zu einem Fiasko. Dabei geht es den USA gar nicht um Menschen - oder gar um Völkerrecht. Diesen Anspruch hat Amerika schon lange verwirkt. Es geht um Hegemonialmacht, um Einfluss und natürlich um Geld und Rohstoffe. Die Schuld für die Kriegshysterie der USA ist nicht unbedingt Obama anzulasten, denn der hat relativ wenig zu sagen in Amerika. Es sind die Konzerne und der Militärisch - Industrielle - Rüstungs - Komplex, die die Politik vor sich her treiben. Doch wir Europäer sollten aus unserer Geschichte gelernt haben und uns frei machen von den unseligen Einflüssen der USA. Daher raus aus der NATO! Und wenn die USA - Hörigen der deutschen Atlantik - Brücke nicht aufhören, sich bei den Amerikanern einzuschleimen, dann jagt sie vom Hof! Fragt bitte nicht, wie man das macht. Ich kann es nicht mehr hören, dass ein einzelner ja eh nichts unternehmen kann. Es bedarf einer Mobilisierung der Massen, wie sie gegenwärtig in Frankreich zu besichtigen ist, um den Mächtigen zu zeigen, dass wir friedliebenden Europäer uns nicht einschüchtern lassen! Denn wir sind das Volk und nicht die Dummköpfe der Islamophoben und Xenophoben und schon gar nicht unsere Angestellten in den Behörden und Regierungen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 11, 2015
Die Freiheit der Presse ist ein Menschenrecht!

Liebe Freunde, die Wogen schlagen hoch! Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass gerade meine deutschen Freunde sehr verunsichert sind und den Medien nichts mehr glauben. Sie werden auch von den deutschen Mainstream - Medien dauerhaft belogen und manipuliert. Es gibt aber zwischen den deutschen und den französischen Medien einen grossen Unterschied: Während in Deutschland die Medien im Besitz einiger wenigen Medienzaren, die oft auch noch sehr Regierungsnah oder gar im Besitz von Parteistiftungen sind, haben wir in Frankreich eine unabhängige und sehr kritische Presse, die sich nicht den Mund verbieten lässt. Ausserdem ist Frankreich der Stammsitz von Reporters sans frontières. Diese Organisation, der ich angehöre, verliert jedes Jahr bis zu hundert Reporter in den Kriegsgebieten dieser Welt. Wir sind eng verbunden mit unseren Kollegen von der Presse und des Fernsehens. Der entsetzliche Tod unserer Kollegen von Charlie Hebdo hat uns bis ins Mark getroffen. An den Tod kann man sich nie gewöhnen, aber dass gerade im Mutterland der Meinungsfreiheit und der Erklärung der Menschenrechte so eine abscheulich Tat begangen wird, ist unfassbar. Wir sind sehr gut informiert und verfügen über ein grosses Netz von Quellen. Deshalb glauben wir auch mit Fug und Recht behaupten zu können, sehr präzise und detailliert über die tatsächlichen Ereignisse berichten zu können. Was ich also hier schreibe beruht auf Quellen, die über jeden Verdacht der Manipulation erhaben und die den deutschen Medien, sowie den Lesern nicht zugänglich sind. Die Anschläge auf Paris kamen nicht unerwartet, ich wurde schon mehrfach Zeuge solcher Attentate wie zum Beispiel den Bombenanschlag auf die RER oder den grausamen Anschlag am Montparnasse, der viele Todesopfer gefordert hat. In meinem Buch TERROR IN PARIS beschreibe ich zahlreiche "geglückte" und verhinderte Attentate in Frankreich und deren Hintergründe.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, January 10, 2015
Fals Flag in Paris? Verschwörungs - Wahn macht dumm!

Die Dummheit der Menschen sind unbeschreiblich! Soll man lachen oder weinen über diese lächerlichen Verschwörungstheorien, die hier durch das Netz geistern? Neunzigtausend Polizisten haben in einer der aufwändigsten Fahndungen Frankreichs die Attentäter auf die Journalisten von Charlie Hebdo in einem Ort nördlich des Flughafens Charles de Gaulle gestellt. Es wurde der Versuch gemacht, mit den Tätern zu verhandeln, weil man ihnen nicht den Status von Märtyrern zugestehen, sondern sie lebend fassen und vor Gericht stellen wollte. Die Täter haben der Justiz nicht diesen Gefallen getan, sondern sind aus dem Gebäude, in dem sie sich verschanzt hatten, auf die Polizisten mit schweren Waffen losgegangen. In einem mehrmütigem Feuergefecht mit der Polizei wurden sie erschossen. In einem jüdischen Supermarkt am Porte de Vincennes hat ein Komplize der Attentäter mindestens zehn Geiseln genommen und davon drei unschuldige Zivilisten erschossen. Der RAID blieb gar nichts anderes übrig, als den Supermarkt zu stürmen, um weitere Opfer unter den Geiseln zu verhindern. Es kam zu einem heftigen Feuergefecht mit dem Gangster, in dessen Verlauf noch zwei Polizisten angeschossen wurden. Der Gangster wurde im Verlauf des Zugriffs erschossen! Da sind die Fakten! Sie lassen keinen berechtigten Zweifel zu! Was daraus in den Netzwerken gemacht wird ist teilweise blühender Unsinn und eine Verhöhnung der Opfer! Die Verschwörungstheoretiker sollten dringend ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Verschwörungs - Wahn macht dumm und ist verhaltensgestört, fällt also auf die Wahnhaften zurück! "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen". (Helmut Schmidt)

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 09, 2015
Vive la France!

Die Geiselnahmen in Dammartin en Goël im Département Seine et Marne und am Porte de Vincennes sind blutig von den Elite - Einheiten der RAID und der Gendarmerie Nationale (GIGN) beendet worden! Die Mörder der Journalisten von Charlie Hebdo und ihr Komplize sind tot. Wir französische Journalisten danken den Einsatzkräften für ihr schnelles und mutiges Handeln. In Deutschland geht der Ruf unter den Politikern um, die Vorrats - Datenspeicherung und die Anti - Terror - Gesetze einzuführen und zu verstärken. Das ist typisch! Kaum sind die Geiselnahmen beendet, entblöden sich die Politiker nicht, von den Anschlägen in Paris zu profitieren! Wir in Frankreich haben die Vorratsspeicherung seit langem. Die französischen Anti - Terror - Einheiten und Geheimdienste sind die besten in Europa. Gleichwohl konnten diese Attentate nicht verhindert werden. Auch wird in Deutschland sofort von islamistischen Terror der Al - Quaida und des IS fabuliert. Das ist ausgemachter Blödsinn! Die Attentäter waren Franzosen aus den Elends - Vierteln der Pariser Vorstädte, die bis vor kurzem in den Knästen Frankreichs einsassen und dort radikalisiert wurden. Möglicherweise, aber das ist bis heute nicht bewiesen, wurden sie im Jemen militärisch ausgebildet. Frankreich stellt die höchste Zahl von konvertierten Muslimen, die bei der ISIS angeheuert haben. Andererseits hat Frankreich die grösste Zahl von friedlichen Muslimen, insgesamt fünf Millionen, in Europa. Wir Franzosen sind solidarisch mit den Muslimen und Juden in Frankreich. Diese grosse Nation und Begründer der Menschenrechts - Erklärung wird sich auch von noch so brutalen Anschlägen nicht spalten lassen! Vive les citoyens française! Vive la République! Vive la France!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 09, 2015
Geiselnahme am Porte de Vincennes von Paris!

Soeben meldet LE FIGARO, dass es eine Schiesserei mit Geiselnahme im Pariser Stadtteil Vincennes gegeben hat. Der überfallene Lebensmittelladen ist bekannt für seine koscheren Produkte. Die Mörder der Journalisten von Charlie Hebdo können es nicht sein, denn die sind der Polizei bestens bekannt und bereits im Département Oise in der Picardie umzingelt. Die französische Elite - Einheit der GIGN (Groupe d'Intervention de la Gendarmerie Nationale) lässt die Mörder sicher nicht mehr aus und wird sie stellen. Vor Ort am Porte de Vincennes befindet sich die GIPN ( Groupe d'Intervention de la Police Nationale). Um mit diesem Gesindel fertig zu werden, brauchen wir hier in Frankreich keine CIA und kein FBI, wie heute Morgen gemeldet wurde. Wir Franzosen erklären uns solidarisch mit den fünf Millionen friedlichen Muslimen und den vielen Juden hier in Frankreich! NICHTS wird diese grosse Nation spalten, so sehr sich dieses Ratten - Pack aus den Pariser Banlieues auch anstrengt! Solidarität ist die grosse Stärke Frankreichs!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 09, 2015
Wir Journalisten haben nur eine Minute geschwiegen!

Die Dummköpfe und irregeleiteten Fanatiker dieser Welt wollen uns Journalisten zum Schweigen bringen! Wir haben nur eine Minute geschwiegen und das nur aus Respekt für unsere ermordeten Kollegen von Charlie Hebdo. Wir machen weiter, nicht unbedingt nur in den Netzwerken, wo sich viel Pöbel herumtreibt, der unendlich ermüdet und viel Kraft kostet, aber sicher in Form unserer Berichterstattung in den seriösen Medien, unseren Zeitschriften und in unseren Büchern!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 09, 2015
Frankreich ist ein säkularer und laizistischer Staat!

Es gibt ein grundlegendes Missverständnis in Deutschland! Frankreich ist ein laizistischer und säkularer Staat, in dem die Religion Privatsache ist und nicht vom Staat bezahlt wird. Aber es herrscht Glaubensfreiheit, Versammlungsfreiheit und Organisationsfreiheit. Frankreich hat den höchsten Anteil von Muslimen in ganz Europa. Die Menschen aller Religionen leben friedlich miteinander. Die Vertreter aller Religionen haben sich öffentlich mit den Opfern des Attentates auf Charlie Hebdo solidarisiert und stehen geschlossen zur Meinungs - und Presse - Freiheit der Republik Frankreich. Es gibt eine religionsübergreifende Welle der Solidarität in ganz Frankreich, die sich in riesigen Demonstrationen, Mahnwachen und Lichterketten in vielen Städten Frankreichs manifestiert. In Deutschland wird immer von Islamisten gesprochen, wenn es um die bereits identifizierten und durch ca. 3.000 Polizisten gesuchten Attentäter geht. FALSCH! Die Attentäter sind Kriminelle, die in den Gefängnissen, wo sie ihre Haftstrafen wegen anderer Delikte verbüssten, radikalisiert wurden. Es sind auch keine ausländischen Mächte im Spiel, die Attentäter sind Franzosen und wuchsen in den Elendsvierteln der Banlieues von Paris auf. Diese trostlose Umgebung und das dort herrschende Elend hat sie radikalisiert. Es ist also ein soziales und kein islamisches Problem!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, January 08, 2015
Erste Festnahmen im Fall Charlie Hebdo?

France Info meldet soeben, dass die französischen Eliteeinheiten der Polizei RAID und GIGN in einem Pariser Stadtteil einige Verdächtige festgenommen hat. Der französische Inlandsgeheimdienst hat schon vor Tagen vor einem Anschlag gewarnt und die Sicherheit auf den Flughäfen verstärkt. Die Fahndung nach den Attentätern läuft auf Hochturen! Über 3000 Polizisten sind nur mit diesem Fall beschäftigt. Es handelt sich eben nicht um ausländische Islamisten, sondern um Bewohner der Elendsquartiere in den Pariser Vorstädten. Alle Spekulationen über einen ausländischen Terroranschlag und über sogenannte false - flag - Operationen sind in den Bereich der Fabel zu verweisen. Wer einen solchen Mist postuliert, der hat keine Ahnung von den Zuständen in Frankreichs Elendsquartieren! Der Islam wird in Frankreich von den gesellschaftlich Benachteiligten missbraucht! Die Muslimische Gemeinde, sowie alle anderen Vertreter der Religionsgemeinschaften haben sich noch gestern Abend am Place de la Bastille in Paris versammelt, um sich zusammen mit vielen tausend Menschen mit den Opfern des Attentates zu solidarisieren! Lesen Sie dazu meine untenstehende fiktive Rede vor dem Senat von ONKEL HENRI! Frankreich ist ein laizistisches und säkulares Land und verteidigt die Freiheit der Presse und die freie Meinungsäusserung!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, January 08, 2015
Je suis Charlie Hebdo!

Ich bin ein französischer Journalist und Mitglied von Reporters sans frontières! Wir Journalisten stehen für die Freiheit der Presse und die freie Meinungsäusserung jedes Menschen, denn das ist ein Grundrecht in jeder Demokratie. Das Attentat auf unsere Kollegen von Charlie Hebdo ist ein Anschlag auf die Toleranz und unsere durch die französische Revolution erkämpften Werte. Ganz Frankreich steht unter Schock, obwohl es nicht der erste Anschlag auf das Satiremagazin war und wir Franzosen seit Tagen unter erhöhter Gefahrenstufe standen. Die Geheimdienste Frankreichs arbeiten ausgezeichnet und haben einen solchen Anschlag erwartet. Die Attentäter dürften in einigen Tagen gefasst sein. Soweit, so dramatisch! Doch was man in den Netzwerken über den Terror von Islamisten liest, wird den Fakten nicht gerecht. Auch eignet sich diese Tragödie nicht für krude Verschwörungstheorien wie False - Flag - Operationen. Dieser gefrorene Mist kann nur aus Hirnen stammen, die keine Ahnung von der Geschichte und des aktuellen Zustandes Frankreichs haben. Sie lassen auch jedes Mitgefühl und jeden Respekt für die mutigen Journalisten von Charlie Hebdo vermissen! Wenn man Frankreich und seine Geschichte nicht kennt, dann sollte man aus Respekt vor den zwölf Toten und zahlreichen Schwerverletzten einfach mal schweigen. Hunderttausende von Franzosen haben sich auf den grossen Plätzen Frankreichs spontan versammelt, um ihre Solidarität mit unseren Kollegen zu manifestieren! Vive la solidarité des français! Vive la République! Vive la France!

Rainer Kahni

Thursday, January 08, 2015
Anschlag auf Charlie Hebdo!

Charlie Hebdo ist ein bekanntes Satire - Magazin in Frankreich! Immer wieder fällt es durch enormen Einsatz im investigativen Journalismus auf. Es nimmt auch kein Blatt vor den Mund, wenn es um Islamisten, Rassismus und Xenophobie geht. Seine respektlosen Karrikaturen von radikalen Islamisten haben offensichtlich nun zu einem verheerenden Anschlag auf die Redaktionsräume geführt. Der Zeitpunkt war "gut" gewählt, denn heute morgen gab es eine Vollversammlung aller Redakteure von Charlie Hebdo. Nach ersten Aussagen der Polizei - Prefektur in Paris wurden zwölf Menschen getötet und zahlreiche unbeteiligte Passanten erheblich verletzt. Den Islamisten war Charlie Hebdo schon lange ein Dorn im Fleische. Aber auch der französische Inlandsgeheimdienst wurde schon mehrmals dabei erwischt, als er Dokumente und in den Redaktionsräumen illegal durchsucht und Wanzen in den Räumen angebracht hat. Nichts ist unmöglich in Frankreich! Daher sollten wir in der Beurteilung dieses verheerenden Anschlages vorsichtig sein. Die Qualität des Anschlages lässt aber durchaus den seriösen Schluss zu, dass hier radikale Islamisten am Werk waren und dieses Blutbad angerichtet haben!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 07, 2015
Die griechische Alternative

Natürlich gibt es eine Alternative zum Euro! Griechenland hat zwar durch die Troika gelernt, wie man verantwortungsvoll mit Steuergeldern umzugehen hat und mit einer überbordenden Bürokratie fertig wird, doch hat das relativ wenig mit dem Euro zu tun. So oder so hätte Griechenland diese Radikalkur gebraucht! Doch eben nicht um den Preis der totalen Verelendung eines grossen Teiles der Bevölkerung! Die EZB, der Weltwährungsfond und die Banken haben eben kein soziales Gewisssen, sie sind nur dem Gewinn der Banken verpflichtet. Doch nun scheint ein radikaler Kurswechsel durch Alexis Tzipras in Reichweite. Die Sanierung eines Landes muss eben auch ohne einen sozialen Friedhof zu hinterlassen, zu bewerkstelligen sein. Dazu gehört eben auch, dass die internationalen Banken nicht weiter die Verwaltung der Milliarden griechischer Oligarchen übernehmen und sie nach Griechenland repatriieren. Es ist von Grund auf verlogen, dass einerseits das griechische Volk die Hauptlast der Sanierung zu tragen hat und andererseits die Banken in der Schweiz, Deutschland, England und Frankreich sich an den hinterzogenen Steuermilliarden der griechischen Oligarchen schamlos bereichern. Doch die Banken nehmen seit jeher das Schmutz - und Blutgeld der Despoten aus allen Herren Ländern und jeglicher unklarer Genese. Geldwäsche ist ein hehres und immer wieder postuliertes Thema der Politiker, doch die Realität sieht anders aus. Die englischen und niederländischen Offshore - Länder wären längst bankrott ohne diese Gelder. Und Deutschland? Der Bundesfinianzminister hat den Kampf gegen die internationale Geldwäsche den Standesbeamten übertragen und das ist kein Witz! Soviel zu dem verlogenen Gewäsch und der Hetze gegen Griechenland durch die europäischen Politiker !

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 07, 2015
Die jüdischen Taliban!

Der israelische Minister Eli Ben Dahan sagt: "Palästinenser sind keine Menschen, sie haben kein Recht zu leben und sie sind nichts anderes als Tiere." Aha! Dies ist also die Regierung, die Deutschland durch seine selbst entworfene und vom deutschen Volk niemals ratifizierte "Staatsraison" bedingungslos unterstützt? Dies ist also ein Staat, den die USA mit Waffen und Geld am Leben hält? Dies ist also die Regierung eines Landes, das sich über jedes Völkerrecht und jedes Menschen - Recht ungestraft hinweg setzen darf? Und wir stehen natürlich kritiklos einer solchen Regierung gegenüber, weil wir fürchten, sonst mit der Keule des Antisemitismus erschlagen zu werden. Die Israelis sind Menschen wie du und ich, doch die Palästinenser sind auch Menschen wie du und ich! Eli Ben Dahan ist in meinen Augen ein wüster Rassist und Menschenfeind! In Israel wird er deswegen von der aufgeklärten und friedliebenden Jugend als der "Taliban" der Regierung beschimpft! Hört man aus den USA und aus Deutschland auch nur ein einziges Wort gegen diesen Nazi in jüdischer Tracht? Natürlich NICHT!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 07, 2015
Medien - Hetze gegen den Islam begründete auch die Stammtisch - Parolen!

Es ist auch die Scheinheiligkeit der Medien, die eine PEGIDA erst möglich gemacht haben, wie hier zu besichtigen ist. Und nun sind sie entrüstet über das von ihnen angerichtete Chaos in den Köpfen der Bürger! Das Ausland beobachtet diese Bewegung in Deutschland sehr genau. Diese Bewegung und die Hetze gegen Griechenland durch deutsche Stammtische und deutsche Politiker machen Deutschland nicht beliebter in der Welt! Geht hinaus und ihr werdet erleben, dass die Menschen in Europa die alten deutschen Ressentisments und das Oberlehrer - hafte Getue in Deutschland verabscheuen. Deutschland ist nicht mehr das Vorbild für ein friedliches und geeintes Europa! Deutschland hat sein Gesicht verloren!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 07, 2015
Die Dummheit und der Rassismus ist kein Privileg eines Landes!

Frankreich ist ein säkulares und laizistisches Land, das laut Verfassung keine Staats - Religionen kennt und sie auch nicht durch Staatsverträge schützt, ihnen also auch keine Gelder zur Verfügung stellt. Auf Grund seiner langjährigen Kolonialzeit ist Frankreich darüber hinaus ein Vielvölkerstaat. Eigentlich sollte die Geschichte dieser Nation offen sein für andere Rassen und Religionen. Gleichwohl ist ein Teil der Franzosen nicht gefeit gegen Rassismus und menschliche Dummheit. Dies zeigt ein verheerender Skandal im Norden Frankreichs. Ein Kind der Roma ist gestorben und der Bürgermeister der Stadt, in dem die Roma - Familie lebt, verweigert dem verstorbenen Kind die Beerdigung auf dem Territorium seiner Geburtsstadt! Das Kind musste in einer sieben Kilometer entfernten Nachbar - Gemeinde beigesetzt werden. Darüber regt sich zu Recht ganz Frankreich auf. Ein Sturm der Entrüstung fegte dem Dummkopf von einem Bürgermeister ins Gesicht! Es ist eine Schande und beweist meine These, dass dumpfer Rassismus ist kein Privileg einer einzigen Nation ist. Die Dummheit der Menschen ist international. Schon William Shakespeare wusste: "Es ist die Seuche unserer Zeit, Verrückte führen Blinde!"

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Wednesday, January 07, 2015
Höchste Beschäftigungszahlen in Deutschland?

Die Arbeitskraft eines Menschen ist neben seiner Gesundheit sein höchstes Gut! Er sollte diese seine Arbeitskraft so teuer wie irgend möglich verkaufen. Das geschieht eben nicht in Deutschland! Die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit vermitteln das Bild von einer Gesellschaft, die es in Wahrheit nicht gibt. Sie will das Bild einer gesunden Volkswirtschaft vermitteln, die nur auf dem Papier steht. Die Realität sieht anders aus. Durch ein von den Lobbyisten total verwässertes Gesetz des gesetzlichen Mindesteinkommens gibt es zahlreiche Ausnahmen, die dieses Gesetz eben nicht abdeckt. Jugendliche unter 18 Jahren, Praktikanten, Zeitarbeiter, ausländische Billiglöhner kommen nicht in den Genuss des gesetzlichen Mindestlohnes, der mit seinen 8,50 Euro bereits ein Hungerlohn ist. Neun Millionen Arbeiter müssen durch den Steuerzahler subventioniert werden, obwohl die Bezahlung der Löhne eigentlich Sache der Unternehmer ist! Seit 1992 haben die deutschen Arbeiter mit Zustimmung der Gewerkschaften 21,5 % Lohneinbussen hinnehmen müssen. Da nützt auch die lächerliche Sozialromantik mit Müttergeld usw. nichts. Das ist nur Augenwischerei für die Klientel der SPD zur Beruhigung der Bürger. Es waren im wesentlichen gerade die Sozialdemokraten, die die deutschen Arbeiter an den Bettelstab gebracht haben, anstatt die Interessen der arbeitenden Bevölkerung zu vertreten! Es sind die Genossen der Bosse! Das Resultat dieser Abeiterverräter ist an den Suppenküchen der Caritas, in den Obdachloses - Heimen und vorallendingen bei den hochnäsigen Beamten der Arbeitsagenturen und Sozialämtern zu besichtigen, die sich aufführen, wie die Stellvertreter Christi auf Erden! Wenn euch Arbeitern die Gewerkschaften nicht helfen, weil sie sich an den Konzerntischen der Mächtigen wärmen und korrumpieren lassen, dann steht eben auf und verweigert den Verkauf eurer Arbeitskraft zu Hungerlöhnen! Die Konzerne lachen sich doch schief ob eurer mangelnden Solidarität!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 06, 2015
Deutschland mischt sich ein!

Es ist eine Anmassung, dass sich die deutsche Regierung in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes einmischt. Das tut sie mit allen undemokratischen Mitteln. Sie mischt sich in die inneren Angelegenheiten vieler Länder ein und zeigt, dass sie nichts aus dem III. Reich gelernt hat. Deutschland macht sich zum Oberlehrer Europas und der Welt und hat doch selbst soviel im eigenen Land zu reparieren! Es gibt keine Verfassung, keine unabhängige Justiz, keine demokratisch legitimierte Dienstaufsicht über Polizei und Justiz, keine radikal vereinfachte Steuerreform, keine Beedigung des Verschleuderns von Steuergeldern, keine Unabhängigkeit von den USA, keine Volksabstimmung über das Freihandelsabkommen, keine Beendigung der Waffenexporte, keine Beedigung von Auslandseinsätzen der Bundeswehr, keine gerechten Löhne, keine Beendigung der Steuerschlupflöcher der Konzerne, keine gerechte Umverteilung der Einkommen, kein Kampf gegen die Geldwäsche, keinen Kampf gegen die grassiernde Korruption in der Verwaltung, keine basis - demokratische Republik und nur wenige vom Volk direkt gewählte Politiker in ganz Deutschland! Aber auf andere Länder herunter spucken, ja, das können die deutschen Politiker!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 06, 2015
Pressefreiheit ist ein Menschenrecht!

Natürlich hat mein Kollege Dr. Udo Ulfkotte Recht, wenn er die Konzentration der Medien kritisiert! Und natürlich nützt die grundgesetzlich garantierte Pressefreiheit gar nichts, wenn es keine freie Presse mehr gibt. Wo war denn das Kartellamt, als sich die Medienzaren die letzten Zeitungen gekrallt haben, um ihre Macht über die freie Meinungsbildung zu zementieren? Daher resultiert der nicht mehr zu übersehende Einheitsbrei in den deutschen Medien, die willfährig den geklonten Mist der Medienzaren, der Lobbyisten und der Politiker verzapfen. Und genau dort ist die Ursache für eine gezielte Massen - Verblödung zu suchen. Aus Rationalisierungsgründen wurden ganze Stäbe gut ausgebildeter Journalisten aus den Redaktionsstuben entfernt. Das ist in den Fernsehanstalten kein Haar besser. Was bekommt denn der Konsument in den fünfzehn minütigen TV - Nachrichten vorgesetzt? Die zensierten Tickermeldungen der Nachrichtenagenturen, vielleicht noch versehen mit einem kleinen Filmchen, die Börse, den Sport und das Wetter. Nichts ist live, nichts ist unzensiert vom Presserat der Rundfunkanstalten, nichts ist kritisch hinterfragt, kein Statement eines Politikers wird unzensiert und live ausgestrahlt. Ewig hören wir den oberfaulen Zusatz nach einem Interview: "Dieses Interview wurde vor der Sendung aufgezeichnet." Ja warum wohl? Weil man dadurch die Statements zurecht schneiden kann. Und dann wundern wir uns noch, wenn sich ein frustrierter ehemaliger FAZ - Journalist ein Forum bei der PEGIDA sucht, weil er sonst nirgends mehr seine Meinung sagen darf, weil er den Herausgebern seiner Zeitung mit seinen journalistischen Fähigkeiten auf den Zeiger gegangen ist? Das darf doch nicht wahr sein, dass ein solcher Mann mit seinen unbestreitbaren journalistischen Fähigkeiten und seinem Freigeist in eine solche Ecke gedrängt wird! Ihr deutschen Bürger, wacht endlich auf und erkennt, was mit eurem Land geschieht, bevor es zu spät ist!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 06, 2015
Wer ist schuld an PEGIDA?

PEGIDA zeigt den Riss in der Gesellschaft auf! Auf der Seite der Pegida sehen wir eine diffuse Melange von unzufriedenen Bürgern, von Xenophoben, von einem Abgrund der menschlichen Dummheit, von verstecktem Faschismus, von unverstandenen Menschen, die sich von der Politik nicht mehr vertreten fühlt. Auf der anderen Seite sehen wir das Aufbäumen eines Teils der Bürger, die bisher als schweigende Mehrheit fast alles hingenommen hat, was die Politik ihnen angetan hat. Es ist ein ermutigendes Zeichen, dass diese bisher nahezu schweigende Mehrheit nun seine Stimme erhebt gegen diese diffuse Mobilisierung der menschlichen Dummheit. Doch frage ich mich, warum es soweit kommen musste? Warum ist die schweigende Mehrheit nicht auf die Strassen gegangen, als die Politiker nach der Wiedervereinigung dem ganzen deutschen Volk eine selbstbestimmte Verfassung gemäss Art. 146 GG verweigert hat? Warum ist dieser anständige Teil der Bevölkerung nie auf die Strassen gegangen, als die Politik ihr anstatt einer Demokratie der Bürger eine parlamentarische Demokratie der von niemand gewählten Lobbyisten vor die Nase gesetzt hat? Warum ist dieser Teil der Bevölkerung nie für einen laizistischen, säkularen basis - demokratischen von der Politik unabhängigen Rechtsstaat auf die Strassen gegangen? Die PEGIDA hätte vom anständigen Teil der Bevölkerung im Ansatz verhindert werden können, wenn diese bisher schweigende Mehrheit seiner demokratischen Verantwortung gerecht geworden wäre. Wenn die Politiker und Lobbyisten das Land wieder dem Volke zurückgegeben hätte, das sich dann demokratisch hätte aufstellen können und dem Volk das Gefühl gegeben hätte, wirklich Einfluss auf die Entscheidungen zu haben. Dann wäre die von der Politik niemals verstandene Pegida erst gar nicht entstanden. Wer trägt also die Verantwortung für diese verheerende Ansammlung von scheinbaren Xenophoben? Es ist die schweigende Mehrheit der obrigskeitshörigen Duckmäuser, die zu spät auf die Strassen geht, weil sie ein schlechtes Gewissen hat, da sie erst diese dumpfe Masse lange unterschätzt und nie in ihre Überlegungen mit einbezogen hat. Musste es soweit kommen? NEIN!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Tuesday, January 06, 2015
Griechenland ohne Euro?

Die deutsche Bundeskanzlerin hat neue Anweisungen der Banken erhalten! Die deutschen Banken haben nichts zu befürchten, wenn Griechenland aus dem EURO - Raum ausscheidet, denn erstens sind die Kredite durch Staatsbürgschaften, also durch den Steuerzahler, verbürgt und zweitens haben die Banken längst die Reissleine gezogen und ihre Kredite an Hedge - Fonds verkauft. Was nun zu besichtigen ist, ist die deutsche Einflussnahme in die griechische Innenpolitik. Man will die Griechen einschüchtern, ja nicht für Alexis Tsipras zu stimmen, da man sonst die Griechen ihrem Schicksal überlassen will, nachdem man aus Griechenland mit Hilfe der EZB und der Banken zum sozialen Friedhof Europas gemacht hat. Gebt den Griechen ihre riesigen Rohstoffvorkommen zurück und aus Griechenland wird das reichste Land Europas! Oder habt ihr deren Erdgas auch schon gestohlen? Na dann kann es den Europäer ja auch egal sein, was mit Griechenland geschieht. Das Land wurde ausgeplündert bis ins Essfach! Politiker sind die Marionetten der Lobbyisten, solange wir das zulassen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, January 05, 2015
Das private Gesicht der Politiker!

Der Kopp - Verlag verkleidet seinen Boulevard - Trash nun als Hintergrund - Material über die Kaste der Politiker! Dabei ist es doch so einfach. Man sollte sich bei jeder Visage eines Politikers selbst fragen, ob man von dem einen Gebrauchtwagen kaufen würde? Sicher nicht! Aber eine ganze Volkswirtschaft wird ihnen anvertraut. Sie entscheiden über Krieg und Frieden, sie entscheiden über den Geldbeutel der Bürger, sie entscheiden über jede Kleinigkeit im Leben der Menschen. Und natürlich haben diese Politiker ein zweites, nämlich ein Gesicht abseits von Kameras, abseits der Öffentlichkeit. Wir wollen keine Heiligen in der Politik! Was wir wollen, sind hochqualifizierte Manager der Politik, die hohe Massstäbe an ihre eigene Integrität anlegen. Was wir wollen sind Menschen in der Politik, die sich als Angestellte auf Zeit der Bürger verstehen und nicht einem längst vergangenen Feudalsystem nachhängen. Politiker haben nichts zu entscheiden, sie haben die Entscheidungen der Bürger umzusetzen! Das muss den Politikern endlich klar gemacht werden. Doch solange sich das Volk duckmäuserisch und obrigkeitshörig dem Diktat der Politiker unterwirft, wird es eben keine wahre Demokratie geben! Und so haben wir eben die Politiker, die wir verdienen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Monday, January 05, 2015
Wehrt Euch! Solidarisiert Euch! Erhebt Euch!

“Die Bevölkerung wird generell an den Rand gedrängt, das heißt sie wird zu Apathie und Duldsamkeit reduziert. Ihr wird nur erlaubt am politische System als Konsumenten teilzunehmen, nicht als echte Teilnehmer des Geschehens teil zu haben. Es wird ihnen nur erlaubt Entscheidungen zu ratifizieren, die von anderen getroffen wurden. Dies führt dazu, dass sie sich nicht genügend informieren dürfen, um sich und ihre Ideen zu organisieren und darauf aufbauend zu agieren. Das ist eine sehr reduzierte Form der Demokratie, eine wirkliche Demokratie (auch Basis-Demokratie) würde erlauben, dass ich aktiv an den Entscheidungen teilhabe, das diese Entscheidungen meine aktive, kreative Rolle in der Entscheidungsfindung berücksichtigen würden.“ (Noam Chomsky)

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 04, 2015
Röttgen wirft Putin Propaganda in Deutschland vor!

Die Meinung dieses Herrn ist irrelevant! Er wurde von Frau Merkel abgesägt und versucht nun krampfhaft, mangels anderer Alternativen, sich wieder lieb Kind bei der Kanzlerin zu machen. Wenn irgend jemand unschlagbar ist in der Hetze gegen Russland, dann sind es die deutsche Mainstream - Medien, die aus allen Rohren gegen Putin feuern! Adolf Nazi's Kampfblatt "Der Stürmer" war und ist auch heute noch Vorbild für Massenverblödung, für Rassenhetze, für Geschichtsklitterung und für die Mobilisierung der menschlichen Dummheit! Immer wieder wird fälschlicher Weise von einer Annexion der Krim gesprochen. Das ist völkerrechtlich falsch, wie es falscher nicht sein kann. Das war eine Sezession, die aus dem freien Willen der dort lebenden Russen hervorgegangen ist. Sonst müsste ja die Eingliederung der ehemaligen DDR in den Geltungsbreich des deutschen Grundgesetzes auch als Annexion bezeichnet werden. Es geht um etwas ganz anderes. Die USA drängen auf den europäischen Markt und wollen diesen riesigen Markt durch soviel wie möglich eingegliederten Staaten in die europäische Union noch vergrössern. Dabei spielt es für die USA überhaupt keine Rolle, ob diese neuen EU - und NATO - Partner auch nur die Mindestanforderungen an die Aufnahme - Kriterien der EU erfüllen. Es geht nur um die Vergrösserung der Hegemonialmacht der USA und es geht um die Macht der US - Konzerne durch das geheime Freihandelsabkommen! Leute wie Röttgern sind daher nichts anderes als willfährige Instrumente der USA!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 04, 2015
Raus aus der NATO!

Daher raus aus der NATO! Diese Verteidigungs - Organisation hat seit dem Zerfall des Warschauer Paktes jede Existenzberechtigung verloren. Sie ist heute nur noch ein von den USA geführter Flugzeugträger, um deren Hegemonialmachtstreben zu unterstützen. Die NATO ist vom Friedensbewahrer zum willfährigen Instrument der USA verkommen. Sie ist mitverantwortlich für die Kriegshetze gegen andere Länder, sie ist mitverantwortlich für die Destabilisierung ausländischer Regierungen und sie wird uns in einen Krieg treiben, der alles dagewesene in den Schatten stellt. Militärische Bündnisse haben uns in den grossen Weltkrieg I getrieben. Raus aus der NATO, hinein in eine demokratische Europäische Verteidigungs - Philosphie, die frei ist von der Dominanz der USA.

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 04, 2015
Es ist Krieg und keiner will es wissen!

Mir ist die Empörung der Deutschen über die Rolle der Bundeswehr in Afghanistan völlig unerklärlich. Was haben die Bürger denn geglaubt, was die Soldaten dort treiben? Etwa Lollis verteilen, Schulen bauen, Brunnen bohren, Kindergeburtstage organisieren oder gar Nationbuilding? Dafür hätte das THW und das Rote Kreuz völlig ausgereicht. Nein, ihr lieben Gutmenschen, es ging nie um ein soziales Projekt, es ging nie um Menschenrechte, es ging um Ressourcen, es ging um kalte Machtspiele der USA, es ging um den hegemonialen Einfluss und es ging um die Sicherung von Nachschubwegen, wie es der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler völlig ehrlich und sachlich erklärt hat. Nur das alles darf man nicht aussprechen in Deutschland, sonst müssten die Politiker ja zugeben, dass sie die Bevölkerung jahrelang angelogen hat, dass Deutschland sich eben nicht in einem humanitären Einsatz, sondern in einem Grundgesetz - widrigen Eroberungs - und Angriffs - Krieg befindet. Es war Krieg! In einem Krieg wird gemetzelt mit allen Mitteln! In einem Krieg wird getötet! Und Deutschland war und ist mitten drin. Hat es gegen diese Verletzung des Grundgesetzes jemals eine Massendemonstration der deutschen Bevölkerung gegeben? Ist wegen dieser Verletzung des Grundgesetzes jemals ein Politiker angeklagt worden? Wurde jemals einer der Offiziere, die diese rechtswidrigen Befehle ausgeführt haben, angeklagt? Sie alle berufen sich auf ein UN - Mandat und meinen allen Ernstes, damit aus dem Schneider zu sein! NEIN, das sind sie nicht! Deutschland hätte niemals für das UN - Mandat stimmen dürfen, da es dem deutschen Grundgesetz zuwider läuft!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Sunday, January 04, 2015
DER REPORTER

Gibt es einen ehrenhaften Krieg? NEIN! Kein Argument ist zu dumm, zu verbrecherisch, zu schmutzig, zu verlogen, um Menschen in den Krieg zu schicken! Keiner der Politiker, die diese Kriege zu verantworten haben, sehen je das Elend, das Leid, die zerfetzten Leichen, die Verstümmelungen eines Menschen. Keiner der Politiker hat je gesehen, wie ein Schuss den Kopf eines Menschen wie eine Melone hat platzen lassen. Keiner der Politiker hat sich je unter verwesenden Leichen verstecken müssen, um vor dem "Feind" Deckung zu suchen. Keinem der Politiker ist je das Hirn eines von einer Kugel oder Granate getroffenen Freundes oder Kameraden ins Gesicht gespritzt. Keiner dieser Politiker weiss um die Gefühle eines Soldaten, wenn er zum ersten Mal einen Menschen eigenhändig erschossen hat! Wenn diese Schreibtisch - Politiker je die schmutzige Seite eines Krieges gesehen und erleben müssten, würde es keine Kriege mehr auf dieser Welt geben. Krieg ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit! Kein Soldat und kein Kriegsberichterstatter, der an vorderster Front dieses entsetzliche Gemetzel miterleben musste und dadurch für sein Leben lang traumatisiert ist, wird je wieder einen Krieg wollen! Trotzdem versuche ich derzeit unter grosser seelischer Belastung meine Erlebnisse als Kriegsberichterstatter in meinem neuen Buch DER REPORTER nieder zu schreiben. Das Grauen kehrt jede Nacht zurück! Es ist entsetzlich! Niemand, der das nicht selbst erlebt hat, sollte jemals von einem ehrenhaften Krieg sprechen! Das gibt es nicht!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Mitglied von Reporters sans frontières

Saturday, January 03, 2015
Die Medien machen mobil auf die griechische Linke!

Die deutsche Mainstream - Presse schiesst sich auf Alexis Tsipras ein. Es graut Europa zurecht vor einem linken griechischen Ministerpräsidenten! Er wird hoffentlich den Griechen wieder ihren Stolz zurück geben und den Verbrechern der EZB, Goldmann - Sachs, dem Weltwährungsfond und all den Banken, die sich an Griechenland schamlos bereichert haben, die Stirn bieten. Schmeisst der EZB den Euro vor die Füsse und verweigert jede Zahlung von Zinsen, erschliesst eure riesigen Rohstoff - Vorkommen undihr werdet ein reiches Land sein, das sich nicht mehr von Bankstern erniedrigen lassen muss! Die Demokratie hat es schon in Griechenland gegeben, da sassen die Germanen noch auf den Bäumen und haben Met gesoffen. Die Griechen haben schon im Luxus geschwelgt, hatten grosse Philosophen und Dichter, da schissen die sogenannten Nordvölker noch auf den Hof! Seid stolz und erhebt euer Haupt wieder! Die Zeiten der Demütigungen sind bald vorbei! Schon John Maynard Keynes sagte: "Wer tausend Pfund Schulden bei einer Bank hat, der hat ein Problem, doch wer eine Million Pfund Schulden bei einer Bank hat, dann hat die Bank das Problem! Griechen haben Milliarden von Euro und Dollar Schulden bei den Banken. Ist es also euer Problem? NEIN! Die Banken haben das Problem!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Saturday, January 03, 2015
BLÖD - Zeitung: Frau Merkel, stoppen Sie die Abzock - Griechen!

Der "Stürmer" hat wieder zugeschlagen! So nannte man im Dritten Reich das grösste Hetzblatt der Nazis! Heute kommt uns die Presse, oder die die sich dafür hält, viel subiler daher. Doch es bleibt ein Blatt der Ausländerfeindlichkeit, der Xenophobie, der Stammtisch - Parolen und der Mobilisierung der menschlichen Dummheit! Die Griechen werden sich hoffentlich nicht von dieser Hetze in den deutschen Medien beeindrucken lassen. Alexis Tsipras wird hoffentlich der EZB, dem Weltwährungsfond, den Brüdern von Goldmann Sachs und den anderen Banken, die Griechenland in Not und Elend getrieben haben und das Land zum sozialen Friedhof Europas gemacht haben, die Stirn bieten. Geht raus aus dem Euro und vermarktet eure riesigen Rohstoffvorkommen im Mittelmeer. Dann werdet ihr schon bald das reichste Land in Europa sein. Dann wird euch auch Frau Merkel mit ihrer unsäglichen Hetze gegen die angeblich faulen Griechen nichts mehr anhaben können. Macht euch nichts aus der deutschen Bundeskanzlerin, sie ist ein Büttel der USA und leider immer noch nicht westlich sozialisiert. Frau Merkel ist nicht die mächtigste Frau der Welt, wie es die TIMES so schleimig postuliert hat. Sie ist lediglich eine Marionette des Raubtierkapitalismus!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 02, 2015
Politische Justiz

Natürlich profitiert Uli Hoeness von seinem Promi - Bonus. In Bayern ist es üblich, dass bei Strafgefangenen nach Verbüssung der Hälfte der Strafe im geschlossenen Vollzug geprüft wird, ob ein offener Vollzug geeignet ist, eine mögliche Aussetzung seiner Strafe zur Bewährung verantwortet werden kann. Dafür ist der offene Vollzug geschaffen worden. Der offene Vollzug nach nur sieben monatiger Haft im geschlossenen Vollzug ist daher ungewöhnlich und entspricht nicht der üblichen bayerischen Verfahrensweise. Es darf also durchaus vermutet werden, dass hier ein Promi - Rabatt geleistet wurde. Dieser Rabatt ist ein verheerendes Zeichen an all die anderen bayerischen Strafgefangenen, die im höchsten Falle nach Verbüssung der Hälfte der Strafe eine Chance haben, in den offenen Vollzug zu kommen! Alle Menschen sind angeblich vor dem Gesetz gleich! Nur manche sind halt etwas gleicher! Meine Einlassung zu diesem Thema bedeutet nur, dass Deutschland eine politisch weisungsgebundene Justiz hat, aber nicht, dass ich nicht jedem Sünder eine solche Vorzugsbehandlung von Herzen gönne! Eine politisch abhängige Justiz hat jeden Anspruch auf Respekt verwirkt!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Friday, January 02, 2015
Orden, Orden, Orden!

Immer zu Beginn eines neuen Jahres verleiht der Präsident Frankreichs den Orden der Légion d'Honneur an zahlreiche Personen, die sich um Frankreich verdient gemacht haben. Dieses Jahr haben aussergewöhnliche viele Persönlichkeiten den höchsten Orden, den die Republik Frankreich zu vergeben hat, verweigert und haben es Coluche nach gemacht. Jeder, der in Frankreich etwas auf sich hält, trägt inzwischen das rote Band der Ehrenlegion am Revers. Das ist eine Inflation der Ordensflut, die selten die Richtigen trifft. Beamte und Politiker sollten generell keinen Orden für ihre Dienste am Staat erhalten, denn sie haben nur ihre Pflicht erfüllt und wurden dafür auch noch fürstlich entlohnt! In meiner schwäbischen Heimat geht daher der Spruch um: "Orde sind wiea Arschlöcher, jeder hot oins!"(Originalton Luise Kautt in meinem Politthriller BLUTFREITAG)

Rainer Kahni

Friday, January 02, 2015
Hinweis!

Liebe Freunde, auch ich habe einen Vorsatz für das Jahr 2015! Wer nie in der Schule gelernt hat, stringent ein Thema zu diskutieren und bei meinen Kommentaren sogar noch das Niveau der BLÖD - Zeitung mühelos unterbietet, der wird im neuen Jahr von meiner Facebook - Seite ausgeschlossen! Ich dulde auf meiner Seite weder Rassismus, noch Antisemitismus, noch Faschismus, noch Xenophobie! Und schon gar nicht dulde ich persönliche Anfeindungen und Beleidigungen! Gleichwohl bitte ich um eine angeregte und kontroverse Diskussion meiner Kommentare, denn ich bin ein grosser Verehrer von VOLTAIRE. Jede andere Meinung wird von mir respektiert und verteidigt! Bald erreiche ich die 5000 Marke meiner FB - Freunde und muss ohnehin diese Liste ausmisten! Ich habe keine Lust, keine Geduld und keine Zeit mehr, dauernd mit Dummköpfen zu diskutieren. Also bitte ich um ein bisschen Disziplin!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Friday, January 02, 2015
Meine etwas andere Neujahrsansprache gehalten 2012

Liebe Deutsche und Deutschinnen, jedes Jahr lasst ihr eine salbungsvolle, von Heuchelei triefende, zutiefst verlogene, aber staatstragend politisch korrekte Rede wie ein alljährlich wiederkehrender chronischer Ausschlag geduldig über euch ergehen. Genau wie dieses ekelige Jucken und Nässen geht auch diese Rede vorrüber, so denkt ihr und schaut mit ergebenem Schafsblick auf den TV – Schirm. Dieses Jahr ist es nicht anders, doch ich nehme den Jahreswechsel zum Anlass, eine etwas andere Neujahrsansprache zu halten:

Nichts wird sich ändern in Deutschland in den Jahren 2013, 2014, 2015, 2016 usw....! Warum? Weil ihr in eurer übergrossen Mehrheit ein Volk voller obrigkeitshöriger, phlegmatischer und undemokratischer Sofa – Demokraten seid, die gar nicht wissen, was eine wahre Demokratie ist! Das ist gar kein Vorwurf. Ihr habe es einfach nie gelernt. Woher auch? Vom Kaiserreich seid ihr direkt in eine Republik gestossen worden, die aus lauter Furcht nach Weimar geflohen ist. Danach haben Verbrecher diese Republik an sich gerissen und einen entsetzlichen Eroberungskrieg und Massenmord an Juden, Roma und vielen anderen Menschen begangen. Eure Väter und Grossväter waren entweder Täter, Mittäter, Mitläufer, Mitwisser oder hatten nichts zu melden und haben sich irgendwie durchgemogelt. Nach dem Ende des II. Weltkrieges haben eure Väter oder Grossväter einfach die Fahnen umgehängt und sind zur Tagesordnung übergegangen. Die Allierten bestellten die wenigen Deutschen, die anständig geblieben waren, auf eine Insel im Chiemsee ein und beauftragten sie, ein provisorisches Grundgesetz zu basteln, das aber am Tage der Wiedervereinigung gemäss Art.146 GG einer vom ganzen deutschen Volk bestimmten Verfassung weichen sollte.

Die Politiker, die Lobbyisten, die Finanzindustrie und die Medienzaren haben es sich in den Nieschen dieses provisorischen Grundgesetzes bequem gemacht und sitzen dieses Staats - Fragment (Prof. Carlo Schmidt) bräsig aus. Sie verteidigen dieses bis zur Unkenntlichkeit entstellte, einst gut gemeinte Provisorium, mit Zähnen und Klauen und denken nicht einmal im Traum daran, dem Artikel 146 GG Folge zu leisten. Sie wissen sehr genau um die Feigheit und die Bequemlichkeit der Mehrheit der Deutschen. Niemand wird für eine demokratische vom Volk in freier Wahl bestimmte Verfassung auf die Strassen gehen! Dazu müsste man ja etwas riskieren oder gar einen Rasen betreten. Hier und da grummelt es im sozialen Netzwerk, doch den Computer abstellen, den vollgefressenen Hintern vom Sofa heben und für seine Rechte einstehen? Nein, das will niemand in Deutschland! Und so wird alles beim Alten bleiben im Jahre 2013 und folgende!

In Deutschland wird die Schere zwischen reich und arm weiter auseinandergehen! Neun Millionen Arbeitsplätze werden weiterhin vom Steuerzahler subventioniert und nicht von den Unternehmern bezahlt. Die Reallöhne werden weiter sinken und die DAX – Unternehmen Bocksprünge machen. Weiterhin werden jährlich 70 Milliarden Euro für die unsinnigsten Subventionen verpulvert. Und natürlich wird wie jedes Jahr teilweise belustigt der Bericht des Bundesrechnungshofes zur Kenntnis genommen, wie wieder einmal folgenlos für die Verantwortlichen in den Behörden 60 Milliarden Steuergelder in den wiehernden Rachen des Amtsschimmels geworfen wurde. Selbstverständlich wird es auch im Jahre 2013 keinen Berliner Flughafen Willy Brandt geben, genausowenig wie die Elb – Philharmonie in Hamburg oder der Bahnhof in Stuttgart fertig werden. Und es ist klar, dass auf dem Nürburgring niemals ein Gross – Event stattfinden wird. Wer glaubt, dass die Leiden und das Elend der Hartz – Bezieher ein Ende haben wird, der wird vergeblich darauf warten. Wer hofft, dass sich die Zustände in den Pflegeheimen ändern, der hofft vergebens. Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt! Die Zahl der Menschen, die von ihrem Lohn oder von ihrer Rente nicht mehr leben können, wird wachsen. Die heutigen Rentner werden die letzte einigermassen glückliche Generation sein. Von nun an geht‘s bergab!

Auch wird Deutschland seinen unlauteren Wettbewerb mit den hochsubventionierten Exporten weiterführen und damit noch mehr andere Länder in den Ruin treiben. Denn überall wo Export - Überschüsse erwirtschaftet werden, entstehen ja logischerweise auch Import - Überschüsse, also eine negative Zahlungsbilanz. Die wird finanziert durch internationale Banken. Geraten die gekeilten Länder in Schwierigkeiten, diktiert ihnen eine von niemand demokratisch legitimierte Kamarilla aus europäischen Zentralbänkern „Sparmassnahmen“. Nicht etwa bei den dortigen Banken! Nein! Bei der dortigen Bevölkerung. Sozialleistungen, Gehälter und Renten werden gekürzt, die Kaufkraft schwindet, die Volkswirtschaften ruiniert. Und wieder helfen die Banken. Nicht aus sozialer Verantwortung, sondern um noch mehr Geld zu verdienen. Denn die Kredite sind ja besichert. Durch wen? Durch den Staat! Wer ist der Staat? Die Bürger! Die Gewinne der Banken werden also privatisiert, deren Verluste sozialisiert. Kommen die Banken in Schwulitäten, zahlt auch der Staat, denn er ist durch seine masslose Schuldenpolitik erpressbar geworden.

Der Staat wird nämlich auch im Jahr 2013 und schon gar nicht in den folgenden Jahren jemals einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen oder gar seine horrende Staatsverschuldung zurückführen. Das geht gar nicht, weil man sonst von lieb gewordenen Pfründen Abschied nehmen müsste. Man müsste überflüssige Behörden, ganze Bundesländer, Ministerien, Parteistiftungen, übergrosse Wahlkampfkosten abschaffen. Man müsste Regierungspräsidien, Oberfinanzdirektionen und tausende von unnötigen Gesetzen und Verordnungen ersatzlos streichen. Man müsste die Bundeshauptstadt Bonn schliessen. Mann müsste das absurdeste Steuergesetz der Welt mit 70.000 Einzelvorschriften abschaffen, damit sich die Reichen nicht mehr arm rechnen können. Das alles wird es aber nicht geben.

Die Aussenpolitik wird weiterhin eine unappetitliche Melange aus der Durchsetzung von Kapitalinteressen mit allen Mitteln, auch mit militärischer Gewalt, einer zur Staatsraison verklärten einseitigen Parteinahme für Israel, eines grossspurigen, chauvinistischen und amateurhaften Auftretens in der Welt und eines dilettantischen Verständnisses von geopolitischen Zusammenhängen bestehen. Deutschland wird sich weiterhin international lächerlich machen und wird immer mehr zum Feindbild vieler Menschen in der ganzen Welt. Und Deutschland wird nicht müde werden, weiterhin eine der grössten Waffen – Exporteure der Welt zu sein und seine Soldaten in allen Herren Ländern in den sinnlosesten Konflikten zu verheizen.

Aufgeregt sind so einige der deutschen Bürger ob dieses sichtbaren Wahnsinns und sie hoffen auf die nächsten Wahlen. Leider verschweigt man ihnen, dass Wahlen in Deutschland aber gar nichts verändern, sonst wären sie nämlich längst verboten! Die Wahlen sind ein pseudodemokratisches Mäntelchen, um die elementaren Demokratie – Defizite zu kaschieren, die man durch eine Verfassung nicht beseitigen will. Der Deutsche hat nämlich nichts zu wählen: Er wählt nur wenige der bald 700 Bundestagsabgeordneten direkt, denn die meisten Abgeordneten sind durch ihre Parteien über Listenplätze abgesichert. Er wählt, keinen Bundespräsidenten, keinen Bundeskanzler, keinen Bundesverfassungsrichter, keinen Ministerpräsidenten, keine Minister und auch sonst keine Entscheidungsträger wie die Präsidenten von Bundes – oder Länder – Behörden. Der Deutsche hat bis heute nicht begriffen, dass das, was er für seine Demokratie hält, nicht einmal den Mindestanforderungen an einen demokratischen Rechtsstaat entspricht. Von einer Demokratie kann man aber nur dann sprechen, wenn das Volk sich selbst eine Verfassung gegeben hat, seine Entscheidungsträger durch Direktwahl wählt oder wieder abberufen kann und die Justiz eines Landes nicht mehr weisungsgebunden ist. Eine Gewaltenteilung zwischen Exekutive, Judikative und Legislative existiert aber nicht in Deutschland. Hinzu kommt, dass Deutschland auch kein säkularer oder gar laizistischer Staat ist. Den Rest besorgt eine ungesunde Medienkonzentration, die jedem Kartellrecht Hohn spricht!

Und so wird sich auch 2013, 2014, 2015 und 2016 ff nichts ändern!

PROST NEUJAHR !

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
Journalist und Buchautor
Mitglied von Reporters sans frontières

Friday, January 02, 2015
Invasion in Etappen!

Wann zahlt Deutschland die geraubten Reserven der griechischen Nationalbank zurück? Wann zahlt Deutschland Reparationen für das unendliche Leid, das es Griechenland im Weltkrieg II angetan hat? Wann werden die geraubten griechischen Kunstgegenstände von unermesslichem Wert von den deutschen Museen an Griechenland zurück gegeben? Wann wird Deutschland Witwen - und Waisen - Rente an die Ehefrauen und Kinder der von den Nazis ermordeten Griechen bezahlen? Wann wird Deutschland den verschleppten Zwangsarbeitern und deren Nachkommen eine Rente bezahlen? NICHTS hört man davon aus Deutschland ausser der ständigen Hetze und masslos dumme Stammtisch - Parolen gegen die faulen Griechen! Dabei könnte Griechenland das reichste Land Europas sein, wenn es seine unermesslichen Rohstoffvorkommen im Mittelmeer mit fairen Handelspartnern erschliessen könnte! Es ist eine Invasion in Etappen. Erst kamen sie mit dem arbeitslosen deutschem Adel, dann zu Pferd, schliesslich mit Panzern und heute mit den Banken, der EZB, Goldmann - Sachs und der Weltbank!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer

Thursday, January 01, 2015